EntwicklerGuild Chat

Mitschrift: Guild Chat 72 – The QA Team

Am Freitag, dem 06. September 2018 fand um 21.00h unserer Zeit fand wieder ein neuer Guild Chat statt. In unserer Mitschrift zum Guild Chat 72 – The QA Team (Quality Assurance = Qualitätsssicherung) könnt ihr alles nachlesen zu den Aufgaben des Teams und ihren Highlights bei der Arbeit an Guild Wars 2.

Mitschrift: Guild Chat 72 – The QA Team

Wie gewohnt führte die liebe Rubi Bayer durch die Ausgabe. Dieses Mal waren zu Gast die drei QA Embeds

  • Nathan Brown
  • Nickolas Hernandez and
  • Travis Battig.

Mitschrift zum Guild Chat 72 - The QA Team. Übersetzung aus dem Englischen druch Guildnews.de

Aufgabenverteilung

  • Nathan hilft hauptsächlich anderen Team, wenn sie mehr Hilfe brauchen.
    • Je näher der Release eines neuen Patches rückt, desto mehr hilft er dann dort aus, wo Zeitdruck entsteht und weitere Probleme auftauchen.
  • Nick hat schwerpunktmäßig die aktuelle Episode getestet, sowie 3 und 6 der letzten Staffel.
    • Durch die Hochzeit einer Kollegin übernimmt er Aufgaben für die kommende Episode. Trotz Überschneidung ist es ein komplett neues Einarbeiten. So erzählt er, dass er einen Haufen von Post-its bekommen hatte, die ihm helfen die Arbeit weiterzuführen.
    • Eine intensive Kommunikation ist daher sehr zentral für alle QA Embeds.
  • Travis testet die Fraktale und Raids.
  • Allgemein haben sie die Aufgabe die Testphasen zu koordinieren und zu planen.
    • Dazu gehören auch Meetings, in denen man bespricht nach welchen Anforderungen der entsprechende Teil des Spiels getestet werden soll.

Besonderheiten der Arbeit

  • Wie man oben sehen kann, hat jeder auch seinen eigenen Stil sich den Problemen zu nähern.
  • Travis braucht für seine Tests beispielsweise immer eine Gruppe, um die Raids und Fraktale zu testen.
    • Gerade dieser Bereich ist ein fließender. Denn er bekommt beständig Fehler-Reports und muss sich dann zusammensetzen mit den Entwicklern, um zu klären, was davon schnell zu beheben und somit erneut zu testen ist.
  • Der Beruf erfordert mehr als das Spiel zu testen.
    • So bedarf man auch Kenntnis über Designs und Fortschritt, die sie verstehen müssen.
  • Nick arbeitet sich so auch in die Scripts ein, wenn er eine neue Episode zu testen hat.
    • Er testet, ob die Geschichte so spielbar wie geplant ist.
  • So gibt es zwischen den einzelnen Teams auch extreme Unterschiede im Prozess, den sie mit den Entwickler-Teams durchlaufen.
  • Nathan muss daher alle Prozesse lernen, wenn er einspringt.
    • Geht es beispielsweise um neue Waffensammlungen, so geht es schwerpunktmäßig ’nur‘ darum zu schauen, ob die Sammlung funktioniert. Es bedarf nicht solch aufwändiger Tests wie bei einem neuen Story-Patch.
  • So sitzen zum Beispiel schon von Beginn des Designs an das QA Team mit in den Besprechungen, um zu verstehen, worum es geht. In den Besprechungen können sie verstehen, was der Gedanken hinter einem Design ist.
    • Diese Test-Instanz hat dann schwerpunktmäßig die Aufgabe Design und Ursprungsgedanken näher zusammenzubringen durch Verbesserungen. Ihre Aufgabe ist es Hinweise zu geben als „außenstehende Instanz“. Und das, obwohl sie von Anfang an Kenntnis über die Planung haben.

Fehler und ihre Ursachen

  • Travis lässt auch automatisierte Testläufe durchführen für die Raids, um Fehler zu finden, die massive Schäden im Spiel verursachen.
    • Dabei stieß er im neuen Content – über den er nicht näher sprechen darf – auf einen Fehler, der eine Handlung auslöste, die nicht passieren sollte.
  • Nathan erzählt von einem Event in den Ebenen von Aschfurt, was längere Zeit nicht funktionierte. Das Event konnte eine zeitlang nicht getriggert werden. Trat man mit einem NPC gleichzeitg mit einem anderen Spieler in den Ebenen von Aschfurt in den Dialog und wählte gleichzeitig eine andere Option aus, so wurde der NPC sowohl freundlich als auch feindlich. Dies führte dazu, dass das Event nicht mehr voranschritt und auch nicht mehr neu beginnen konnte.
  • Nick testete die Glutbucht. Dort muss man sich in einen Mursaat verwandeln. Es führte dazu, dass man auch andere Spieler töten konnte.
    • Auch fand er Fehler, die dazu führten, dass das gesamte Spiel beim Einloggen auf den Charakter crashte.
  • Travis erzählt vom ersten Liveserver-rollback. Dieser entstand damals, weil sie an größeren Taschen arbeiteten. Der Code crashte komplett, da der Index fest an Arrays gebunden war, sodass das vergrößerte Inventar des Wächters (Bsp.) überfloss in das des Mesmers. Und damit war es nicht mehr möglich ohne einen Rollback diesen Fehler zu beheben für jeden Spieler.
  • Von dem Fehler, der dazu führte, dass die zweite Instanz der aktuellen Episode crashte, erzählt Nick.
    • Dies war ein neuartiges Problem und es wurden alte Tools überarbeitet und neue kreiert, damit so etwas nicht noch einmal passieren kann.
    • Man muss dabei auch im Kopf haben, dass man so weit noch nie gegangen ist und damit zunächst an die Grenzen stieß.
  • Travis kam hinzu, als im April HoT groß überarbeitet wurde.
    • Zu diesem Zeitpunkt kam auch der Prototyp der Reittiere in die Testphase.
    • Charakter und Reittiere haben verschiedene Kameraeinstellungen. Dies führte dazu, dass alle besiegten Gegner sich mit der Kameraperspektive mitdrehten über den Boden.
    • Es kam auch vor, dass einer der Körper sich um den Charakter zu drehen begann.
  • Ab Minute 37 werden einige Testsequenzen eingespielt
    • Zu sehen ist ein Boot aus Episode 2, welches quer über das Wasser fährt. Nachdem das Boot einige Male die geplante Rundfahrt gemacht hat, fing es an sich festzubuggen und auf diese Art und Weise vor- und zurückzufahren.
    • Ein weiterer Fehler der aktuellen Episode Instanz zwei wird gezeigt. Man sieht, dass Bomben auf Verbündete geworfen wurden in einer Endlossschleife, die dann auch detonierten.
    • Auch konnten man zu Beginn auf die freundlichen NPCs mit der eigenen Bombe werfen.
    • Man sieht daran auch wie kreativ man die Dinge testen muss und wie viel Spaß es machen kann. So fragt man sich auch gerne mal, wie die QA Embed darauf gekommen sind.
    • Was auch zu sehen ist, ist ein Fehler im Halloween-Sprungrätsel. So wurde man in der Animation gefangen, wenn man fiel und in dem Moment der Timer ablief, sodass man zum Anfang zurückgesetzt wird.
    • Der Moonwalk-Bär entstand durch einen Fehler, wo der Bär zunächst schwamm und sich dann in der Schwimmbewegung auch an Land weiterbewegte.
    • Während der Tests zum Absteigen von den Reittieren, konnte man in die Mystische Schmiede hineinspringen, man wurde hinauskatapultiert, verließ das Reittier und wurde wieder in die Schmiede gezogen, um wie geplant aus ihr herausgespuckt zu werden. Auch kam es vor, dass man nicht abstieg vom Reittier, sondern auf den Sattel mit dem Bauch landete.
    • Besonders die Reittiere hielten eine Menge lustiger Fehler für die Tester bereit.
    • Bei Desmina im Raid „Halle der Ketten“ starb man, sobald man versuchte hineinzugleiten.
    • In der Instanz, wo Faren hilft die Käfer zu zertreten, konnte man ihn das auch alleine machen lassen. Lässt man ihn allerdings auch den Letzten beseitigen, so drehte er sich mit dem Gesicht in den Sand und sprang immer wieder hoch, um die Käfer zu zerquetschen.
    • In der Domäne Kourna gibt es einen Champion Sandhai. Man konnte ihn über die gesamte Map kiten und zog auch Aggro für andere Gegner. In diesem Beispiel ging er auch auf die Choya los, die in einem Event spawnt.
    • Auch die kleinen Choyas führten zu einigen Fehler.

Mitschrift zum Guild Chat 72 - The QA Team

  • Es passiert auch gerne Mal, dass die Fehler eine große Suche nach sich ziehen, da weder den QA Embeds noch den Entwicklern direkt immer klar ist, weshalb ein Fehler passiert wie er passiert.
  • Als man sich mit dem Auf- und Absteigen auf das Reittier beschäftigte, kam es dazu, dass man eine Menge an Raptoren spawnen lassen konnte, indem man ihn gespamt hat. Diese stackten dann unter anderem und konnten auch so laufen.

Antworten zu Chat-Fragen

  • Natürlich schmälert es ein wenig die Spielfreude,wenn man nach Release die Geschichte nochmal spielt. Das liegt aber auch daran, dass man sie blind laufen kann, nachdem man sie so oft überarbeitet hat. Hält aber auch gleichzeitig die Freude bereit, wenn alles läuft. Gerade die Reaktionen der Spieler sind wichtig für das Team an der Stelle.
  • Es gibt eine Chatbox für die Mitarbeiter, in der sie Befehle nutzen können, um sich unsterblich oder auch unsichtbar zu machen.
  • Kommunikation aktiv von den Entwicklern zu den QA Embed ist ernorm wichtig, damit sie über jede Änderung im Code im Bilde sind. Nur so können sie die richtigen Entscheidungen treffen.
  • Es gibt auch ein Ranking, welches genutzt wird um einzuordnen wie gravierend die Fehler sind und somit den Entwicklern eine Richtung vorgibt wie hoch die Priorität der Behebung ist.
    • A: important/ sehr wichtig- D: you can do it, when you’ve got some time/ Kann man machen, wenn man Zeit übrig hat
  • Was Nick weitergeben kann: macht Fehler! Das Team beschäftigt sich die ganze Zeit mit Fehlern und genau davon lernen sie. Also: Lernt von euren Fehlern und von Fehlern, die andere gemacht haben.
  • Travis fordert alle dazu auf kreativ zu bleiben. Denn das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass einfach nichts passiert, wenn man etwas testet.
    • Auch wenn etwas falsch ist, dann ist es wichtig zu wissen, woher der Fehler kommen könnte. Damit hilft man dem QA Team auch enorm, wenn man dies direkt eingrenzen kann. Ebenso eine Idee bereits zu haben, wo etwas falsch laufen könnte, weil so gezielt getestet werden kann.
  • Was Travis den Tag erheitert, ist es mit Dingen wie Minis zu experimentieren. So kann man durch die zusätzliche Konsole auch die Rasse komplett ändern. Auch in Dinge wie Wale oder man macht sich wesentlich größer. Dies wird für die Tränke benötigt oder auch die Minis. Man muss testen, dass sich auch alle gleich schnell bewegen. Dies gilt auch für die Reittiere als Mini. Sie würden sich sonst sehr schnell über die Map bewegen.

 

FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Als Schreiberling tätig sowie für Community-Organisation und Events bei Guildnews zuständig. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat und durch's Studium bei Guild Wars 2 gelandet. Ingame: FroilleinK.6723

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close