Geflüster im Dunkeln: Die Geschichte


Stille

Almorra meldete sich mit Neuigkeiten: Der Sturm, der uns den Weg zu Bangar versperrte, habe sich gelegt, und sie brauche unsere Hilfe in Joras Feste. Ich treffe mich mit Rytlock, Crecia, Majory und Braham, um gemeinsam zu Joras Feste zu fliegen.

Ich traf mich mit Majory und zusammen mit Rytlock, Crecia, Braham und einem Wachsamen-Hilfstrupp sind wir jetzt unterwegs nach Norden, zu Joras Feste in den Bjora-Sümpfen.

Wir erreichten die Feste, nur um zu erfahren, dass die Wachsamen von den Söhnen Svanirs abgeschlachtet worden waren – doch Jhavi und Almorra sind verschwunden. Der General und seine Kriegsmeisterin sind vielleicht in Gefangenschaft geraten, also werden Braham und ich uns in die Wildnis aufmachen und versuchen, ihre Spur zu finden.

Was übrig bleibt

Nachdem wir den Hinweisen des Raben durch die Bjora-Sümpfe gefolgt waren, fanden Braham und ich Jhavi und die Svanir-Häscher.

Der Wind und nichts als der Wind

Als wir das Gebiet durchsuchten, fanden wir eine verschlüsselte Botschaft von Almorra, in der sie uns drängte, sie in den Düsterfels-Höhlen zu treffen. 

Ich folgte den Anleitungen der verschlüsselten Botschaft und begab mich in die Düsterfels-Höhlen, nur um zu entdecken, dass wir zu spät kamen: Almorra war bereits tot.

Einladung

Wir betraten das Raben-Refugium, um den Fraenir zu bezwingen, doch mussten wir unterwegs die rätselartigen Prüfungen des Raben abschließen. Schließlich bezwangen wir den Fraenir, aber Jormag belebte seine Leiche wieder und benutzte sie, um zu versuchen, uns zu beeinflussen, indem er behauptete, er sein ein Freund und wolle nur helfen. Die makabre Begegnung verunsicherte alle.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"