Reddit

Reddit: PvP-Schummler mit vielen Accounts löst Bannwelle aus

Am Wochenende sorgte die Meldung einer vermeintlichen Bannwelle innerhalb der sozialen Plattformen für viel Diskussion. Spieler vermuteten, dass dies mit einer modifizierten ArcDPS-Datei zusammenhängen könnte.

Ein Entwickler von ArenaNet brachte nun ein wenig Licht ins Dunkeln und gab in leichter Form eine Entwarnung. Bei dieser „Bannwelle“ handelte es sich wohl um einen PvP-Schummler. Dieser hatte Zugriff auf eine größere Anzahl von Accounts.

Was ist genau passiert?

Am letzten Wochenende wurde der GW2-Subreddit mit Meldungen über eine vermeintliche Bannwelle ArenaNets überflutet. Der Ursprung dieser Meldungen lag in einer Warnung der PvE-Gilde Snow Crows [SC], dass Spielerinnen und Spieler mit einer modifizierten Form des Tools „ArcDPS“ angeblich permanent aus dem Spiel gebannt worden sind.

Das DPS-Meter „ArcDPS“ besaß bis vor kurzem eine Fertigkeits- und Ausrüstungsvorlage. Diese sorgte dafür, dass man eine unendliche Anzahl an Fertigkeiten und Ausrüstungen speichern konnte. ArcDPS-Entwickler Deltaconnected hat am vergangenen Dienstag diese Funktion deaktiviert. Er hat somit sein Versprechen eingelöst, dass er diese Funktion abschalten würde, sowie ArenaNet eigene Fertigkeits- und Ausrüstungsvorlagen entwickeln würde. Am 29. Oktober 2019 wird ArenaNets Vorlagen-Funktion ins Spiel integriert. Da einige Spielerinnen und Spieler bis dahin nicht warten können, war eine modifizierte Variante von ArcDPS im Umlauf. Diese aktivierte die Vorlagen-Funktion wieder.

Aufgrund der zahlreichen Kritik aus Seiten der Spielerschaft bezüglich der eingeschränkten Möglichkeiten und der Monetarisierung von ArenaNets Ausrüstungs-Vorlagen, kam es zu einer gewaltigen Diskussion auf der sozialen Plattform reddit. Im Zuge dieser Diskussion wurde ArenaNet aufgrund damaliger Ereignisse, mangelnder Kommunikation mit der Spielerschaft und der ungewöhnlichen Härte stark angegriffen.

PvP-Schummler mit Zugriff auf bis zu 60 Accounts war schuld an „Bannwelle“

Am Montag hat sich nun GM Dornsinger zu der gesamten Diskussion geäußert. Er stellt klar, dass niemand wegen der Nutzung eines modifizierten ArcDPS gebannt wurde. Die Gründe für eine Bestrafung liegen, laut Dornsinger, woanders.

Des Weiteren wurde letzte Woche ein PvP-Spieler für sehr offensichtliches Schummeln und weitere Regelbrüche gebannt. Es stellte sich bei den Untersuchungen heraus, dass der Übeltäter Zugriff auf eine Anzahl von 60 weiteren Accounts hatte. Da auf diesen Accounts kein Schaden entstanden ist (z.B. Ausrüstung zerstört, Gold geklaut etc.), ging man davon aus, dass hier aktives Account-Sharing betrieben wurde. Auch diese Accounts wurden gebannt, da der Schummler sie bis zu einem gewissen Punkt verwendet hatte.

Dornsinger macht nochmal darauf aufmerksam, dass Account-Sharing nicht erlaubt ist und gegebenenfalls mit einem Bann bestraft wird. Er macht auch nochmal bezüglich ArcDPS aufmerksam, dass die Verwendung von Drittanbieter-Programmen immer auf eigenen Gefahr stattfindet. Dies gilt vor allem für eine modifizierte Variante von ArcDPS.

Tags

Aliricca

Guild Wars-Veteran und Lore-Fanatiker seit 2006. Als Mitarbeiter für Guildnews richtet sich mein Hauptaugenmerk auf die Lore des GW-Universums und Spekulationen rund um deren Erweiterung. Mit Rollenspielerfahrung im Gepäck möchte ich euch auf eine Zeitreise durch 11330 Jahre Geschichte Tyrias mitnehmen. Ingame erreichbar unter: Aliricca.1902

2 Kommentare

    1. Ein wörtliches Zitat mit dem Wort Bann habe ich jetzt nicht gefunden, am ehesten passt das hier:

      „If anything,. I hope the message of: Do Not Share Your Accounts gets out. That’s all I can hope for.“

      und

      „I would like to take this chance to please, please urge you all, yet again, to not share access to your game accounts. Ever.“

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close