Heart of Thorns Einsteiger Guide

Heart of Thorns Einsteiger Guide

In unserem Guild Wars 2 Einsteiger Guide haben wir bereits über die wichtigsten Themen gesprochen, die einen als Anfänger beschäftigen. Welche Klasse oder Rasse soll ich wählen, was gibt es für Attribute, wie funktioniert der Downstate und was sind und wie funktionieren Zustände, Segen und Kombofelder. Mit Heart of Thorns kamen einige neue Funktionen ins Spiel, die nicht jeder auf Anhieb versteht. So gibt es mehrere Beherrschungen, man muss Erfahrungs- und Beherrschungspunkte sammeln, manchmal funktionieren Abenteuer und manchmal nicht und auch die Elite-Spezialisierungen können auf Anhieb etwas verwirrend sein. Hinzu kommen bestimmte Händler, die sogenannten Außenposten und natürlich auch die vielen Welt-Events.

Um einen Überblick über alle wichtigen Funktionen zu geben und die oben genannten Punkte ausführlich zu besprechen, haben wir diesen Heart of Thorns Einsteiger Guide erstellt.

Die Inhalte

Wie komme ich in die neuen Gebiete Was sind Beherrschungen? Was sind Außenposten?
Wie schalte ich Elite-Spezialisierungen frei? Wie funktionieren Abenteuer? Die Meta-Events und Raids

Wie komme ich in den Maguuma-Dschungel?

Die erste und wohl auch offensichtlichste Frage, die sich jeder Käufer des Addons stellt, ist die nach dem Weg in die neuen Gebiete. Dieser Weg ist gar nicht so offensichtlich, wie viele denken. Ihr müsst dazu im Heldenmenü (“H”) den Bereich Chronik öffnen (das sternenförmige Symbol links am Rand) und dort das Kapitel “Heart of Thorns” auswählen. Ihr beginnt mit dem Prolog “Auf nach Maguuma”, für den ihr die Silberwüste betreten müsst. Falls ihr dieses Gebiet noch nicht habt: Es befindet sich westlich der Brisban-Wildnis und der genaue Übergang befindet sich am “Fort Vandale”.

Das Durchspielen des Prologs genügt jedoch nicht. Nach dem Abschluss der kleinen Instanz in der Silberwüste müsst ihr noch das erste Kapitel der Geschichte spielen. In dieses werdet ihr automatisch nach dem Prolog gebracht. Das Kapitel trägt den Namen “Dem Himmel entrissen”. Erst nach dem Abschluss dieser Mission werdet ihr in das erste Gebiet “Grasgrüne Schwelle” gebracht. Wenn ihr euch während der Mission “Dem Himmel entrissen” ausloggt, landet ihr wieder im Prolog und müsst sogar diesen von vorne spielen. Rechnet mit etwa 15-30 Minuten Spielzeit für den Abschluss der ersten beiden Kapitel.

HoT Guide

Was sind Beherrschungen?

Beherrschung sind die Weiterentwicklung des Level-Systems. Sobald ihr Stufe 80 erreicht habt, sammelt ihr Erfahrung nicht mehr für zusätzliche Level, sondern eben für diese Beherrschungen. Diese teilen sich jedoch zwischen den alten und den neuen Gebieten auf. In der alten Welt gibt es die Beherrschungen für die Precursor-Schnitzeljagd, die Fraktale, Automatisches Looten und das Mentor-Symbol, in den neuen Gebieten im Maguuma-Dschungel levelt ihr Gleiten, Pilze, spezielle Händler, Erfolge und die neuen Raids. Das System dabei ist ganz einfach. Ihr könnt eine Beherrschung manuell im Menü wählen (wahlweise in dem ihr “H” drückt oder aber indem ihr auf die EP-Leiste klickt) und sammelt dann für diesen Pfad Erfahrung. Solltet ihr die maximale benötigte Erfahrung erreicht haben, müsst ihr einen Beherrschungspunkt ausgeben. In der neuen Welt sammelt ihr die Erfahrung in den Gebieten, der Story und den Raids, in der alten Welt funktionieren die alten Gebiete, Dungeons und Fraktale. Im PvP und WvW kann man keine Beherrschung leveln.

Beherrschungspunkte bekommt ihr in Heart of Thorns durch den Abschluss des ersten Story-Kapitels, durch bestimmte Erfolge oder durch das Sammeln der Punkte auf der Karte (hier ein Guide dazu). In der alten Welt sammelt ihr alle Punkte nur über Erfolge, wobei ihr wahrscheinlich viele davon schon erledigt habt und deshalb einen gewissen Vorrat an Beherrschungspunkten besitzt. Wenn ihr die maximale EP und die entsprechende Menge Beherrschungspunkte habt, könnt ihr im Menü die Punkte ausgeben und lernt dementsprechend die Beherrschung.

Was sind Außenposten?

Außenposten sind keine klassischen Dörfer oder Festungen, wie man es im ersten Moment glauben würde, sondern es handelt sich um Sammelpunkte, von denen aus bestimmte Event-Ketten beginnen. Außenposten sind auf der Karte mit einem speziellen Symbol markiert (sieht aus wie eine Kapelle mit Treppen davor) und man kann über das Interface am Rand den Fortschritt der Event-Kette verfolgen. Zu jedem Außenposten gibt es Erfolge und eine kleine Geschichte, die man im Laufe der Event-Kette erlebt bzw. die man abschließen kann. Einige Abenteuer hängen mit so einem Außenposten zusammen, sodass diese deaktiviert werden, während ein Event dort stattfindet.

Zu den Außenposten gibt es meist Erfolge, für die man die komplette Event-Kette abschließen soll. Auch einige der neuen legendären Waffen hängen mit den Events zusammen.

Wie schalte ich Elite-Spezialisierungen frei?

Die Elite-Spezialisierungen sind eine Ergänzung zu den bisherigen Klassen und können über Heldenpunkte freigeschaltet werden. Dazu geht ihr ins Heldenmenü (“H”) und öffnet den Bereich Training. Am unteren Ende findet ihr die Elite-Spezialisierung eurer jeweiligen Klasse. Um den Belohnungspfad komplett freizuschalten benötigt ihr 250 Heldenpunkte. Um überhaupt mit der Freischaltung zu Beginnen, müsst ihr alle anderen Bereiche eurer Klasse ausgeskillt haben. Dazu zählt jede Spezialisierung und jede Fertigkeit. Ihr benötigt dafür 400 Heldenpunkte, die ihr jedoch durch das Leveln auf 80 bereits komplett bekommt.

Ihr müsst also nur die 250 weiteren Heldenpunkte für eure Elite-Spezialisierung sammeln. In der alten Welt bekommt ihr theoretisch 214 Stück, was jedoch fast das komplette Ablaufen der Welt voraussetzt. In den neuen Gebieten in Heart of Thorns gibt jede Heldenherausforderung direkt 10 Punkte. Dort benötigt ihr also nur 25 Stück, was die Sache deutlich vereinfacht. Natürlich könnt ihr auch die Herausforderungen aus der alten und neuen Welt kombinieren. In unserem Guide zu den Heldenherausforderungen in Heart of Thorns findet ihr sowohl eine Karte, als auch Videos für die Wege zu den Herausforderungen.

Folgende Elite-Spezialisierungen gibt es:

  • Mesmer => Chronomant
  • Waldläufer => Druide
  • Krieger => Berserker
  • Dieb => Draufgänger
  • Wächter => Drachenjäger
  • Nekromant => Schnitter
  • Elementarmagier => Sturmbote
  • Ingenieur => Schrotter
  • Widergänger => Herold

Wie funktionieren Abenteuer?

Abenteuer sind eine spezielle Form von Minispiel, die allesamt eine eigene Rangliste besitzen. Es gibt verschiedene Stufen von Belohnungen, Bronze, Silber und Gold, und man erhält für jedes erreichte Ziel einmal pro Tag eine Belohnungstruhe. Die Rangliste, in denen man sich eintragen kann, dienen dabei vor allem zum Vergleich mit anderen Spielern. Es gibt einige Erfolge, die mit den Abenteuern zusammenhängen, aber für keinen benötigt man ein besseres Ergebnis als Gold. Manchmal sind Abenteuer deaktiviert, was daran liegt, dass die Event-Kette des entsprechenden Außenpostens genau an dieser Stelle ist oder aber das Meta-Event der entsprechenden Karte stattfindet. Sucht deshalb den aktuellen Event-Ort auf und helft beim Freispielen des Abenteuers. Einen genauen Guide zu jedem einzelnen Abenteuer gibt es hier.

GW2_HoT_10_2015_Gliding_Mastery_in_Auric_Basin_Adventure

Die Meta-Events der Karten und Raids

Die neuen Meta-Events in Heart of Thorns unterscheiden sich etwas von denen in den alten Gebieten. Während Weltbosse, Silberwüste und Trockenkuppe meist in wenigen Minuten bis hin zu einer Stunde abgeschlossen werden konnten, benötigt man für die neuen in HoT deutlich mehr Zeit. In der Grasgrünen Schwelle gibt es einen Tag- und Nacht-Rhythmus, der sich alle 2 Stunden wiederholt. In der Nacht gibt es dabei besondere Events und Weltbosse, während tagsüber die Außenposten und Abenteuer im Fokus stehen. Im Güldenen Talkessel wird immer zur vollen ungeraden Stunde die Stadt Tarir attackiert, auch hier sollte man etwa 30-60 Minuten einplanen (ein wenig vorher auftauchen und helfen und dann am Ende looten). Im Widerstand des Drachen kämpf ihr gegen den Mund von Mordremoth. Die Karte wird alle zwei Stunden resetet, durch das Taxi-System solltet ihr hier etwa 60 bis 90 Minuten einplanen. Eine genau Übersicht zu den Event-Zeiten findet ihr in dieser News.

Raids sind der neue Endgame-Content in Guild Wars 2. Ihr könnt die drei Flügel in der Grasgrünen Schwelle betreten und euch dort den verschiedenen Bossen stellen. Der Raid ist für 10er-Gruppen ausgelegt und schwieriger als die bisherigen Dungeons oder Fraktale. Genaueres zu den Raids findet ihr in den entsprechenden Boss-Guides.

Nützliche Guides

Weitere Fragen

Falls ihr weitere Fragen oder Anmerkungen zum Guide habt, dürft ihr diese jederzeit stellen! Wir werden so schnell es geht darauf antworten und eventuell neue Kategorien ergänzen.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 24 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 5 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 5.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

Schreibe einen Kommentar