Entwickler

Entwickler-Tracker: Neuigkeiten zur Verdrehten Marionette

Das Bonus-Event zur Verdrehten Marionette ist heute zu Ende gegangen und der öffentliche Modus wird nun entfernt. Doch in der letzten Woche haben sich einige Spieler gewünscht, dass der öffentliche Modus erhalten bleibt, weil er für viele Spieler einfacher ist als der Einsatztrupp-Modus. Fire Attunement hat im Forum jetzt gute Neuigkeiten zur Verdrehten Marionette verkündet:

Symbolbild - Neuigkeiten zur Verdrehten Marionette

Neuigkeiten zur Verdrehten Marionette

Zusammen mit der Legendären Rüstkammer kam letzte Woche nach mehr als 7 Jahren die verdrehte Marionette zurück ins Spiel. Der Boss war eine Waffe Scarlets in der ersten Lebendigen Welt-Staffel und bei der Spielerschaft als erstes Event dieser Art sehr beliebt. Im Gegensatz zur ursprünglichen Version des Kampfes findet er allerdings nicht mehr in der offenen Welt statt, sondern in speziellen Instanzen.

Alle 2 Stunden gibt es öffentliche Versionen der Begegnung mit bis zu 80 Spielern, während ein Einsatztrupp für bis zu 50 Spielern jederzeit eine private Version des Kampfes starten kann. Dieser private Einsatztrupp-Modus sollte auch über das einwöchige Event hinweg behalten werden, der öffentliche Modus war allerdings nur für eine Woche angekündigt und sollte danach wieder verschwinden.

Im Forum teilt Fire Attunement jetzt allerdings die gute Nachricht mit, dass ArenaNet nach Beobachtung der letzten Woche beschlossen hat, die Marionette dauerhaft in die öffentliche Rotation zu bringen, da die Spielerzahl von Tag zu Tag anstieg und immer mehr Kämpfe erfolgreich gewonnen wurden. Dadurch wurden die Bedenken über die Schwierigkeit des Events, die die Entwickler ursprünglich hatten, beruhigt.

Um dies tun zu können wird ArenaNet allerdings Anpassungen am Start des Kampfes vornehmen. So startet der Kampf im Einsatztrupp-Modus erst, wenn der Kommandeur die Einsatzbereitschaft der Gruppe bestätigt; im öffentlichen Modus wird das Event dagegen erst dann starten, wenn sich eine Mindestanzahl Spieler in der Instanz befindet. Die Anpassungen brauchen natürlich ein wenig Entwicklungs- und Testzeit, sodass der öffentliche Modus voraussichtlich im Spätsommer wieder zur Verfügung stehen wird.

Blogpost

Hallo zusammen!

Vielen Dank an alle, die in der vergangenen Woche am Bonus-Event „Verdrehte Marionette“ teilgenommen haben! Wir haben unsere internen Analysen und die Diskussionen in der Community während des Events genau verfolgt und wollten euch darüber informieren, was als Nächstes für die Verdrehte Marionette ansteht.

Der Kampf gegen die Marionette ist anspruchsvoll und die einzelnen Spieler haben einen großen Einfluss auf den Ausgang des Events. Es erfordert erhebliche Koordination und Zusammenarbeit – viel mehr als bei den meisten anderen Welt-Events. Man kann sagen, dass das Event einige Spieler aus ihrer Komfortzone geholt hat. Wir können jedoch mit Freude vermelden, dass die Community der Herausforderung gewachsen ist. Die Rate der erfolgreich abgeschlossenen Events steigt von Tag zu Tag und ist fast doppelt so hoch wie noch vor einer Woche. Auch die Anzahl der Spieler, die an öffentlichen Kämpfen teilnehmen, stieg in der vergangenen Woche jeden einzelnen Tag. Wir erwarten, dass diese Zahlen weiter ansteigen, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Zu Beginn unserer Planung zur Wiedereinführung der Verdrehten Marionette hatten wir Bedenken, dass der Schwierigkeitsgrad und die für den Kampf erforderliche Spielerzahl es schwierig machen würden, sie in der Event-Rotation zu halten. Nach der Überprüfung der oben erwähnten Daten haben wir ein viel besseres Gefühl. Die Möglichkeit für den öffentlichen Zugang zum Kampf gegen die Marionette wird heute wie geplant beendet. Wir werden einige Änderungen an der Begegnung vornehmen, damit wir sie dauerhaft in die öffentliche Rotation bringen können.

  • Einsatztrupp-Modus: Wir ändern den Timer für den Event-Beginn dahingehend, dass er erst startet, nachdem der Truppführer die Einsatzbereitschaft der Gruppe in der Instanz bestätigt hat.
  • Öffentlicher Modus: Wir ändern den Timer für den Event-Beginn dahingehend, dass er erst startet, wenn eine Mindestanzahl von Spielern in der Instanz anwesend ist.

Es wird einige Zeit dauern, bis die Updates die Entwicklung und Tests durchlaufen haben. Wir hoffen jedoch, dass wir euch im Spätsommer wieder in den Kampf schicken können. Der Beitritt für Einsatztrupps wird bis dahin möglich bleiben.

Das Live-Team

Freut ihr euch, dass der öffentliche Modus erhalten bleibt? Und werdet ihr die Marionette auch in Zukunft regelmäßig machen? Teilt es in den Kommentaren, auf Facebook oder auf Twitter mit uns.

chaoskind

eigentlich Lisa, 25, und seit mehr als sechs Jahren in Tyria unterwegs. Hauptsächlich anzutreffen in Raids oder beim chaotisch-organisatorischen rumwuseln durch die eigene Raidcommunity Rising Light. Ingame: musicalfreak.7184

8 Kommentare

  1. Ich konnte genau zweimal mitmachen, leider schlug es beide Male fehl. Würden sie die öffentliche Rotation abschaffen, wäre es für einige Spieler dank der irrsinnigen LI-Anforderungen nicht mehr spielbar. Nicht-Raider hatten einfach keine Chance mehr, daran teilzunehmen. So darf das echt nicht laufen. Meiner Meinung nach hätten Commis der TTT oder anderer Gilden, die Tarir, SW oder Ähnliches organisieren, die Marionette machen sollen. Viel schwerer ist es nämlich nicht.

    1. Ging mir am Anfang auch so. Mindestens die ersten fünf mal gingen daneben. In Einsatztrupps war es gar nicht möglich, weil wahrscheinlich zu wenig Spieler mit Erfahrung darin waren. Einmal habe ich es auch vergeigt, als ich alleine auf einer Plattform war und an dort an dem Gegner gelangt bin, der sich nach dem Sieg in Miniaturen aufteilt. Das hatte ich nicht sofort realisiert, sondern bin nachdem ich die erste zerstört habe auf den Generator und war danach, als ich merkte, den Generator nicht angreifen zu können, zu sehr konfus und hatte zu spät realisiert, dass der Gegner noch gar nicht besiegt war.

      Aber später wurden dann alle Läufe, an denen ich teilgenommen hatte, doch geschafft.
      Ich finde die Lösung jetzt auch OK. So hat man ein festen Termin und kann sich danach ausrichten anstatt zufällig auf einen Einsatztrupp im LFG zu hoffen.

  2. Überarbeitung schön und gut, man hätte doch aber jetzt einfach den 2 Stunden Rhythmus beibehalten
    bzw. Aktivieren können. Im Spätsommer wird es sicherlich schwieriger, wieder Leute dafür zu begeistern.

    1. Das ist das Nächste. Ich glaub wir hatten noch nie nur eine Woche Zeit, eine Erfolgsreihe qbzuschliessen. Und gerade dann gibts natürlich was richtig Schickes. Bei der SAB oder Drachengepolter gabs quasi überhaupt nichts, wofür sich der Aufwand lohnte. Die laufen nur etwas länger. Fand ich wirklich sehr nett, ein lohnendes Event auf eine Woche zu begrenzen.

    2. Es gab drei Kategorien von Erfolgen für die Marionette:

      Bonus-Event: die dürften einmalig sein und so wie bei den Bonuswochen für Weltbosse, Metaevents etc. nicht wiederkommen. Oder wenn sie wiederkommen dann werden sie zurückgesetzt.

      Die alten LS1-Erfolge um die Marionette: die sind immer noch in den Nebengeschichten aktiv. Ich weiß nicht ob man wirklich alle davon machen kann, aber zumindest die, die direkt mit der Marionette zu tun haben, kann man theoretisch auch jetzt noch im privaten Modus abschließen. (Wenn man vorher 2 Jahre raidet um genug LI für eine Gruppe zu bekommen. 😠)

      Die neuen Erfolge für die Marionette: hier gilt das selbe wie bei den alten LS1-Erfolgen. Sind jetzt in den Nebengeschichten und im privaten Modus weiter machbar.

      Und es ist unwahrscheinlich, dass sie die Erfolgskategorien später rausnehmen, wenn der öffentliche Modus zurückkommt.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"