Weitere Informationen rund um das Fest der Vier Winde – Update #2

Update 2: Heute wird das Fest der Vier Winde zurückkehren. Erscheinen wird der Patch voraussichtlich gegen 18:00 Uhr unserer Zeit oder etwas später. ArenaNet hat zudem nochmal ein kleines Teaser-Video auf Twitter veröffentlicht. Darin sehen wir die unterschiedlichen Zonen des Kronpavillons. Neu dabei ist der Weiße Mantel, der eine Festung ähnlich wie in den Raids bekommen hat.

Update: Auch die deutsche Webseite Mein-MMO konnte ein Interview mit den Entwicklern  Joe Kimmes und Matthew Medina führen und Informationen rund um das Fest der vier Winde sammeln. So sollen auch die alten Bosse des Spießrutenlaufs der Königin angepasst worden sein, sodass sie etwas schwerer sind, um mit den neuen Elite-Spezialisierungen mithalten zu können.

Außerdem gibt es einige neue Belohnungen, darunter neue Waffen, Rüstungen und Spielzeuge. Außerdem wurden die Zephyriten-Handelstruhen überarbeitet und enthalten neue ultra-seltene Gegenstände.

News: Die beiden ArenaNet Entwickler Joe Kimmes und Matthew Medina haben dem Gaiscioch Magazine ein Interview zur Rückkehr des Festivals gegeben. Darin sprachen sie unter anderem über die Gründe für die Rückkehr, welchen Umfang der Patch hat und welche kleinen Neuerungen auf uns warten. Wir haben euch die wichtigsten Informationen aus dem Interview zusammengefasst.

Warum bringt ihr das Fest der Vier Winde zurück?

Wenn wir uns unsere Festivals anschauen, dann haben wir im Sommer eine große Lücke. Es war schon länger ein Wunsch dieses Loch zu füllen und das Fest der Vier Winde war dabei die beste Wahl. Es hat abwechslungsreiche Aktivitäten und bietet wiederspielwert auch für die kommenden Jahre.

Welche Inhalte werden wir mit der Rückkehr des Basars sehen?

Der Basar und die Labyrinthklippen drehen sich vor allem um Movement und Erkundung. Es wurden neue Abenteuer, Rennen und Schatzsuchen eingeführt, genauso wie ein neues Meta-Event im Stile von Amnoons Casino Blitz.

GW2 hat sich technische sehr verändert, seitdem wir das letzte Mal die Zephyriten sahen. Gab es Herausforderungen bei der Anpassung des alten Contents?

Ein großer Abschnitt der Arbeiten rund um das Event war tatsächlich das Anpassen des alten Contents an den aktuellen Standard, genauso wie das Beheben von Fehlern. Der Spießrutenlauf der Königin im Pavillon zum Beispiel wurde nahezu von Grund auf neugebaut, da es Probleme mit den neuen Engine-Anpassungen gab. Vieles ging leichter als gedacht, auch das Freischalten der Reittiere und des Gleiters in den Labyrinthklippen, da dieses Gebiet sowieso schon viel Movement erlaubte.

Glint ist tot, der Meister des Friedens ebenfalls und die Zephyriten haben viel verloren seit Hearth of Thorns. Finden wir heraus, wie all dies den Basar beeinflusst?

Ja, Matthew Medina hat einen guten Job gemacht und neue Szenen, Dialoge und neues Leben in den Basar gebracht. Ihr werdet einige Charaktere finden, die euch die Geschichte zusammenfassen und euch über die aktuelle Situation informieren. Es gibt sogar einige kleine Story-Punkte, die zur aktuellen Geschichte passen, aber hauptsächlich soll das Event für sich funktionieren, da es für alle Spieler von Guild Wars 2 gedacht ist.

Gibt es neue Gegner für den Pavillon der Königin?

Ja wird es und das ist ein Punkt, den wir im Zusammenhang mit der Lebendigen Welt bedacht haben. Der Pavillon soll die Überlegenheit der Menschen gegenüber seiner Gegner repräsentieren, aber der Weiße Mantel fehlte dabei zum Beispiel komplett. Jetzt nach dem Sieg über den Kult in der Lebendigen Welt Staffel 3 werden diese die Sektion der Oger übernehmen.

Auch der Spießrutenlauf wird angepasst. Es gibt fünf neue eins-gegen-eins Bosse, die Spieler herausfordern können, nachdem sie die alten besiegt haben. Diese sollen große Hindernisse auch für erfahrene Spieler sein. Wir sind sehr gespannt, wie die Kämpfe ausgehen werden.

Wer von euch beiden hat die bessere Zeit im Refugiums-Sprint?

Joe Kimmes: Schon seit Guild Wars 2 hab ich immer gute Zeiten in Racing Activities gehabt.

Matthew Medina: Ich lande auf dem letzten Platz, garantiert 😛

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

Ein Kommentar

  1. „Ultra-seltene Gegenstände“ hört sich nach sowas wie ner Konfetti-Infusion an

Schreibe einen Kommentar