Team Guildnews: Interview mit…Rejja On Air

Unser sechster Teil „Team Guildnews: Interview mit…Rejja On Air“ gibt nun Einblick in das Leben einer Streamerin und YouTuberin, deren Markenzeichen es ist den Charakteren Leben und vor allem auch Persönlichkeit zu verleihen. Ob nun mit verstellter Stimme oder Geschichten erzählend, erlebt Rejja mit ihrer Community nahezu täglich kleine und große Abenteuer unter anderem in ihrem „Good morning, Tyria!“-Stream.

Team Guildnews: Interview mit…Rejja On Air

„Mein Name ist Verena, ich bin Baujahr 79, verheiratet und Mutter einer Tochter. Nach dem Abi habe ich eine Ausbildung zur biologisch-technischen Assistentin gemacht und ein paar Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Aktuell studiere ich neben meiner Vollzeitstelle als Hausfrau und Mutter Medienwissenschaften und Theaterwissenschaften.

Computerspiele interessieren mich schon seit der Grundschule, als Tochter eines Programmierers hatte ich da aber auch immer viele Freiheiten. Mit Youtube und Twitch begann ich 2015. Anfangs streamte ich nur 1-2x pro Woche, aktuell sind es sogar 4 feste Termine. Aufgrund der familiären Situation kann ich allerdings ausschließlich früh morgens oder sehr spät abends streamen. Da geht Familie einfach vor.

Im Frühjahr 2016 überraschte ArenaNet mich mit der Anfrage bzgl. einer Partnerschaft. Seitdem bin ich mit Feuereifer dabei. Die Twitch-Partnerschaft habe ich noch nicht. Wenn es mit meinem Kanal aber so weiter geht wie in den letzten Wochen, versuche ich mein Glück mal Ende diesen Jahres.

GW2 spiele ich seit den Beta-Weekend-Events 2012. Seitdem habe ich etwa 4500 Spielstunden in Tyria verbracht. Diese Zeit spiegelt auch in etwa meine reale Spielzeit wieder, da ich so gut wie keine AFK-Zeiten in Spielen habe. Mein 1. Charakter und auch heute noch mein Main-Charakter ist die Asura Elementarmagierin Rejja, welche meinem Kanal den Namen gab und bei Story, Raids und Fraktalen im Einsatz ist.

Besonders gerne spiele ich außerdem noch Widergänger und Wächter. Letzteren besonders im PvP. Mein neuestes Projekt ist ein Heil-Druide für Raids und Fraktale. Meine Hauptgilde ist meine wachsende Community-Gilde, die „Detektei Rejja Feinripp“ [DERP]. Wir heißen Anfänger und Veterane gleichermaßen in freundlicher und lockerer Atmosphäre Willkommen!“

Wie bist Du bei Guild Wars 2 gelandet und weshalb bist Du dabei geblieben?

„Wie viele andere GW1-Veterane auch, habe ich den Release von GW2 herbeigesehnt. Zunächst erlebte ich dabei einen mittleren Kulturschock, denn GW2 war doch ein ganzes Stück anders als GW1. Nachdem ich mich an die veränderten Mechaniken und das andere Questsystem gewöhnt hatte, konnte mich aber nichts mehr von GW2 abbringen. Genau wie zu GW1-Zeiten hat mich die Story und ArenaNets Liebe zum Detail verzaubert sowie die freundliche Atmosphäre innerhalb der Spielerschaft beeindruckt.

Meiner Meinung nach sind Computerspiele die neuen Blockbuster. Eine gute Story interessiert mich meist mehr als Spielmechaniken, Buildplay etc. PvE ist daher der Spieleinhalt, den ich bevorzuge. Suche ich eine Herausforderung, so suche ich sie in der Regel in den Fraktalen der Nebel oder in Dungeons. In Sachen Raids bin ich bisher leider noch recht unerfahren. Aktuell mangelt es an der verfügbaren Zeit und der richtigen Gruppe dafür…“

Welche ist deine Lieblingsanekdote in Guild Wars 2, wenn Du deine Spielzeit Revue passieren lässt?

„Die vergangenen Jahre waren voller wunderschöner und auch witziger Momente; insbesondere mit Menschen. Mein persönliches Highlight war bisher die Lebendige Welt Staffel 1. Scarlett war einfach der geilste Bösewicht, den ArenaNet uns bisher vorgesetzt hat. Der Content kam zwar extrem straff, aber dadurch kam so ein richtiges „hier bewegt sich was“-Gefühl auf. Die Spieler haben alle an einem Strang gezogen und es kam ein großartiges Gemeinschaftsgefühl auf.“

Mit dem Hineinwachsen in Guild Wars 2 ist Dir doch auch bestimmt das eine oder andere Maleur passiert.

Welche Dummheiten hast Du Dir ingame schon geleistet?

„Früher bin ich oft mit so einer „Yay, neuer Content“-Mentalität auf Neues zugerannt. Einige meiner größten Face-Palm-Momente hängen mit neuem Content zusammen. Zu den dümmsten aber auch lustigsten Aktionen gehört da definitiv mein erster Ascalon Story-Run mit Level 30. Ich habe die Druckplatten nicht gesehen und meine Gruppe angewiesen die Steine gegen das Tor zu werfen (natürlich in der festen Meinung, dass, wenn Gewalt nicht hilft eben mehr Gewalt hilft) xD Nach 10 Minuten hat dann doch noch jemand den richtigen Öffnungsmechanismus gefunden. Aber es gibt wirklich keinen Moment, den ich bereue oder missen möchte. Egal wie bekloppt er war.“

Eine sehr schöne Geschichte, die sicher ebenfalls einige zum Lachen bringen wird. Und ich hoffe, dass der Char sicher im 80er Content angekommen ist, wozu natürlich auch HoT zählt.

Wenn Du an den Release von “Heart of Thorns” zurückdenkst: Was hat Dir am besten gefallen, wovon warst Du enttäuscht?

„Den Release von Hot habe ich irgendwie ein wenig verpennt. Im Vorfeld hatte ich nicht die Möglichkeit den Content zu testen und obwohl ich den Release gestreamt habe, bin ich dann erstmal eine ganze Weile nicht dazu gekommen ihn richtig zu spielen. Als ich dann aber die Zeit fand war ich total geplättet. Ich mag alle neu implementierten Mechaniken und liebe das Design der neuen Karten. Ich bin an keiner Stelle enttäuscht worden! GW2 ist mit HoT um ein vielfaches schöner und reicher geworden!“

Dann bist Du ja gar nicht dazu gekommen, wie viele andere, Dich auf HoT vorzubereiten. Hälst Du es dieses Mal anders?

Wie bereitest Du Dich auf den Release von “Path of Fire” vor und hast Du aktuelle Ziele?

„Ich bereite mich gar nicht besonders auf PoF vor. Ich schwappe auf einer gemächlichen Hype-Welle Richtung Release und versuche alles auf meine Art zu genießen. In meinem Tempo und mit besonderem Augenmerk auf Spielinhalte wie Story und Jumpingpuzzle. Meine Gems und Handwerksmaterialien halte ich aktuell aber doch erstmal fest und bin gespannt, welchen neuen Verwendungszwecken ich sie bald zuführen kann.“

Du spekulierst also auf eine Menge neuer Skins für deine Chars und ihre Reittiere.

Welche Erwartungshaltung hast Du denn sonst in Hinblick auf das neue Addon und worauf freust Du Dich am meisten?

„Alles, was ich erwarte, ist eine grandiose Zeit zu haben. Für mich ist es immer wichtig, dass sich ein Spiel rund und gut anfühlt. An neue Begebenheiten wie Mechaniken etc. gewöhne ich mich meist schnell. Anfänglich war ich bzgl. der Mounts echt skeptisch, weil ich immer fand, dass GW2 sie nicht nötig hat. Gerade in Bezug auf neue Jumping-Erfahrungen aber, freue ich mich riesig darauf meinen Raptor wieder zu sehen und die andere Mounts kennenzulernen.“

Man merkt, dass Du zu jenen gehörst, die das Spiel in Ruhe und aufmerksam kennenlernen, um jede Geschichte und Begebenheit in Tyria zu erkunden. Das hat man auch gemerkt bei dem Großprojekt „Guild Wars 2: Von Anfang an„, wo Du Dir die Zeit genommen hast deine eigenen Schilderungen und die der anderen Streamer direkt den Zuschauern zu zeigen.

Wie lautet denn dein persönlicher Nr.1 Tipp, den Du jedem Spieler geben würdest, der mit PoF neu Guild Wars 2 beginnt?

„Mein Tipp für neue Spieler ist dieses Spiel in vollen Zügen und vor allen Dingen im eigenen Tempo zu genießen. Sich von anderen Hetzen zu lassen, kann den Spaß am Spiel ganz schnell nehmen. Seinen Charakter und dessen Stärken und Schwächen peau a peau kennen zu lernen macht in meinen Augen immens viel aus! Es ist immer verführerisch einen Charakter zu boosten, aber aus eigener Erfahrung macht es am Ende viel aus, ob man sich die Zeit genommen hat ihn kennenzulernen, oder ob man lieblos hochgezogen hat.“

 

Rejja wird am Release-Wochenende natürlich auch sehr viel in der Kristallwüste unterwegs sein. Geplant ist jeden Abend ab 21.00h zu streamen und in der neuen Woche heißt es dann nicht mehr “ Good morning, Tyria!“ sondern „Good morning, Elona!“ auf ihrem Kanal. Wenn ihr das nicht verpassen wollt, dann nutzt die folgenden Verlinkungen.

Linksammlung

Twitch

YouTube

Discord

Über FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Seit 09.2017 als Schreiberling und im Event-Team bei Guildnews dabei sowie mit Herzblut Offi bei [FOX], der Gilde unserer lieben Fashionfuchs. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat und durch’s Studium bei Guild Wars 2 gelandet. Ingame: FroilleinK.6723

Schreibe einen Kommentar