Lore am Sonntag: Die Vergessenen

Es ist wieder an der Zeit für Lore am Sonntag. In dieser Ausgabe tragen wir Informationen über die Vergessenen zusammen. Sie sind eine mysteriöse Rasse, über die nicht viel bekannt ist. Über vieles, was sie betrifft, kann nur spekuliert werden. Allerdings heißt es, dass sie eine der fünf Rassen sind, die beim letzten Erwachen der Alt-Drachen zugegen waren.

PhysiologieForgotten_light

Optisch erinnern die Vergessenen an die Krait. Sie sind ebenfalls schlangenartig mit menschenähnlichem Oberkörper und Echsenkopf. Allerdings haben die Vergessenen ein zweites Paar Arme und damit verwachsene Flügel. Dass sie eine Artverwandtschaft zu den Krait haben ist aufgrund ihrer weit zurück reichenden Geschichte zwar durchaus denkbar, jedoch ist dahingehend nichts belegt. Alte ascalonische Wandmalereien legen nahe, dass sie flugfähig waren oder sind. Ob dies den Tatsachen entspricht oder der Legendenbildung zuzuschreiben ist, bleibt aber unbekannt.

Geschichte

Über Kultur und Gesellschaft der Vergessenen ist nichts bekannt. Da „Vergessene“ eine eher seltsame Selbstbezeichnung wäre, kann man vermuten, dass sie ursprünglich einen anderen Namen hatten. Aber auch darüber sind keine Informationen verfügbar.

Bereits beim letzten Erwachen der sechs Alt-Drachen, ungefähr 10.000 Jahre vor dem Exodus, waren die Vergessenen neben den Sehern, Jotun, Mursaat und Zwergen eine der fünf dominanten Rassen. Sie waren es damals, denen es gelang, Glint vom Einfluss ihres Meisters Kralkatorrik zu befreien. Seither herrschte zwischen den Vergessenen und Glint eine enge Bindung. Zum Dank für die Befreiung versteckte Glint die Vergessenen vor den Drachen, um sie zu retten. Wie genau sie das tat, ist nicht bekannt. Doch kann man annehmen, dass sie sie in die Nebel brachte, da sie der Geschichtsschreibung nach von dort wiederkamen.

Demnach wurden sie um 1769 BE von den Menschengöttern aus den Nebeln heraus nach Tyria gebracht und dienten dort als Hüter und Lehrer der Rassen. Sie hielten Ordnung und Gleichgewicht in der Welt aufrecht und verhalfen den Rassen von primitivem Dasein hin zu zivilisiertem Zusammenleben. Bis zur Ankunft der Menschheit in Tyria im Jahr 786 BE waren sie die dominante Rasse und in ganz Tyria und bis nach Cantha verbreitet.
Nachdem die Menschen schnell Wissen anhäuften, neue Fähigkeiten erlernten und stärker wurden, zogen die Vergessenen sich um 174 AE in die Kristallwüste zurück, da die Menschen dort nicht leben konnten. Ihre Existenz geriet letztlich in Vergessenheit, woher vermutlich ihr heutiger Name stammt.

ForgottenMural

Die Vergessenen heute

Den letzten Vertretern ihrer Art begegnete man 1075 AE im elonischen Ödland und dem Reich der Qual, wo sie über das Gefängnis des gefallen Gottes Abaddon wachten. Was mit ihnen geschah, nachdem Kormir dessen Macht in sich gebunden hatte und selbst zur Göttin aufgestiegen war, oder ob sie sogar zu Zeiten von Guild Wars 2 immer noch in der Welt sind, ist nicht bekannt. Einige sagen, sie wären in die Nebel zurückgekehrt.

Quellen:
Guild Wars 2 Wiki – Forgotten
Guild Wars 2 Wiki DE – Glint
Guild Wars 2 Wiki DE – Die unvergessenen Vergessenen

Über Sputti

Alexander Leitsch, 24 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 5 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 5.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

Schreibe einen Kommentar