Lore am Sonntag – Der Große Zwerg

In der heutigen Episode von „Lore am Sonntag“ beschäftigen wir uns mit dem „Großen Zwerg“, dem Schutzgott der Deldrimor-Zwerge.

Wer ist der Große Zwerg?

Der Große Zwerg ist der Schutzgott der Deldrimor-Zwerge. Die Zwerge gehen davon aus, dass er das Volk auf der Spitze des Ambosssteins „geschmiedet“ hat. Er soll auch den Zwergen das Kämpfen und Schmieden beigebracht haben. Nun herrscht der Große Zwerg von den großen Schmieden der Nebel aus. Obwohl man den Großen Zwerg oftmals als ein Lebewesen betrachtet, so handelt es sich beim Großen Zwerg jedoch eher um ein kollektives Bewusstsein des Zwergen-Volkes. Dieses Bewusstsein wurde in einem Ritual erschaffen um gegen die Zerstörer, die Diener des Alt-Drachen Primordus besser kämpfen zu können. Früher ging man davon aus, dass der Große Zwerg den Namen „Rubicon“ besitzt. Diese Theorie hing damit zusammen, dass der Foliant des Rubicon angeblich vom Großen Zwerg geschrieben wurde.

Das Ritual des Großen Zwerges

Der Große Zerstörer wurde in die Tiefen verbannt. Nie wieder darf sein Name genannt werden, damit er nicht emporsteigt und die ganze Welt ins Verderben stürzt.Guild Wars - Manuskript

Der Foliant des Rubicon berichtete darüber, dass vor langer Zeit der Große Zwerg gegen den Großen Zerstörer gekämpft hatte. Dieser Kampf würde sich wiederholen. Es sei jedoch an dieser Stelle gesagt, dass die Zwerge nicht den Zerstörer-Champion „Der Große Zerstörer“ meinen, sondern wahrscheinlich Primordus selbst. Der letzte Zwergenkönig Jalis Eisenhammer erweckte im Jahr 1078 n.E. die Macht des Großen Zwergs um die Prophezeihung aus dem Folianten zu erfüllen und die erste Invasion der Zerstörer aufzuhalten. Durch das Ritual wurden alle Zwerge zu unsterblichen Wesen aus Granit und Gestein.

König Jalis Eisenhammer in seiner steinernen Form

Als lebendige Waffen zogen sie in den Untergrund, nur noch von dem Gedanken getrieben Primordus und seine Zerstörerbrut zu töten. Einige Zwerge, wie Ogden Steinheiler entzogen sich für eine gewisse Zeit dem Ritual, doch scheint schlussendlich sich jeder Zwerg in Stein zu verwandeln, ob sie es wollen oder nicht.

 

Artwork vom „Großen Zerstörer“

 

Die exakten Auswirkungen der Verwandlung  sind unbekannt. Obwohl die meisten Zwerge in die Tiefen von Tyria gezogen sind und dort gegen die Primordus und die Zerstörer kämpfen, so konnte sich Ogden Steinheiler zu einem gewissen Teil sich von dem geistigen Einfluss des Rituals befreien. Er scheint seinen Trieb gegen die Zerstörer zu kämpfen teilweise zu unterdrücken. Er verweilt in der Abtei Durmand als „lebendiges Geschichtsbuch“.

 

Über Aliricca

Guild Wars-Veteran und Lore-Fanatiker seit 2006. Als Mitarbeiter für Guildnews richtet sich mein Hauptaugenmerk auf die Lore des GW-Universums und Spekulationen rund um deren Erweiterung. Mit Rollenspielerfahrung im Gepäck möchte ich euch auf eine Zeitreise durch 11330 Jahre Geschichte Tyrias mitnehmen. Ingame erreichbar unter: Aliricca.1902

Schreibe einen Kommentar