GuideWvW

Guide: WvW Power Scourge

I. Einleitung

Der WvW Power Scourge ist einer der beiden Damage Dealer. Durch die Spezialisierung Scourge konzentriert er sich aber als Hauptaufgabe auf die Corrupts, also auf die Entfernung der Segen.

Durch das vorgestellte Build sind wir dann nicht nur in der Lage Segen zu entfernen, sondern wir wandeln diese sogar in Zustände um.

II. Das Build

Bei den Traits gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten, die in erster Linie für einen selber nützlich erscheinen. Im WvW ist aber das Teamplay bzw. die Zusammenarbeit der Rollen in den jeweiligen Untergruppen enorm wichtig. Im folgenden werden wir erläutern, wie und mit welchen Hintergedanken die Auswahl der Traits getroffen wurde.

Bosheit-Traitline

: Unsere erste Auswahl in der Traitline Bosheit. Da wir Axt und Fokus benutzen ist es wichtig, dass wir über die Traits die verringerte Wiederaufladung mitnehmen. Zusätzlich dazu synergiert der Trait mit unserer Rolle. Wir machen mehr Schaden wenn wir unsere Aufgabe, die Entfernung der Segen, richtig erledigen.

Ein Anfänger könnte dazu neigen aus zu wählen, da man durch den Heilskill Zustände von sich entfernt und sich dadurch mehr heilt. Instinktiv ist es vielleicht für einen Anfänger richtig ein wenig auf Schaden zu verzichten und Eigen-Sustain zu erhöhen. Aber!:

Es ist nicht eure Aufgabe! Eure lästigen Zustände werden von euren Heal-Scrappern in nützliche Segen umgewandelt und die Heilung kommt von eurem Support Firebrand. Der Healskill wird nicht für eure eigene Heilung verwendet aber dazu später mehr.

: Dieser Trait korrespondiert mit den Basistraitlines und . Durch die erzeugte Kühle isolieren wir die Gegner die unter 50% HP fallen und sichern dadurch die Kills.

: Auch der letzter Trait schlägt in die selbe Kerbe. Da meistens nach einem Range Spike auf die Stelle gepusht wird, können wir mit unserem F5 Skill den verlangsamten Gegnern in 600 Reichweite weitere Segen in Zustände umwandeln.

Flüche-Traitline

Die Basistraitlines , und unterstürzen uns um mehr Schaden anzurichten, vor allem an Gegnern mit vielen Zuständen.

Die ausgewählten Traits in der Flüche-Traitline fokussieren sich auf unsere Hauptaufgabe, die Corrupts. Trotzdem gehe ich kurz auf sie ein:

: Wie weiter oben erwähnt ist der F5 Skill unser Eintritt in den Schleier, um die “tretet in den Schleier” – Effekte auszulösen. Durch übertragen wir 2 Zustände von uns auf den Gegner. Wann und wie wir den F5 Skill benutzen sollen erläutern wir später genauer.

: Auch durch den nächsten Trait ist es für uns möglich mehr Segen in Zustände umzuwandeln. Die Alternativen und bringen uns bei unseren Aufgaben nicht weiter.

: Bei dem letzten Trait ist die Wahl vielleicht nicht jedem gleich ersichtlich. Der erhöhte Zustandsschaden und die Erhöhung der Dauer durch Zepter-Fertigkeiten verursachten Zustände ist ein guter Nebeneffekt, aber nicht ausschlaggebend. Durch diesen Trait verwandeln wir in einer unserer stärksten Waffen-Skills. Mit diesem AoE Skill können wir von 5 Spielern jeweils 1 Segen in Zustände umwandeln. Diesen solltet ihr so gut es geht auf Cooldown halten.

Pestbringer-Traitline

Unsere letzte und somit auch die namensgebende Traitline ist Pestbringer, besser bekannt unter dem englischen Namen Scourge.
Der erste Basis-Trait verwandelt unseren F1 Skill in die Sandschatten (Shades), auf welche wir später genauer eingehen. Die zweite Basis-Traitline erhöht für jeden gelegten Sandschatten (Shade) Konzentration und Fachkenntnis. Diesen müssen wir nicht weiter beachten.
Bei dem letzten Trait erhalten wir pro Shade 3% Schadensreduzierung.

Die Auswahl der Traits im Pestbringer-Traitline sind schnell erklärt:

: Da wir unsere Heilfertigkeit primär dazu nutzen kurz vor einer offensive Bewegung zu aktvieren, um den ersten eintretenden Schaden zu absorbieren, ist es sinnvoll mit diesem Skill Zustände von unserer Gruppe zu entfernen und ihnen 2 Stacks Macht zu gewähren.


: Da wir unseren Brunnen-Spike (auch well-spike genannt) so schnell wie möglich wieder haben wollen, kommt die um 20% reduzierte Wiederaufladung der beiden Skills uns sehr gelegen, da diese auch eine hohe Wiederaufladzeit haben.

: Durch diesen Trait erhalten wir alle Segen die wir entfernen oder umwandeln.

Shades (F1, F2, F3, F4, F5)

Wie weiter oben erklärt wird unser F1 Skill durch fünf neue F-Skills ausgetauscht. Wir gehen kurz auf diese ein:

F1 : Mit F1 können wir bis zu 3 Shades legen. Achtung!
Die Shades (F2 – F5) werden nicht nur auf den gesetzten F1 Shades aktiviert, sondern auch um euch herum.

F2 : Ihr könnt damit von bis zu 2 Verbündeten jeweils 3 Zustände in Segen umwandelt. Zusätzlich wandeln wir durch 1 Segen pro 2 Gegner in Zustände um.

F3 :Ihr könnt damit bis zu 2 Verbündeten eine kleine Barriere geben.

F4 : Verursacht Furcht bei Gegnern. Moderater Schaden.

F5 : Verursacht über die Zeit ernorm viel Schaden. 7 Pulse in 6 Sekunden. Die erhaltene Barriere ist nur für euch.

Shadespike

Unser Shadespike besteht aus F5 , F2 und F4 . Wenn ihr Mangel an Lebenskraft habt, solltet ihr euch nur für F2 und F4 entscheiden. So erfüllt ihr euere Aufgabe bei den Corrupts und gewährleistet, dass der Schaden durch die Herolde und anderen Scourges durchkommt.

Zwischen F5 und F2 könnt ihr wenn nötig ein Shade durch neu positionieren, da die Dauer von F5 6 Sekunden lang ist.

Auswählbare Fertigkeiten

: Wie in der Einleitung erwähnt, benutzen wir unsere Heilfertigkeit nicht, um uns zu heilen, sondern wir haben die Möglichkeit mit dieser Fertigkeit unserer Gruppe eine mächtige Barriere zu verleihen. Es ist wichtig, dass wir bei einer offensiven Bewegung mit der Barriere den ersten Schaden abfangen. Die Fertigkeit sollte durch euren Kommandeur angefordert werden.

: Einer der beiden Brunnen, die wir haben. Kombiniert mit unserem anderen Brunnenskill haben wir einen tödlichen Spike. Gemeinsam mit unseren anderen Scourges im Squad und einem gezielten Call von dem Kommandeur entfaltet sich die ganze Kraft der beiden Fertigkeiten.

: Unser einziger Stunbreak. Benutzt ihn also dann, wenn euer Wächter nicht mehr weiterhelfen kann oder ihr gerade vom Squad getrennt wurdet.

: Wenn dieser Skill gemeinsam mit anderen Scourges benutzt wird ist es ein starker Selfbomb (das Legen von Schaden auf die eigene Position), wenn der Gegner einen pusht. Wandelt Segen in Zustände und verursacht hohen Schaden. Um den bestmöglichen Effekt auf den Gegner zu haben, sollte der Skill auf den Call des Kommandeurs kommen. Bei Unklarheiten könnt ihr euren Kommandeur fragen, ob er die Bresche ansagen möchte oder nicht.

III. Waffen und Rüstung

Axt/Fokus

: So wenig wie möglich im Kampf verwenden. Andere Skills sind deutlich wichtiger und effektiver.

: Guter Single Target Damage. Wenn der Kommandeur euch auffordert angeschlagene Spieler zu finishen, sollte dieser Skill eure erste Wahl sein.

: Benutzt diesen Skill im Kampf, sobald er bereit ist.

: Benutzt diesen Skill immer dann, wenn ihr Lebenskraft braucht für euren nächsten Shadespike. Gute Möglichkeit um die Lebenskraftzunahme zu erleichtern.

: Single Target Segenentfernung. Umso mehr Segen entfernt werden, umso mehr Schaden wird erzeugt. Zusätzlich belegt ihr den Gegner mit Kühle, somit könnt ihr gezielt Ziele verlangsamen und isolieren.

Zepter/Dolch

: So wenig wie möglich im Kampf verwenden. Andere Skills sind deutlich wichtiger und effektiver.

: Moderater Schaden. Zusätzlich belegt ihr den Gegner mit Verkrüppelung und Blutung. Diesen Skill so oft wie möglich im Kampf benutzen.

: Durch verbessert sich dieser Skill in einen AoE Skill um eurer Ziel herum. Dadurch ist es gegen Gruppen die eng zusammen stehen extrem effektiv. Auch dieser Skill sollte so oft verwendet werden wie möglich.

: Benutzt diesen Skill nur, wenn euer Cleanser in der Gruppe nicht in der Lage ist eure Zustände zu entfernen. Konzentriert euch weiter auf eure Corrupts und Schaden.

: Auch mit diesem Skill wandelt ihr Segen in Zustände um. Durch den hohen Cooldown ist es leider nicht möglich ihn bei jedem Waffenwechsel zu benutzen.

Waffen-Sigile:

: Haben wir in beiden Waffen-Sets, da wir eigentlich unseren Waffen-Wechsel immer auf Cooldown haben. So können wir unsere Ausweichrolle sehr oft verwenden.

: Verbessert unseren Schaden.

: Mit diesem Sigill sind wir in der Lage mehr Segen zu entfernen.

Rüstungswerte:

Da wir unseren Heil-Skill benutzen um unsere Gruppe in einer offensiven Bewegung Barriere zu geben und sonst nur einen Stun-Break besitzen, ist die beste Wahl marodierende Stats zu spielen. Damit haben wir genug Schaden um unseren Aufgabe als DD nach zu kommen und einen beachtlichen HP-Wert von ca. 25k für einen DD.

Infusion:

Benutzt auf all euren Rüstungsteilen die .

Rune:

Viele Builds werden beim WvW Power Scourge und anderen Schadensklassen die enthalten. Da wir aber im aktiven Kampf 90% HP nicht immer halten können, ist deutlich besser, da wir mit unserem Build Gegner unter 50% HP isolieren, spielt diese Rune in unseren Karten. Durch kommen wir auf knapp über 70% Krit. Chance und mit Wut von unserem Widergänger schaffen wir sogar über 90%, was unsere Chance auf kritische Treffer deutlich erhöht.

IV. Spielweise und Tipps

Vor dem Kampf:

Da ihr vor dem Kampf nichts zur Vorbereitung beitragen könnt (z.B. wie Wächter, die Macht stacken, oder zusammen mit Scrappern Rauchfelder explo-finishen) konzentriert euch auf den kommenden Kampf. Behaltet euch im Kopf rechtzeitig bei einem Push eures Kommandeurs die Barriere eurer Gruppe zu geben, auch wenn der Kommandeur diesen Call vergessen sollte.

Offensiver Kampfbeginn:

Es gibt viele Möglichkeiten für euren Kommandeur den Kampf zu beginnen. Wir probieren einige Standardsituationen hier zu beschreiben:

Wenn euer Kommandeur agiert und den Gegner pushen will, beginnen wir den Kampf mit Zepter/Dolch. Es könnte sein, dass euer Kommandeur erst versucht bei einer Reichweite von 1200 mit den Widergängern den ersten Spike zu legen. Unsere maximale Reichweite beträgt 900. Wenn unsere Gegner in unsere Reichweite sind, sind wir logischerweise in ihrer, ihr könnt eure Gruppe vor dem gegnerischen Rev-Spike schützen, indem ihr sie mit F3 beschützt. Vergeudet bei dem Spike nicht eure Heilfertigkeit, diese braucht ihr beim Pushen.

Im besten Fall werden durch euren verbündeten Rev-Spike einige angeschlagene Gegner erzeugt. Diese wird euer Kommandeur versuchen zu erledigen, um diese damit gänzlich in den Spawn zurückzuschicken.

Setzt auf diese Gegner, wenn sie in eurer Reichweite sind, , und .

Wechselt auf Axt/Fokus wenn ihr auf den gegnerischen Zerg trefft und drückt . Wenn euer Kommandeur auffordert angeschlagene Gegner zu erleidigen, könnt ihr das z.B. mit tun.

Wartet mit einem Shade- oder Well-Spike auf die Angsage eueres Kommandeurs.

Defensiver Kampfbeginn:

Entscheidet sich euer Kommandeur die Gegner kommen zu lassen und somit für eine Selfbomb, haltet euch bereit frühzeitig die Barriere eurer Gruppe zu geben. Zieht auf den Call von eurem Kommadeur . Wenn der Kommandeur ihn nicht ansagen will, benutzt diesen Skill kurz bevor der Gegner in euch ist.

Kurz vorher könnt ihr auch einen Shade (Sandschatten) auf eure Position legen. Bewegt euch oder weicht nicht in eine Richtung aus, bevor euer Kommandeur es nicht ansagt. Bleibt dicht bei ihm. In der Regel wird durch die Gegner gepusht und anschließend ein Gegenangriff angesetzt.

Fangt dann wie gewohnt mit eurem Zepter/Dolch an und wechselt beim nächsten Aufeinandertreffen auf Axt/Fokus. Benutzt und einmal direkt nach dem Waffenwechsel und noch einmal bevor ihr die Waffen wechselt.

Weitere Tipps:

  • Konzentriert euch auf die Entfernung der Segen. Es wird oft vorkommen, dass vor allem euer Schaden durch Schutz, Widerstand geschwächt wird, da ihr diese erst von den Gegnern entfernen müsst.
  • Nutzt eure Heilfertigkeit nicht eigennützig. Euer Heal Firebrand und Heal Scrapper passen auf euch auf.
  • Bleibt immer am Kommandeur. Dort erhaltet ihr euren Support.

Wenn ihr erfahren wollt, wie der Support Firebrand euch schützt und in welchen Situation ihr euch auf ihn verlassen könnt, könnt ihr das hier nachlesen.

Build-Editor-Link:

Hier klicken!

Ingame-code:

[&DQg1NSc6PDl+FqIAgQAAAHMBAAByFgAAYBcAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA=]

Berk

Atilla, 'Berk', 94er Jahrgang, dabei seit Gw1. Spiele alle Bereiche von Gw2. Raids, Fraktale, sPvP aber hauptsächlich findet ihr mich im WvW. Bin für Guildnews auch für diesen Bereich zuständig. Wenn ihr Fragen habt bin ich ingame unter: zamorak.7380 zu finden. Oder stellt eure Fragen live im Stream auf twitch.tv/berk94

2 Kommentare

  1. Auch als im WvW Nicht-Necro Spieler verständlicher Guide, der Lust darauf macht mal den Necro fürs WvW auszustatten. Aktuell gibt es aber (vorallem wenn man im Public nachfragt) zuviele Necro Spieler, sodass es meistens auf Heal-Scrapper, Rev oder Guard hinausläuft 😉

    Der Stil gefällt mir, gerne mehr davon!

  2. Ups, ich habe den Guild erst heute gesehen. Wieder eine glatte eins. Ich hätte einen Vorschlag, der so einen Guild vielleicht abrundet. Wenn man Spezialisierung (Traitline) als Screen hätte, da man dann besser die die Eigenschaften der Spezialisierung besser zuordnen kann. Aber das ist wirklich nur die Kirsche auf der Torte. Top

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"