WvW

Neues zum Allianzsystem – Entwicklergespräch im Livestream

Am 16. September 2021 gab es auf dem Twitchkanal von MightyTeapot eine Gesprächsrunde rund um die Themen Welten-Umstrukturierung und Allianzsystem. Mit dabei waren Shoutcaster und Twitch Streamer Roy und die ArenaNet-Entwickler Josh „Grouch“ Davis und Raymond Lukes.

Das Allianzsystem wird viele Änderungen mit sich bringen, doch Schloss Steinnebel bleibt den WvW-Spielern erhalten.

Welten-Umstrukturierung und Allianzsystem

Die Entwickler lösen mit dem Allianzsystem die derzeit bestehenden Server im Welt gegen Welt Modus auf. Um den Spielmodus auszugleichen und fairer zu gestalten, werden stattdessen Teams aus Gilden und/oder Allianzen gebildet. Gilden sollen so die Möglichkeit bekommen, miteinander ein Team zu bilden und gemeinsam gegen andere Teams zu kämpfen. Dadurch soll sich der Welt gegen Welt Modus für die Spieler kompetitiver anfühlen. ArenaNet plant am 24. September den Start der ersten Beta für das System und hat bereits letzte Woche einen Blogpost dazu veröffentlicht.

Die Phasen der Umstrukturierung

Die Welten-Umstrukturierung wird in verschiedene Phasen mit je eigenen Betatests eingeteilt. Wie lange genau diese Phasen andauern werden, wissen die Entwickler noch nicht. Dies hänge davon ab, welche Probleme die Tests hervorbringen werden und welche Änderungen daraufhin vorgenommen werden müssen. Auch längere Betatests wären denkbar, jedoch möchten die Entwickler zunächst langsam starten.

Spielerorganisation und Teamnamen

Rund um das Thema Namen gab es einige Fragen, die die beiden Entwickler im Livestream beantworten konnten. Zunächst einmal wird es voraussichtlich möglich sein, die eigene Allianz zu benennen. Zudem wird seitens der Entwickler darüber nachgedacht, Spielern die Möglichkeit zu geben, ihre Allianz mittels eines Tags repräsentieren zu können. Dies könnte dann ähnlich dem Gildentag sein. Ob und wie die Spieler Gilde und Allianz gleichzeitig repräsentieren können, ist jedoch noch nicht geklärt.

Zudem kam die Frage nach einer Art Erinnerung an die alten Server auf, zum Beispiel einen Titel, der an den Heimatserver erinnert. So etwas sei laut Grouch in Planung. Wahrscheinlich werden sich die Spieler dann einen Server aussuchen können, dessen Titel sie erhalten möchten.

Die Teams, die im Zuge des Allianzsystems die Server ersetzen werden, erhalten dann neue Namen, da die alten Servernamen in der Community mit einer gewissen Geschichte verbunden sind. In der kommenden Beta wird es eine einheitliche Liste mit Teamnamen geben, die sowohl für die NA-Server als auch die EU-Server verwendet werden.

Zur Organisation in Gilden kam die Frage auf, ob Gildenleiter die Möglichkeit erhalten zu entscheiden, wer ihre Gilde als WvW Gilde auswählen darf. In der kommenden Beta wird es diese Möglichkeit noch nicht geben. Die Entwickler sehen allerdings die Notwendigkeit dieses Zusatzes und sind mit der Community dahingehend im Gespräch. Ähnliches gilt auch für einen Allianz Chat, der nicht in der ersten Beta verfügbar sein wird. Die Entwickler können sich jedoch durchaus vorstellen, diesen ins Spiel zu bringen. Auch was andere Möglichkeiten des Communitymanagements angeht wie beispielsweise eine Übersicht, welche Gilde oder Allianz in welchem Team ist, tauschen sich die Entwickler mit der Community aus.

Belohnungssystem

In dem Blogpost von letzter Woche wurde angesprochen, dass sich der Welt gegen Welt Modus für die Spieler mehr lohnen sollte. Auf kurze Sicht, so Grouch, sind zunächst kleinere Änderungen am aktuell bestehenden System zu erwarten. Jedoch werden, während die Arbeiten am Allianzsystem laufen, keine großen Änderungen am Belohnungssystem vorgenommen.

Das aktuelle Belohnungssytem mit Belohnungspfaden

Teamzusammensetzung und Matchmaking

Im Allianzsystem wird es anstatt der Server verschiedene Teams geben, die aus verschiedenen Gilden und/oder Allianzen bestehen. Hier gibt es die Bedenken, dass das neue System ausgenutzt werden könnte und ein Team alle anderen dominiert. Die Spielerzahl einer Allianz wird daher zunächst auf 500 Mitglieder beschränkt sein. Dies entspricht der maximalen Anzahl an Plätzen in einer Gilde. Die Entwickler behalten sich jedoch vor, diese Zahl im Verlauf noch anzupassen, um bestmögliche Matchups zu kreieren.

Wichtig zu wissen ist auch, wie genau die Teams zusammengestellt werden. Hierzu werden Daten aus dem Spiel verwendet. Diese geben Informationen darüber wie aktiv der einzelne Spieler im WvW ist. So hat zum Beispiel eine Person, die zehn Stunden am Tag spielt, einen anderen Einfluss auf das Spielgeschehen als eine Person, die eine Stunde am Tag spielt. Das Ziel ist es, das Matchmaking zu verbessern und zu verhindern, dass ein Team die anderen Teams dominiert. Dazu könnten noch andere Variablen wie beispielsweise die Zeitzone verwendet werden.

Die Anzahl der Gilden, die einer Allianz beitreten können, ist bisher nicht begrenzt. Wenn jedoch eine Allianz aus 500 Gilden mit je einem Spieler besteht, könnte dies die UI beeinträchtigen. Die Entwickler behalten sich dann vor, die Gildenanzahl pro Allianz zu beschränken. Zudem soll die Anzahl der Teams, die gebildet werden, an die Teamgrößen angepasst werden, um lange Warteschlangen zu verhindern.

Im aktuellen Welt gegen Welt Serversystem beginnt alle acht Wochen eine neue Saison. Mit dem Allianzsystem wird daran voraussichtlich nicht viel geändert. Allerdings ist die genaue Zeitdauer einer solchen Saison noch offen.

Zudem wird es weiterhin möglich sein, zwischen den NA- und EU-Server zu transferieren. Diese Möglichkeit soll den Spielern nicht genommen werden. Um zu wechseln, muss dann allerdings ein Team ausgewählt werden. Wenn ein Team allerdings als „voll“ gilt, also verglichen mit den anderen Teams zu groß ist, kann man diesem nicht mehr beitreten.

Ausblick

Uns konnten schon einige Änderungen bestätigt werden. Allerdings gibt es weiterhin einige Themen, die noch offen bleiben. Hierzu zählt die Frage nach Turnieren, wie es sie bereits in den Jahren 2013 und 2014 gab. Im Stream wird dazu gesagt, dass diese eventuell wieder ins Spiel finden. Jedoch liegen die Prioritäten momentan auf der Fertigstellung des Allianzsystems und dann auf der Überarbeitung des Belohnungssystems. Momentan organisiert die Community selbst solche Turniere in kleinem Rahmen.

Auch die Frage nach Bestenlisten im Spiel bleibt noch offen. Momentan ist es durch den API-Schlüssel bereits möglich, solche zu erstellen. Es muss allerdings noch entschieden werden, ob und inwieweit eine solche Erweiterung ins Spiel gebracht wird.

Guild Wars 2 End of Dragons Logo

Wenn ihr diesen Reflink beim Kauf von End of Dragons verwendet, erhalten wir eine kleine Provision.

Habt ihr den Livestream am Donnerstag gesehen? Was sagt ihr zu den Themen, die im Livestream besprochen wurden? Teilt es in den Kommentaren, auf Facebook oder auf Twitter mit uns.

KalterKaffe

Heyho, mein Name ist Svenja und ich bin 24 Jahre alt. Seit März 2015 spiele ich Guild Wars 2. Ich war lange Zeit im Open World PvE, Dungeons und Fraktalen unterwegs. Seit circa vier Jahren bin ich aber hauptsächlich im WvW anzutreffen. Bei GuildNews unterstütze ich bei den WvW- Guides. Mein Accountname: KalterKaffe.3697

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"