Frage der Woche: Gildenleben

Wir von Guildnews gestalten unsere Gildenmissionen jeden Montag öffentlichen und auch sonst haben wir dank Discord und Events eine belebte Community. Durch die Arbeit an Guides, Videos, Podcasts und mehr es leicht macht eine große Community zu organisieren und am Leben zu halten, möchten wir nun von euch wissen, wie es um eure Gilden steht.

Frage der Woche

Frage der Woche: Gildenleben

Zum Leben einer Gilde gehört natürlich auch die Gildenhalle. Mit dem ersten Addon Heart of Thorns kamen zwei Gildenhallen ins Spiel und mit dem zweiten Addon Path of Fire eine weitere. Dort kann man den Beruf des Schreiber vorantreiben, handeln und natürlich auch dekorieren. Der Aufbau ist sehr kostspielig und macht es deshalb für kleine Gilden sehr zäh. Hat man diese einmal auf dem höchsten Rang so bietet die Gildenhalle nicht sonderlich viele Gründe sie aufzusuchen. Oder seht ihr das anders? Seid ihr zufrieden mit eurem Gildenleben oder wünscht ihr euch weitere Dinge, um eure Gildenhalle zu beleben? Wie könnten neue Gildenmissionen aussehen? Wünscht ihr euch weitere Modifikationen der Arenen? Hat die Sonnen-Zuflucht der Gildenhalle Konkurrenz gemacht? Entwickelt sich Guild Wars 2 zu einem Spiel, welches es unnötig macht sich Gilden anzuschließen? Lasst uns eure Gedanken und Wünsche zu diesem Thema da.

Über FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Als Schreiberling tätig sowie für Community-Organisation und Events bei Guildnews zuständig. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat und durch's Studium bei Guild Wars 2 gelandet. Ingame: FroilleinK.6723

11 Kommentare

  1. Was meinst du da mit „Schatten-Zuflucht“? Etwa die Sonnen-Zuflucht?

  2. Ich finde das GW2 mit Abstand das MMO ist wo es einem am wenigsten gelingt sich einer Gilde anzuschließen. Das man gleichzeitig in 5 Gilden sein kann ist sicher nett für PvP, PvE und WvW aber es zerstört absolut die Bindung die man zu einer einzigen Gilde haben sollte. Mir fehlt bei GW2 absolut das Gildenfeeling was man in anderen Spielen hat wie Aion, WoW und so weiter.

    • Sehe ich genauso. Ich bin auch der Typ Spieler(in), die lieber in einer Gilde ist, wo man sich kennt und zusammen Spaß hat, aber bei uns herrscht auch so eine hohe Fluktuation an Leuten … Leider gibts einen harten Kern, der fast nur noch raidet – für alles andere ist kein Platz und man kennt die neuen auch überhaupt nicht, weil die sich null einbringen, obwohl es immer anders verlangt und versprochen wird. Ich bleibe auch nur in der Gilde, weil ich da wirklich einen guten Freund habe, der aber im Leben nichts wechseln würde.

      Was die Sonnen-Zuflucht angeht … Was soll das? Ich hab den Sinn dahinter immernoch nicht verstanden. Ich hab die Erfolge darin alle fertig und nun? Ich bin seitdem nie wieder da gewesen. Genauso selten bin ich in unserer Gildenhalle.

  3. Ich spiele täglich und treffe mich auch im Spiel dann mit meiner „Stammtruppe“ (2 – 3 Personen), um gegen Abend z.B. jetzt zu Halloween das Labyrinth abzuklappern, oder dem verrückten König die Fledermausflügel aus der Tasche zu ziehen.
    Wir sind in unterschiedlichen Gilden und unser „Gildenleben“ besteht daher in erster Linie daraus, via TS³ über die täglichen Katastropjhen des RL herzuziehen und größere Aktionen im Spiel zu planen.
    Was die Gildenhalle angeht: gut, sie ist da und man kann sich dort einen Buff abholen oder was abbauen, aber das war’s auch schon mit der Nützlichkeit/Existenzberechtigung.
    Die Zuflucht ist da im – das bitte ich zu bemerken – MOMENTANEN Zustand noch eine ziemlich nutzlose Sache, auf die ich bislang kaum Mühe verschwendet habe.
    Das liegt zum Teil an dieser Insiderhandel-Geschichte mit dem überlegen Siegel der Auslöschung, bei der noch immer dummdreist behauptet wird, das sei ein „Zufall“ gewesen.
    Von daher assoziiere ich die Zuflucht mit dieser Betrugsmasche und nutze sie, wenn überhaupt, vorerst nur, um schnell nach Süd-Elona zu kommen.

  4. ich persönlich hatte viel spass und eine tolle zeit mit meiner maingilde. wir haben als eigenständige gilde 4 jahre existiert haben uns zwischendurch mehrfach gesplittet aber ein harter kern von 5-10 leuten waren immer da und haben die jahre mit uns in tyria verlebt.

    es war schon immer schwer in der gilde aktivitäten zu machen und nach ka wievielen jahren sind die gildenmissionen auch nicht mehr spannend. die gildenhalle an sich war super in der aufbau zeit aber nutzen? für nen buff und nen händler geht man dort mal hin. wir haben dann irgendwann beschlossen das wir uns für gildenmissionen beim teleporter treffen in der gildenhalle um von dort aus durch das portal zu reisen um wenigstens einen gemeinsamen nutzen zu haben. man hat viel versucht selbst aktivitäten zu schaffen in form von internen pvp tunieren oder deko challenges das war auch immer cool.. nunja.

    ich finde das die gildenhalle und gilden im allgemeinen es schwer haben. meine maingilde ist nun vor über 1 jahr außeinander gegangen, seitdem bin ich aktiv in der guildnews community gilde. selbst wenn es mal langweilig im spiel war, die leute haben einen motiviert zu spielen. man ist online gekommen wegen den leuten und nicht unbedingt weil man verzweifelt nach was zutun gesucht hat oder so.
    ich erinnere mich an viele schöne abende und würde mir so wünschen das das ganze gildensystem umgekrämpelt wird, neuer content rein und aktivität zwischenmenschlicher natur schaffen.

    vllt hab ich eine falsche auffassung aber ich bin der meinung in gw1 waren gilden noch irgendwie ..wichtig. wenn du in gw2 in keiner gilde bist.. who cares? du brauchst für nichts eine gilde und ich würd mir wünschen das es einen grund gibt in einer gilde zu sein und nicht nur aus freien stücken.
    gebt gilden wieder einen wert. angefangen damit das das gründen einer gilde richtig was kosten sollte und nicht das jeder choya eine gilde eröffnen kann. das ist meiner meinung nach auch ein punkt warum gilden eig. so wertlos sind.
    zum abschluss: die sonnenzuflucht finde ich keine konkurrenz ..inwiefern auch? man ist ja nur selbst dort. noch dazu war der aufwertungsprozess doch eher ..mau .. und nicht so wie viele es sich gewünscht haben. auch als questhub ist sie nicht wirklich zu gebrauchen da es keinen content für die zuflucht gibt bis auf das was da ist und das sind ein paar sammlungen und wenn die durch sind war es das auch.

    als abschließendes wort kann ich nur jedem gildenleader ans herz legen: haltet eure gilden zusammen. wenn ihr ein tolles klima intern habt und alle irgendwie miteinander klar kommen entsteht mit der zeit eine tolle community bzw gruppe die einen prima ausgleich zum RL schaffen. haltet daran fest und kämpft dafür, es kann mit die schönste zeit im leben eines gamers sein, die zeit in der gilde/familie.

  5. Rentner Revenant

    Ich fand das in GW1 um weiten besser das man nur in einer Gilde sein konnte und ein Bündnis mit einer anderen Gilde eingehen konnte.
    Da wurde Loyalität zu einer Gilde noch groß geschrieben. Und ich finde das macht eine Gilde auch aus, loyal zu sein zu deiner Gilde und den Mitgliedern. Bei GW 2 kann man in bis zu 5 Gilden sein. Was soll das bitte ? Das hat dann nichts mehr damit zutun loyal zu sein und Treue zu der Gilde und Mitgliedern.
    Ich weiß es ist ein Doofer Vergleich, aber man hat ja auch nur eine Partnerschaft und nicht 5. Treue bedeutet Zusammenhalt und zu einander zu stehen. Ich war zu GW1 Zeiten 8 Jahr lang in ein und der selben Gilde gewesen. Davor war ich auch mit 50% diese Leute aus der Gilde in einen Clan und hatte CoD gespielt 4 Jahr insgesamt. Nun Spiele ich seid Release von GW2 in einer Gilde seid nun fast 4 Jahren. Wir treffen uns privat und kommen alle aus ganz Deutschland und Österreich. So etwas geht aber auch nur ein man zusammen hält und zu einander steht. So etwas würde garantiert nicht entstehen wenn man in 5 verschiedenen Gilden ist. Und wenn dich ist das dann etwas ganz seltenes.

    Treue und Loyalität wird heute nicht mehr wirklich groß geschrieben. Das spüre ich sehr häufig und höre ich auch bei vielen Gilden immer heraus. Oder ich bin schon zu alt das ich da eine ganz andere Wahrnehmung und Vorstellung habe.

    Schönen Abend euch allen und viel Spaß beim zocken …

    • Bzgl. mehrere Gilden: in einer typischen Gildenwerbung im Forum steht meistens auch als Anforderung drin, dass man zu jeder Zeit die Gilde repräsentieren muss. Das ist also oft gar nicht so wild oder nicht praktikabel.

      Dass mehrere „richtige“ Gilden zu haben schlecht geht kann ich nachvollziehen. Aber so kann man eben auch in einer Communitygilde sein und eine Bankgilde haben. Reine PvE-Gilden akzeptieren mitunter auch eine WvW-Zweitgilde.

  6. Spielt einfach WvW.
    Im WvW gibts viele Raidgilden mit nem gesunden Gildenleben.
    Man raidet zusammen und man trainiert oder labert zusammen.

    Im WvW ist man nicht wegen den Belohnungen in ner Gilde, sondern weil man mit ner Gilde mehr erreichen kann als alleine oder dem Public-Zerg.

  7. In die Gildenhalle gehe ich für die Ernteknoten und das Portalgerät. Und das ist, abseits von Gildenmissionen, weniger interessant geworden seit ich mit PoF den Pass zur Lilie habe. Ansonsten merke ich davon, dass ich eine Gildenhalle habe, wenig. Und das ist schade.

    Ich hatte eigentlich gehofft, dass mit PoF nicht nur eine neue Gildenhalle hinzu kommt, sondern dass man sie auch insgesamt weiter ausbauen kann. Damals in einem Guild Chat zu den Gildenhallen hatte sich ein Entwickler verplappert. Das hatte sich nach mehr Leveln und Ausbauten angehört, die nur zurückgehalten werden um sie später zu bringen. Aber anscheinend war das nicht so, sondern sie hatten nur mit den Zahlen (Level und Ausbaustufen) experimentiert.

    Mir fällt aber auch nichts ein, um die Gildenhalle zu beleben. Wenn es nur Handwerksstationen oder ein Handelsposten wäre würde ich ja auch nur dafür kurz darein gehen und dann gleich wieder raus. Das ist ja nichts, was mich dort halten oder sinnvoll beschäftigen würde.

    Da mich PvP allgemein eher weniger anspricht bringen mir Änderungen an der Arena nichts.

    Eine Idee für einen komplett neuen Typ Gildenmissionen habe ich nicht, aber ich würde mir von den bestehenden Typen mehr Auswahl wünschen. Vor allem ein viertes Rätsel wäre mal nötig, aber auch neue leichte (1-er) Kopfgeldziele. Erweiterungs- oder LS-Karten kann man dafür aber leider nicht nutzen, weil man sonst Spieler unnötig ausschließt.

    Doch, eine Idee für eine Gildenmission hätte ich vielleicht. Das würde auch Sputti glücklich machen, weil es einen großen Wunsch von ihm voraussetzen würde. Als Gilde eine Aktivität bestreiten. Dabei sehe ich allerdings zwei Probleme: Die Aktivitäten sind großteils auf Einzelspieler ausgelegt und können auch nicht genug Spieler aufnehmen. Ich weiß nicht, ob/wie das bei den PvP-Missionen gelöst ist.

    Was hat die Sonnenzuflucht mit Gildenhallen zu tun? Sie ist eine Einzelinstanz und der Ausbau ist überhaupt nicht mit dem einer Gildenhalle zu vergleichen. Zudem ist sie noch nutzloser als eine Gildenhalle; seit ich die Erfolge (soweit) komplett hab war ich da nicht mehr drin.

  8. also ich bin in einer gilde die es schon vor gw2 gab leider bin ich vom ursprung der letzte aber am abend sind wir meist so 5-10 leute die on sind davon würden vielleicht 3-5 überhaupt gildenmissionen mitmachen bzw haben es früher. mittlerweile mach ich nur noch missionen alleine sonntags wenn die gilde gunst braucht und da häng ich mich einfach an andere gilden ran die grade rennen oder den kopfgeld mob machen den ich brauche. früher haben wir das mit den 3-5 leuten jeden sonntag gemacht ob wir gunst brauchten oder nicht aber seit der änderung das jede gilde seine eingene instanz bekommt bei gildenrätsel haben wir den spass verloren daran dabei war es immer klasse sich mit anderen kleinen gilden zusammen zutun und sich gegenseitig zu helfen.

    was gildenhalle angeht schöne nutzlose spielerei ausser fürs abbauen für nix zugebrauchen und grade für kleine gilden ist der ausbau echt hart unsere abbauknoten wurde vor ungefähr einem monat voll ausgebaut. was das dekorieren angeht schöne idee aber auch hier leider für kleine gilden kaum machbar sich irgendwas herzustellen weil alles viel zu teuer ist.

    zur sonnenzuflucht gibt es nur eines zusagen: im moment ne schöne nutzlose neue heimatini

Schreibe einen Kommentar