Guild Wars 1

Der große Guild Wars 1 Einsteiger Guide

ArenaNet hat sich in den letzten Monaten dazu entschlossen Guild Wars 1 zumindest mit kleineren Updates zu versorgen und neue Spieler über Rabatt-Aktionen auf das Spiel aufmerksam zu machen. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, einen Guild Wars 1 Einsteiger Guide zu verfassen, der euch einen Überblick über das Spiel geben soll.

Der Guide verteilt sich auf mehrere Seiten. Zuerst sprechen wir über die verschiedenen Versionen und welche sich für den Einstieg eignen. Auf Seite zwei dreht sich alles um die Klassen. Die Nächste verrät euch dann mehr über die Ausrüstung und allgemein über Attribute im Spiel.

Der größe Unterschied zwischen Guild Wars 1 und seinem Nachfolger liegt in dem Helden-System. Dieses besprechen wir auf der vierten Seite des Guides. Im letzten Abschnitt sprechen wir dann über allgemeine. nützliche Tipps zum Spiel.

Hinweis: Der Guide befindet sich noch im Aufbau. Ihr habt Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen? Immer her damit! Schreibt sie gerne in die Kommentare. Wir wollen den Guide auch gemeinsam mit euch vervollständigen!

Guild Wars 1 – Welche Versionen gibt es?

In Guild Wars 1 stehen euch vier unterschiedliche Spielversionen zur Verfügung, die ihr euch kaufen könnt:

  • Prophecies / das Grundspiel
  • Factions
  • Nightfall
  • Eye of the North

Mit Ausnahme von Eye of the North handelt es sich bei allen Versionen um eigenständige Spiele. Ihr benötigt also nur eine Version davon, um sofort loslegen zu können. Eye of the North hingegen ist ein Addon und funktioniert nur in Kombination mit einem der eigenständigen Spiele.

Im offiziellen Guild Wars 1 Store gibt es die Complete Collection. Diese enthält alle vier Versionen für 39,99 Euro. Alternativ findet ihr einzelne Versionen bei unserem Partner Instant Gaming für weniger als 10 Euro. Auch auf Steeam lässt sich Guild Wars 1 erwerben.

Mit welcher Version sollte ich meine Reise beginnen?

Häufig wird die Frage gestellt, in welchem Kapitel man seine Reise beginnen sollte. Dies hängt vor allem davon ab, wie ihr das Spiel erleben möchtet.

Die Lore erleben

Aus Sicht der Lore bietet es sich an, mit dem Grundspiel / Prophecies anzufangen. Dort bewegt ihr euch auf dem Stück Land, welches ihr bereits aus der Grund-Version von Guild Wars 2 kennt.

Ihr startet dann in Ascalon, noch bevor die Region von den Charr zurückerobert wurde und bevor das Feindfeuer stattgefunden hat. Auf eurer Reise kommt ihr durch die Zittergipfel nach Löwenstein und später in den Maguuma-Dschungel und auf die Feuerring-Inselkette.

Der leichte Einstieg

Wer jedoch einen leichten Einstieg haben möchte, sollte mit dem Kapitel Nightfall auf dem Kontinent Elona beginnen. Dort werden euch sofort Helden zur Seite gestellt, die euch im Kampf unterstützen. Außerdem vergibt euch 5das Kapitel noch leichter Fehler.

Von der Geschichte her erfahren wir mehr über die Wüste und den Gott Abaddon und begegnen dabei auch dem Untoten Palawa Joko.

Der schnelle Einstieg und Sprung nach Eye of the North

Wer einfach nur schnell auf das Max-Level kommen möchte, um danach das Addon Eye of the North zu besuchen, kann im Spiel Factions auf dem Kontinent Cantha beginnen. Dort gibt es schnell Erfahrung und man kann schneller in die Erweiterung wechseln (dafür muss man mindestens Level 10 erreichen).

In der Erweiterung begegnen wir den Norn und Asura, erfahren mehr über die Zerstörer und besuchen die Halle der Monumente. Mit dieser könnt ihr besondere Belohnungen in Guild Wars 2 freischalten. Einen Guide dazu findet ihr hier.

Auf welche Unterschiede muss ich mich im Vergleich zu Guild Wars 2 einstellen?

Guild Wars 1 und sein Nachfolger könnten unterschiedlicher kaum sein. Mit Ausnahme der Gebiete und der Lore haben die Spiele wenige Gemeinsamkeiten. Die wichtigsten Unterschiede sind:

  • Alle Karten von GW1 sind instanziert. Wann immer ihr eine Stadt verlasst, begegnet ihr keinen anderen Spielern. Die Gebiete befinden sich auch immer im gleichen Stadium. Wenn ihr es also wieder verlasst und erneut betretet, ist alles wie vor eurem ersten Besuch.
  • Jede Klasse hat Zugriff auf 85 bis 141 Fertigkeiten, wobei die Grund-Klassen mehr Fertigkeiten auswählen können, als die aus neueren Versionen
    • Zudem kann jede Klasse eine Zweitklasse besitzen und zwar eine Beliebige. Insgesamt hat jede Klasse somit theoretisch Zugriff auf alle 1.319 Fertigkeiten.
    • Trotzdem lassen sich vor dem Betreten eines Gebiets nur 8 Fertigkeiten auswählen. Diese lassen sich in einem Gebiet auch nicht mehr verändern.
  • Es gibt in Guild Wars 1 keine Möglichkeit zu springen, zu schwimmen oder Angriffen aktiv auszuweichen.
  • Das maximale Level in GW1 liegt bei 20, wobei dies auch extrem schnell erreicht ist.
  • Es gibt keinen Downstate. Stirbt man, muss man auf eine Wiederbelebung durch Verbündete via Fertigkeit rechnen. Hat kein Spieler eine Fertigkeit dabei, bleibt man tot, bis die gesamte Gruppe stirbt. In normalen Gebieten wird die Gruppe dann an Schreinen mit einem sogenannten Malus wiederbelebt. In Elite-Gebieten wird die Gruppe dann aus dem Gebiet entfernt.

Sputti

Alexander Leitsch, 25 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Partner und Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 7 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 6.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close