End of Dragons

News: Bekannte Künstler kehren zu ArenaNet zurück

Erst gab Lena Raine auf Twitter bekannt, dass sie mit End of Dragons wieder für ArenaNet komponiert. Nun folgen weitere Künstler.

Heart of Thornes original Soundtrack

Bekannte Künstler kehren zu ArenaNet zurück

In Videospielen nehmen wir sie teilweise gar nicht wahr, auch wenn sie immer vorhanden sind. Die wundervollen Musikstücke, die ein MMORPG mit Stimmung erfüllen. Wie jetzt überraschend auf Twitter bekannt wurde, hat die Komponistin Lena Raine wieder für die Erweiterung End of Dragons Musikstücke realisiert. Dies gab die Künstlerin selbst in einem Tweet bekannt.

Aus den Reaktionen zum Beispiel von Maclaine Diemer lässt sich darauf schließen, dass es sich nicht um eine einmalige Aufgabe gehandelt hat, sondern wir wohl auch weiterhin auf weitere Stücke von ihr hoffen dürfen.

Lena Raine komponierte bereits im Jahr 2015 für die Erweiterung Heart of Thornes Stücke für ArenaNet. Zuvor war sie auch an der Musik für Minecraft beteiligt, schrieb die Musik für das Videospiel Celeste und auch für den Film Steven Universe. Sie ist ebenfalls bekannt unter dem Künstlernamen Lena Chappelle. Unter diesem Synonym schrieb sie in Hearth of Thornes die Stücke „Auric Wilds“, „An Exalted Lullaby“, „Tarir, the Forgotten City“, „Attack on Tarir“, „Hearts and Minds“ und „Mordremoth“.

Wer Interesse hat in ihre Musik mal reinzuhören, findet einzelne Stücke in der Soundcloud oder alle Stücke auf Amazon.

Bryan Atkinson ebenfalls wieder mit an Board

Nun gab auch Bryan Atkinson bekannt, dass er erneut an Guild Wars 2 mitgearbeitet hat. Bei End of Dragons haben wir sogar bereits ein Stück von ihm gehört. Wie Maclaine Diemer bekannt gab, stammt die Musik aus dem vor wenigen Tagen veröffentlichtem Trailer von Bryan Atkinson.

Bryan Atkinson hatte bereits zur Eisbrut-Saga die Musik komponiert. Dort schrieb er die Stücke „Champion of Jormag“, „Champions: Truce“ und „Champions: Judgement“. Diese könnt ihr euch ebenfalls auf dem offiziellen Album anhören ( iTunes, Apply Music und Spotify).

Er schrieb aber auch die Musik für Filme wie “Courageous Love”, “A Journey to Redemption” und “Jack Phoenix”. Auch in anderen Spielen stößt man öfter auf seine Musik, wie bei “Prim”, “Flaming Tires” oder “Sidekick High”.

Wenn ihr euch für die Musik hinter Guild Wars 2 End of Dragons interessiert, dann verpasst auf keinen Fall den Guild Chat am 18.02.2022. Dieser wird sich rund um die Musik der kommenden Erweiterung drehen.

Guild Wars 2 End of Dragons Logo

Wenn ihr diesen Reflink beim Kauf von End of Dragons verwendet, erhalten wir eine kleine Provision.

Wie gefällt euch die Musik in Guild Wars 2? Hört ihr euch die Musik von Guild Wars 2 auch außerhalb des Spiels an? Teilt es in den Kommentaren, in unserem Discord, auf Facebook oder auf Twitter mit uns.

Eyora

Eyora, mein Name kommt aus Fantasy-Romanen, da ich im Fantasy-Bereich stark aktiv bin. Aber als ein Kind der 80er, weiß ich schon gar nicht mehr, aus welchem Roman der Name kam, habe daher aber auch die gesamte Entwicklung der Spiele mit gemacht. GW2 spiele ich seit Release und treibe mich auf Tyria immer im PVE rum, da ich nach wie vor die Geschichten liebe. Für gemeinsame Abenteuer findet ihr mich Ingame unter Eyora.8196.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"