Mitschrift: Foren-Chat im Januar – Alles oder Nichts

Im offiziellen Forum findet bis Freitag der Foren-Chat im Januar mit den Entwicklern statt. In der neunten Ausgabe drehte sich alles um die neue Episode „Alles oder Nichts„. Da der komplette Chat auf englisch stattfindet, haben wir in dieser News alles wichtige für euch zusammengefasst.

Ihr findet außerdem zu jedem Thema die Verlinkungen zum englischen Foren-Thread. Aktuell könnt ihr selbst noch Fragen stellen. Einsendeschluss ist Freitagabend unserer Zeit. Aufgrund dessen wurden viele Fragen auch noch nicht beantwortet.

In dieser Kategorie könnt ihr euch zudem die älteren Ausgaben der Foren-Chats anschauen.

Foren-Chat im Januar - Alles oder Nichts

Foren-Chat im Januar – Alles oder Nichts

Allgemeines zur Episode

  • Das manche Story-Instanzen zusätzliche Mitspieler nicht mit Erfolgen belohnen, ist ein Bug und wird bald behoben. Man sollte aber auch darauf achten, dass manche Erfolge persönlich in der Instanz sind (zum Beispiel sich nicht treffen lassen) und manche Gruppenweit vergeben werden (Die Instanz in unter 15 Minuten abschließen) (Cameron Rich)
  • Jedes Meta-Event sollte Spieler für die Teilnahme belohnen, aber es sollte trotzdem Anreize geben, um beide Events regelmäßig zu machen. Darum wurden die Platten geteilt (Clayton Kisko)
  • Es gibt keine Sammlung für die Aufgestiegenen Drachenblut-Waffen, weil die Entwickler keine Erfolgspunkte und Titel hinter einem solch aufwendigen Erfolg verstecken wollen (Clayton Kisko)
  • Es gab kein Greifen-Abenteuer, weil die Karte sich auf das Thema „Vorräte sammeln zum Kampf gegen Kralkatorrik“ fokussieren sollte. Darum wurde das andere neue Abenteuer mit Sergei eingefügt, anstatt Ressourcen für die Greifen zu verwenden (Clayton Kisko)

Audio

  • Es gibt pro Episode ein bestimmtes Budget für die Anzahl der Sätze und Anzahl der unterschiedlichen Sprecher. Dies hat Einfluss auf die auftauchenden Charaktere in der Geschichte. Natürlich wird sich auch daran orientiert, wie sie in den Gesamtkontext passen und welche Nebengeschichten noch erzählt werden müssen. Manchmal hat auch ein Voice-Actor keine Zeit und dann wird die Geschichte umgeschrieben (Lily Yu)
    • Budgets für die Anzahl der Worte sorgen auch dafür, dass Editing, Localization und QA-Teams Wochenenden und Ferien haben (Lily Yu)

Die Story

  • Die geisterhafte Stimme war Gwen. Sie wurde nicht benannt, um Spieler, die ihren Hintergrund kennen, nicht auszuschließen. So war es ein nettes Easteregg für alle, die etwas mit Gwen anfangen konnten (Clayton Kisko)
  • Hinter dem Golem R3D-RCR steht keine versteckte Bedeutung. Er tauchte bereits in Episode 2 auf.

Dinge, die es nicht in die Episode geschafft haben

  • Ursprünglich gab es ein drittes Meta-Event, bei dem man zusammen mit Jalis gegen Gruftlinge gekämpft hat. Daraus wurden aber die jetzigen Rätsel in den Katakomben
  • Frodak war ursprünglich Kylroy Steinsipp, aber es fehlte der Voice Actor dafür
  • Drachenblutspeere haben ursprünglich Gegner nicht durchbohrt
  • Der Zornbringer sollte ursprünglich in der finalen Story-Instanz auftauchen, passte aber nicht in die Umgebung
  • Ursprünglich tauchte der Gebrandmarkte Dschinn in der finalen Instanz als Todesgebrandmarkter Dschinn, aber es fehlten die Ressourcen für das Model
  • Ursprünglich war für die Episode auch eine spaßige Sammlung geplant, bei der Spieler Fotos von verschiedenen Kreaturen im Gebiet machen sollten, um diese in einem „Index“ zu sammeln
  • Olaf und Elaf haben ursprünglich selbst mit den Artefakten durch die Gegend geworfen, aber ein Narrative Designer hat Clayton klar gemacht, dass dies wenig Sinn ergeben würde
  • Ursprünglich gab es auch die Idee für eine Sammlung, in der die restlichen Teile von Rhoban gefunden werden sollten. Aber es ergab Story-Technisch keinen Sinn, dass die Teile hier liegen würden
  • Ursprünglich sollte Catihe bei den Meta-Events dabei sein, aber dies hätte mit dem neuen Model teile der Geschichte gespoilert

Sonstiges

  • Das „Erwecken“ von Toten ist ein Ritual für einige Auserwählte. Die Erweckten möchten eigentlich keine Gebrandmarkten wiedererwecken (Anm. d. Red. Ob es aber technisch möglich wäre, was eigentlich die Frage war, beantwortet Clayton nicht) (Clayton Kisko)

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

2 Kommentare

  1. Ach deshalb spricht der Kommandeur so wenig: Das Budget reicht nicht aus für die 10 verschiedenen Sprecher. Traurig :/

    • Aber verständlich ist das die haben ja nur als Einnahme Quelle denn Shop, dadurch haben die auch unterschiedliche Einnahmen pro Monat nicht so wie wow eine feste Einnahme quelle und wenn das Geld nicht für noch mehr Sprecher reicht denn ist es das halt so, dafür ist gw2 so gut wie umsonst und das die Abstriche machen müssen das ist klar

Schreibe einen Kommentar