Der PvP Einsteiger Guide – Update 26. Juni

Die PvP-Saisons

Update 26. Juni 2017: Inzwischen läuft die siebte PvP-Saison und die Karten „Rache der Steinbock“ und „Ewiges Kolosseum“ wurden in die Rotation der Karten aufgenommen.

Beitrag: Bis zum 07. Februar 2017 läuft die aktuelle fünfte PvP-Saison, die das erste mal das Spielen auf Solo- und Duo-Warteschlange begrenzt. Ihr könnt also maximal zu zweit die Arena betreten. Der Spielmodus Festung wurde mit dem Start der Saison entfernt und dafür die Karte „Hammer des Himmels“ mit hinein genommen. Außerdem wurde das komplette Ranking-System überarbeitet, sodass man jetzt sowohl sein Match-Making-Rating, als auch die eigene Wertung sehen kann. Nach dieser Wertung, die sich aus Rating minus Zeitabzug (der ab drei nicht gespielten Tagen einsetzt) zusammensetzt,  wird man entsprechend in der Rangliste platziert. (Hinweis: Entgegen einer weitläufigen Meinung spielt man durch den Zeitabzug nicht gegen schwächere Gegner, man behält sein MMR).

Auch das Belohnungssystem wurde angepasst, sodass man sich nun Truhen verdienen kann, auch wenn man Spiele verliert. Die größten Truhen aus den neuen Belohnungen verleihen uns Aufgestiegene Scherben des Ruhms, die bei einem Händler im Herz der Nebel unter anderem gegen Aufgestiegene Waffen und Rüstungen eingetauscht werden können. In einer Season kann man sich bis zu fünf Aufgestiegene Rüstungsteile verdienen. Außerdem verdient man sich PvP-Liga-Tickets, die man zur Herstellung des legendären Rückenteils Aufstieg einsetzen und gegen Miniaturen eintauschen kann. Mehr zum Legendären Rücken erfahrt ihr in diesem Guide.

Zu jeder Season gibt es ein Soft-Reset, welches die Spieler wieder in Richtung Mitte des Match-Making-Ratings ziehen soll. Der höchste Spieler der alten Season wird zum Start auch automatisch der höchste Spieler in der neuen Season sein, jedoch nur mit einem kleinen Abstand (Beispiel-Rechnung: die Mitte ist 1.500, Der Spieler mit 2.200 wird in Richtung 1.650 gezogen, der Spieler mit 800 Rating landet bei 1.350, sodass sich alle etwa der 1.500 annähern).

Man startet mit 10 Placement-Matches, die deutlich mehr Wertung vergeben, als die späteren Matches. Über diese zehn Spiele platziert man sich zu Anfang der Season in einer der fünf möglichen Divisionen (Bronze, Silber, Gold, Platin, Legendär). Danach versucht man mit möglichst vielen Siegen nach oben zu klettern, wobei man mit dem neuen System auch nach unten fallen kann. Zum Beweis der erreichten Erfolge gibt es neben unserem Namen ein Abzeichen der aktuellen Platzierung, welches man aber auch ausblenden kann!

Die Rangliste zeigt nicht nur die besten 250 Spieler, sondern auch Freunde und Gildenkollegen. So kann man sich gut mit anderen vergleichen und schauen, in welchem Bereich der Rangliste man sich befindet. Die besten 250 werden mit Titeln belohnt, wobei es zusätzliche Titel gibt, je höher man klettert. Der Erstplatzierte bekommt als einziger den Titel „PvP-Gott“.

Wir empfehlen für angenehme und erfolgreichere PvP-Matches während der Saison das Lesen dieses Guides.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 24 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 5 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 5.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

Schreibe einen Kommentar