Mitschnitt: Guildnews Podcast Nr. 198

Update: Der Mitschnitt zur neusten Ausgabe des Podcasts mit internen Themen, dem neuen Patch und einigen weiteren Dingen steht euch nun auf Youtube und Itunes zur Verfügung. In dieser Woche hatten wir als besonderen Gast unseren alten Moderator Durzan mit dabei.

Audio-Mitschnitt

News: Heute Abend um 20:00 Uhr findet live die Aufzeichnung vom Guildnews Podcast Nr. 198 statt und die Moderatoren Sputti, Advance, Fashionfuchs und Durzan werden euch durch den Abend führen. Diese Woche starten wir erneut mit einigen internen Dingen, bevor wir uns dem neuen Patch vom Dienstag widmen werden.

Wir sprechen dabei ein wenig über die Änderungen im WvW, über die ersten Berührungen mit dem Spielmodus und über den legendären Rücken. In der kommenden Woche werden wir im WvW-Special etwas ausführlicher über die positiven und negativen Punkte und die allgemeinen Probleme des Spielmodus sprechen. Neben den Änderungen am WvW gab es auch einige weitere Anpassungen in dieser Woche und natürlich auch wieder eine Neuerung im Edelsteinshop.

Der Guildnews Podcast Nr. 198 findet ab 20:00 Uhr auf unserem Twitch-Kanal statt. Die letzte Ausgabe des Podcasts könnt ihr euch hier anschauen.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 24 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 5 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 5.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

4 Kommentare

  1. Hallo, ok, ich werde mich jetzt mit dem Kommentar in aus katapultieren, aber ich muss es machen. Ich hatte lange überlegt, ob ich das Recht habe, weil es scheinbar genug Menschen gibt, denen das nicht so geht und sie es anders sehen. Gratuliere dafür! Doch habe ich mein ganzes Leben noch nie so ein unglaubliches Geschwafel gehört. Wenn die Rubrik, was einen erwähnenswertes widerfahren ist zu keinen oder hohlen Anekdoten führt, lasst es. Ich kann nicht verstehen, wie Erfahrungsarm das eigene Leben sein muss, wenn man nur gequält über etwas berichten kann. Da weiß ich nicht, ob man weinen oder lachen soll. Das schlimme ist, ich muss es nicht hören und bin nicht so überheblich zu sagen, es besser machen zu können. Ein wenig Niveau wäre toll. Es kann natürlich sein, dass das Niveau in der zweiten Hälfte aufkam, aber ich musste es vorher angewidert weg klicken. Außer schweigen ist mir keine diplomatische schonende Methode eingefallen. Daher ist meine Kritik auf diese Weise wie ein gelber Stahl gegen den Wind, aber es gibt so viele interessante Themen. Z.B. könnte man über das Abbauwerkzeug auf eine Art und Weise diskutieren, die nicht alle Käufer verunglimpft, nur weil man selber nicht erkennen möchte, dass das Hauptspiel die Grundlage darstellt und der Shop dann mit den Angeboten die Basis für die Finanzierung darstellt. Das ist so ähnlich wie die Anbieter von Drucker, wo der Drucker mit Tinte bald weniger kostet als die Tinte separat. Vielleicht es das nicht mehr so extrem und daher kann das Beispiel nicht mehr gelten. Aber es ging einfach darum, die Leute an sich zu binden. Das sind nur vielleicht schlechte Beispiele und ich will aber auch keinen extrem langen Text fabrizieren, weil die Quintessenz bleibt trotz aller dialektischen Bemühens, es handelt sich um Geschwafel in Bereich von Käsefüße. (Das mit dem Abbauwerkzeug ist ein Beispiel, kam jetzt hier nicht.)

    Ich bin mir sicher, ihr könntet es besser und finde es gut, wenn ihr den Mut habt, euch öffentlich auf dieses Format einzulassen. Aber Leute, kommt mal wieder zurück auf den Planeten und entdeckt auch mal die mannigfaltig spannenden Möglichkeiten hinter dem Monitor. Vor allem, wo Sputti doch erzählt, was er alles so macht und wenn man dann nicht interessantes erlebt, kann man sich auch gleich den großen Zeh in die Nase stecken und im Zimmer verkümmern. Es soll kein Angriff sein, aber ich finde es einfach nur unglaublich. Geht mal in auch, denkt darüber nach, und wenn  ihr der Meinung seid, es ist alles super, entschuldigt meinen Ausbruch…

    • Hey Abaddon,

      ich würde nicht sagen, dass du dich ins Aus katapultierst, aber dein Beitrag ist so merkwürdig geschrieben, dass ich darauf einfach Antworten muss, und das mit ziemlichen Unverständnis.

      Doch habe ich mein ganzes Leben noch nie so ein unglaubliches Geschwafel gehört

      Dazu erstmal Glückwunsch. Ich musste durch Vorlesungen und hatte Lehrer, die tausendmal schlimmer waren, als vier Nerds, die sich in einem Podcast, den du dir theoretisch nicht anhören musst, unterhalten!

      Wenn die Rubrik, was einen erwähnenswertes widerfahren ist zu keinen oder hohlen Anekdoten führt, lasst es

      Das ist tatsächlich die Kritik deiner Aussage. Hättest du es an dieser Stelle belassen, wäre dein Beitrag in meinen Augen sogar hilfreich gewesen und ich hätte ihn mir zu Herzen genommen. Ich werde die Kategorie beibehalten, jedoch die Leute vielleicht nicht mehr so “nötigen” überhaupt etwas zu erzählen!

      Ich kann nicht verstehen, wie Erfahrungsarm das eigene Leben sein muss, wenn man nur gequält über etwas berichten kann

      Ich weiß nicht, wie dein Leben so verläuft, aber ich könnte sicherlich Tagelang über meine Woche sprechen. Über die Uni, übers Tanzen, über die Nächte, an denen ich mich mit Freunden betrinke, über die lustigen und traurigen Gespräche im TS oder natürlich über die Konsistenz meines Stuhlgangs. Dabei gibt es nur zwei Probleme:

      1. Wenn interessierts (deine Kritik übrigens am Anfang: Wenn es nicht relevant ist, lasst das Geschwafel)
      2. Es gibt Dinge, die gehen dich und die Öffentlichkeit verdammt nochmal nichts an =)

      Ein wenig Niveau wäre toll

      Das hätte ich mir bei deinem Beitrag übrigens auch gewünscht (Erfahrungsarm, drüber lachen oder weinen, Geschwafel im Bereich von Käsefüßen, dilettantisches Bemühen, angewidert wegklicken, Es soll kein Angriff sein, aber…)

      wenn man dann nicht interessantes erlebt, kann man sich auch gleich den großen Zeh in die Nase stecken und im Zimmer verkümmern.

      Ich würde dir übrigens auch das empfehlen, bevor du dir den nächsten Podcast nochmal anschaust. Auch wenn es für dich Zeitverschwendung war, im Großen und Ganzen mögen Leute es überhaupt etwas Einblick in das Leben der Online-Personen zu bekommen. Das zeigen die meisten IRL-Streaming-Formate.

      Kommen wir zum Fazit: Für dich wird die Welt also trauriger, weil wir uns in lustiger Runde unterhalten. Du warst beim Anschauen angewidert, was mich beeindruckt. Du tust ja gerade so, als würden wir dich nötigen, diesen Podcast zu schauen. Wenn dir das Projekt nicht gefällt, drücke das “X” oder gib ne ordentliche Kritik dazu. Deine Kritik fällt bei mir in die Kategorie “Troll” oder “Mimimi”.

      • Danke für deine Antwort. Ich werde da nicht näher eingehen, weil ich der Meinung bin, es würde in eine Richtung gehen, die ich nicht beabsichtigt habe, da die Andeutung, ich sei ein “Troll” oder es sei “Mimimi(?)” ein Akt intellektueller Hilflosigkeit für mich darstellt. Ich schrieb, mir würde keine diplomatische Antwort einfallen, aber wenn man einen Text nicht im Gesamtzusammenhang verstehen will oder kann, hat es auch keinen Zweck, näher darauf einzugehen, vor allem, weil ich die Kritik, mein Text ist polemisch durch die Umschreibung nicht diplomatisch mir bewusst ist und auch die Wut und Ärger darüber, was berechtigt ist, verstehen kann. Ja, ich muss den Podcast von guildNEWS nicht hören, doch dachte ich mir, bevor ein tolles Projekt, mit engagierten Menschen, vielleicht durch wegbleiben der Leute, weil andere es ähnlich sehen wie ich, aber nichts sagen, aufgegeben wird, was schade wäre, rufe ich mit einen Megafon. Die Lautstärke des Megafon ist die Ausdrucksweise. Ja, lustig ist relativ. Mir hat mal ein strikter Antialkoholiker erzählt, warum er Party meidet, weil, sobald die Leute lustig werden, er das Gerede kaum noch ertragen kann. Gut, euer Humor ist einfach nicht meiner, doch in den anderen Podcast kamen doch noch die eine oder andere interessante INFORMATION, die man als (guild)news bezeichnen könnte. Vielleicht habe ich es vorher auch missverstanden und der Podcast ging nie um News, sondern um “Humor”, um die Leute zu unterhalten. Sorry dafür. Das “Argument” mit dem X ist zucker, da ich mich mit einen 68 vor kurzem unterhalten habe, der meinte, häufig kam von den Menschen auf die Kritik, die natürlich fundierter war als meine, man solle sie über die Mauer schmeißen, wenn es denen hier nicht passt. Die haben die Kritik einfach nicht verstanden. Wahrscheinlich würden die heute auch sagen, die machen “Mimimi(?)” und sind “Trolle”. Mir ist nämlich nicht klar, wie man, wenn andere schwafeln auf einen Kanal, der …NEWS heißt, “ordentliche” Kritik anbringt, wenn das die Kritik leider ist. Auch will ich gar nicht auf die ganze Widersprüche deiner Antwort eingehen. Wenn ihr der Meinung seid, es ist alles Ok und es ist einfach nur Humor, dann macht weiter. Ich brauche niemanden, der mir sagt, ich muss etwas nicht machen. Das kann ich sehr gut von mir aus entscheiden. Aber ok, Totschlagargumente haben nur den Zweck, jeglichen Dialog zu unterbinden und führen letztendlich in eine Schweigespirale. Ich höre auch auf mit mein “Trollen” und mein “Mimimi”, was das auch immer sein soll, da ich außer in meiner harte Formulierung ein unnötiges Aufregen oder Gejammer nicht erkennen kann. Aber, ok, das mag an mir liegen, da ich mittlerweile mitbekommen habe, dass nur das herausgepickt wird, was einen hilft die Position des anderen zu schwächen, obwohl meine Kritik in die Richtung gehen könnte, labert nicht nur so einen Müll, sondern bringt auch ein paar News oder interessante Gedanken (ok, das ist auch extrem subjektiv) oder kennzeichnet den Podcast eindeutig als zwanglose Unterhaltung abgehoben von Guild Wars. Wenn das Format das leisten soll, also zwangloses miteinander reden, bitte ich um Entschuldigung, dann hatte ich eine andere Vorstellung und bin jetzt informiert. Dann hat mein Beitrag was für mich an Mehrwert gehabt. Es geht nicht um das zwanglose, was ok ist, sondern um den Inhalt. Wie ich auch vorher geschrieben hatte, weiß ich nicht, ob ich überhaupt das Recht dazu habe, was dazu zu sagen, weil, wenn die anderen damit zufrieden sind, dann ist ja alles gut. Macht weiter so… Arrivederci!

        • PS Ich möchte aber unbedingt noch, bevor es falsch oder völlig falsch verstanden wird, anmerken, dass ihr in vielen Bereichen hervorragend das wenige, was GW zum Teil aufgrund des Alters usw. zu bieten hat an neuen oder auch so etwas wie Guides, interessant gestaltet. Daher noch mal, ich weiß, das ihr es besser könnt. Ich sagte auch, dass ich mit meiner Art der Kritik wie jemand dasteht, der gegen den Wind pinkelt. Es ist aber auch bedauerlich, wenn so eine fundamentale Aussage “übersehen” wird. Aber vielleicht muss ich die Metapher erklären. Es handelt sich nicht um ein Harnwegsinfekt. Durch meine Art und Weise der gewählten Ausdrucksform treffe ich mich selbst unangenehm. Oder, man sollte es so nicht machen… So, jetzt aber wieder raus in die Sonne 🙂

Schreibe einen Kommentar