Tools

Tool-Spotlight: Legales DPS-Meter

Erinnert ihr euch noch an das jaxnX Tool? Das war bzw. ist ein DPS-Meter für Guild Wars 2, welches nicht gegen ArenaNets Bestimmungen verstößt, da es nicht direkt auf den Client zugreift. Stattdessen macht es, einfach gesagt, zyklisch Screenshots vom Kampf-Chat und setzt die angezeigten Schadenswerte in Zahlen um. Das Original ist noch sehr minimalistisch gehalten.

Unter dem Namen GW2DPS gibt es jetzt eine zweite Evolutionsstufe dieses Konzepts. Im Gegensatz um Original kann das neue Tool nun detailliertere Informationen zum Schaden anzeigen, das Aussehen ist anpassbar, es hält sich selbst aktuell und ist OpenSource. Ein interessanter Punkt ist auch, dass das neue Tool eine eigene Client und Server Struktur besitzt. Das ermöglicht es, die Schadenswerte der ganzen Gruppe farbcodiert anzeigen zu lassen. Dafür muss allerdings eine Gruppe innerhalb des Tools eingerichtet werden. Noch immer kann niemand auf euren Schaden schauen, ohne dass ihr das Tool selbst laufen lasst!

GW2-DPSmeter

Was haltet ihr davon? Braucht man sowas? Oder ist es der Anfang vom Ende – DPS-Wahn incoming….?

DarxMaster

Darx (since 1989), ist ein Zocker, seit er weiß wie ein Einschaltknopf funktioniert und mit Nightfall rückte das Guild Wars-Franchise in das Zentrum seines digitalen Daseins. (in game: DarxMaster.3819)

25 Kommentare

    1. War auch so mein Gedanke.

      Es gibt ja schon Gruppen die Bufffood und Gearcheck bei niedrigen Fraktalen fordern. Aber wenn jetzt noch die möglichkeit besteht das den DPS zu sehen schnappen die ja komplett über.

      Ich würde gern deinen Text erweitern.

       

      lfm, Gearcheck, Bufffood, 8kAP+, DPSTool, no Noobs, Meta Build, only class abc, xyz, thx, und thc (hier bitte Klassen einsetzen)

       

      Frac. 2 3 4

  1. Absoluter Schwachsinn. Vor allem die Gruppen Funktion, weil man die Spieler damit eben doch zwingen kann ihren dps anzuzeigen.

    Ein Meister des Schadens wie auf der Zaishen Insel würde vollkommen reichen um den dps zu checken. Oder wenn man von den untötbaren golem im pvp (Die es dann auch in jedem anderen gamemode geben sollte) einfach eine Chat Nachricht mit dem ausgeteilten Schaden bekommt.

     

  2. Wie auch viele andere halte ich nichts von einem DPS-Meter. Das würde einiges an Spielspaß rauben. Ob Fraktale, Dungeons oder Raids, alle würden vom DPS-Meter bestimmt. Zusammen spielen und Spaß haben stände hinten an. Ich hab auch wie andere viele Jahre WoW gespielt und den DPS-Kampf miterlebt. Wer nicht so spielt wie erwünscht wird ausgeschlossen. Und selbst wenn man spielt wie man soll, dann muss noch der DPS stimmen.

     

    Es wäre ein super Statement von Arena Net sich gegen die DPS-Meter zu stellen und diese nicht zu erlauben.

      1. Bei Scamming Beispielsweise haben sie auch keinen Einfluss darauf. Es läuft ja auch so ab wo kein Kläger da kein Richter. Das gleiche könnte man auch hier anwenden. Man sagt einfach es ist nicht erwünscht und wann immer es doch gefordert wird darf man ihn dafür melden. Dies dann anhand der Chatverläufe zu prüfen sollte auch nicht so schwer sein bzw könnte man es mit Screenshots beweisen.

        Ich persönlich finde ein komplettes Verbot jedoch auch nicht unbedingt sinnvoll. Wie du auch schon geschrieben hast wird es sicher auch PvE Gilden geben die dieses Tool sehr gern nutzen um sich zu optimieren.  Das ist sicher ein Thema über das ihr mal im Podcast diskutieren könnt oder extra mal einen Diskussionspodcast über den Sinn von Zusatztools in GW2.

    1. *sign* habs auch miterleben dürfen… aber das mit ausschluss gibs schon jetzt..fährste kein metabuild biste nen noob und wirst ausgeschlossen… allerdings sind die leute schnell mundtot wenn ich mit meinem Argument komme.:

      „Was nutzt dir ein perfektes Metabuild wenn derjenige es nicht spielen kann. Dann doch lieber wen mitnehmen der sein Build versteht und es spielen kann“

  3. na Gratulation… GW ist dem untergang damit geweiht -.- warum müssen die leute sowas „erfinden“ und können nichtmal einfach spielen -.- hat in WoW vieles kaputt gemacht und wird in GW es ebenfalls tun.. Gratulation an die Vollhorste -.-

    1. Naja, das Tool gibt es ja bereits seit 6 Monaten, bisher ist noch nichts kaputt gegangen. Es wurde nun halt nur verbessert, genau gemacht und bietet die Gruppen-Funktion. Aber die werden wohl eh nur Gilden intern nutzen

      1. Danke Sputti. Und hallo, einer der Entwickler, entschuldigung Vollhorste von Gw2DPS hier. Wie Sputti schon richtig sagt existiert das Grundtool schon länger. Mit der Einführung der Raids, wurde das Schwierigkeitslevel im Vergleich zum Gesamtspiel deutlich angehoben. Einige dieser Bosse haben ein für die Allgemeinheit knapp bemessenes Zeitlimit um den Schaden in x Minuten zu machen. Um meine Gilde auf ein höheres Level zu bringen habe ich dieses Projekt angefangen und es zeigt Früchte. Leute befassen sich mehr mit Builds. Testen auch mal alleine und verbessern sich dadurch. Klar ist das ein Tool das Unterstützen kann wenn Leute einfach nur Flamen wollen. Jedoch kannst du das zu so vielem sagen. Wenn du in einer Gilde bist, und direkt rausgeworfen wirst ohne das die Leute versuchen dir zu helfen es besser zu machen aufgrund diesen Tools, bist du in der falschen Gilde. Hauptsächlich war das Tool für den Raid gedacht und hat sich schnell zu einem großen Projekt entwickelt das viele Anwendungsbereiche hat. Trotz der großen negativen Stimmung hoffe ic, dass es einige gibt die es immerhin einmal probieren! ~Grüße Vollhorst GW2DPS Tyrox

        1. Gratulation dann darf man sich bei dir bedanken das man nun weniger in Fraktalen mitgenommen wird weil ich mein DPW net angeben kann weil ich solche scheiss tools nicht nutze?…super dachte eigentlich ihr vollhonks habt was aus der WOW Scheisse gelernt..anscheinend wohl nicht -.- ist doch klar das damit besonders diese Kiddies meinen nun das spiel zu beherrschen in dem sie nurnoch ausgewählte leute mitnehmen… aber an sowas denkt keiner Casual gamer sterben wegen so einen scheiss aus… haufenweise leute verloren dmals in WoW und in GW wirds genauso werden…der spass wird deutlich in den hintergrund gedrängt durch solche tools recht herzlichen dank -.-

          1. Gerngeschehen. Wenn du dich Aufregst mit solchen Leuten zu spielen, wie wärs dann mit anderen zu laufen? Es gibt Tonnenweise Leute die auch normal Laufen. Verstehe nicht warum du es auf Fraktale beziehst. Fraktale sind relativ einfach und brauchen die abfrage von DPS oder ähnlichem nicht, Wie gesagt wenn es verlangt wird bist du in der falschen Gruppe. Das tool ist zur verbesserung von einem selbst und Zur verbesserung im „harten“ Content wie z.B. den Raids. Wenn wirklich durch mich weniger Casual gamer existieren, oder Casuals sich verbessern ist das ein pluspunkt für mich und nicht gegen m ich. Solche Tools wird es immer geben, wenn nicht ich dann wer anders.  Also beruhig dich und sie die Situation von allen Punkten. Und nicht nur deinen Fraktalen. :*

          2. WoW ist mit sicherheit an einigen Dingen kaputt gegangen ….. aber die Zusatztools wie zB. ein DPS-Meter waren es sicherlich nicht^^

            Mal im Ernst: Der gesamte Content von Guild Wars 2 ist wirklich ziemlich einfach, da wird sich der DPS-Meter nicht durchsetzen weils einfach nicht gebraucht wird… DPS-Meter in den Fraktalen? Bis ich da die Randoms alle auf einen Server geholt habe ist der Sumpf ja schon 2x vorbei…

            Für die Raids sehe ich das Tool jedoch als super Ergänzung. Um Boss XY in X Minuten zu töten braucht es nunmal leider ein gewisses Maß an Schaden… und wenn die Leute das nicht erfüllen, dann kann man auch 5 Stunden blind drauf anrennen, es wird sich nichts ändern, geschweige denn Spaß machen. Aber um Vergleiche zwischen verschiedenen Builds, Ausrüstungen etc zu ermitteln eignet sich das Tool doch perfekt. Ausserdem stachelt es den freundschaftlichen Ehrgeiz in der eigenen Gruppe an, das maximale aus seiner Klasse herauszuholen.

            Ich finds super. Und wers nicht benutzen will, der solls einfach lassen…gibt sicher genug Spieler die darauf verzichten werden.

          3. Wenn wirklich durch mich weniger Casual gamer existieren […] ist das ein pluspunkt für mich

            Ah, ein Casual-Hasser. O_O

          4. das habe ich ebend auch gedacht Aninix…

            und ja tyrpx magst recht haben das es dafür nicht da ist ABER die kleinen kiddies die teilweise es schon in die Gruppensuche schreiben wollen es…es ist da also MUSS es genutzt werden bei allem und jeden..so sieht sie sache aus…aber ok nen Casual Hasser wie dir ist sowas eh scheissegal..dann abu weiter solcher Tools und spalte die Community… wenn das dein ziel ist bitte -.-

    2. das ding hat in wow nichts kaputt gemacht, genau so wenig wie es das in irgend einen mmo kaputt gemacht hat, was ist das eigentlich für nen scheiss Gerücht was jeder 2. (wahrscheinlich casual bear-bow) bringt, wenn es euch doch egal ist lasst es, wenn euch solche Gruppen nerven, bleibt von weg es zwingt euch doch keiner dazu. Es gibt genug lfg Gruppen für dungeons, fraktale wie auch raids die nicht solche Bedingungen schreiben bzw sogar dazu schreiben das sie first timer dabei haben und auch andere mit nehmen. Oder habt ihr einfach angst das ihr euch nicht mehr in diese gruppen einschleichen könnt und ihre arbeit zu leechen ? Könnte ja passieren das ihr aufeinmal selber was für den Erfolg eurer Gruppe tun müsst ><

  4. Also ich finde es gar nicht so schlecht so ein Tool zu haben für spezielle Anwendungen wir Raids und wvw-Gruppen. Gerade da ist man so oft am Theorycrafting und Maximieren der Möglichkeiten um das Optimum zu erreichen.

    Für Fraktale und PvE-Inhalte natürlich überflüssig. Sollten euch solche Gruppen mit Gearcheckup unterkommen dann leaved die einfach. Sind eh meistens Vollpfosten mit unheimlich schlechtem Movement und nicht in der Lage komplexere Probleme zu lösen und auf Situationen zu reagieren.

  5. Ich gehöre auch zu den scharfen Kritikern.

    Ich verstehe den Wunsch, sich selbst und seine Gruppe optimieren zu wollen. Dafür kann ein DPS-Meter ein sinnvolles und hilfreiches Werkzeug sein. Soweit auch OK, zumal bei diesem Modell (technisch) nicht gegen die AGB verstoßen wird.

    Aber! Ich habe das Kippen der WoW-Community mit Aufkommen von GearScore & Co miterlebt. Ausrüstung ist zwar nicht gleich DPS, und letzteres sagt auch mehr aus, aber es geht in die selbe Richtung. Spieler haben sich blind auf einen Zahlenwert verlassen, der von einem Tool ausgespuckt wurde. Wer wird aus dem LFR gekickt? Natürlich derjenige, der als einer der wenigen die Bossmechanik mitspielt aber gerade auf einem Twink ist, der noch ausgestattet werden muss. Autsch.

    Mein größtes Problem mit dem hier vorgestellten Tool ist die Netzwerkfunktion. Solange man nur seinen eigenen Schaden sieht fällt es noch in die Kategorie Selbstoptimierung. Aber ich befürchte, sobald es üblich ist so ein Tool zu haben, dass Randomgruppen anfangen das auch zu verlangen – auch und gerade da wo es nicht benötigt wird: „LFM Ascalon P1, 10k AP, 10k DPS, GW2DPS required“.

    Und ich habe kein Vertrauen (mehr) in die GW2 Community mit so einem Tool vernünftig umzugehen. Natürlich kann man solche Gruppen vermeiden – und ich würde einer Gruppe mit überzogenen und unnötigen Ansprüchen auch nicht beitreten selbst wenn ich die Anforderungen erfülle. Aber der Grundstein ist gelegt; in WoW haben ja bestimmt auch nicht von Anfang an alle Spieler ein DPS-Meter gehabt. Später war es selbstverständlich und Blizzard hat selbst angefangen Spieler aus Content auszuschließen, deren durchschnittliches Itemlevel zu niedrig ist. (Was noch am allerwenigsten aussagt. Ich hab im LFR schon Jäger mit Heilerteilen gesehen, vermutlich um das Itemlevel zu pushen. Aber das ist eine andere Geschichte.)

    Und es gibt noch etwas, das das Tool nicht anzeigen kann. Nämlich um wie viel ein Spieler den Gruppenschaden durch Buffs erhöht hat. Wer ist besser – ein Spieler mit 10% mehr DPS oder ein Spieler, der dauerhaft 25 Stacks Macht bufft? Wenn man davon ausgeht, dass man nur blind nach DPS bewertet wird sollte man möglichst keine Macht an andere Buffen sondern nur auf persönlichen Schaden achten. Autsch.

    Als ich zu GW2 gekommen bin hat mir die Community und der nicht vorhandene Erfolgsdruck sehr gut gefallen. Schade dass das nun mit der Zeit kaputt gemacht wird. 🙁

    1. Ich genieße deinen angesprochenen fehlenden Erfolgsdruck auch noch heute sehr. Ich habe mich, es sei denn es hat sich dabei um Freunde aus der Gilde gehandelt, nie den EXP BESERKER DPS Gruppen angeschlossen, wozu auch? Diese Art von Spieler gab es schon kurz nach dem Release, meistens haben sie es aber Gildenintern gemacht.

      Ein wichtiger Punkt, der bei solchen Tools tatsächlich nicht berechnet wird, ist der Beitrag zum Gruppen-Schaden. Und da wird es brandgefährlich. Richtig Gute Spieler merken auch, dass z.B. ein Chronomancer weniger für Schaden, dafür für Schnelligkeit und Alacrity gebraucht wird. Eine durchschnittliche Gruppe interessiert der DPS gar nicht. Die aufstrebende Mitte mit dem gefährlichen Halbweissen ist es, die durch solche Tools negativ beeinflusst werden kann.

      Das schöne an der GW2 Community ist aber, dass der durchschnittliche Spieler eben eher gechillter ist, als in anderen Spielen. Deshalb mache ich mir null sorgen

      1. Die Hoffnung bleibt. Von mir hat auch noch keiner einen Link für den Blick auf meinen Account via API/Webseite verlangt. Vielleicht bleibt es auch beim DPS-Tool eine Ausnahmeerscheinung.

        Ich glaube aber auch, dass die GW2 Community deswegen gechillter sind, gerade weil es so viel schwieriger ist an harte Zahlen zu kommen. Natürlich gibt es ein gewisses Wechselspiel, die Atmosphäre zieht Spieler an, die eben nicht nur aufs DPS-Meter schauen (wollen) und das fehlende DPS-Meter begünstigt diese Atmosphäre.

        Und letzteres sehe ich in Gefahr.

  6. um sich selber zu verbessern finde ich das tool gut (und werd es sicher mal dafür testen), für den rest ist es mir egal

    sorgen um gw2 hab ich keine, diese idioten in der gruppensuche gibt es seit release aka. „20k+ ap“ oder „ping deine ausrüstung“ suche. nun haben sie halt noch nen neues spielzeug um ihre „progamer“-gruppe zu suchen, wers braucht … mir ists wurst, ich mache schon immer nen bogen um solche gruppensuchen und werde es weiter tun … und wer in so ne gruppe joint ist selber schuld 😀

  7. Ich habe es jetzt einfach mal ausprobiert. Es funktioniert, aber im Vergleich zu so Addons wie z.B. Recount wirkt es doch eher spartanisch und wenig verspielt. Mal eben im Chat posten etc. ist nicht.

    Zudem werden sich wohl nicht allzu viele Spieler zutrauen mit Port-Vergaben umzugehen um es zum laufen zu bringen. Also, dass es massentauglich wird halte ich für unwahrscheinlich. Für ehrgeizige Gruppen bei schwierigen Encountern ist das durchaus sinnvoll, wenn es irgendwo hakt und man die „Schwachstelle“ sucht.

    Ausmaße wie bei WoW sollte das niemals annehmen. Gearscore, Dmg-Meter etc. haben die Community und somit das Spiel völlig vergiftet. Heute ist es ein besseres Browsergame, in dem nur noch Egomanen herum rennen die von tuten und blasen keine Ahnung haben.

    -Mp

    1. Ausmaße wie bei WoW sollte das niemals annehmen. Gearscore, Dmg-Meter etc. haben die Community und somit das Spiel völlig vergiftet.

      Genau das. Ganz genau deswegen sehe ich jeden noch so kleinen Schritt in diese Richtung höchst kritisch.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close