Monolog der Joko-Statue in der Domäne Kourna

Im Story-Teil der 250sten Ausgabe des Guildnews Podcasts haben wir bereits darüber gesprochen, dass es eine Joko-Statue in der Domäne Kourna gibt, mit der man nach dem Sieg über Palawa Joko interagieren kann. Diese hält danach einen Monolog, in dem Joko die Ereignisse der Welt aus seiner Sicht beschreibt. Dabei geht es unter anderem um Götter, Alt-Drachen und besondere Ereignisse.

Wie und wann man genau den Dialog bekommt, konnten wir noch nicht herausfinden. Genau deshalb haben wir nun das Video dazu veröffentlicht. Zwar gab es bereits mehrere Versionen davon auf Youtube, jedoch noch nicht in deutscher Sprache. Unser Community-Mitglied AlesterRune hatte jedoch das Glück den Dialog aufzeichnen zu können. Er hat uns das Video netterweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

4 Kommentare

  1. Es ist ein Monolog, keine Dialog.

    Aber danke für die Info, diesen Monolog kannte ich noch nicht.

    • Du hast mit dem Monolog absolut recht, stand ja sogar im Artikel selber so. Warum ich in der Überschrift Dialog gewählt habe, ist für mich selbst ein Rätsel. Wahrscheinlich, weil man einmal „F“ drücken muss 😛

  2. The1And_Thomi

    Mooooment, moment, moment… weiß (mehr oder weniger) nicht wie ernst oder eben nicht ich Jokos Monolog nehmen soll (aus seiner ganzen Kriegserklärung hat er ja ein großes Theaterschauspiel gemacht xD), andererseits seh ich aber auch keinen allzu tiefen Sinn darin, in seiner sozusagen „Letzter Wille“ Aufzeichnung irgendwelchen Quatsch an den Haarn herbei ziehen sollte (…) Nun gut, wie lange Joko als immerhin untoter Lich bereits gelebt hat war seit GW1 eine offene Frage, die nur durch die Antwort, offensichtlich seeehr lange, getopt wird.
    Aber viel interessanter finde ich eher alle anderen Infos. Das würde laut seiner Aussage nicht nur heißen, dass er verdammt alt ist, sonden vielmehr das er noch Älter ist als alles bisher bekannte aus der Welt von GW. Das alle alten Götter der Menschen ohne Ausnahme von ihm abstammen, wobei trotz seiner Wortwahl meiner Ansicht nach offen bleibt ob leiblich oder er diese erschaffen hat. Und als ob das nicht schon Behauptung genug wäre, sollen auch noch die Alt-Drachen auf seine Kappe gehen was widerrum deren natürlichen Ursprung von grundauf widerlegen würde. Das einzig positive daran wäre, wie ich es sehe, dass alles, was irgendwie erschaffen wurde, auch wieder rückgängig gemacht werden kann und uns somit eine super wichtige Info sein kann!
    Das alles zusammen erscheint mir dann doch erstmal etwas ZU unwahrscheinlich weit ausgeholt und außerdem ernüchternd das jedes kleine und große Mysterium auschließlich auf eine Person zurück geführt werden kann. Auf eine intensive sowie einleuchtende weitere Erklärung, wie das alles zusammen hängen, gar möglich sein soll, bin ich jedenfalls in den kommenden Teilen mehr als gespannt, wenn dies wirklich die ernst gemeinte Geschichte sein soll, auf der ANet weiter aufbauen will.

  3. Dieser Monolog ist typisch Joko. Ich kann den nicht ernst nehmen. Er räumt zwar ein, dass er doch nicht unbesiegbar ist, aber zum Zeitpunkt an dem diese Aufzeichnung abgespielt ist, ist das sowieso offensichtlich. Dass er die Götter und Altdrachen erschaffen habe ist typische Joko-Angeberei. Wer mehr davon hören will sollte sich mal die Akademie in Vaabi ansehen. 🙂

    Im Dialog mit uns in der Storyinstanz war er ehrlicher. Natürlich kann er uns gegenüber nicht ernsthaft aufrecht halten, dass er die Altdrachen getötet hätte. Im Gegenteil, er kritisiert uns ja dafür, weil wie dadurch die ganze Welt in Gefahr bringen. Wenn er sie erschaffen hätte, hätte er uns gegenüber wahrscheinlich anders darüber gesprochen.

    Wie alt Joko nun wirklich war und wer/was er vor seinem Untot war haben wir nicht erfahren. Aber die Aufzeichnung ist ein weiterer Hinweis darauf, dass er nun wirklich tot ist und nicht wiederkommt. Zumindest nicht in körperlicher Form, höchstens als Geist. Aber selbst das ist unwahrscheinlich.

Schreibe einen Kommentar