EntwicklerWvW

Update: Vorweihnachtlicher Ausblick auf WvW

Update: Gameplay Programmer Zachary Stiers hat sich nochmal zum Ausblick auf das WvW geäußert und einige Dinge verdeutlicht, die nicht unbedingt auf Anhieb klar waren. So soll ein Dolyak sowohl das erreichte Ziel, als auch das Lager von dem aus es gestartet ist, aufwerten. Als zweiten Punkt bringt er das Sammeln aus dem Downstate an, welches nach dem Prinzip „wer am nächsten ist und angegriffen hat, steht wieder auf“ laufen soll. Als letztes geht es um das Wiederbeleben komplett besiegter Spieler. Dies kann man nur außerhalb des Kampfes starten, doch ein Eintritt in den Kampf soll das Rezzen nicht abbrechen.

Forenpost

Some clarification on a bit of confusion I saw:

  • When a dolyak reaches its destination it contributes to the upgrades of both the objective it is reaching and the camp it started at.
  • Rally order is closest-first. Combined with the rally limit of one this means that only the nearest downed player will rally off an enemy death.
  • Resurrecting the dead cannot be started in combat, but entering combat while already resurrecting someone will not force you to stop.

News: Das WvW ist aktuell das größte Sorgenkind der Guild Wars 2 Spieler und ArenaNet hat sich in vielen Dingen bedeckt gehalten, seitdem das Addon Heart of Thorns veröffentlicht wurde. Gaile Gray hat uns nun jedoch eine Nachricht vom WvW-Team mitgeteilt, in dem es um kommende Änderungen im Jahr 2016 geht. Diese hier aufgeführten Änderungen sind noch kein Teil des großen WvW-Updates!

Vier Punkte sollen dabei früh im neuen Jahr umgesetzt werden:

  1. Der automatische Ausbau soll zukünftig nicht mehr zeitbasiert sein, sondern von den Dolyaks abhängig gemacht werden.
  2. Die Vorratskosten für Katapulte sollen um 10 reduziert werden.
  3. Das Besiegen von Gegnern soll wieder Punkte geben.
  4. Es kann nur noch ein Spieler durch die Tötung eines Spielers wiederbelebt werden und nicht mehr 5. Zudem kann man nur noch angeschlagene, jedoch nicht komplett besiegte Spieler rezzen, solange man im Kampf ist.

Wir möchten besonders von unseren WvW-Spielern wissen, was ihr von den Änderungen haltet! Gehen sie in einer richtige Richtung oder greift ArenaNet die falschen Punkte auf? Wie findet ihr die Änderungen an der Wiederbelebung? Was wünscht ihr euch sonst noch so an „schnellen Fixes“?

Forenpost

Eine Nachricht vom WvW-Team:

Kurz vor den Festtagen möchten wir euch eine kleine Vorschau auf einige Änderungen geben, die bald am WvW vorgenommen werden. Bevor wir uns diesen Änderungen widmen, möchte ich festhalten, dass die unten aufgeführten Anpassungen nicht Teil des großen WvW-Updates sind, das wir vor Kurzem erwähnt haben. Dieses Update ist das erste in einer Reihe regelmäßiger Updates für das Herz des WvW. In Kürze werden wir Einzelheiten zu unserem größeren WvW-Projekt veröffentlichen, doch zurzeit ist noch nichts spruchreif.

Aber nun zur Vorschau:

  • Zielaufwertungen werden nicht mehr zeitbasiert sein. Sie basieren dann auf den Dolyaks, die das entsprechende Ziel erreichen. Kleinere Gruppen können dann die Aufwertung von Zielen verhindern, indem sie Dolyaks nicht zu den Zielen durchkommen lassen.
  • Die Vorratskosten für alle Katapulte wurden um zehn Vorräte reduziert. Auf der Karte „Wüsten-Grenzlande“ wird die für das Einnehmen einiger Ziele benötigte Anzahl an Katapulten erhöht. Ihr hattet angemerkt, dass die Erhöhung der Kosten für die Katapulte auch ein Grund für die etwas zu starke Verschiebung der Spielbalance in Richtung Verteidigung war. Das sehen wir auch so und werden deswegen dies in Richtung Angriff verlagern.
  • Die Punkte pro Tötung werden aktiviert und beibehalten. Damit soll die Bekämpfung anderer Spieler direkter als Beitrag für den Erfolg der Welt anerkannt werden.
  • Die Anzahl der Spieler, die sich mithilfe einer Tötung aufrappeln können, wird von fünf Spielern auf einen Spieler verringert. Zudem können im Kampf befindliche Spieler keine besiegten Spieler mehr wiederbeleben. Ihr könnt jedoch nach wie vor angeschlagene Spieler wiederbeleben, wenn ihr euch im Kampf befindet. Diese beiden Änderungen sollen beim Entscheiden von Kämpfen helfen und die Chancen von kleineren Gruppen geübter Spieler gegen größeren Gruppen erhöhen.

Bitte teilt uns mit, was ihr von diesen Änderungen haltet. Erst wenn wir Gelegenheit zur Auswertung eures Feedbacks hatten, werden wir ein Veröffentlichungsdatum festlegen. Dabei streben wir das Frühjahr 2016 an. Eure Meinung zu diesen Vorschlägen könnt ihr in diesem Thread posten.

Wir möchten uns außerdem bei Reyana und den WvW-Kommandeuren bedanken, mit denen sie in ihrer Interviewreihe gesprochen hat. Reyana ist ein engagiertes Mitglied der WvW-Community und produziert Streams zum WvW. Sie hat verschiedene Anführer aus der Community nach ihrer Sicht des Gilden-Spiels gefragt. Unser Team hat sich zahlreiche Punkte aus dem Feedback der Kommandeure zu Herzen genommen. Reyana hat eine ganze Menge Arbeit in ihre Interviews gesteckt. Wir möchten uns bei ihr und den Kommandeuren für ihre Mühe bedanken. Wir wissen eure Arbeit zu schätzen.

Wir wünschen euch allen Frohe Festtage!

Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

8 Kommentare

  1. Naja so wie es sich anhört klingt das nur nach einer hinhalte taktik denn wenn es erst frühjar 2016 rauskommt *soll jetzt nicht heißen das ich es dieses jahr erwartet hätte*

    Im Groben greifen die schon an den richtigen stellen ein aber trotzdem wäre es viel sinvoller wenn die über das grpße WvW Update mal was sagen würden denn wenn die kleine Änderung erst im Frühjar kommt wann soll denn dan das Große Update kommen erst nächstes jahr im Winter?

    Und was ich nicht verstehe wieso gab es zu HoT ein neues WvW wenn die ANGEBLICH seit längeren an etwas besseres arbeiten?

    Haben die nach HoT bemerkt was es schei*e war die wvw maps zu bearbeiten und arbeiten deshalb an etwas neueres?

  2. Erst wenn wir Gelegenheit zur Auswertung eures Feedbacks hatten, werden wir ein Veröffentlichungsdatum festlegen.

    Das ist doch schon mal eine positive Änderung. Das ist keine Hinhalte-Taktik sondern viel besser als den Spielern etwas fertiges hinzuklatschen, das die Spieler dann alle ablehnen.

    Und was das große Update angeht: Wenn es in die Richtung geht die durchgesickert ist (keine Welten mehr sondern Gildenbündnisse) wird das vermutlich einiges im Hintergrund umreißen müssen. Die neuen Karten waren dagegen eine überschaubare Änderung die man auch in HoT unterbringen konnte.

  3. Ich vermute, dass beim originalen Forenpost von Anet ein Übersetzungsfehler vorliegt.

    Auf der Karte „Wüsten-Grenzlande“ wird die für das Einnehmen einiger Ziele benötigte Anzahl an Katapulten erhöht.

    Das fand ich verwirrend, da es wenig bringt die Vorratszahl zu verringern und die benötigte Kata-Anzahl zu erhöhen. Im englischen Originalpost allerdings stellt sich das ganze so dar, dass die benötigte Zahl erhöht wurde durch die Gestaltung der Wüstengrenzländer und deshalb jetzt die Vorratszahl reduziert wird.

    The layout of the Desert Borderlands map has increased the number of catapults required to take some objectives.

  4. Anet gibt wenigstens noch 2015 irgendein Statement zum wvw. Es sind kleine Patches um etwas Hoffnung zu schüren und sie sind durchaus sinnvoll.

    Autoausbau an Dollys geknüpft

    Points per Kill

    Verringerung der Rallye Spielerzahl

     

    Wenn diese im Frühjahr kommen heißt es Anet sieht vom Eingestehen eines Fehlers ab und wir bekommen die alten Grenzlande nicht zurück. Die Spieler über das Strategiekonzept zum wvw Overhaul im dunklen zu lassen ist negativ und wenn das bis Herbt / Winter 2016 andauert ist es viel zu spät.

    Fakten und Konzepte auf den Tisch legen und mit der Community am Overhaul arbeiten ist der enzigste Weg um das bisschen noch zu retten was übrig geblieben ist.

    Die angekündigten Änderungen sind gut und begrüßenswert aber am Ende halt nur ein Leckerlie was den wvwlern hingeworfen wird um sie bei Laune zu halten.

    1. Im Prinzip hast du recht. Je früher die Community eingebunden wird und Anet erklärt, warum ihre Ideen nicht funktionieren werden, desto besser. Das Problem ist nur, dass Anet sich die Finger bereits damit verbrannt hat etwas anzukündigen und dann doch nicht im vorgesehenen Zeitrahmen liefern zu können (Precursor-Schnitzeljagd). Was natürlich auch seitens der Community zu großer Enttäuschung und viel Meckern geführt hat – und bei Anet zu großem Zögern etwas anzukündigen, was noch nicht fast fertig ist.

  5. Das WvW begann doch langsam zu sterben als man die Kugel der Macht aus dem WvW entfernt hat, mit dem Vorwand sie gäbe zu viel Boni.  Der wahre Grund sind die Hacker auf den Maps die Flight Mods benutzen oder durch Wände latschen können. Das hat A.Net bis heute nicht richtig in den Griff bekommen. Also kam bis heute auch keine Kugel der Macht zurück.

    Als das Spiel ca. 6 Monate alt wurde begann ein großer Umbruch auf den meisten Servern, Public Raids wurden immer weniger. Immer mehr reine WvW Gilden wurden aus dem Boden gestampft, die TS Channel wurden mit Passwörtern versehn.Wo sich die WvW Gilden zurückziehen. So das es heute keine open Leads mehr gibt bzw nur noch sehr, sehr wenige so das Spielern die keiner WvW Gilde angehörten der Boden bzw der Spaß am WvW entzogen wurde.

    Ein anderer Grund warum das WvW stirbt, ist das es in den meisten WvW Community`s toxisch zugeht, die eine WvW Gilde gönnt der anderen nicht den Dreck unterm Fingernagel. Da haben sehr viele Spieler einfach keinen Bock mehr drauf.

     

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close