Lore am Sonntag: Der Verrückte König Thorn

In der heutigen Ausgabe von „Lore am Sonntag“ beschäftigen wir uns mit dem „Verrückten König Thorn“. Er ist der Schirmherr des Halloween-Events in Guild Wars 2, welches vom 16. Oktober bis zum 6. November wieder spielbar sein wird.

Der Verrückte König Oswald Thorn in Guild Wars 2.

Oswald Thorn – Schreckenskönig von Kryta

Als junger Mann war Oswald Thorn bereits für seine Streiche bekannt. Durch sein fahrlässiges Verhalten starben beispielsweise seine Freunde Serene und Samson. Als zweiter Sohn des damaligen krytanischen Königs waren die Chancen für eine Krönung Oswalds sehr gering. Deshalb ließ er seinen beliebten Bruder Ewan und seinen Vater umbringen. Im neunten Jahrhundert nach dem Exodus der Götter wurde Oswald Thorn schließlich zum krytanischen König gekrönt.

Die Herrschaft von Oswald war brutal, ekelig und zum Glück nur kurz. König Thorn ließ alle Adeligen hinrichten, welche sich gegen ihn stellten und erhob sehr hohe Steuern für seine Untertanen. Durch eine Dürre geplagt, mussten viele Bauern zum Überleben stehlen. Oswald ließ jedoch allen Untertanen, die stahlen oder denen sogar nur Diebstahl vorgeworfen wurde, ihre Hände abschneiden.

Die Frauen des Oswald Thorns

In seiner Zeit als König besaß der verrückte Oswald insgesamt acht Frauen und dutzende weitere Liebschaften. Alle Frauen an der Seite des Verrückten Königs wurden jedoch von ihm auf eine grausame Art und Weise umgebracht. Die nachfolgende Tabelle stellt den Versuch dar, eine Liste aller bekannten Frauen und Liebschaften darzustellen:

Name der Frau Todesursache
Lady Lyrica gemeuchelt
Prinzessin Zola lebendig verbrannt
Estrella in einen Sarg voller Ratten eingesperrt und ins Meer geworfen
Henrietta ausversehen von Prinz Edrick getötet
Mutter von Edrick an Edricks Geburtstag geköpft

Das Ende des sterblichen Oswalds

Ungefähr 825 n.E. endete die Tyrannei von König Thorn als eine wütende Menge seine Festung stürmte. Sie töteten Oswald mit und seine achte Frau, womit sie die Blutlinie der Thorns beendeten. Als Mordwaffe verwendeten sie ein Schnitzmesser. Die krytanischen Untertanen zerteilten die Leiche des Königs in mehrere Teile und versiegelten sie in Truhen. Dies geschah aus Angst vor einer möglichen magischen Rückkehr Oswalds.

Der Aufstieg zum Verrückten König

Oswald als Verrückter König in Guild Wars.

Obwohl Oswald nicht in die sterbliche Welt zurückkehren kann, außer an Halloween, bekam er einen schlechten Ruf in der Unterwelt. Deshalb gab man dem Verrückten König seinen eigenen Bereich innerhalb der Unterwelt, worüber er herrschen durfte. In dieser Zeit erschuf der Verrückte König den sogenannten „Verrückten Hof“ und ersetzte seinen abgetrennten Kopf durch einen Kürbis.

Im Jahr 1079 n.E. endete der Krytanische Bürgerkrieg durch den Aufstieg von Prinzessin Salma zur krytanischen Königin. Dadurch brach eines der Siegel, welches Thorn an die Unterwelt band. Der Verrückte Hof versuchte daraufhin den Rest der Siegel ebenfalls zu brechen. Hierfür wurden persönliche Gegenstände des Königs gesammelt. Das Ritual brachte jedoch nicht Oswald zurück auf die Welt, sondern nur sein unsichtbares Pferd Aribo.

Nachdem Scheitern des Hofes war es zweihundertfünfzig Jahre lang ruhig um den Verrückten König. Erst im Jahr 1325 n.E. kehrte der Verrückte König für Halloween zurück. Hierbei zerbrach er den großen Löwenbrunnen in der Mitte der Stadt Löwenstein.

Seitdem terrorisiert der Verrückte König für den Beginn der kalten Jahreszeit wieder alle Spieler in Guild Wars 2 mit seinen schrecklichen Witzen.

Ihr wollt für das diesjährige Halloween perfekt vorbereitet sein? Schaut in unseren Guildnews-Halloween-Guide rein! Dort findet ihr alle Erfolge und Tipps und Tricks zum effektiven Farmen.

Über Aliricca

Guild Wars-Veteran und Lore-Fanatiker seit 2006. Als Mitarbeiter für Guildnews richtet sich mein Hauptaugenmerk auf die Lore des GW-Universums und Spekulationen rund um deren Erweiterung. Mit Rollenspielerfahrung im Gepäck möchte ich euch auf eine Zeitreise durch 11330 Jahre Geschichte Tyrias mitnehmen. Ingame erreichbar unter: Aliricca.1902

10 Kommentare

  1. Heißes (engl. „hot“) oder scharfes (engl. „hot“) Chili? ^^

    „Lord Humphrey Faren“ ist das ein Vorfahr von unserem Fürst Faren?

  2. war er nicht schon in gw1 aktiv? zu mindestens habe ich das so in Erinnerung weil am ende des Berichtes steht das er nur in gw2 aktiv ist wenn Halloween ist.

    Ansonsten tolle Lore ich lese die immer wieder gerne Liebe grüße

  3. Wie kommt er an ein Pferd? Ich dachte immer, dass es keine gibt oder gab es in Gw1 welche?

    Und wie konnte man herausfinden, dass das unsichtbare Pferd zurück auf die Welt gebracht wurde, wenn es unsichtbar ist?

  4. [quote] Sie töteten Oswald, seine achte Frau und seinen Sohn [/quote]
    Nope.
    Den Sohn hat Oswald selber umgebracht, indem er ihn nur mit einer Handvoll Candy-Corn in eine Kiste sperrte und dort verhungern liess.

Schreibe einen Kommentar