Wer ist Lazarus Teil 4 – Die Familie Meade

Der vierte Teil unserer Reihe rund um Lazarus spricht die Theorie um die Familie Meade an. Die Anhänger dieser Theorie berufen sich vor allem auf die Reaktion von Kasmeer. In den vorherigen Ausgaben haben wir uns bereits mit Kralkatorrik, Schimmer und Balthasar beschäftigt. Wie immer seid ihr zum Spekulieren eingeladen!

Auslöser für die Artikel-Reihe war der neue Trailer zu Krisenherd, in dem die Frage in den Raum gestellt wurde, wer sich tatsächlich hinter Lazarus verbirgt.

Was spricht für die Familie Meade?

Zum Ende des Trailers sieht man, wie Kasmeer jemanden mit Unglauben und Schock in den Augen anblickt und sagt: “Nein, das kann nicht sein”. Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um den vermeintlichen Lazarus handelt, da dieser das Drachenlabor ja infiltriert hat.

Warum reagiert Kasmeer also so, wie sie reagiert? Bei Kasmeer handelt es sich schließlich um eine mächtige Mesmerin, die schon einiges in Tyria gesehen hat. Sie hat geholfen, einen Altdrachen zu Fall zu bringen, eine mechanische Marionette von ihren Fäden getrennt, hat Scarlet besiegt und Faren in Badehose gesehen. Sie dürfte also Überraschungen gewohnt sein. Dass sie trotzdem schockiert von Lazarus wahrer Identität ist, deutet darauf hin, dass es sich um jemanden handeln muss, den sie nicht erwartet hat.

Hier spekulieren viele, dass es entweder ihr Bruder Kyle ist, oder sogar eines ihrer Elternteile. Dies würde zumindest erklären, warum Lazarus die Heldengruppe nur im Labor einsperrt und aus Liebe und Verbundenheit zu Kasmeer nicht einfach tötet.

Ihr Vater wurde in dem Gefängnis ermordet, in das er geworfen wurde, weil er die von seinem Sohn Kyle verursachten Schulden nicht begleichen konnte. Und Mutter Meade starb, als Kasmeer noch ein junges Mädchen war. Zusätzlich wissen wir, das es sich bei Kasmeers Stab um den ihrigen handelt. War ihre Mutter also eine weitere Mesmerin?

An dieser Stelle könnte ArenaNet einen Klassiker der Film- und Literaturgeschichte nutzen: Den vorgetäuschten Tod. Sind Herr oder Frau Meade also gar nicht tot?

Bleibt noch ihr Bruder Kyle. Von diesem wissen wir nur, dass er für den finanziellen Ruin der Familie verantwortlich ist – und somit auch indirekt für den Tod des Vaters. Weiterhin könnte er auch die Fähigkeiten der Mutter geerbt haben, da wir nicht wissen, ob magisches Potential vererbbar ist.

Was sind die Beweggründe?

An dieser Stelle kann man über die Beweggründe der Familie Meade nur spekulieren. Rache? Die Rückgewinnung der alten Stellung? Macht? Wir wissen einfach zu wenig über die Familie, als das man hier leicht etwas greifen könnte. Falls Lazarus die Mutter von Kasmeer ist, müsste sie ihren Tod vorgetäuscht und die Familie im Stich gelassen haben. Hat sie dies getan, um sich selber zu bereichern oder die Familie zu beschützen?

Vielleicht möchte der Vater sich an den Schuldeneintreibern dafür rächen, dass sie seine Familie in die Mittellosigkeit getrieben haben?

Und Kyle? Konnte er den Kummer über seine indirekte Schuld am Tod des Vaters nicht ertragen und will Macht um der Macht willen sammeln?

Was spricht gegen die Familie Meade?

Wie schon Sputti und Aliricca in ihrer Spekulation zu Kralkatorrik und Schimmer schrieben, muss es sich bei Lazarus um ein so mächtiges Wesen handeln, dass es die Magie eines explodierten Blutsteines in sich aufnehmen kann.

Dies sollten normale Menschen nicht können und somit bröckelt diese Theorie bereits. Ebenso sind keine wirklichen Beweggründe dafür erkennbar, was sie mit dieser Macht anfangen sollten. Die Familie Meade ist im einfachen Sinne schließlich nicht “böse” dargestellt worden, sondern nur verarmt. Und woher wussten sie überhaupt davon, dass der Mantel Lazarus wiederbeleben wollte?

Auch muss man sich fragen, warum jemand aus der Familie dem Helden und Aurene gegen die einfallenden Zerstörer hätte helfen sollen. Es fehlt an dieser Stelle – mal wieder – der Beweggrund.

Ebenfalls dagegen spricht einfach nach heutigem Stand der Dinge, dass abgesehen von Kasmeer die ganze Familie tot, oder zumindest verschwunden ist. Hier müsste ArenaNet einiges an Ressourcen aufbringen, um eine Wiederkehr einigermaßen glaubhaft zu erklären.

Fazit

Bei Lazarus wird es sich höchstwahrscheinlich nicht um Kasmeers tote Mutter, ihren toten Vater oder ihren verschwundenen Bruder handeln.

Weitere Theorien in unserer Spekulationsreihe “Wer ist Lazarus?”

Wer ist Lazarus – Teil 1: Kralkatorrik
Wer ist Lazarus – Teil 2: Schimmer

Wer ist Lazarus – Teil 3: Balthasar
Wer ist Lazarus Teil 5: Livia

Über AdvanceCorporal

Vance, 24 Jahre jung. Leitet Gildenmissionen, schleicht sich in Videos, wird aber auch auf der Seite gesichtet. Außerdem im Podcast und wäre gerne Imker.

2 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, dass es sich bei Lazarus um einen Menschen handelt. Wie du ja oben selbst geschrieben hast, wäre ein Mensch nicht in der Lage, so viel Magie zu absorbieren.

    Die Spekulationen über das “Warum?” gehen imho jedoch in die falsche Richtung. Immerhin hat Lazarus bisher nichts “böses” gemacht, weder gegen die Heldengruppe noch gegen Kryta. Im Gegenteil: Er hat ihnen sogar geholfen, als er Aurene beschützt hat.

    Bei Lazarus muss es sich also um jemanden handeln, der ähnliche Interessen hat wie die Heldentruppe. Selbst das Einsperren muss nicht zwangsläufig negativ sein, immerhin war nicht von einem Angriff die Rede.

  2. Isle könnte dazu in der Lage sein, wenn er sich um Macht zu erlangen, als Drachen Champion verdingt hätte, ein solcher Teufelspackt um Rache nehmen zu können, ist ein klassischer Plot.

     

     

Schreibe einen Kommentar