Raids: Speedrun.com und aktuelle Rekorde

Roca, bekannt als Streamer und unregelmäßiger Podcast-Gast, kümmert sich aktuell darum, die Speedrun-Community in Guild Wars 2 zu beleben. Dazu nutzt er die Webseite Speedrun und hat einen ausführlichen Reddit-Thread erstellt. Darin erklärt er alle Einzelheiten zu den Speedruns und Projekten drumherum.

Speedrun.com und aktuelle Rekorde

Was sind Speedruns?

Bei den Speedruns geht es darum, Content möglichst schnell abzuschließen. Inzwischen hat sich die Community hauptsächlich auf die Raid-Bosse fokussiert. Es werden immer neue Möglichkeiten gesucht, diese möglichst schnell zu besiegen, natürlich ohne dabei Bugs zu verwenden.

Ziel ist es also die Team-Komposition und auch die Spielweise möglichst zu perfektionieren, um einen Raid-Boss zu besiegen.

Was plant Roca mit Speedrun.com?

Über die Seite Speedrun möchte Roca gerne die Rekorde aller Gilden sammeln. Die Webseite wurde überarbeitet und bietet nun die Möglichkeit, Rekorde zu allen Bossen zu veröffentlichen.

Früher fokussierte sich die Seite nur auf Jumping Puzzle und auch die Rekorde können weiterhin dort veröffentlicht werden. Jedoch sind die Raids nun in den Fokus gerückt und haben auch einige interessante Funktionen dabei.

So kann man nun allgemeine Rekorde, aber auch Rekorde zu spezifischen Patches veröffentlichen. Letztere sind natürlich interessanter, da sich durch Balance-Änderungen der Schaden aller Klassen regelmäßig verändert.

Aktuell können die schnellsten Boss-Kills für den aktuellen Patch ab dem 5. März veröffentlicht werden.

Was sind die aktuellen Rekorde?

In der Zeit vom 11. Dezember bis zum 5. März hat vor allem Rocas Gilde Lucky Noobs Rekorde auf Speedrun.com veröffentlicht. Sie halten im aktuellen Leaderbord 8 Rekorde, während die Gilden Snow Crows, Dungeon Ducks und Despossession jeweils 2 Bosse am schnellsten besiegt haben.

Eine Liste der Rekorde vom letzten Patch findet ihr im Reddit-Thread.

Was sollten wir sonst noch wissen?

Die Speedruns sollten nicht als „Benachmarks“ für die Raids gesehen werden. Dabei handelt es sich um Spieler, die ihre Spielweisen und Gruppen perfektioniert haben. Roca glaubt aber, dass Speedruns für alle interessant sein können, wie auch die Elitist Raiding Party von Teapot gezeigt hat.

Damit auch alle verstehen, was genau bei den Speedruns passiert, plant Roca eine Art von Podcast zusammen mit den Leadern von Snow Crows und Dungeon Ducks. Auf seinem Twitch-Kanal werden sie sich Speedruns gemeinsam anschauen und für die Spieler aufbereiten. Das Event könnt ihr euch am Samstag um 19:00 Uhr unserer Zeit anschauen.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

4 Kommentare

  1. Ich finde keine Worte dafür, um auszudrücken, wie sehr mich dieser Mist mit Geschwindigkeitsläufen annervt.
    Heute hat mich in den Fraktalen eine Gruppe gekickt, nicht weil wir es nicht geschafft haben, nein, weil ihnen mein DPS nicht gepasst hat. Wir haben es probiert und sind gestorben. Dann habe ich den Charakter gewechselt, weil ich den so konfiguriert habe, dass das Fraktal sehr leicht wird, wenn nicht irgendeine Kleinigkeit doch schief läuft, mache aber anstatt 15k nur noch 6k. Danach haben die sich über mein DPS mokiert. Den war nicht klar, das die es nur so locker geschafft haben, weil ich die Klasse gewechselt hatte und mit meiner Konfiguration gute Gruppenunterstützung hatte, mit mittelmäßigen DPS.
    Genau soetwas sind die Folgen. Dann glotzen die Idioten auf die Uhr, auf ArcDPS und meinen, jeden Dreck so schnell wie Möglich machen zu müssen.
    Ich könnte echt so richtig kot…..

    • Das sind aber genau die, die sich nicht an so einer Rekord-Jagd beteiligen. Die, die das tun, fördern in der Regel den Nachwuchs!

      • Manchmal finde ich es auch ok, wenn einiges rund läuft und man gut durchkommt. Aber manchmal weiß ich nicht, ob es nicht besser wäre, wenn die Beute sich auch nach der Zeit die man z.B. in einem Fraktal verbringt und nach der Anzahl ausgeschalteter Gegner richten würde. Z.. weiß ich weiß nicht, ob die auf die Instabilitäten nicht schauen, aber wenn Gegner enorm viel mehr Dmg machen, wenn sie von hinten angreifen und die Leute trotzdem versuchen durch zulaufen, und das passiert nicht selten, hat das nicht damit zu tun, das irgendwo „Nachwuchs“ gezüchtet wird, sondern falsche Anreize entstehen.
        Wenn man Freunde oder eine Gilde hat, die das machen möchten, gerne, aber das zu kultivieren, verdirbt das Spiel, weil wenige ausreichen, damit sich der Virus ausbreitet, wenn die Leute aus Raids anfangen zu meinen, überall nur noch auf Geschwindigkeit aus zu sein.
        Ich habe nichts dagegen, wenn es Gilden machen, deren Ziel so was ist. Die können, wenn sie intelligent gemanagt werden, den „Nachwuchs“ klar machen, das nicht unbedingt in anderen Content außerhalb eines Gildenlaufs zu machen. Aber die Schleuse zu öffnen, verschwindet der Rahmen, in den so etwas stattfinden sollte. Es ist nicht gut für das Spiel. Ist meine Meinung.

        • Ich glaube worauf Sputti hinaus wollte, ist dass die Spieler, die sich ernsthaft um Rekorde kümmern und auf der Seite eintragen eben nicht die Idioten sind, über die du dich zurecht aufregst. Und die Leute, die blind auf ArcDPS schauen aber sonst nichts mitbekommen sind auch keine Kandidaten für ernsthafte Speedruns.

          Ich persönlich gehe auch lieber etwas langsamer aber dafür sicher durch ein Fraktal o.ä. als 5x zu wipen, weil man ja unbedingt Max-dps-Glaskanone spielen muss und im Downstate liegt wenn der Boss auch nur hustet.

Schreibe einen Kommentar