MeinungRedditSpekulation

Reddit: Brauchen die Nebengeschichten ein Comeback?

In den Staffeln vor der Eisbrut-Saga gab es auch immer mal wieder die sogenannten Nebengeschichten. Diese werden mittlerweile als „Current Events“, also laufende Events, bei ArenaNet deklariert. Und genau um diese soll es im Folgenden gehen.

Nebengeschichten

Comeback der Nebengeschichten?

Nach einem Comeback fragt der reddit-User Chiorydax in einem Thread. In der Vergangenheit war es so, dass diese kleinen Zwischenevents zum einen natürlich die Zeit zwischen den Episoden füllten und zum anderen aber auch diese vorbereiteten oder einen fehlenden geschichtlichen Baustein lieferten.

Und genau vor letzterem Aspekt fordert Chiorydax die Nebengeschichten wieder zurück. Er äußert Kritik daran, dass viele Handlungsstränge nicht zu Ende geführt worden sind, Themen im Unklaren liegen und die Hauptstory auch dazu neigt die Geschichte der einzelnen Rassen zu vergessen.

Mit der Eisbrut-Saga stehen nun die Norn und Charr im Mittelpunkt, doch was ist mit den Asura, Menschen und Sylvari? Vielen Fragen bleiben offen.

Offene Themen

Er listet in seinem Beitrag einige Punkte auf, die sich anbieten würden Teil einer Nebengeschichte zu werden, um so auch unvollendete Handlungsstränge abzuschließen. In diesem Zuge nennt er:

  • Wie geht es dem Blassen Baum? Sie wurde vor zwei Erweiterungen verletzt, seitdem hat man wirklich nichts Wesentliches mehr von ihr gehört.
  • Wie gehen die Menschen mit ihrem entwurzelten Glauben um? Man weiß, dass die Götter etwas tun, das nach allem eine sinnlose Suche sein könnte. Es ist bekannt, dass sich Balthasar gegen den Spieler gewandt hat, dass Kralkatorrik einige der verschiedenen Nachleben in den Nebeln auseinander gerissen hat. Was bleibt ihnen überhaupt noch, worauf sie ihren Glauben gründen können?
  • Der Orden der Gerüchte und der Orden der Schatten haben eine gemeinsame Vergangenheit. Versuchen sie jemals, diese Kluft zwischen sich zu überwinden?
  • Was ist mit der Spaltstabilisierungsvorrichtung und unserem guten Freund Auris Weirdbringer/Schrägbringer?
  • Was ist mit den magischen Halluzinationen und der Erforschung des Schattensteins und/oder des Krait-Öls?
  • Wie hat sich die Sylvari-Kultur seit Heart of Thorns verändert? Was ist mit den erwachten Sylvari?
  • Wie hat sich die Asura-Kultur verändert seit allem, was passiert ist? Es wurden Tonnen von Material des Asura Zinn entdeckt und Taimi hat das Buch über Alt-Drachen und alle anderen Arten von Forschungsthemen neu geschrieben. Sicherlich muss es einige Anhänger geben, die versuchen, all diese Erkenntnisse für die Massen zu verarbeiten.

Welche Themen fehlen euch noch, die aufgearbeitet werden müssen? Welche hofft ihr vielleicht auch in der Eisbrut-Saga aufgearbeitet zu sehen? Bezieht euch auch gerne auf Guild Wars und lasst eure Meinung in den Kommentaren da.

FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Als Schreiberling tätig sowie für Community-Organisation, Events und Marketing bei Guildnews zuständig. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat, selbst und ständig - einfach ein wuseliger Allrounder. Ingame: FroilleinK.6723

4 Kommentare

  1. Auch wenn ich damit wahrscheinlich allein auf weiter Flur bin.
    Ich finde die offenen Enden der Nebengeschichten tatsächlich gut. In meiner Kindheit habe ich ein paar Bücher der Gänsehautreihe gelesen. Da war es auch öfter so das nach dem Abschluss der Hauptstory trotzdem noch eine Zuspitzung der Handlung gab wo das Ende aber offen blieb. Ziel der Autoren war es seine eigene Fantasy zu bemühen und eine Weiterführung zu erkennen.
    Bis heute denke ich manchmal zurück und überlege wie es wohl weiter ging.
    Solange die Hauptstory abgeschlossen wird find ich das super. 🙂
    Gerade die Spekulationen darum waren ja früher auch Inhalte auf Guildnews.
    Also wegen mir kann es ruhig den einen oder anderen lösen Faden geben.

  2. Die eine oder andere Nebengeschichte kann man ja durchaus offen lassen – aber nicht so viele und schon gar nicht so wesentliche Aspekte wie den Blassen Baum, die Götter der Menschen und die großen Änderungen in den Kulturen, die solch gravierende Ereignisse, wie wir sie erspielt haben, nunmal mit sich bringen.

    Mein Verdacht ist, dass ANer das mit Absicht macht, weil sie sich für ein GW3 möglichst viel offen halten wollen, um dort später volle Story-Freiheit zu haben.
    Damit machen sie es sich aber zu einfach. ANet sollte sich mehr Zeit nehmen für die Story und wesentliche Punkte auch richtig abschließen, anstatt nur von einem Großereignis zum nächsten zu hetzen und alles andere zu ignorieren.

    War nicht auch mal von kleineren Updates die Rede, die dafür schneller kommen? Da würden sich solche Story-zu-Ende-führen-Teile doch anbieten.

  3. Ich war eigentlich immer nicht so der Fan von den Nebengeschichten. Ich hab sie auch kaum gespielt. Allerdings hat Chiorydax damit recht ,dass einige von ihm genannte Punkte tatsächlich unbedingt zu klären wären. Ich glaub ich fänds gut, wenn man ans Ende jeder Staffel der Lebendigen Welt noch eine Episode dran hängt in der es nach dem großen ganzen noch um die Nachwirkungen der Staffel geht. Teilweise hat man das in PoF mit der Rede am Ende bzw. nach Eirs Tod in HoT allerdings dieses mal in der ersten Folge der darauffolgenden Staffel ja auch schon teilweise gemacht. Dieses Vorgehen würde ich weiter ausbauen.

  4. Gerade was mit dem Blassen Baum oder mit den Menschen post-Balthasar ist gehört meiner Meinung nach eigentlich sogar in den Hauptplot. Und zwar beides schon längst. Wenn es nicht in den Hauptplot passt dann sind die Nebengeschichten aber immer noch eine gute Option. Positives Beispiel war die Questline um Caladbolg, die Trahearnes Ende in HoT gut abgeschlossen hat.

    Aber offene Handlungsstränge haben bei GW2 ja Tradition. Ich sage nur einen Buchstaben: E.

    Zu Auris Weirdbringer: der hatte ja einen kleinen Auftritt im Grothmar-Tal. Bei dem könnte ich mir sogar den umgekehrten Weg vorstellen, nämlich dass er in der Hauptstory noch einen richtigen Auftritt bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close