Hate zum Sonntag – Tigerpfoetchens Meinung zu PoF

Guild Wars 2 Path of Fire ist bereits vor über einer Woche erschienen. Nach intensiver Spielzeit in der Erweiterung und vielen neuen Eindrücken, gibt Tigerpfoetchen seine erste Meinung dazu ab. Dabei werden Themen wie Maps, Mounts und Spezialisierungen behandelt.

Im Hate zum Sonntag befasst sich Tiger mit Themen zu Guild Wars 2. Dabei verbreitet er nicht blind Hass, sondern setzt sich kritisch und konstruktiv mit diesen Themen auseinander.

Über Tigerpfoetchen

Pascal (26 Jahre gereift), im nicht Guild Wars 2 Leben Ex-Renegade-Cop, Tastaturvirtuose und Mäuseliebhaber. Ein Schlomo ohne besondere Talente oder Kenntnisse, aber mit einer Menge Phantasie oder eben nicht. Accountnamen: Tigerpfoetchen.5716

9 Kommentare

  1. sehr schöne Zusammenfassung, da kann man eigentlich nix mehr hinzufügen.

    Damit die nicht Identifizierte Ausrüstung nicht versehentlich wiederverwertet wird. legt man diese ganz einfach in einer unsichtbaren Tasche ab. Problem gelöst.

  2. Könnt ihr sowas nicht auch in geschriebener kurzform Form veröffentlichen? Nicht jeder hat Lust 30 minuten gerede zu hören ^^

  3. Ok Tieger ich nutzt deinen Hate am Sonntag mal um meine Meinung zu erklären.

    Ok erstmal das wichtigste, ich fand HoT besser, zumindest für mich.

    Du sagtest du konntest bei HoT draufdeuten was du nicht magst, das kann ich recht leicht machen und das wäre Content.

    PoF hat ne Menge Zeug zum tun ABER nichts was dich an den Karten halten werden, zuviel One-and-done Content, das einzige was dich an die Karten binden kann sind Bountys und vielleicht die Metas, aber da die so uninteressant, abgelegen, nur alle 5 Jahre mal auftauchen also nicht wirklich Farmbar sind und einen nicht gut belohnen steht die Chance das ich die länger mache recht schlecht. Die Bountys sind einfach nicht mein Content die mach ich einmal alle Durch für die Titel und das war es dann auch. Ok was gibt es sonst noch? Sammlungen und Achivements, ok die machen mir Spaß und werde ich auch machen aber naja einmal erledigt und fertig und selbst da gabs Fehler, nur Sammlungen für die am einfachsten zu erhaltenden Rüstung und Waffen? Warum? HoT hat dir ne Menge schwerere Sammlungen gegeben die dich länger beschäftigen PoF die Expansion des Contents? Nope! Wenn ich HoT Karten sehe sehe ich wiederholbaren Content, wenn ich ne PoF Karte sehe sehe ich ne Checkliste und nichts mehr einmal alles abhacken und Fertig, komme nicht wieder.

    Ach ja zu diesem Argument, ist gut das es keine neuen Metas gab sonst würde HoT leer, dieses Argument regt mich auf, denn wenn man nach dem System geht gabs auch mit den HoT Karten keine Problem weil dann die Core Maps ja leer wären und der Alte Content ist doch noch dar, das ist Schwachsinn GW2 kann mehr als 6 Metas aushalten.

    Und was mich am meisten beschämt an PoF ist das sie anscheinend nichts aus HoT gelernt haben, sie haben denn gleichen Fehler mit den PoF Karten gemacht den sie mit den HoT Karten gemacht haben, alles eine Art von Map, keine verschiedenen Arten wie 3 Erkundungsmaps 1 Silberwüsten Map und eine HoTlike Map, ne man bringt nur Content für eine Gruppe und vergrault die Leute denen HoT gefiel.

    Aber alles in allem hatte ich sehr viel Spaß in PoF, Mounts sind toll, Story war auch echt gut, Maps sehen schön aus, ich fand halt HoT einfach besser.

    • Jedem seine Meinung. Ich fand HoT, vor allem im Nachhinein, nicht so toll. Nachdem ich alles durch hatte war ich so gut wie gar nicht mehr auf den Karten. Wie das bei PoF wird kann ich nicht sagen, aber bisher ist es diesbezüglich deutlich besser aufgestellt.

      Wann wo welche Meta abläuft muss sich noch einspielen. Zwischen 2 Tarir-Events vergeht auch eine Weile, du kannst aber von Karte zu Karte hüpfen und unterschiedliche Metas mitnehmen. Das könnte in PoF auch gehen.

      Und sie haben sehr viel aus HoT gelernt. PoF ist an unzähligen Stellen das genaue Gegenteil von dem, was an HoT kritisiert wurde. Es mag zwar keine grundsätzlich unterschiedlichen Kartentypen geben, aber sie sind schon sehr verschieden. Wirklich vielseitig waren die Karten in HoT ja auch nicht. Du konntest zwischen einer Meta-Karte, einer Meta-Karte und einer Meta-Karte wählen. Und dann gab es da noch die Mega-Meta-Karte. Wobei ich Widerstand des Drachen im Prinzip ganz gut fand, EINE ähnliche Karte hätte PoF auch haben dürfen. Anders als bei HoT kann man aber immerhin zwischen eher entspannt und viel Kampf wählen. Das ist etwas, das in HoT gefehlt hat.

      • Ja jedem seine Meinung aber ich komm Heute noch recht regelmäßig in die HoT Karten allein weil sie Spaß machen.

        Ja man muss sich noch einspielen nur ist Taria ein Meta das nicht nur aus Octovine besteht und im Grunde Maximal eine kurze downtime hat nachdem man gewonnen hat und das wird damit verbracht seinen Loot zu sortieren, selbst das Metaevent mit der Kürzesten Zeit dazwischen der Schlund der Quall hat ca. 20 Minuten downtime nach 3 Events das kannst du nicht gescheit Farmen.

        Genau das meine ich sie haben denn genau gleichen Fehler begangen, nur auf der anderen Seite, ja HoT hatte das Problem das es nur einen Kartentyp gab, PoF hat auch nur einen Kartentyp. Sie haben wiedermal den Fehler begangen nur für einen Spielertyp Content bereitzustellen und einen anderen auf der Strecke gelassen.

        • Das Metaevent im Talkessel besteht nicht nur aus Octovine, richtig. Aber ob die anderen Events nun formal zum Metaevent gehören oder nicht ändert doch eigentlich nichts. Octovine, und die Truhen unter Tarir, kannst du ja trotzdem nicht schneller farmen sondern nur nach Zeitplan. Ist ja auch in Elona nicht so, dass es nur eine Eventkette pro Karte gäbe. Oder nur eine Karte. 😉

          • Ok lass mich das umformulieren ^^ Auch wenn Octovine KO ist kann man recht schnell mit dem Meta weiter Machen währen halt in PoF du halt nichts in der Richtung hast, hoffe das war jetzt verständlicher was ich meinte.

    • Ich befürchte auch, die neuen PoF Karten werden ähnlich wie (für mich) z.B Draconis Mons, Zaubersängerlände oder Blutsteinsumpf einfach ab einen gewissen Punkt keinen Anreiz mehr haben, diese zu besuchen. Ich glaube, ich habe für die HoT und Zentraltyria-Beherrschungen ein Jahr gebraucht. Natürlich vor allem, weil ich jedes mal, wenn ich dachte, einen zu erspielen auf den Content dann doch keine Lust hatte. Jetzt habe ich alle Beherrschungen und weiß noch nicht so genau, was ich nach dem Kartenabschluss da noch soll, wenn ich alle Klassen durch hätte.
      Irgendwie von einem Extrem in das andere. Klar kann ich mir vorstellen, warum Anet so entschieden hat, Erfahrungspunkte fast unnötig zu machen, weil man sie so schnell bekommt, dass die Beherrschung schnell Level konnte. Die Leute wollen alles sofort und ohne Aufwand. Mir wäre der Aufwand egal, aber es müsste Content sein, der mir liegt und nicht irgendwelche JP oder Storys x-mal machen, bis man diese denn endlich geschafft hat, bis man die Beherrschung am Ende hat, aber man die Dialoge nur noch ätzend sind, weil man sie nicht mehr hören kann.
      Kopfgeld finde ich zu anstrengend. Es könnte Spaß machen, aber wegen den Counter finde ich es eher nicht so toll, weil, bis genug Leute zusammen sind, vergeht doch einige Zeit. Ich hätte aber auch keine Ahnung, wie man es besser lösen könnte. Wie üblich, der Counter fängt erst an zu ticken, wenn man den Gegner angreift, würde eine wesentliche Mechanik nachhaltig verändern. Aber vielleicht, wenn er angegriffen wird, verhindert man die „Flucht“ und der Counter endet. Aber das ist irgendwie auch nicht die Lösung.
      Tja, schöne Karten, aber leider fehlt wirklich was… oder ich kenne es noch nicht…

Schreibe einen Kommentar