AMAEntwicklerReddit

Zusammenfassung Entwickler AMA – Ein Riss im Eis

Aktuell veranstalten einige Entwickler bei ArenaNet im Guild Wars 2 Reddit ein AMA, bei dem ihr eure Fragen zum neusten Patch „Ein Riss im Eis“ stellen könnt. Dabei soll es nicht nur um die neue Karte und die Geschichte gehen, sondern auch um allgemeine Dinge. Folgende Entwickler nehmen an dem AMA teil:

  • Mike O’Brien
  • Lebendige Welt Team: Andy McLeod, Anthony Ordon, Joe Kimmes, Keaven Freeman, Kevin Millard, Linsey Murdock, Nick Hernandez, Taylor Southerland
  • Fraktal Team: Benjamin Arnold, Cameron Rich
  • Raid Team: Crystal Reid
  • Engine Team: Jon Olson
  • Handel: Sarah Witter
  • Community Team:  Gaile Gray, Regina Buenaobra
  • QA-Team: Elizabeth Bergeron

Wir fassen für euch in den nächsten Stunden die wichtigsten Punkte der Fragerunde zusammen. Inzwischen ist das AMA vorüber und wir bedanken uns bei den Entwicklern, die teilgenommen haben.

Allgemeines

  • Die neuste Episode hat neue Rezepte für 23 Gegenstände eingeführt. Bei zwei von diesen Gegenständen gab es ungewöhnliche Aktivitäten, die auf Insider-Trading hindeuten könnten. Bei ArenaNet wird dies nun genauer verfolgt, die Rezepte wurden vorerst deaktiviert und werden demnächst mit neuen Ingredenzien zurückkehren (Mike O’Brien)
  • Multi-Loot in Tarir wird in der Zukunft gefixt. Zwar handelt es sich dabei um einen beliebten Farm-Spot, doch die Preise der Ektoplasmakugeln sind zu weit gesunken. Im Gegenzug gibt es Gegenstände wie T6-Leder, die zu teuer geworden sind. Es wird also in naher Zukunft nicht nur eine Abschwächung vom Multi-Loot kommen, sondern auch eine Anpassung bei der Gewinnung von Leder (Mike O’Brien)
  • Auch die Mystischen Münzen werden im Zusammenhang mit Überarbeitungen im Auge behalten, das hier entstandene Problem liegt aber vor allem daran, dass die Münzen gehortet und nur für spezielle Gegenstände benötigt werden. Die Entwickler halten aber weiterhin ein Auge darauf (Mike O’Brien)
  • Es gab ein Update zum Mac-Clienten. Es werden neue Server dazu online genommen und das interne Test-Team darf sich demnächst mit dem Clienten auseinandersetzen (Jon Olson)
  • Die Kampf-Animationen beim Kodan-Trank, die aktuell noch fehlen, werden demnächst in einem Hotfix nachgereicht (AndrewM)
  • Auf die Frage, ob man irgendwann als toter Spieler die Sicht von anderen Spielern annehmen können wird, gibt es weder eine Bestätigung, noch eine Absage. Aber es gibt Entwickler, die sich solch ein Feature wünschen würden (Ben)
  • Es gibt keine Informationen zu einem Schlüsselbund, aber es wird am Material-Lager gearbeitet, auch wenn es nicht ganz oben auf der Prioritäten-Liste steht (Linsey Murdock)
  • Die Entwickler versuchen die Story im Vorfeld nicht zu sehr zu hypen und halten sich deshalb mit vielen Teasern zurück und konzentrieren sich lieber darauf guten Content zu releasen. Balance-Änderungen könnten aber im Vorfeld erklärt werden, bevor sie ins Spiel kommen (Mike O’Brien)

Lebendige Welt

  • Die Beherrschungen sollen nicht nur auf eine Karte beschränkt sein, sondern die Spieler auf neuen Karten auch belohnen, dass sie vorher bereits gespielt haben. Darum wurden die Thermorohre hier wieder verwendet. Die Entwickler achten auch in Zukunft auf eine Balance, sodass man nicht jede Beherrschung überall braucht, aber auch keine nur einmalig eingesetzt wird (Anthony)
  • Jede der Karten, die für die Lebendige Welt Staffel 3 kreiert wurden, ist komplett neu. Jedes Lebendige Welt Team hat einen Entwicklungs-Zyklus von sechs Monaten, vom Konzept bis zum Release. Die ersten beiden Episoden haben mehr Zeit in Anspruch genommen, da die ersten Entwicklungs-Prozesse und -Konzepte diese brauchten – TL;DR these teams are busting their butts to bring you all brand new, handcrafted content (Linsey Murdock)

PvE

  • Der nächste Raid ist fast fertig (Crystal Reid)
    • Man befindet sich aktuell in der finalen Test- und Balance-Phase. Die Hälfte des Contents wäre bereits jetzt fertig für einen Release (Crystal Reid)
    • Während am Flügel 1 noch komplett im Raid-Team zusammengearbeitet wurde, teilte sich das Team für Flügel 2 und 3 der alten Raids. Die kommende Raid-Instanz wird 4 große Bosse und keine Boss-Events wie das Banditen-Trio enthalten, da wieder alle zusammenarbeiten konnten (Crystal Reid)
  • Es gibt keine neuen Informationen zur legendären Rüstung. Es wird weiterhin an ihr gearbeitet, aber man macht sich keinen Druck, da sie lieber gut aussehen, als schnell released werden soll (Mike O’Brien)
  • Auf die Frage, ob es Zeiten bei der Raid-Entwicklung gab, in denen die Entwickler einen Punkt erreicht haben, an dem sie einen Boss so nicht veröffentlichen konnten, hat Crystal eine ausführliche Antwort gegeben. In der Urpsrungs-Version des Talwächters konnte man noch Kühle und Verkrüpplung auf den Boss anwenden. Damit waren die Phasen zum Kiten extrem frustrierend (Crystal Reid)

Fraktale

  • Das Fraktal-Team schaut auf das Feedback zum Albtraum-Fraktal und was funktioniert und was nicht. In der Zukunft liegt der Fokus sowohl auf der Erstellung neuer, als auch auf der Ausbesserung vorhandener Fraktale. Auch in der Zukunft können wir ähnliche Aktivität vom Fraktal-Team erwarten, wie in diesem Jahr (Cameron Rich)
  • Das Albtraum-Fraktal begann als kleines Einzelprojekt von Cameron Rich und hat Einflüsse vom Raid-Team, aus dem Cameron ursprünglich kommt und welches nun deutlich enger mit dem Fraktal-Team zusammenarbeit, als noch vor einem Jahr (Cameron Rich)
  • An einem /gg für Fraktale wird aktuell gearbeitet, man muss jedoch erst schauen, ob man den Effekt nicht irgendwo ausnutzen kann. Ein Ready-Check ist aktuell nicht in Planung (Ben)

Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

13 Kommentare

  1. Die Änderung am Multiloot ist wirklich mehr als nötig.

    Es tut mir leid für jene die es regelmäßig nutzen aber für BrainAFKevents und Multileech sollte man nicht mehr bekommen als für Fraktale, Inis und Raids (wobei die beiden ersteren jetzt auch nicht unglaublich anfordernd sind). Da stimmt einfach etwas im Belohnungssystem nicht.

  2. Toll dass man jetzt bei Anet versucht alle guten Methoden Gold zu farmen nervt…

    Wie soll man denn sonst bitte noch an Legendarys oder Sachen in der gleichen Preisklasse kommen, wenn man einfach nicht mehr genug Gold dafür verdient. Das selbe war das schon damals mit Dungeons.

    Was? Es gibt Leute die effektiv Gold verdienen in dem sie das Spiel spielen? Nein! Nicht dass noch jemand genug Gold generiert um sich etwas davon zu kaufen, lieber entwerten wir den Content!

    1. Welcher Content wird denn entwertet? Du kanns Tatir nach wie vor farmen. Nur Multiloot wird unterbunden.

      Da dies so nie von Anet geplant war wird hier lediglich eine Mechanik die von der Community ausgenutzt wird ein Riegel vorgeschoben.

      Dieser Riegel kommt in meinen Augen übrigens fast ein Jahr zuspäht.

      Wenn du Wege suchst effektiv Gold zu farmen würde ich dir empfehlen Gold zu farmen anstatt es zu zu leechen.

      Schau doch mal hier auf der Seite in der Suchfunktion. Goldfarmguide. Da ist die eine oder andere Möglichkeit aufgezeigt.

      Desweiteren seien dir Fraktale und Inis ans Herz gelegt. Zusammen mit den täglichen Erfolgen kommst du so am Tag spielend leicht auf mehr 15 Gold.

      🙂

      1. Das mit dem Content entwerten hat sich auch hauptsächlich auf die Dungeons bezogen. Und ja ich kenne durchaus andere Goldfarm Methoden – Nur leider sind sie meistens nicht sonderlich lukrativ. Ich denke halt nicht das man das Problem damit lösen kann, es werden die meisten einfach zurück zum Chestfarm wechseln.

    2. Bei den Dungeons stimme ich dir ja noch zu, aber nicht bei Tarir.

      Dieser ganze Multiloot-Quatsch ist schon hart an der Grenze zum Ausnutzen von Spielmechanik zur persönlichen Bereicherung, vulgo Bugusing. Das ist ja nicht deswegen lukrativ, weil du das Spiel spielst (Tarir verteidigst), sondern weil du eine Menge Truhen öffnest, die du dir eigentlich nicht verdient hat. Du hast Tarir auf einer Karte verteidigt – die stehen dir natürlich zu – aber nicht die auf X anderen Instanzen auf denen du nicht mal beim entsprechenden Event, das belohnt werden soll, anwesend warst geschweige denn beigetragen hast.

      Abgesehen davon misfällt mir auch noch diese Fixierung auf Gold. Du brauchst für dein Legendary die Stacks T6 Mats? Tarir Multiloot und im Handelsposten kaufen. Du brauchst 100 Xyz-Magnetsteine? Tarir Multiloot und im Handelsposten kaufen. Du brauchst dann noch diverse Stacks Metalle? Guess what! Tarir Multiloot und im Handelsposten kaufen. Du kannst doch nicht ernsthaft bestreiten, dass da was schief läuft.

      Und Tarir Multiloot ist nur das aktuelle Beispiel. Vorher waren’s die Chest Runs oder irgendwelche Champ Trains. Das macht es aber auch nicht besser.

      1. Bevor das jemand falsch versteht: Diese Fixierung auf Gold kritisiere ich nicht bei Thejerrycrafter sondern am Spiel selbst. Bei so gut wie allen Items ist die Antwort auf „wie farm ich das“: „Gar nicht. Farm Gold und kauf es dir.“

        Ich persönlich farme lieber die Items, die ich haben will, statt Gold um sie zu kaufen.

      2. Du hast natürlich recht, dass ich die anderen Truhen nicht wirklich „verdient“ habe.  Trotzdem finde ich es halt schade dass ständig alles genervt wird.

        Ich werde dann halt wie viele andere auch auf Chestfarm ausweichen. Nichtsdestotrotz habe ich ja selbst zwei Legendarys gebaut und mir fast alles erfarmt bis auf die t6 mats halt, da man die nun wirklich nicht richtig farmen kann und den Precourser bei einer der Waffen da ich meißens kein Drop Glück habe.

  3. Naja, es ist schon ein bisschen schade wenn Multiloot in Tarir gefixt wird. Immerhin ist es für viele Casualgamer eine flotte kleine Möglichkeit , die Ekto-und Goldreserven ein wenig aufzustocken . Aber so extrem viel macht man damit nun auch nicht. Aber der Preis für die Ektos ging gleich von 26 auf 32 Silber nach oben 🙂

    Ich denke mal, die Entwickler haben sich das mal 1 Jahr angeschaut und nun befunden , wieder etwas mehr Gold aus dem Spiel zu nehmen .  Das steigert sicher den Umsatz im Shop an echtem Geld. Aber es war schön, dankefein an ANET . Es gibt sicher bald wieder neue Farmmethoden.

    1. Gold wir dadurch nicht wirklich aus dem Spiel genommen. Das Gold welches man mit dem Verkauf von Ektos verdiente ist ja kein durch Multiloot generiertes Gold sondern nur von einem anderen Spieler verlagertes Gold.

      Also quasi:

      Spieler A farmt Exos und generiert gebundenes Kapital (kein Gold).

      Spieler B farmt Gold (Inis, verkauf von Trashloot etc.) und generiert liquides Kapital

       

      Spieler A hat zu diesem Zeitpunkt praktisch nur eine Item und kein Gold kann dieses aber gegen Gold von Spieler B eintauschen.

      Also Multiloot hat so gesehen keinen Einfluss auf die Inflation.

      Sry für das Klugscheißen aber ich konnte es mir nicht verkneifen 😉

      1. Richtig, „Rausnehmen“ ist unglücklich formuliert. Multiloot hat auch keinen Einfluss auf die Inflation, sondern wohl eher auf den Umsatz an Gems, die mit echter Währung gekauft werden. Der geht da leider zurück. Wenn ich schnell Gold farme, dann muss ich nicht unbedingt 20 € für Gems ausgeben, sondern tausche – wenn auch schweren Herzens – Gold in Gems und kaufe dann im Shop. Ich denke schon, dass dies ein wichtiger Grund ist….

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close