Lore

Rückblick: Ein Fehler im System

Der 30. August rückt immer näher und damit auch die ArenaNets Ankündigung zur neuen Lebendigen Welt-Staffel. In unserer heutigen Rückblicksreihe sprechen wir über die geschichtlichen Inhalte der zweiten Episode „Ein Fehler im System“. Den Trailer zu dieser Episode könnt ihr euch hier anschauen.

Ein Fehler im System 1

Spurensuche bei der Inquestur

Nach den Ereignissen von „Tagesanbruch“ schickt Schatten-Agent Kito dem Kommandeur einen Brief. In diesem Brief wird von einer neuen Spur bezüglich der Inquestur-Aktivitäten in Elona berichtet. Taimi bestätigt, dass sich in Elona ein ehemaliger Bekannter befindet, welcher eventuell mehr über die Situation und die Pläne Jokos weiß.

Der Kommandeur reist zum Herzblut-Wasserloch. Dort trifft er sich mit Agent Kito, Rox und Braham. Kito macht auf eine geheime Inquestur-Basis aufmerksam, welche sich hinter einem Wasserfall befindet. Die Gruppe schaltet eine kleine Inquestur-Karawane aus und eignet sich einen Golem an, worin sich der Kommandeur versteckt. Rox und Braham geben sich als Gefangene aus und werden innerhalb des Labors durch verschiedene Säuberungsmaßnahmen durchgelotst, während der Kommandeur sich an Inquestur-Forschern und Drohnen vorbeischleichen muss. Am Ende des Labors stoßen die Helden auf ein Asura-Portal, welches nach Rata Primus führt, ein riesiger Inquestur-Forschungskomplex auf den Sandgepeitschten Insel.

Neue Freunde: Die Olmakhan

In einem anderen Labor angekommen, sucht die Gruppe aktiv nach Hinweisen auf einen Asura namens Blish. Auf dem Weg durch das Labor trifft die Gruppe auf eine Charr namens Boticca, an der die Inquestur experimentiert hat. Sie erklärt, dass sie von einem Charr-Stamm namens Olmakhan stammt. Die Olmakhan sind eine Splittergruppe der Flammen-Legion, welche sich kurz nach der Charr-Rebellion nach Elona abgesetzt hat. Sie verehren die Natur und pflegen ein sehr familiäres Verhältnis zueinander. Boticca führt die Gruppe in das nahegelegene Olmakhan-Dorf, welches jedoch von der Inquestur direkt attackiert wird. Gemeinsam mit den Olmakhan-Ältesten kann der Angriff jedoch abgewehrt werden. Hierbei wird jedoch der Älteste Narn getötet.

Ein Fehler im System 2
Der Jamandi-Markt im Olmakhan-Dorf

Schlacht von Rata Primus

Um die Situation zu bewerten, macht sich der Kommandeur in Richtung Rata Primus auf. Eine Vision Aurenes gibt dem Kommandeur eine Übersicht von oben. Es wird deutlich, dass der Forschungskomplex von Erweckten attackiert wird. Der Kommandeur bittet Taimi darum, dass sie Saydia und ihr Luftschiff anfordert, um den Hauptkern zu attackieren. Um ein Heranfliegen des Luftschiffs zu ermöglichen, deaktiviert der Kommandeur die Schutzschilde der Stadt.

Ein Fehler im System 3
Forschungskomplex „Rata-Primus“

Rox und die Olmakhan-Soldaten führen einen Täuschungsangriff am Boden aus, während der Kommandeur und Braham den Hauptkern attackieren. Das Hauptlabor wurde jedoch bereits von weiteren Erweckten angegriffen. Der Kommandeur und Braham erfahren, dass sich Blish und sein Bruder Gorrik in seinem Labor verbarrikadiert haben. Um das Labor zu erreichen, kämpfen sich die beiden Helden durch eine Horde von Erweckten. Nachdem der Kommandeur und Braham das Labor erreichten, wird dieses jedoch von Palawa Joko, seiner Erweckten-Kommandeurin Lonai und weiteren Erweckten gestürmt. Joko entnimmt alle Forschungsberichte und Proben der sogenannten „Skarabäen-Seuche“ und hetzt Lonai auf den Kommandeur und Braham.

Während des Kampfes aktiviert sich ein Asura-Portal und die Gruppe wird in dieses hineingesogen. Der Kampf zieht sich durch Götterfels, den Maelstrom-Gipfel und die Zittergipfel. Der Kampf wird zu Gunsten des Kommandeurs auf einem einsamen Felsen weit weg von Tyria entschieden. Bevor Braham und der Kommandeur von Blish zurückgeholt werden, sprechen sich die Beiden aus. Die ehemaligen Streitigkeiten scheinen vergessen zu sein.

Eindrücke der Guildnews-Redaktion

Eindrücke von Khaine

Die zweite Episode blieb mir noch eine ganze Weile im Gedächtnis; Die Karte überzeugte mich zwar nicht durch seine Events, dafür aber mit seinem Setting, dem physisch gewordenen Gegensatz von Technik und Natur. Etwas schade war das Verkommen der Inquestur zu einer weiteren Marionette von Joko, auch wenn ein Erstarken dank neuer Führerschaft nicht auszuschließen ist. Was die Episode aber zu meinem Favoriten der vierten Staffel macht sind die Olmakhan. Dieser tiefe Einblick in die Kultur einer Rasse haucht der Spielewelt ein authentisches Leben ein, das man durch “normale NPC’s” sonst nicht erreichen kann. Hoffentlich sehen wir in Staffel 5 mehr davon!

Tags

Aliricca

Guild Wars-Veteran und Lore-Fanatiker seit 2006. Als Mitarbeiter für Guildnews richtet sich mein Hauptaugenmerk auf die Lore des GW-Universums und Spekulationen rund um deren Erweiterung. Mit Rollenspielerfahrung im Gepäck möchte ich euch auf eine Zeitreise durch 11330 Jahre Geschichte Tyrias mitnehmen. Ingame erreichbar unter: Aliricca.1902

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close