Guildnews Podcast nun auch auf Spotify

Neben der Möglichkeit unserem wöchentlichen Podcast rund um Guild Wars 2 und dem Entwicklerstudio Anreanet live auf Twitch beizuwohnen, bieten wir auch an ihn auf verschiedenen Plattformen nachzuschauen und anzuhören. Deshalb freut es uns sehr endlich mitteilen zu können, dass unser Guildnews Podcast nun auch auf Spotify anhörbar ist.

Guildnews Podcast nun auch auf Spotify

Guildnews Podcast kostenlos auf Spotify

Wie auf den anderen Plattformen wird euch jede Ausgabe natürlich auch auf Spotify kostenlos von uns zur Verfügung gestellt. Bislang findet ihr dort die 100 letzten Podcasts und auch einige andere Audio-Dateien von uns. Wie auf allen anderen Plattformen freuen wir uns natürlich darüber, wenn ihr uns eine positive Bewertung dalasst, denn auch damit könnt ihr uns unterstützen.

Weitere Plattformen

Ihr habt kein Spotify und möchtet den Podcast trotzdem von überall anhören können? Dafür haben wir euch im folgenden die Links zu den anderen Plattformen bereitgestellt. Mit dem Klick auf eines der Bilder gelangt ihr sofort zur entsprechenden Seite.

Wir wünschen euch viel Spaß!

Guildnews auf Podcaster.de
iTunes
Youtube
Twitch

Über FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Als Schreiberling tätig sowie für Community-Organisation und Events bei Guildnews zuständig. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat und durch's Studium bei Guild Wars 2 gelandet. Ingame: FroilleinK.6723

6 Kommentare

  1. Ich höre den Podcast seit knapp 2 Jahren auf dem iPhone mit einem Podcast Player. Hoffe sehr das sich die Qualität durch euren Spotify Auftritt ein wenig verbessert.

    • Die Audio Datei ist identisch. Die Qualität ist bewusst niedrig, andernfalls wären die Dateien gigantisch groß.

      Und das wird A: teurer (aktuell zahlen wir nur für iTunes und Spotify 25Euro im Monat, höhere Qualität würde den Preis noch höher treiben)

      Und B: auch. Schlechter für Nutzer unterwegs, Datenvolumen und so. Stell dir vor jeder Cast wäre 500+ MB groß..

      • Wenn die Qualität so niedrig ist, dass man sich den Cast nicht anhören möchte, ist das allerdings auch kontraproduktiv. Das gilt soweit aber erstmal nur für den letzten Cast wie du wahrscheinlich weißt, die anderen sind in Ordnung. Und ist es wirklich so, dass eine Ausgabe in Audioform über 500MB groß ist? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Vielleicht meinst du auch nur 50MB, dass würde mit der Downloadgröße des Audios über YT übereinstimmen. Am Ende muss man eben den Mittelweg zwischen Qualität und Datenverbrauch/Speicher finden ^^ Ich finde es auf jeden Fall sehr gut, dass ich unterwegs nun viel besser die Möglichkeit zum Hören habe. 🙂

        • 500 MB erscheint mir auch etwas viel. Aber 50MB kommt auch nicht hin.

          Nur mal überschlagsweise, in der früher üblichen MP3-Qualität: 128 kb/s * 3 Stunden = 170 MB.

          Für einen Podcast, also hauptsächlich Sprache, sollte die Qualität locker reichen. Ich weiß nicht, was YouTube nimmt, aber wesentlich kompakter geht es nicht (ohne Qualitätseinbußen).

          • Okay stimmt. Habs eben mit nem Downloader überprüft, bei 3 Stunden sind schon mal über 160 MB Audio dabei. Das man die Qualität hierbei reduziert macht dann auch wohl Sinn^^

          • Unser Podcast ist exakt auf 128 kb/s eingestellt

Schreibe einen Kommentar