Meinung

Frage der Woche: Haben wir nun zu viel Content?

Schon im Podcast Nr. 296 stellte sich das Podcast-Team gemeinsam mit der Community die Frage: Haben wir nun zu viel Content? Denn in den letzten Wochen zeichnete sich eine deutliche Veränderung in Guild Wars 2 ab. Darum soll sich die Frage der Woche nun drehen.

Haben wir nun zu viel Content?

Haben wir nun zu viel Content oder sind wir es nur nicht mehr gewohnt?

Das ist die große Frage. Rekapitulieren wir an der Stelle einmal den Content, der uns im letzten halben Jahr neu zur Verfügung stand. Das umfasst sowohl Episoden, Events als auch Festivals.

  • Wintertag endete am 02.01.2019
  • 08.01.2019: Alles oder Nichts
  • 22.01.2019 – 12.02.2019: Mondneujahr
  • 28.03.2019 – 18.04.2019: Super Adventure Box
  • 09.04.2019: Nebengeschichte zu den Rissstürmern
  • 26.05.2019 – 03.05.2019: Boni-Woche im WvW
  • 06.05.2019 – 13.05.2019: Bonus-Event – Weltboss-Keilerei
  • 14.05.2019: Ewiger Krieg
  • 04.06.2019 – 11.06.2019: Bonus-Event – Meta-Event-Ansturm
  • 11.06.2019 – 25.06.2019: Sonder-Event: Holt euch Glänziges
  • 11.06.2019: Schlüssel von Ahdashim
  • 25.06.2019 – 16.07.2019: Drachen-Gepolter

Die PvP-Seasons seien an der Stelle ausgeklammert, da sie mittlerweile ein regelmäßig wiederkehrendes Format in Guild Wars 2 sind, haben jedoch natürlich auch als Content ihre Daseinsberechtigung.

Wie man an der Auflistung unschwer erkennen kann, sind wir mittlerweile zu einem nahezu pausenlosen Sondercontent übergegangen. Es gibt damit auch jede Menge zu tun, besondere Belohnungen und Skins. Einige haben schon mitgeteilt, dass es ihnen zu viel wird. Wieder andere sind der Meinung, dass es zu wenig ist, da nicht alle Bereiche gleichmäßig mit neuem Content versorgt werden. So wartet das WvW nun schon seit einiger Zeit auf Neuerungen. Wir hatten allerdings auch schon davon berichtet, dass sich die Entwickler zu Wort gemeldet haben und die nächsten Planungen für WvW und PvP grob umrissen haben.

Also nehmt an der Umfrage teil und lasst uns gerne Kommentare unterhalb da, wenn ihr noch weitere Ergänzungen und Anmerkungen habt. Wir freuen uns darauf im kommenden Podcast mit euch darüber zu diskutieren.

FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Als Schreiberling tätig sowie für Community-Organisation, Events und Marketing bei Guildnews zuständig. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat, selbst und ständig - einfach ein wuseliger Allrounder. Ingame: FroilleinK.6723

10 Kommentare

  1. also ich persönlich hab grade nicht wirklich mehr content als sonst das letzte mal wo ich wirklich ne zeitlang was zu tun hatte war mit ewiger krieg und das auch nur ne woche dann hab ich wieder das gemacht was ich sonst auch mache. diese ganzen weltboss events haben mich null interessiert genau wie das glänzige event im moment bei beidem bekommt man eh nicht das gute zeug (skins, infusionen oder t6 blut und co). da ich leider auch keine raids gehe obwohl ich schon lust ab und an hätte aber meine motivation eine gruppe zufinden irgendwo bei – 100000000 liegt +-10 fällt auch das bei mir weg.

    fazit: für den ein oder anderes dürfte es viel content in letzter zeit gewesen sein aber für mich hat sich nicht gross was geändert.

    1. Die relevante Variable an der Stelle ist deine durchschnittliche Spielzeit pro Tag. Deshalb ist dieses Mal die Frage der Woche anders untergliedert, weil die Aussagekraft sonst gegen Null geht. 🙂

  2. Wenn man – wie ich – alles mitnimmt wo es Erfolge, Titel oder Loot gibt dann kann es neben den normalen Dailies und Langzeitzielen die man für sich selber verfolgt (bei mir aktuell eine Leggy-WvW-Rüstung) tatsächlich etwas viel werden. ^^ Aber ich beschwere mich nicht, zwingt mich ja keiner. Bis jetzt gelingt es mir noch alles mitzunehmen und zu spielen.

  3. wenn es um den Momentanen stand geht
    da spiele ich 3-4 std am tag vllt auch mal weniger 1 std oder so kommt aber auch wieder darauf an!
    wenn ich frei habe kann das gerne mal 12 std werden

    ich sag mal so im Urlaub „können“ es ca 84 std pro Woche werden
    wenn ich KEIN Urlaub habe 21 -28 std pro Woche

    wie man sieht schon sehr viel.

    muss aber sagen das es genügend Content für mich gibt, und finde das es nicht zu viel ist.

    für die die weniger spielen müsste das eig genau richtig sein dabei gehe ich mal von einer spiel dauer von 1-2 std aus bei leuten die weniger zeit haben.

    gerade viele jammern rum es gibt kein Content, was ich oft nicht verstehe.
    vllt liegt es aber auch daran das ich nicht rushe 😀

  4. Ich bin grade erst mit der PoF-Story durch und habe mit der Lebendigen Welt, Reittieren, Kartenerkundungen etc. noch genug zu tun. Für mich braucht es erstmal keinen neuen Content. Ich finde es aber auch nicht schlimm, wenn ich alleine Greifeneier in der Wüste suche, während andere Casinomünzen sammeln oder Fesitivals feiern 🙂 Freue mich für jeden, dem ohne den neuen Content langweilig wäre.

  5. Zuviel Content gibt es mm nach nicht aber das ist Ansichtssache… finde je mehr zu tun ist bzw gibt umso besser, klar muss man sich eventuell an den festival events eher an das halten aber alles andere kann warten oder auch später gemacht werden… hab selber erst vor 2 tagen diverse erfolge wie Retter der Dornen oder das erweckten event mit den portalen gemacht das schon seit 2017 existiert?!
    Es kann ruhig so weiter gehen sodaß auch veteranen etwas mehr zu tun haben

  6. Es gilt eine haarscharfe Grenze zu treffen. Das ist fast nicht möglich.

    Ich spiele wochentags meine 2-3 Stunden, am Wochenende mehr. Ein Teil davon ist für feste, regelmäßige Aktivitäten fest verplant, den Rest verbringe ich mit dem was sich gerade ergibt.

    In letzter Zeit ist es mir tatsächlich etwas zu viel. Ich „muss“ natürlich jetzt das Weltboss-Event und ab heute Abend dann Dragon Bash mitnehmen, so lange es da ist. Dafür steht anderer Content hinten an. Eigentlich müsste ich nämlich auch noch Erfolge auf Drachensturz machen. Vor allem den Bosskampf, solange den überhaupt noch jemand macht. Komme ich aber gerade nicht zu. Es gäb auch noch diverse andere Sammlungen und Erfolge die ich mal machen könnte. Komme ich noch weniger zu.

    Andererseits gab es auch schon Zeiten, bei denen ich meine täglichen Dinge fix durchgedrückt hab und dann nichts mehr zu tun hatte.

    Idealerweise würde Anet genau dazwischen treffen, aber das ist fast nicht möglich. Zumal dieser Bereich bei jedem Spieler anders liegt.

  7. (1-2h/Tag)
    Ich bin hauptsächlich PvP/WvW-Spieler. Diese Spielbereiche erfahren die größten Änderungen über Balance Patches und da kam in letzter Zeit nicht viel, was die META verändert hat.
    Aus dieser Sicht gibt es eigentlich zu wenig.

    Ich spiele hauptsächlich einen Character und für diesen habe ich mittlerweile sehr viele asc. Ausrüstung für sämtliche WvW/PvP/PvE-Builds mit entsprechenden Skins.
    Dabei verwende ich legendäre Gegenstände auch nur wegen dem Skin und um die Möglichkeit zu haben verschiedene Builds unterschiedlich zu stylen.
    Den einzigsten PvE Inhalt, den ich regelmäßig spiele sind die Raids und beim Rest hole ich mir, was ich brauche.

    Da ich Ausrüstungstechnisch komplett ausgestattet bin und mir über die Raids jederzeit passendes Zeug rauslassen kann, fällt diese Grund fürs Spielen anderer Inhalte weg.

    Also spiele ich andere Inhalte nur noch für Skins und Effekte oder für z.B. den Skyscale.
    Da mir die Skins aus verschiedenen Events nicht gefallen haben, habe ich diese also nicht gespielt. Gleich verhällt es sich mit irgendwelchen Belohnungen aus Weltbossevents, das ist aus meiner Sicht nur unnötiger Krempel.

    ==》 Außer die legendären Schmuckgegenstände und der Skyscale habe ich von den neuen Inhalten (außer dem Raid) nicht viel gehabt, weil die Belohnungen für mich keine Motivation waren, den Inhalt zu spielen.

  8. Huhu zusammen,

    zwecks Einordnung: Ich spiele mittlerweile nur noch im Durchschnitt aufs Jahr gesehen so 7 bis 15 Stunden Guild Wars 2 pro Woche. Meine Guild Wars 2 Abende sind zur Hälfte mit festen Aktivitäten innerhalb des Freundes/Gildenkreises (wie z.B.: Raids, Fraktale, Story, etc.) ausgefüllt. Ich hatte die ersten drei Jahre von Guild Wars 2 sehr viel WvW gespielt, aber es kam der Zeitpunkt da war dieser Content für mich ausgelutscht. Seitdem hat sich daran leider wenig geändert = Content Mangel. Für das andere PvP konnte ich mich innerhalb Guild Wars 2 noch nie begeistern, daher keine Aussage möglich.

    Meine Meinung zur Frage:
    „sind wir es nur nicht mehr gewohnt?“ Ja, seit Lebendige Welt 1 habe ich mich persönlich nicht mehr so vom Spiel in einen Contentbereich getrieben gesehen.
    „Haben wir nun zu viel Content“ Nein, aber:

    Ich persönlich finde die neue Contentfülle gut, aber was mich wirklich nervt ist dieser einmalige zeitliche Aspekt mancher Events. Wie jetzt bei den Bonuswochen wie z.B.: die ultra glänzigen Waffen. Auch wenn ich als Raidspieler nicht so stark mit dem zeitlichen Druck betroffen bin, wie Freunde und Bekannte die keinen Raid Content spielen/ spielen können. Das hatte mich schon damals während Lebendige Welt Staffel 1 gestört und umso mehr war ich über die Änderung zu den immer spielbaren nachfolgenden Staffeln erfreut.

    Denn nicht jeder hat zu diesem einmalig zeitlich begrenzten Content immer genügend Zeit um jenen ausreichend genug spielen zu können. Oder man hat irgendwann einfach keine Lust mehr auf den X-ten ähnlichen Content hintereinander, wie jetzt mit den verschiedenen Contentarten die sich alle irgendwie mit den Weltenbossen beschäftigten (Letzte Episode zwecks Himmelsschuppe, die Bonuswochen mit z.B.: den Bonustruhen oder Ultra glänzige Waffen). Mir persönlich haben sie dadurch die Weltenbosse wieder verleidet, zu viel täglichen Weltenbossgrind in den letzten Wochen! Ich denke, ich werde sie lange Zeit wieder ignorieren, ist für mich der langweiligste Content noch nach PvP und WvW!

    Mir haben die sich immer wiederholenden Bonuswochenenden in Guild Wars sehr gut gefallen. So konnte man sich entscheiden, wie viel Zeit man in diesem Content an jenen Bonuswochenenden spielen mochte, denn man musste ja nicht alles an einem Wochenende schaffen. Die letzten Bonuswochen wären meiner Meinung nach ein sehr guter Anfang um zwischen Festen & Story Episoden im PvE Abwechslung zu schaffen: Weltboss Woche = Extra Loot bei Weltenbossen; Skritwoche = glänzige Waffen; HoT Woche = Extra Bonuswährungen/Loot in HoT Gebieten; PoF Woche = wie HoT nur in PoF Gebieten, Story Woche = Fürs Abschließen einer kompletten Story z.B. Zaithan einen Bonus Schwarzlöwentruhen Schlüssel; Dungeon Woche = Doppelte Dungeon Währung; …

    Damit würden sie es einigen Spielern ermöglichen derzeitig fast toten Content belebt zu erleben und jenen Spielern jene Erfolge ermöglichen, abseits von Community Events wie z.B.: die von GuildNews. Wichtig wäre es nur, dass sich diese Wochen in einem regelmäßigen Turnus wiederholen und dass dieses den Guild Wars 2 Spielern gesagt wird. Damit der zeitliche Druck nicht da ist!

    Natürlich sollten die anderen Spielbereiche ebenfalls Regelmäßig Bonus Wochen bekommen, sprich im PvP in der Offseason. Im WvW sollten ebenfalls häufiger Bonuswochen sein, sodass die reinen WvW-ler auch regelmäßig mehr Spaß haben und nicht von einem Haufen PvE-ler in den wenigen bisherigen Bonuswochen überschwemmt werden. Des Weiteren wäre mein Traum für Raidspieler ebenfalls Bonusevents: wie z.B.: schließe X Bosse im Challenge Modus ab und erhalte eine Extra Belohnung; oder vielleicht doppelte Chance auf Minipets oder auf aufgestiegenes Raid Equipment…

    Kurz zusammengefasst: Ich finde die neue Taktung im PvE gut, es gibt nicht zu viel Content. Nur der zeitliche Aspekt stört mich. Für PvP und WvW gibt es definitiv zu wenig Content!

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close