Behind the Voice: Tommie Earl Jenkins (Blish)

ArenaNet hat auf ihrem Youtube-Account ein Behind the Voice Video zu Tommie Earl Jenkins veröffentlicht. Er spricht im englischen den Charakter Blish, der in der letzten Episode der Lebendigen Welt eine wichtige Rolle eingenommen hat.

Tommie Earl Jenkins

Behind the Voice: Tommie Earl Jenkins

Während Blish eine etwas höhere und zu einem Asura passende Stimme hat, ist die nicht verstellte von Tommie Earl Jenkins sehr tief und würde eher zu einem Charr passen.

Im Video spricht er unter anderem über die Charakterzüge des Golems. Er möchte die Leute glücklich machen und dabei auch Bestätigung von ihnen bekommen. Jenkins erkennt einige dieser Züge auch bei sich. Er kann es zum Beispiel nicht haben, wenn Menschen um ihn herum unzufrieden sind.

Er spricht dabei auch über die Beziehung zwischen Blish und ihm selbst, über die den Hintergrund und die Geschichte, die nur Jenkins ihm geben konnte. Sein Tipp an den Golem wäre, dass er nicht zu hart zu sich selbst sein soll.

Im Reddit wird bereits darüber spekuliert, ob das Video zu der Stimme hinter Blish ein Indiz dafür sein könnte, dass der Charakter nochmal in die Spielwelt zurückkehrt. Würdet ihr euch diese Rückkehr wünschen?

Das Video

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

3 Kommentare

  1. Ich hätte in diesem Artikel vielleicht auch mit ein, zwei Sätzen das Video von Eirs Synchronsprecherin erwähnt. Immerhin wurden die beiden zur gleichen Zeit auf Youtube hochgeladen.

  2. Da auch das Video mit der Sprecherin von Eir erst jetzt kam, kann es sein, dass sie es bewusst wegen der Story der Episode zurückgehalten haben. Die Episode ist nun alt genug, dass man definitiv nicht mehr auf Spoiler achten muss.

    Ich kann mir eine Rückkehr von Blish durchaus vorstellen. Dazu muss sie aber gut gemacht sein. Wir könnten seinen Golemkörper in Kralkatorrik finden, wenn wir ihn bekämpfen oder besiegt haben. Der Körper ist ja offensichtlich stabil genug, um als Energiequelle für den Peilsender zu funktionieren. Ihn dann zu reaktivieren um ein Happy End zu bekommen wäre nicht mal so verkehrt, allerdings untypisch für GW2.

    Schlecht gemacht würde ich lieber darauf verzichten. Ein Beispiel dafür wäre, wenn Kralk uns oder Aurene fast umbringt aber dann kurz innehält, weil Blish als Deus Ex Machina Snaffs Trick nochmal anwendet.

Schreibe einen Kommentar