Entwickler-Tracker: Neue PvP-Maps und Battle Royale

Entwickler Ben Phongluantham hat im Stream von irAjaxx einige neue Informationen zum PvP angekündigt. Er hat dabei unter anderem über neue PvP-Maps und Battle Royale gesprochen. Es sollen sogar noch in diesem Jahr neue PvP-Karten kommen. Den Mitschnitt zum Livestream könnt ihr euch hier anschauen.

Neue PvP-Maps und Battle Royale

Neue PvP-Maps und Battle Royale

In seinem ersten Beitrag im Chat hat er darüber gesprochen, dass die 10 vs. 10 Karte nahezu fertig ist. Er hofft noch einige UI-Änderungen vornehmen zu können, bevor die Karte veröffentlicht wird. Es könnte aber auch sein, dass diese erst nachträglich vorgenommen werden. Problematisch dabei ist besonders die Gruppenaufteilung, da nur fünf Spieler von den Buffs profitieren. Trotzdem wird diese Karte voraussichtlich erst im neuen Jahr erscheinen. Ben bestätigte zudem, dass die Karte den Spielmodus Team Death Match haben wird.

Er sagt aber gleichzeitig auch, dass noch ein paar Karten („a couple of other Maps“) vor dem Jahresende erscheinen werden. Wir vermuten, dass sich darunter auch mindestens eine 2 vs 2 Map befinden wird. Zwei Karten sind nämlich laut einem Foren-Beitrag aktuell noch in Bearbeitung. Außerdem ist eine Wüsten-Karte mit Eroberungspunkte geplant. Diese könnten zusammen mit den Änderungen an der legendären PvP-Rüstung kommen.

Auf Nachfrage der Community bestätigte Ben auch, dass intern bereits an einem Battle Royal Modus getestet wurde. Eine Einführung des Spielmodus ist zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nicht geplant.

Auch auf die Aktivitäten wie zum Beispiel Südlicht Überlebenskampf wurde der Entwickler angesprochen. Er sagte dazu, dass mal Scherzhaft im Raum stand diese als Special-Event in die automatisierten Turniere zu bringen. Dort landen aber zukünftig erstmal Turniere im Swiss-Stil (bester gegen zweitbester, drittbester gegen viertbester usw.) und 2 vs. 2 Turniere.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

5 Kommentare

  1. Das klingt ja nicht schlecht. Neue Modi sind längst überfällig. Wenn das 10vs10 ein klassisches Battleground geworden wäre, dann wäre ich total aus dem Häuschen gewesen. Aber mal schauen, was kommt und wie es wird.

    -Mp

  2. 10v10 TDM naja. Die Small Scale WvW Gilden lecken sich bestimmt die Finger die spielen sowas im WvW seit Jahren auch gerne mal 10v40+

    • Als WvW-ler glaube ich, dass es die neue 10v10 Map schwer haben wird. Sämtliche WvW Builds können nicht gespielt werden, weil Statkombinationen und Boonduration fehlen. Da muss sich zwangsweise eine andere META entwickeln

      • Da ich nicht nur WvW spiele sondern auch PvP im Platin Bereich lass dir sagen das es ein leichtes ist WvW Stats aus der Meta ins PvP zu übernehmen. Andersrum ist es wesentlich schwieriger so gibt es zum Beispiel die Paladin Werte nicht im WvW/PvE Bereich.

        • Mir geht es um die Boon/Heal Support Builds aus den Zergs. Die kann man wegen den Amuletten schlecht nachbauen. Und wenn man keinen Support in einem Zerg hast, sollte man die „DPS“-Klassen defensiver spielen, wenn man keine „Ich haue alles raus und sterbe dann“ – Spielweise verfolgen will.
          -> man braucht neue Builds 🙂
          Das könnte durchaus interessant werden. Wenn es aber genauso aufgenommen wird, wie die 2v2 Map gerade, kann man es vergessen.

Schreibe einen Kommentar