Blogposts

Blogpost: Neues aus dem ArenaNet-Studio – Die Zukunft von Guild Wars 2

Kurz nach Release von End of Dragons präsentiert ArenaNet uns einen langen Blogpost voller spannender Informationen und Ankündigungen zur Zukunft von Guild Wars 2. Uns erwartet ein aufregendes Jahr 2022 mit einigen Überraschungen.

Ein Bild von Stadt Kaineng als Symbol für die Zukunft von Guild Wars 2

Blogpost: Neues aus dem ArenaNet-Studio – Die Zukunft von Guild Wars 2

Der neue Blogpost ist vollgepackt mit spannenden Neuigkeiten: Von der Rückkehr der Lebendigen Welt Staffel 1 über den geplanten Steam-Release, Balancing-Updates an Klassen und Fertigkeiten, den kommenden Herausforderungs-Modi für die Strike-Missionen, die ersten Varianten der neuen Legendären Waffen bis hin zu der überraschenden Ankündigung, dass ArenaNet bereits am 4. Addon arbeitet, ist alles dabei.

Blogpost

Hallo, Guild Wars-Community!

Wir sind JT und Colin Johanson, das Leadership Team des Studios hier bei ArenaNet. Die letzten Wochen waren wild – wir sind völlig überwältigt davon, die Guild Wars 2: End of Dragons™ eingeschlagen hat. Das Entwicklerteam hat mit Herz und Seele an dieser Erweiterung gearbeitet, die von Anfang bis Ende während einer der schwierigsten Zeiten unseres Lebens entstand. Wir können dem Team gar nicht genug danken für seine harte Arbeit, seine Detailverliebtheit und das Engagement für das Studio, die Franchise und unsere Fans. Denselben Dank wollten wir euch aussprechen, unserer Community: Wir haben es nur dank eurer Unterstützung und eurem Vertrauen so weit gebracht.

Auch wenn das Ende des Zyklus der Alt-Drachen ein logischer Moment scheint, die Dinge langsamer angehen zu lassen, können wir freudig und mit Nachdruck verkünden, dass Guild Wars 2 in eine strahlende Zukunft blickt!

Letzten Juli kündigten wir an, dass wir umfassende notwendige Veränderungen am Studio vornehmen, um unsere ambitionierten Ziele umzusetzen. Seitdem haben wir unser Leadership Team gestärkt, an der Kommunikation mit euch gearbeitet und die dritte Erweiterung von Guild Wars 2 veröffentlicht. Außerdem haben wir in wesentliche grundlegende und langfristige Projekte investiert, die die Zukunft des Spiels sichern, beispielsweise in DirectX11, die legendäre Rüstkammer und die Welten-Umstrukturierung im WvW.

Dieser langfristige Fokus macht sich bezahlt – wir verzeichnen unglaubliches Wachstum in unserer Community. Die Anzahl der aktiven Guild Wars 2-Spieler hat sich in den letzten beiden Jahren sogar mehr als verdreifacht. Es ist auch diesem Wachstum zu verdanken, dass Guild Wars 2: End of Dragons sich besser verkaufte als unsere vorherige Erweiterung Guild Wars 2: Path of Fire. Nicht schlecht für ein Spiel, das kurz vor seinem zehnten Geburtstag steht.

Wie geht es also weiter? Wie nehmen wir diesen Schwung mit in die Zukunft? Darüber haben wir lange und gründlich nachgedacht. Heute sind wir bereit, über die nächste Phase zu sprechen. Allerdings überlassen wir das am besten dem Leadership Team von Guild Wars 2. Allen, die dieses Team noch nicht kennen, stelle ich es kurz vor:

Amy Liu ist unser Executive Producer. Sie ist verantwortlich für das Wie und Wann der Entwicklung von Guild Wars 2. Sie fing 2004 als Gamemaster und Community Manager bei NCSOFT an und verbrachte fünf Jahre mit Einsätzen in verschiedenen NCSOFT-Produkten. Zum Start von Guild Wars 2 in 2012 stieß sie zu ArenaNet. Seitdem hat sie zahlreiche größere Projekte und Erweiterungen geleitet und Zeitpläne, Mitarbeiter, Ressourcen und Projektmanagement koordiniert, während sie auf Studio-Ebene Herausforderungen bewältigte. Amy war auch wesentlich daran beteiligt, die Audio-Abteilung von ArenaNet zu dem unglaublichen Erfolg zu machen, der sie heute ist!

Josh „Grouch“ Davis geht ganz in seiner Rolle als Game Director auf. Er ist verantwortlich für das Was und Warum der Entwicklung von Guild Wars 2. Er fing an als Community Content Creator für Guild Wars und wurde 2013 Teil des Entwicklerteams – und er war weder das erste noch das letzte Teammitglied, das wir aus unserer engagierten Spieler-Community rekrutierten. Josh kehrte Anfang 2021 als Head of Live Operations für Guild Wars 2 zu ArenaNet zurück und ist seitdem maßgeblich am Ausbau und der Verbesserung der Kommunikation der letzten Jahre beteiligt.

Bei Amy, Josh und dem Rest des Entwicklerteams ist Guild Wars 2 in den besten Händen. Ihr werdet in Zukunft noch so einiges von ihnen hören, während wir (Colin und JT) uns auf den Betrieb und die Führung des Studios auf Makroebene kümmern. Ihr habt das Wort, Team!

2022 und darüber hinaus

Luftschiffe umgeben von Blasen

Hallo Leute, hier sind Josh und Amy. Wir freuen und SO sehr darauf, euch erzählen zu dürfen, was euch in Guild Wars 2 so alles erwarten wird. Schnappt euch einen Snack und macht es euch bequem, das könnte länger dauern.

Als wir uns an unsere Ziele für 2022 und darüber hinaus setzten, verbrachten wir eine Menge Zeit damit, auf die letzten zehn Jahre der Spielgeschichte zurückzuschauen und zu analysieren, wo wir Erfolg hatten und wo nicht. Wir schauten uns Feedback von Spielern und Presse an, redeten mit denjenigen im Studio, die während der Höhen und Tiefen dabei waren, und wühlten uns durch die Berge an Daten, die wir während der Laufzeit des Spiels gesammelt hatten. Am Ende dieses Prozesses war klar, dass es zwei wesentliche Bereiche gibt, die wir in unsere Pläne einbeziehen müssen.

Zum einen müssen wir die Bereitstellung konsistenter Updates für unsere Spieler priorisieren. Die Veröffentlichung von Guild Wars 2: End of Dragons und der Abschluss eines Handlungsbogens, der sich über zehn Jahre erstreckte, erschien uns als passender Anlass für die Neubewertung des allgemeinen Spielerlebnisses von Guild Wars 2; genauer gesagt, wie wir unseren Spielern regelmäßige Content-Updates bieten können und was diese Updates enthalten sollen. Das bedeutet, dass wir weiterhin spannende Geschichten erzählen werden, die die Welt von Tyria erweitern, während wir gleichzeitig das Spielerlebnis jener Spieler verbessern, die Spielmodi wie Welt gegen Welt, Spieler gegen Spieler und Endgame-Gruppeninhalte bevorzugen.

Zum anderen ist es wichtig, dass unsere Pläne eine gesunde Work-Life-Balance unseres Teams berücksichtigen. Wir waren schon immer der Ansicht, dass Gesundheit und Wohlbefinden unserer Mitarbeiter oberste Priorität haben, und diesem Anliegen sind wir heute mehr verpflichtet denn je. So ist gewährleistet, dass das außergewöhnliche Team hinter der Erweiterung Guild Wars 2: End of Dragons noch über Jahre glücklich bei ArenaNet sein wird. Unser Wirken bezüglich dieses Themas wird euch größtenteils verborgen bleiben, da es dabei vor allem um das Verbessern unserer Planungs- und alltäglichen Entwicklungsprozesse geht.

Dann schalten wir mal einen Gang hoch und sehen uns an, was die Zukunft bringt.

Volldampf voraus

Die Community von Guild Wars 2 ist über die letzten Jahre enorm gewachsen, aber sie könnte sogar noch größer sein. Nun, da Guild Wars 2: End of Dragons erschienen ist, hat es für uns als Studio mit die oberste Priorität, Guild Wars 2 auf den Steam-Release vorzubereiten, wodurch die Welt von Tyria einer völlig neuen Gruppe von Spielern vorgestellt wird.

Man veröffentlicht ein Spiel nur einmal auf Steam, und diese Chance wollen wir nutzen. Im Laufe der kommenden Monate werden wir unsere Arbeit an der Steam-Implementierung abschließen, einige Aspekte des frühen Spielerlebnisses optimieren und dafür sorgen, dass das Spiel und das Studio in den Abläufen bereit sind für den Start auf der neuen Plattform. Außerdem arbeiten wir daran, die Beta von DirectX11 abzuschließen und es zur Standard-Grafikeinstellung für neue Benutzer zu machen.

Wir sind noch nicht ganz bereit, ein endgültiges Datum für das Erscheinen auf Steam zu nennen, aber wir haben fest vor, die Veröffentlichung dieses Jahr durchzuziehen. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Staffel 1 der Lebendigen Welt kehrt zurück

Bild der Lebendigen Welt Staffel 1

Mit am häufigsten hören wir über das Spielerlebnis von Neueinsteigern, dass es schwierig ist, ohne den Kontext aus Lebendige Welt: Staffel 1 in die Geschichte um die Alt-Drachen einzusteigen. Diese Inhalte waren nur eine kurze Zeit in den Anfangsjahren von Guild Wars 2 verfügbar.

Dieses Jahr wird ein Großteil von Lebendige Welt: Staffel 1 (Scarlets Krieg) dauerhaft nach Guild Wars 2 zurückkehren, und zwar in der Story-Chronik. Wir werden die wichtigsten Momente und Erlebnisse der Story von Lebendige Welt: Staffel 1 in fünf Episoden zusammenfassen, die über 2022 hinweg veröffentlicht werden. Unser Ziel ist es, eine Brücke zu spannen zwischen der persönlichen Geschichte und Lebendige Welt: Staffel 2, damit Spieler die Möglichkeit haben, sich viele der Vermächtnis-Erfolge und -Belohnungen zu verdienen, die all die Jahre unerreichbar waren. Die erste Episode, „Flamme und Frost“, erscheint am 19. April. Die Staffel endet mit der Rückkehr der „Schlacht um Löwenstein“.

Wir freuen uns darauf, dass erfahrene Spieler die wichtigsten Momente von Lebendige Welt: Staffel 1 zum ersten Mal in fast neun Jahren neu erleben können, und dass neue Spieler einen besseren narrativen Einstieg in die Erweiterung und die folgenden Inhalte der lebendigen Welt erhalten. Lebendige Welt: Staffel 1 wird ein dauerhaft kostenloser Zusatzinhalt für das Grundspiel sein, und das für alle Spieler, auch kostenlose Accounts.

Welt gegen Welt

In Neues aus dem ArenaNet-Studio: Juli 2021 bezeichneten wir den Spielmodus Welt gegen Welt als einen Eckpfeiler von Guild Wars 2. Dazu stehen wir nach wie vor, und jetzt, da Guild Wars 2: End of Dragons veröffentlich ist, können wir WvW noch mehr unterstützen. Unsere Prioritäten für WvW sind größtenteils unverändert seit unserem Blog-Beitrag „Die Zukunft des WvW“ von September letzten Jahres.

Zum einen arbeiten wir mit dem System der WvW-Welten-Umstrukturierung aktiv am Bevölkerungsgleichgewicht. Im oben erwähnten Blog sagten wir, dass wir den Aufbau dieses Systems in mehreren Phasen vornehmen würden. Wir befinden uns nach wie vor in Phase 1, die sich darauf konzentriert, die komplexe Backend-Infrastruktur für das System aufzubauen und den Matchmaking-Algorithmus neu zu definieren. Über die letzten Monate haben wir mehrere Beta-Tests für Phase 1 durchgeführt, und nach einer kurzen Pause zur Veröffentlichung von End of Dragons machen wir nun damit weiter. Derzeit kümmert sich das Team um einen unglaublich schwer zu fassenden, seit langem bekannten Fehler, der dazu führt, dass Warteschlangen zurückgesetzt und Spieler ans Ende der Warteschlange gesetzt werden – dieser Fehler tritt während der sehr aktiven Beta-Events vermehrt auf.

Zum anderen müssen wir dafür sorgen, dass sich WvW für Einzelspieler mehr lohnt. Vor kurzem haben wir einen kleinen Schritt in diese Richtung unternommen, indem wir den Abschluss des Belohnungspfads für Gefechte beschleunigt haben, aber es ist noch deutlich mehr in Planung, beispielsweise bessere Belohnungen für aktive Teilnahme.

Wie wir letztes Jahr erwähnt haben, gehen wir davon aus, dass das WvW-Gameplay sich deutlich verändern wird, wenn wir uns um das Bevölkerungsgleichgewicht und die Belohnungen gekümmert haben. An diesem Punkt werden wir uns die WvW-Kernsysteme (Aufwertungen, Punktevergabe, Belagerung usw.) sehr genau ansehen und ausbalancieren, um sicherzustellen, dass das WvW-Erlebnis weiterhin unserer Vision entspricht.

Aprops Gleichgewicht: Das Klassen-Balancing hat gewaltige Auswirkungen auf das WvW-Spielerlebnis, egal ob man als Roamer, Unruhestifter oder mit 49 (oder mehr) seiner engsten Freunde unterwegs ist. Das bringt uns zu unserem nächsten Schwerpunkt.

Klassen-Updates

Balancing und Pflege des umfangreichen Kampfsystems von Guild Wars 2, einschließlich der neuesten Elite-Spezialisierungen aus End of Dragons, sind wichtig, wenn das Gameplay in PvE, WvW und PvP gleichermaßen mitreißend und abwechslungsreich bleiben soll. In Zukunft wird es Priorität haben, Updates zu Klassen und Elite-Spezialisierungen zu veröffentlichen.

Unser Plan beinhaltet vierteljährliche Klassen-Updates, mit gelegentlichen zusätzlichen Veröffentlichungen als Reaktion auf die Entwicklung der Meta in den verschiedenen Spielmodi. Zusätzlich zu den gewohnten Zahlenanpassungen wird das Team sich in jedem Klassen-Update um einige zu schwache und zu wenig verwendete Waffenfertigkeiten, Eigenschaften und Hilfsfertigkeiten kümmern, damit ihr euer Arsenal erweitern könnt. Wir werden weiterhin Spielmodi-spezifische Balance-Anpassungen vornehmen, sofern diese erforderlich sind.

Mit dem Update am 29. März veröffentlichen wir einige Balance-Änderungen für PvP und WvW. Unser erstes großes Klassen-Update erscheint am 28. Juni.

End of Dragons, es geht weiter

Diesen Monat konzentriert sich das Team darauf, Guild Wars 2: End of Dragons einen Feinschliff zu verpassen, indem es sich um Balance-Probleme, Exploits und Fehlerbehebungen kümmert. In dieser Hinsicht ist uns euer Feedback eine große Hilfe! Wir werden uns auch weiterhin anhören, was ihr von Belohnungen, Meta-Schwierigkeit, Elite-Spezialisierungen und anderen Elementen haltet. Bitte teilt uns weiter eure Meinung mit und behaltet die Foren und andere soziale Medien im Auge, damit ihr über Updates auf dem Laufenden bleibt.

Außerdem schließen wir gerade die Arbeit an den Herausforderungsmodi für die vier Angriffsmission ab – der erste erscheint voraussichtlich am 19. April. Wir haben bereits eine Menge positives Feedback zum Design dieser Kämpfe bekommen, daher freuen wir uns sehr zu sehen, wie die Community im Laufe der nächsten Monate diese epischen Gefechte angeht.

Die erste neue Variante für die legendären Waffe der dritten Generation (alle Waffentypen) wird am 24. Mai veröffentlicht — das Thema ist der furchterregende Alt-Drache Zhaitan. Genauere Informationen darüber, wie ihr diese Varianten freischalten könnt, erhaltet ihr zeitnah zur Veröffentlichung. Will jemand raten, wie die zweite Variante im Juni aussehen wird?

Abschließend freuen wir uns, bestätigen zu können, dass wir am nächsten Story-Update für Guild Wars 2 arbeiten, das eine neue Karte in der Region Cantha beinhalten wird. Die Story (und wie wir sie erzählen) kann in so viele interessante Richtungen gehen, jetzt, da wir mit der Bedrohung der Alt-Drachen abgeschlossen haben!

Roadmap für Frühling 2022

Roadmap für Frühling 2022

Sehen wir uns also unsere wichtigsten Veröffentlichungstermine für die nächsten drei Monate an.

  • 15. März – Feinschliff-Build von End of Dragons
  • 29. März – Super Adventure Festival, Feinschliff-Build von End of Dragons
  • 19. April – Episode 1 für Staffel 1 der Lebendigen Welt, Herausforderungsmodus für Ätherklingen-Unterschlupf
  • 10. Mai – Herausforderungsmodus für Xunlai-Jade-Schrottplatz
  • 24. Mai – Episode 2 für Staffel 1 der Lebendigen Welt, Herausforderungsmodus für Kaineng-Aussichtspunkt, neue Variante für legendäre Waffen
  • 7. Juni – Drachen-Gepolter-Fest, Herausforderungsmodus für Erntetempel
  • 28. Juni – Balance-Update, neue Variante für legendäre Waffen

WvW-Beta-Tests und Bonus-Events werden angekündigt, sobald ihre Termine fest stehen.

Weitere Übertragungen

Wir haben im Lauf des letzten Jahres erhebliche Fortschritte bei der Kommunikation mit euch gemacht – Studio-Update-Blogs, Livestreams, Roadmaps, Nachbesprechungen und vieles mehr. Es war sehr befriedigend zu sehen, dass die Community unsere Bemühungen zu diesem Thema so positiv aufgenommen hat, aber wir wollen noch mehr.

In Zukunft werden wir einen regelmäßigen „State of the Game“-Blogbeitrag veröffentlichen, der euch über die aktuellen News zur Entwicklung informiert, wichtige Themen innerhalb des Spiels und der Community anspricht und euch einen Blick hinter die Kulissen des Studios und der Entwicklung von Guild Wars 2 gewährt. Die Inhalte dieser Beiträge werden sich mit jeder Ausgabe ändern, aber wir hoffen, dass sie eine Institution werden, die ihr gerne lesen und diskutieren werdet. Wir haben noch immer eine Menge zu besprechen.

Die Zukunft, bestätigt

Noch ein letztes Update, bevor wir gehen: Wir freuen uns bestätigen zu dürfen, dass es eine vierte Erweiterung zu Guild Wars 2 geben wird! Wir meinen es ernst mit unserem langfristigen Fokus. Dies ist eine sehr frühe Bestätigung (genau gesagt die früheste, die wir überhaupt je veröffentlicht haben), also rechnet nicht mit baldigen Neuigkeiten: Die Entwicklung von Erweiterungen ist sehr zeitintensiv. Außerdem gibt es bis dahin noch eine Menge coole Sachen, auf die ihr euch freuen könnt.

Im Namen des gesamten ArenaNet-Teams danken wir euch für eure fortwährende Unterstützung. Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere besten Jahre als Studio noch vor uns liegen – ein Neuanfang, der mit Guild Wars 2: End of Dragons beginnt.

Bis bald
Amy, Colin, Josh, JT und das Team von Guild Wars 2

Guild Wars 2 End of Dragons Logo

Wenn ihr diesen Reflink beim Kauf von End of Dragons verwendet, erhalten wir eine kleine Provision.

Was sagt ihr zu den Ankündigungen? Worauf freut ihr euch am meisten? Teilt es in den Kommentaren, in unserem Discord, auf Facebook oder auf Twitter mit uns.

chaoskind

eigentlich Lisa, 26, und seit mehr als acht Jahren in Tyria unterwegs. Hauptsächlich anzutreffen in Raids oder beim chaotisch-organisatorischen rumwuseln durch die eigene Raidcommunity Rising Light. Ingame: musicalfreak.7184

Ein Kommentar

  1. Ich feier die Neuigkeit.
    Ein Addone in Arbeit! Die lernen aus ihren Fehlern langsam, aber dann konkret. Falls sie dann ein neues Volk als spielbare Klasse heraushauen, dann verzeihe ich ihnen, dass EoD nach meinem Geschmack eher schwach ist. Das würde dann Sinn ergeben.

    Die erste Staffel habe ich auch nicht mitbekommen, obwohl ich seit release dabei bin, war aber, aufgrund bestimmter Erwartungen und der damals eindeutig vorhandenen Mängel so enttäuscht, dass ich Aion gezockt in der Zeit gezockt habe.

    Ja, die News motiviert…

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"