Showroom Saturday – Community Special

Nach einer Pause bedingt durch meinen Urlaub, geht es diese Woche weiter mit dem Showroom Saturday und auch wie versprochen mit einem Community Special! Alle Bilder und noch viele weitere Arbeiten findet ihr auf unserem Discord, im speziell dafür eingerichteten „Creative Wars“ Channel.

Beginnen wir diese Woche mit ein paar Screenshots.
Als erstes habe ich diese Woche einen Screenshot von Saku. Die kleine Asuradame zusammen mit dem SonS-O-Mat. Perfekt zum dösen, egal bei welchem Wetter! Da ist es auch mal erlaubt eine Pause im WvW zu machen.
Verratet mir doch mal in den Kommentaren, was ihr glaubt, wofür steht das SonS? Ich bin gespannt auf eure Ideen. Vielleicht trifft ja jemand von euch ins Schwarze.

Weiter geht es mit einem Screenshot von Shelly. Ihr Charakter genieß den Mondschein in der Kristalloase auf dem Raptor und lässt gemütlich die Seele am Wasser baumeln. Wer würde da nicht gerne tauchen?

Der nächste Screenshot stammt von 365Bit und zeigt uns übernatürliche Geschehnisse. Auch in Guild Wars kommt es immer mal wieder zu übernatürlichen Dingen, so auch hier.
Liebevoll wird dieser Screenshot auch „Ghost Rider“ genannt, da sichtlich kein Charakter auf dem Raptor reitet und das mitten in Löwenstein!

The Beauty of Killing. Dieser Screenshot stammt von Tizian und zeigt uns die ganze Pracht eines tödlichen Schusses von seiner Scharfschützin!

Doch nicht nur Screenshots wurden uns gezeigt. KleuTSchi zum Beispiel hat seine Kriegerin gezeichnet!

Und unser lieber Darkyll war auch wieder fleißig und hat eine Endcard für uns entworfen. Das Endergebnis konntet ihr schon im Foostival-Video sehen, doch auch hier möchten wir seine Arbeit gerne noch mal verlinken!

Zum Schluss möchte ich euch gerne noch Piwos (Toppaz) Beitrag zum Foostival zeigen. Er wollte gerne etwas zu den Preisen die verlost werden beitragen und hat sich entschlossen dieses Bild zu entwerfen. Auch hat er mir ein paar Worte zu der Entstehungsgeschichte zukommen lassen, aber lest selbst!

Piwo's (Toppaz) Worte und weitere Bilder zur Entstehung
Das ganze startete mit der Idee, selbst etwas zum Foostival beizutragen.
Da ich gerne Acryl Bilder „herstelle“ dachte ich mir, das wäre das Richtige. Also Katie angeschrieben und nachgefragt ob das okay wäre. Nachdem ich das Go bekommen habe, überlegte ich mir was genau ich malen sollte.
Ich wollte unbedingt den GW2 Drachen als Erkennungszeichen drin haben, also überlegte ich mir den Drachen in 3D Form herzustellen und aufzubringen.
Zuerst brauchte ich also die Form des Drachen. Styropor erschien mir als die beste Lösung. Auf der Suche nach dem passenden Styropor bin ich auf kleinkugelige Laminat Unterlagen mit 5mm Dicke gestoßen.
Die nächste Überlegung war schon schwieriger, nämlich nach dem passenden Werkstoff für den Drachen. Es musste sich gut gießen lassen und sollte extrem Formstabil sein. Nach Rücksprache mit Kunstexpertin Katie, habe ich neben Gips, noch andere Werkstoffe gefunden und jeden einzelnen auf Herz und Nieren getestet. Mit Gips fing ich an und stelle fest, dass er sich zwar leicht gießen lässt, aber sehr porös ist und damit leicht bricht.
Alginat folgte als nächstes, aber war aufgrund seiner labbrigen Konsistenz völlig ungeeignet. Besser lief es danach bei Papiermasché, welches sehr gut bearbeitet werden konnte und auch sehr stabil war. Nachteil war die extrem lange Aushärtezeit und der starke Volumen Verlust, welcher es als Gießwerkstoff ausgeschlossen hat.
Als viertes folgte Rotband Zement, welche alle die schon mal in der Haussanierung tätig waren, bestens kennen sollten. Es ist ein sehr hartes Formstabiles Zeug mit dem man hervorragend verputzen kann ^^ Dazu ließ es sich gut gießen bzw. in diesem Fall müsste man eher spachteln sagen. Leider klebte es recht stark am Styropor fest, wodurch die Form zerstört worden wäre.
Als letztes folgte ich einem Tipp meiner Örtlichen Askania Verkäuferin, welche mir Keramik Pulver empfehlte. Bei der Verarbeitung stellte ich fest, dass man es sehr gut verarbeiten kann, weil es sich hervorragend gießen lasst, Formstabil ist, sich schnell verfestigt und dazu auch Steinhart wird. Also entschied ich mich dafür, das letztgenannte zu verwenden.
Nachdem ich den Keramikdrachen also gegossen und aus dem Styropor gelöst hatte, hab ich noch die scharfen Kanten abgeschliffen und mit Acrylfarben angemalt. Als nächstes folgte dann das Acrylbild, welches deutlich schneller in der Herstellung ging ^^
Als Farben hab ich mir auch was GW2 bezogenes überlegt. Nämlich die 5 Hauptfarben jeder Rasse. Lila für die Asura, Dunkelrot für die Charr, Gelb für die Menschen, Blau für die Norn und Grün für die Sylvari.
Danach hab ich die Farben einzeln auf die Leinwand aufgetragen und mit einem Schwamm verwischt. Den Schwamm deswegen, weil man mit ihm deutlich besser Farben vermischen kann als mit einem Pinsel. Außerdem bekommt man durch den Schwamm sehr interessante Strukturen und Effekte hin. Nach dem trocknen des Bildes, hab ich den Drachen mit einer Klebepistole auf der Leinwand festgeklebt. Zum Versiegeln und Schutz vor UV-Licht des Bildes hab ich es mit Glanzfirnis bestrichen.
Als letzten Schmankerl habe ich den Drachen mit Phosphoreszierende Farbe angemalt, welcher bei normaler Sicht unsichtbar ist und bei Dunkelheit ne Zeitlang leuchtet 😀
Nach meiner Signatur unten rechts, war es bereit in neue Hände abgegeben zu werden 🙂

Über HerzMelody

Julia, 22. Seit über 4 1/2 Jahren darf ich das PvE und WvW meine geliebte Heimat nennen. Zwischen Legendary, Raid und Gilde [LiLi] kommt der Pfeilwagen momentan viel zu kurz. Auch habe ich das GCG-Schlachtzug-Event ins Leben gerufen. Accountname: HerzMelody.1528

5 Kommentare

  1. Kann mir einer sagen, was das für ein Großschwertskin im zweiten Screenshot ist?

  2. Korinthenkacker

    Hallo,

    2. Absatz, 4. Satz: „Perfekt zum dösen, egal bei welchem Wetter!“ –> „Perfekt zum Dösen, egal bei welchem Wetter!“
    2. Absatz, 6. Satz: „[…], was ihr glaubt, wofür steht das SonS?“ –> „[…], was ihr glaubt, wofür das SonS steht?“
    3. Absatz, 2. Satz: „Ihr Charakter genieß den Mondschein […].“ –> „Ihr Charakter genießt den Mondschein […].“
    8.Absatz, 2. Satz: „[…] zu den Preisen die verlost werden beitragen […].“ –> „[…] zu den Preisen, die verlost werden, beitragen […].“

    Liebe Grüße

  3. yeey bin im „Showroom Saturday“ ^w^ 😀

Schreibe einen Kommentar