Lore am Sonntag – Der Zufluchtsort der Sonnenspeere

In der heutigen Ausgabe von „Lore am Sonntag“ beschäftigen wir uns mit dem Zufluchtsort der Sonnenspeere. Diese Ortschaft aus Guild Wars: Nightfall wird in der kommenden Episode der Lebendigen Welt von zentraler Bedeutung sein. Der Zufluchtsort wird höchstwahrscheinlich eine Art „Knotenpunkt“ für Aufgaben im Kampf gegen eine neue Bedrohung darstellen.

Die Geschichte des Zufluchtsort

Der Zufluchtsort der Sonnenspeere ist ein ehemaliger unterirdischer Schrein der menschlichen Gottheit Melandru gewesen, welcher sich im Zentrum des kournischen Festlands sich befindet. Die Kournier verwendeten später diese unterirdischen Strukturen um das Hochwasser vom Fluss Elon anzufangen, was jedoch scheiterte. Aus diesem Grund geraten die Höhlen lange in Vergessenheit.

Im Jahr 1075 n.E. verloren die Sonnenspeere gegen das kournische Militär unter Kriegsmarschall Varesh Ossa in der Schlacht von Gandara. Die Mitglieder des Ordens, welche auf das kournische Festland fliehen konnten, nutzten in Zusammenarbeit mit den Bewohnern des Dorfes Ronjok nun die verwaisten Strukturen um sich im Feindesland zu sammeln und einen Gegenschlag gegenüber Varesh zu planen.

Der Zufluchtsort in Guild Wars: Nightfall

Inwiefern der Zufluchtsort nach dem Sieg der Sonnenspeere gegenüber Varesh und der geächteten Gottheit Abaddon weiter verwendet wurde, ist bisher unklar. Es ist nur bekannt, dass im Jahr 1331 n.E. der Pakt-Kommandeur scheinbar die alte Zuflucht wiederentdeckt und gegen potentielle neue Bedrohungen aufrüstet.

Der Zufluchtsort als Aufgaben-Knotenpunkt in Guild Wars: Nightfall

Laut den Entwicklern soll der Zufluchtsort in Guild Wars 2 als eine Art Anker- und Knotenpunkt für Aufgaben, Sammlungen und Erfolge fungieren. Des Weiteren soll der Spieler die Möglichkeit besitzen seine Zufluchts-Instanz stets weiterentwickeln zu können. Inwiefern dies möglich ist, ist leider noch nicht bekannt.

Bereits der Zufluchtsort der Sonnenspeere in Guild Wars: Nightfall besaß eine solche Funktion. So war es beispielsweise im sogenannten „Kommandoposten“, einem angrenzenden Gebiet vom Zufluchtsort, möglich diesen durch das Abschließen von Quests zu erweitern. Auf diese Art und Weise war es möglich sich unterschiedliche Händler, weitere Questgeber und andere NPCs freizuschalten. Eine solche Funktion besaß kein anderer Außenposten innerhalb der Guild Wars-Spiele.

Welche genauen Funktionen nun der Zufluchtsort mit sich bringen wird, werden wir wahrscheinlich erst in ein paar Wochen erfahren. Wir wissen nur, dass der Zufluchtsort ein weiteres zentrales Feature für die kommende Episode sein wird.

Der alte Zufluchtsort der Sonnenspeere im Video

Sputti hat sich die Mühe gemacht und ein Video zum Zufluchtsort der Sonnenspeere in Guild Wars: Nightfall veröffentlicht. Innerhalb dieses Videos macht er einen kleinen Rundgang durch die alten Höhlensysteme.

Über Aliricca

Guild Wars-Veteran und Lore-Fanatiker seit 2006. Als Mitarbeiter für Guildnews richtet sich mein Hauptaugenmerk auf die Lore des GW-Universums und Spekulationen rund um deren Erweiterung. Mit Rollenspielerfahrung im Gepäck möchte ich euch auf eine Zeitreise durch 11330 Jahre Geschichte Tyrias mitnehmen. Ingame erreichbar unter: Aliricca.1902

Ein Kommentar

  1. Fälschlicherweise habe ich die Aussagen von Mike Z. falsch interpretiert und bin davon ausgegangen, dass der Zufluchtsort der Sonnenspeere richtige Housing-Elemente besitzen wird. Dies scheint aber wohl von Mike Z. verneint worden zu sein.

    Aus diesem Grund wurde der Artikel noch in einigen Punkten überarbeitet. Ich bitte dies zu entschuldigen.

Schreibe einen Kommentar