Podcast

Mitschnitt: Guildnews Podcast Nr. 304

Update: Der Mitschnitt zum Guildnews Podcast Nr. 304 steht euch auf Youtube, Itunes und Spotify zur Verfügung. Wir haben darin über die aktuellen News der Woche, den verdächtigen Norn und das Thema Itemspirale in Guild Wars 2 gesprochen.

News: Heute, am 15. August 2019, findet wieder eine neue Ausgabe vom Guildnews Podcast statt. In der Nummer 304 unterhalten sich die Moderatoren Sputti und Sky über die aktuellen Ereignisse in Tyria. Sie gehen auch der Frage nach, ob GW2 schon tot ist.

Sie gehen außerdem der Frage nach, ob Guild Wars 2 vielleicht eine Item-Spirale gutgetan hätte. Eure Meinung dazu dürft ihr gerne auch in den Kommentaren kundtun!

Guildnews Podcast Nr. 287

Guildnews Podcast Nr. 304 – Braucht GW2 eine Item-Spirale?

Zu Beginn des Podcasts werden kurz persönliche Erlebnisse der Woche und einige interne Themen sprechen. Dabei gehen wir auch auf das Thema Podcast-Intro ein.

Danach widmen wir uns den aktuellen Themen der Woche. Zu diesen zählen das kommende Champion-Event, der Guild Wars 2 Geburtstag samt Sale und der Patch von Dienstag

Im zweiten Teil spekulieren wir dann über den neuen Norn-NPC und welchen Einfluss er auf die Story haben wird.

Im letzten Abschnitt wiederum diskutieren wir über ein Thema, welches sich am Dienstag im Stream aufgetan hat. Guild Wars 2 fehlen Endgame-Ziele und wir stellen uns deshalb die Frage, ob eine Item-Spirale dieses Problem gelöst hätte.

Schaltet also heute Abend ein und lasst eure Meinung live ab 19.00 Uhr auf unserem Twitch-Kanal da.

 

Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

11 Kommentare

    1. Wenn man das Level von zur Zeit 80 erhöht und somit notwendig wird, neue Waffen und Rüstung haben zu müssen, da, wenn man z.B. das LvL auf 100 erhöhen würde, die alten Items von LvL 80 nicht mehr Maximum wären.

    2. Muss nicht mal mit einem höheren Charlevel zusammenhängen.

      Wenn GW2 eine Itemspirale hätte, dann bräuchtest du das Gear aus Dungeons um überhaupt sinnvoll mit Fraktalen anfangen zu können. Das Gear in den Fraktalen ist dann besser und erlaubt dir die höheren Fraktale zu laufen. Und erst wenn du gutes Fraktal-Gear hast kannst du in den ersten Raid. Für den zweiten bräuchtest du dann schon wieder das Gear aus dem ersten. Und so weiter.

      Die Schritte wären jetzt nicht unbedingt so krass und man könnte auch noch mit dem einen oder anderen Dungeon-Teil im Raid bestehen. Aber sobald der nächste Raid veröffentlicht würde wäre deine mühsam erarbeitete Ausrüstung nur noch zweite Wahl, weil es dann bessere gibt.

      1. Tja also dann bin ich eindeutig dagegen.

        Höheres Level wär schon allein aus dem Grund scheiße, weil dann die ganze legendäre Ausrüstung fürn Popo wäre. Kann mir aber nicht vorstellen, dass ANet den Shitstorm riskieren würde.

        Und das mit den Dungeons, Fraktale, Raid etc. wär auch scheiße, weil wir WvWler da mal wieder völlig außen vor wären bzw. dann alle WvWler PvE spielen müssten, weil sonst die Ausrüstung fürs WvW zu schlecht wäre.
        Außerdem wärs natürlich enorm schwer, sowas jetzt im Nachhinein einzuführen. Weitere Stufen irgendwo zwischen exo und legendär dazwischen zu schieben wär sinnlos, aber neue Stufen über legendäre einzufügen würde die legendären entwerten, und da wären wir wieder bei dem obigen Punkt.

        Ergo: Abgelehnt.

        1. Anet hat mal gesagt, dass die legendäre Ausrüstung auf jeden Fall immer best in slot bleibt. D.h. wenn ein Addon ein höheres Charlevel einführt hätte wären die Legies mitskaliert. Aber normale aufgestiegene Ausrüstung würde es nicht, und die ist teuer genug.

          Und höheres 80er Gear würde wohl sinnigerweise zwischen aufgestiegen und Legy eingeführt, bzw. die Legy immer automatisch auf das höchste angepasst. Alleine das macht höhere Itemlevel schon absurd, weil sie für die Spieler, die sie hauptsächlich betreffen soll, irrelevant sind.

          Und das mit dem WvW hat WoW so gelöst, dass es im PvP zwei zusätzliche Stats gibt: mehr Schaden gegen Spieler und weniger Schaden von Spielern. Davon abgesehen das auch das PvP eine Itemspirale hat und jede Season stärkere Ausrüstung rauskommt, hält das die Vorteile von starkem PvE-Gear weitestgehend in Grenzen.

  1. Ich würde sagen, eine klassische Item-Spirale in der es eine Erhöhung der aktuellen Stufe 80 gibt, bräuchten man nicht, aber eine Art Talentbaum, in dem der Charakter individueller gestaltet werden könnte oder eben ein Ausbau des Beherrschungssystems.
    Das durch Raids und vielleicht schon durch Fraktale Anets anspruch, sich von der klassischen Dreifaltigkeit aus Tank, Mönch und DD zu lösen gescheitert ist, sollte hier wieder der Augenmerk gesetzt werden, so dass die Rollen klar sind und nicht die Zähigkeit eines Charakter entscheidet, ob er first Traget wird. Was eigentlich das primitive System von GW2 entlarvt und das auch gut zur frage passt, ob GW2 schon tot ist. Ich kann dies nicht beantworten, doch reizt mich kein Content und habe persönlich auch alles schon zu oft gemacht, um noch tatsächlichen Spaß aufkommen zu lassen. Da ich keine Ziele habe wie noch vor 4 Monaten, wo ich viel Zeit im WvW für die Legendäre Rüstung aufgebracht habe, fehlt die Motivation, aber eine zweite Legendäre Rüstung im WvW werde ich mir nicht antun und noch mal über ein halbes Jahr WvW spielen.

    Es fehlt der Mut an den Klassenmechaniken etwas grundlegend so zu ändern, so dass nicht nur die Waffe über die Fertigkeiten entscheidet, sondern auch Fertigkeiten der Waffen wie man sie exemplarisch bei den Fertigkeiten 6-0 (10) ändern kann. Es fehlt die Vielfalt, die sich nicht über eine neue Spezialisierung erreichen lässt

  2. Ich bin eher gegen eine Itemspirale, weil es mir nicht richtig vorkäme, wenn im WvW oder im Raid Gruppen besser sind als andere, weil diese mehr gefarmt haben als andere. Eine mögliche Lösung dafür wäre natürlich, dass Ausrüstung in Kompetitiven Modi skaliert werden so wie es jetzt im PvP schon ist. Aber auch da wär mir nicht so ganz recht, weil ich eher ein Maincharspieler bin und es schön finde immer noch durch alle Teile Tyrias reisen zu können und die Maps normal bespielen zu können ohne unbesiegbar zu sein und alles zu onehitten.

    Ich verstehe, dass man seinen Charakter irgendwie weiter entwickeln möchte. Auch ich würde das eigentlich gerne. Es sollte aber irgendein System sein, dass nicht farmbar ist, weil sonst alles in einem großen Grindfest endet. Und durch 100%iges Timegate stärker werden bei dem man an der Stärke des Charakters sein Alter ablesen kann wär auch wieder mau.Vieleicht könnte man das lösen indem man seinen Charakter eher in die Breite entwickeln kann, im prinzip so wie es jetzt schon mit den Elitespezialisierungen funkioniert. Nun kann Anet natürlich nicht alle paar Monate eine neue Elitespezialisierung rausbringen, weil das 1.) zu aufwendig wäre, 2.) die Elitespezialisierungen zu wenig innovativ wären und 3.) Anet das nicht Balancen könnte. Vieleicht muss es doch wieder irgendwas sein, dass den Charakter letztendlich doch wieder stärker macht, und zwar so viel, dass es sich Belohnend anfühlt, aber so wenig, dass es in der Praxis kaum einen unterschied macht. kein einfaches Thema.

    1. Vieleicht wäre was optisches Sinnvoll bei dem man immer 2 gleiche Gegenstände zusammen auf eine höhere Stufe mit den gleichen Attributen craften kann, wodurch die Kosten natürlich exponentiell steigen würden.

  3. Ich hab mich damals für GW2 entschieden, weil es anders war. Man brauchte nicht Jahre um 80 zu werden und sich gut auszurüsten, nur damit das alles eines Tages nichts mehr wert ist. Ich hoffe sehr, dass sowas hier niemals eingeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close