Neuigkeiten zum „Turm des Zauberers“

Peter Fries, einer der Narrative Designer von ArenaNet, ist innerhalb des kürzlich abgehaltenen AMA auf eine Frage eingegangen, bei der man eigentlich nie eine ernsthafte Antwort erwartet hatte. Er wurde nach neuen Informationen zum berühmten „Turm des Zauberers“ gefragt, der heute unterhalb der Kessex-Hügeln in der Luft schwebt.

Nochmal von Vorn

Einige werden die Hintergründe des Ganzen kennen. Anderen ist die Sache vielleicht neu. Daher erstmal ein grober Überblick.

Der Turm das Zauberers ist eine Felsinsel mit einer Turm artigen Festung darauf, die bereits zu Zeiten von Guild Wars 1 vor der Küste der „Kessex-Gipfel“ über dem Wasser schwebte. Es war früher nicht bekannt wem er gehört oder was darin zu finden ist. Der Nekromant Verata, der für die Finstere Attributskombination Pate steht, trieb allerdings damals in der Nähe sein Unwesen und man vermutete eine Verbindung. Auch hinderte man als Spieler im Laufe der Zeit zwei Gegner (Galrath und Justiciar Marron) daran sich Zugang zu verschaffen.

Auch in den heutigen „Kessex-Hügeln“ ist das Bauwerk zu finden. Etwas größer als früher findet man ihn heute, an einer etwas anderen Position, unterhalb des Ortes Garrenhoff. Auch gibt es nun mehr zu erfahren. Die Bewohner dort erzählen vom Zauberer Isgarren, der dort leben soll und offenbar auch hin und wieder einige von ihnen zu sich holt. Was aus den Leuten wird und warum er dem Ort gezähmte Elementare zur Verfügung stellt ist aber nicht bekannt.

Man konnte den Turm niemals erreichen, oder ihn betreten. Über die Jahre hat sich das Bauwerk zum Mysterium entwickelt, über das unter den Spielern schon viel spekuliert wurde.

Zur Sache

Auf die Frage hin, ob er nicht etwas darüber verraten könnte, gab Peter Fries, nach anfänglichen Scherzen, tatsächlich eine ernste Antwort.

Ich denke/hoffe es ist OK wenn ich euch verrate, dass mehrere Teams darum gekämpft haben, wer die Spieler letztendlich in den Turm des Zauberers bringen darf. Egal wer verliert, alle gewinnen! – Peter Fries

Anmerkung: Natürlich heißt das nicht zwangsläufig, dass wir des Rätsels Lösung bald erfahren. Sicher ist nur dass bei ArenaNet intensiv darüber nachgedacht wird und einige Entwickler sich wünschen es einbauen zu dürfen. Wenn wir Glück haben kann sich einer von ihnen durchsetzen und/oder es passt bald in einen Story-Bogen.

Über DarxMaster

Darx (since 1989), ist ein Zocker, seit er weiß wie ein Einschaltknopf funktioniert und mit Nightfall rückte das Guild Wars-Franchise in das Zentrum seines digitalen Daseins. (in game: DarxMaster.3819)

3 Kommentare

  1. Ich hoffe auf einen Raid, da kann man schöne „magische“ Gegner einfügen.

  2. Das wäre ziemlich cool, eine kleine Geschichte im sinne einer „quest“ [event kette oder aufgebaut wie die lw storys nur das es keine lw story ist] wäre schön, es muss ja nicht immer was gewaltig großes sein, ich frage mich tatsächlich seit gw1 schon was es mit dem turm auf sich hat. Gerade mit den elementaren die vllt die verschwundenen personen sind?!
    Ach ja, bin mal gespannt in den nächsten Monaten oder jahren ob sich da was tut wäre toll 😊

  3. Auch als Gildenhalle wäre es doch eine Top Lösung ! 😀

Schreibe einen Kommentar