Angebliche Leaks zu GW2: Erweiterungen, neue Rassen und mehr

Im gestrigen Podcast haben wir im Zusammenhang mit dem zu früh verschickten Brief auf einige angebliche Leaks zu GW2 geschaut. Diese erzählen uns den Fortgang der Lebendigen Welt, berichten über das neue Addon oder enthalten neue Features, die ins Spiel kommen werden. Da der Wahrheitsgehalt bei diesen Leaks jedoch gegen Null geht, haben wir beschlossen, diese offen mit euch zu teilen und euch auch zum Diskutieren anzuregen.

Wie sollte eurer Meinung nach die Geschichte weitergehen? Welche Features würden euch zum Kauf einer neuen Erweiterung bewegen? Welche Inhalte aus den „Leaks“ haltet ihr für möglich, welche für vollkommen ausgeschlossen?

Leaks zu GW2

Hinweis: Über „echte Leaks“ wird auf Guildnews nicht gesprochen, um Story-Spoiler zu vermeiden. Wir waren uns aber einig, dass diese Beiträge, alleine wegen der angekündigten Lebendigen Welt Staffel 5, keinen Wahrheitsgehalt haben.

Leaks zu GW2 – Tengu, Largos und Rassen-Beherrschungen

Die restliche Lebendige Welt Staffel 4

Laut dem ersten Leak, den wir euch vorstellen möchten, erscheint die fünfte Episode der Lebendigen Welt im Januar und enthält eine Karte südlich vom Ödland. Wir verbünden uns mit den Überresten von Balthasars Armee und attackieren einen Gebrandmarkten Vulkan.

Als neues Feature gibt es eine Beherrschung, die Spielern erlaubt einen Freund mit aufs Reittier zu nehmen. Dieser bekommt zudem eine spezielle Angriffsfertigkeit, die auf der neuen Karte häufig benötigt wird. Außerdem gibt es ein neues Fraktal, in dem wir mit Turai Ossa den Aufstieg erleben und Glints Hort betreten. Dieser hat zudem einen Challenge Mode.

Die sechste Episode wiederum springt in die „Charr-Heimat“, die hier als nördlich von Ascalon benannt wird. Es geht in den alten Hort von Kralkatorrik. Dort treffen wir auch auf eine neue Charr-Fraktion, die Blood Legion (Anm. d. Red.: Er meint wahrscheinlich die Flammen-Legion, die zwar nicht neu ist, sich aber dort aufhält).

Als besonderes Feature kommt ein Kristall-Drachen-Reittier daher, welches Aufwinde und Ley-Linien nutzen kann und damit anscheinend sowohl Greif, als auch Gleiten überflüssig macht. Zudem soll das Reittier teuer sein, Erfolge und Materialien aus HoT, PoF und der Lebendigen Welt 4 benötigen. Auch ein neuer Raid, das Schloss des Zauberers in den Kessex-Hügeln, ist mit im Patch enthalten.

Die Erweiterung

Mit der nächsten Erweiterung im August 2019 (Anm. d. Red.: Dies kann schon nicht stimmen, weil eine fünfte Lebendige Welt angekündigt ist.) sollen die Spieler dann den Pakt verlassen und zu Pionieren östlich von Ascalon werden. Dort suchen wir neue Ressourcen. 5 neue Maps sollen dafür eingeplant sein, die größer als die PoF-Karten sind und zudem unterschiedliche Biome enthalten sollen.

Zu den absoluten Highlights zählt die Veröffentlichung der beiden neuen spielbaren Rassen Tengu und Largos, die der Nutzer als „Dark Elves“ beschreibt. Diese starten mit ihrer persönlichen Geschichte nicht in den alten Story-Lines, sondern mit dem Start der Erweiterung. Zudem soll mit der nächsten Lebendigen Welt eine dritte spielbare Rasse kommen.

Ebenfalls Teil der Erweiterung ist das Player-Housing, welches an vier unterschiedlichen Orten stattfinden soll. Als neues Zuhause gibt es die Zwergen-Mine, die Charr-Fabrik, den Dschinn-Palast und die Tengu-Ruinen.

Auch bei den Beherrschungen gibt es eine Neuheit. Die Neuen sollen an Rassen gebunden sein und zusätzliche Features wie Angeln oder Gärtnern enthalten. Man muss angeblich alle Rassen spielen, um alle Features nutzen zu können. Die Beherrschungen sollen außerdem die Rassen-Fertigkeiten ersetzen.

Die neuen Elite-Spezialisierungen sind:

  • Crusader
  • Ritualist
  • Golemancer
  • Tracker
  • Assassin
  • Shaman
  • Siren
  • Plaguedoctor

Neue Waffen wird es jedoch nicht geben.

Leaks zu GW2

Leaks zu GW2 – Taimi ist das Universum

Die Lebendige Welt Staffel 4

Der zweite Leak dreht sich ebenfalls um die nächsten zwei Episoden und ein Addon, das den namen „Elegy of the Stars“ tragen soll. Zuerst geht es auch hier in eine Zone südlich des Ödlands. Uns erwarten hier aber nicht die Armeen von Balthasar, sondern Anhänger von Abaddon. Diese haben mehr Wissen über die Ewige Alchemie und wie man diese einsetzen kann. Verraten wurde uns das von Caithe.

Die neue Beherrschung soll die Angriffs-Fertigkeit der Reittiere verstärken. Am Ende der Episode stellt sich dann heraus, dass alle Hoffnungen darin liegen die Magie der Drachen an eine Existenz zu binden: Kralkatorrik. Chaosmagie ist das Rezept für Erschaffung, so beschreibt es wohl eine Formel der Inquestur.

In der sechsten Episode bemerken Gorrik und Taimi, dass dem Inquestur-Reaktor Ewigkeitswinde im Mahlstromgipfel die Magie des Unterwasserdrachen fehlt. Sowohl die Explosion dort, als auch im Thaumanova-Reaktor liegen in diesem Punkt begründet.

Neu an der Episode ist das Leviathan-Reittier, welches sich über, aber auch unter Wasser bewegen kann.

Die Story der Episode hat zwei wichtige Punkte und soll recht kompliziert sein

  1. Der Tiefseedrache begreift, dass sich lebende Wesen auf die Spur allen Wissens gemacht haben. Darum aktiviert der Drache die Largos, die als „Kill Switch of Tyria, to keep it from understanding itself“ bezeichnet werden. Die Largos attackieren daraufhin alles, was sich bewegt und teilweise auch sich selbst. Gorrik und Taimi gelingt es aber eine Essenz des Drachen zu sammeln und zu den Ewigkeitswinden zu bringen. Taimi wird bei dieser Aktion von einem Largos infiziert und sperrt sich selbst in Schraddel ein, bevor sie stirbt.
  2. Mit der Verbindung der sechs Elemente in den Ewigkeitswinden wird ein Mini-Universum aus Taimi kreiert. Dieses Universum enthält Erinnerungen von ihr, Blish, Snaff, Aurene, Eir und unserem Spieler. Kralkatorrik öffnet währenddessen weiterhin Risse in der Welt. Unser Plan ist nun alle Drachenmagie in Kralkatorrik zu sammeln und ihn dann in ein anderes Universum zu schicken.

Die Erweiterung Elegy of the Stars

Die Erweiterung teilt sich in zwei Bereiche: Karten in den Nebeln und Karten im Void, ein Univserum, das es früher nicht gab und das sich gerade erst bildet. Die ganze Erweiterung soll etwas abgedrehtes und spaciges haben.

Die neuen Beherrschungen sollen das Movement und die Physik der Spieler erweitern. Vieles davon soll auch im Kampf genutzt werden können, damit Reittiere die Neuerungen nicht sinnlos werden lassen.

Im Fokus der Erweiterung stehen die drei Fraktionen:

  • Glints Armee
  • Kralkatorriks Riftstalker
  • Die Cosmic Largos

Alle Fraktionen sind miteinander verfeindet.

Eure Ideen

Die angeblichen Leaks haben schon einige verrückte Theorien in den Raum geworfen, doch jetzt seid ihr dran! Was erwartet ihr von den kommenden Updates?

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

13 Kommentare

  1. klingt zu schön um wahr zu sein zumindest bis zu dem teil „Leaks zu GW2 – Taimi ist das Universum“ das ist mir nämlich wirklich zu abgespacet

  2. Leak Geschichten klangen auch schon mal interessanter … *gähn* … außer das Unterwassermount .. das wäre eine nette Erweiterung!

  3. Den Necro als Heiler sieht man ja schon bei MightyTeapot im RAID. Eventuell kommt da wirklich was in der Richtung 🤭

  4. 90% dieses „Leaks“ klingen so bescheuert das ich sehr froh bin wenn das nicht wahr ist/wird.

    Gelesen und vergessen. Ich persönlich habe mich damit abgefunden das 2019 kein Addon kommen wird und ich wäre wenn es sich bewahrheitet auch nicht traurig drum.
    Anet soll etwas anständiges in Ihren Addons erschaffen und wenn Sie dafür 3 Jahre anstatt 2 brauchen dann ist es so.

  5. Dass wir in Zukunft etwas mit „Unterwasser“ bekommen und somit auch die Largos eine Rolle spielen könnten, halte ich gar nicht für so abwegig. Auch ein Unterwassermount würde ich Arenanet durchaus zutrauen. Neue Spezies hingegen halte ich für sehr unwahrscheinlich. Dafür gibt es die Spezialisierungen.

    Ich bin mir aber sicher, Arenanet wird wieder etwas tolles erschaffen. Schließlich bekommen sie es auch hin, dass die alte Welt und die beiden Erweiterungen, plus lebendige Welt Karten allesamt fürs Spiel relevant bleiben. Das schafft sonst eigentlich niemand.

    -Mp

  6. Der zweite Leak mit dem Weltall ist mir ein bisschen zu abgedreht. Könnte theoretisch cool sein, aber dieses abgespacte könnte auch schnell nach hinten losgehen und einfach nur schlecht werden. Es klingt ein bisschen zu freakig, um wahr zu sein.
    Neue spielbare Rassen laut Leak eins fände ich richtig cool. Genauso wie rassengebundene Beherrschungen.
    Einen Freund auf dem Reittier mitzunehmen, der dann eine besondere Angriffsfähigkeit erhält, finde ich eine lustige Idee, allerdings bin ich jemand, der gerne alleine neue Karten erforscht und eigentlich habe ich keinen Nerv darauf, jemanden mitzunehmen, nur weil ich diese Fähigkeit brauche, um irgendwo hin zu kommen.
    Die neuen Reittiere selbst finde ich aus beiden Leaks ziemlich cool, obwohl ein Unterwassertier weitaus nötiger wäre als noch ein geflügelter. Außerdem gefällt mir die Aussicht darauf, dass ein Reittier Erfolge und Materialien aus allen Erweiterungen vorraussetzt, nicht so richtig. Der Greif war schon so teuer (jedenfalls für mich) und ich fände es blöd, wenn er durch ein (vermutlich teureres) Reittier ersetzt wird, welches aber prinzipiell die gleichen Fertigkeiten besitzt.

    Naja, vermutlich ist sowieso nichts an diesen Leaks dran. Warten wir Mal, was nächstes Jahr bei Anet passiert.

  7. Widerspruch 1: Largos einerseits als spielbare Rasse, andererseits als neues Feindbild.
    Widerspruch 2: Das neue Reittier soll Materialien aus den verschiedenen vergangenen Addons und Episoden brauchen? Passt nicht dazu, dass man mit einem Addon dieses auch komplett spielen können sollte – ohne Materialien oder Beherrschungen aus den vorherigen zu benötigen (auch wenn sie praktisch sind).

    Zwar klingt das alles ein bisschen so nach dem Wunschzettel eines Spielers, bei einigen Sachen bin ich grade aber am überlegen, ob ich sie so überhaupt haben wollen würde.

  8. Eine frage habe ich an dich Sputti, warst du nicht ein Gegner von leaks und hast gesagt/geschrieben; so etwas wird es nicht auf deiner/eurer Seite geben, woher der Sinnes wandel?

    zum Thema klingt interessant, aber nehme es nicht für ernst. aber nettes Gedanken spiel.
    Liebe grüße :3

    • Ich heiße zwar nicht Sputti, aber ich bin einfach mal so frei und antworte trotzdem.
      Wie oben schon erwähnt wurde, werden wir Leaks, die wir für möglich halten nie veröffentlichen.

      Diese hier fanden wir im gesamten Team aber so absurd und/oder sie wurden schon offiziell durch die Ankündigung von LW Staffel 5 widerlegt, sodass wir sie gerne mit euch teilen wollten. 🙂

      Ich persönlich habe mich über die ein oder andere Sache doch sehr amüsiert 😀

    • @ Darkyll:
      Sputti spricht das doch in seinem Post direkt an: „Da der Wahrheitsgehalt bei diesen Leaks jedoch gegen Null geht, haben wir beschlossen, diese offen mit euch zu teilen und euch auch zum Diskutieren anzuregen. […] Hinweis: Über „echte Leaks“ wird auf Guildnews nicht gesprochen, um Story-Spoiler zu vermeiden. Wir waren uns aber einig, dass diese Beiträge, alleine wegen der angekündigten Lebendigen Welt Staffel 5, keinen Wahrheitsgehalt haben.“
      Und dass da null Wahrheitsgehalt drin steckt merkt man ja nicht nur an der in den „Leaks“ nicht beruecksichtigten LS5.
      Viele der „geleakten“ Sachen sind offensichtlicher Nonsence.
      Itheria wiess ja schon auf den Widerspruch bei den Largos einmal als spielbare Rasse und dann als Gegner und bei den Reittieren hin, fuer die man angeblich alle AddOns brauchen wuerde, was absolut der bisherigen Politik von ANet widerspraeche.
      Neue spielbare Rassen – und dann direkt drei davon – ist auch ein Indikator fuer den fehlenden Wahrheitsgehalt. ANet hat dazu naemlich schon vor Ewigkeiten verlautbart, dass es keine neuen spielbaren Rassen geben werde, da dazu fuer jede Rasse neue Startgebiete geschaffen werden muessten, was eine unglaubliche Verschwendung sei (und es waeren ja nicht nur die Startgebiete, denn zusaetzlich muessten ja mindestens auch noch Lv15-25er und 25+-Gebiete erschaffen werden, evtl sogar noch jenseits davon, da die normale Aufnahme in die drei Orden nur sehr schlecht bis garnicht moeglich ist).
      Wenn man sich die bisherige Praxis der LS bzw der persoenlichen Geschichte insgesammt anschaut – Begleiter sind oftmals zum Nichtstun verdammt und selbst Arah-Storymode wurde von 5er Gruppen auf Singlemode generfed – so ist auch der Zwang zur Mitnahme eines Freundes auf dem Reittier, um ueberhaupt weiterkommen zu koennen ein Indiz fuer null Wahrheitsgehalt.
      Man koennte so weitermachen, aber ich brech hier einfach mal ab, denn schon dies reicht, um zu erkennen, dass beide „Leaks“ ganz offensichtlich reines Seemansgarn sind…

  9. Wann kapieren die Leute endlich, dass es in GW2 niemals eine neue spielbare Rasse geben wird, weil es einfach viel zu aufwändig wäre, tausende von Skins anzupassen?
    Merke: Neue Rassen erst mit GW3, nicht früher!

    Ansonsten: Einige Ideen sind ganz nett, andere absurd und wieder andere zu gut um wahr zu sein.
    Trotzdem fand ich das sehr interessant. Solche News könntet ihr ruhig öfter bringen 🙂

    • Sag niemals nie. Das Addon wurde ja nicht umsonst verschoben… 😛

      Es wäre sehr aufwändig ohne wirklich spielbaren Mehrwert zu bringen. Aber eine neue Rasse könnte ein gutes Verkaufsargument für ein Addon sein.

      Wie Aufwändig die Anpassung der Skins ist, hängt auch davon ab, wie anders die Rasse ist. Tengu oder Largos: ziemlich. Wenn es Sylvari noch nicht gäbe, wäre es kaum ein Aufwand sie nun einzuführen. Sie sind den Menschen so ähnlich, sie können die exakt gleiche Rüstung tragen. Das gleiche würde gelten, wenn man nun eine andere Rasse bringen würde, die einer der bestehenden ähnlich genug ist.

      Ich glaube aber auch nicht daran, dass das passiert.

Schreibe einen Kommentar