Guide: Unterbrechen mit dem Mesmer im WvW

Eine Stärke vom Mesmer, besonders in PvP und WvW, ist das Unterbrechen. Gezieltes Unterbrechen kann in eins gegen eins Situationen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Rotationen und Kombinationen können zum Beispiel effektiv ihrer Wirkung beraubt werden. Unterbrechungen können allgemein ganz unterschiedlich eingesetzt werden: offensiv, defensiv oder auch unterstützend. Unterm Strich ist hierbei einfach die Stärke: durch einen Tastendruck passiert ganz viel.

Womit unterbrechen wir

Fangen wir einfach mal an, womit der Mesmer unterbrechen kann. Hierbei führen wir auch Eigenschaften zu z.B. Benommenheit auf, welche auch wirken, wenn nichts hiermit unterbrochen wird:

Name (Taste) – Effekt – Anzahl Ziele

Waffenfertigkeiten

  • Ablenkung (F3) – Benommenheit – 1 (5 mit Eigenschaft)
  • Illusionäre Welle (Großschwert 5) – Rückschlag –  5
  • Chaossturm (Stab 5) – Benommenheit – 5
  • Konterklinge (Schwert 4 4) – Benommenheit -5
  • In die Leere (Fokus 4 4) – Ziehen – 5
  • Magische Kugel (Pistole 5) – Benommenheit/Betäubung – jeweils 1
  • Wogen der Zeit (Schild 5) – Betäubung – alle

Hilfsfertigkeiten

  • Kraftsperre – Benommenheit – 5
  • Siegel der Dominanz – Betäubung – 1
  • Gravitationsbrunnen – Ziehen/Schweben/Niederschlag – jeweils 5

 

Name  – Effekt – Cooldown

Eigenschaften

  • Illusion der Verwundbarkeit (Beherrschung) – 3 Stacks Verwundbarkeit – kein CD
  • Verwirrende Eingebung (Beherrschung) – Benommenheit wird zu Betäubung – 5s CD
  • Betörend (Beherrschung) – 5 Stacks Verwundbarkeit – kein CD
  • Wütende Unterbrechung (Beherrschung) – 3s Schnelligkeit- 3s CD
  • Kraftblock (Beherrschung) – Schaden + 5s Schwäche + kürzerer CD – kein CD
  • Disziplin des Duellanten (Zweikampf) – Pistolencooldowns um 25% reduzieren – kein CD
  • Misstrauen (Zweikampf) – 4 Stacks Bereichskonfusion um den Gegner – kein CD
  • Chaotische Unterbrechung (Chaos) – 2s Immobilisieren + Kühle oder Blindheit oder Verkrüppelung + 5 Stacks Macht + Wut oder Schutz oder Regeneration oder Eile oder Elan – kein CD
  • Verzögerte Reaktion (Chronomant) – 3s Langsamkeit – kein CD

Dazu kommen natürlich noch die 4 Sigille, die aktuell (Status: 27.03.2017) auch keine internen Cooldowns haben.

  • Absorption – einen Segen stehlen
  • Entzugs – Leben stehlen (ca. 1000)
  • Zerfetzens – Verwundbarkeit
  • Skrupellosigkeit – Macht erhalten

Buff Food oder Runen gibt es zurzeit nicht.

Stärken von Unterbrechen

Viele Eigenschaften und die Sigille haben keinen internen Cooldown. Hierdurch hat man, sobald es über das 1on1 hinausgeht, einige Vorteile. Zwei theoretische Beispiele zur Veranschaulichung:

Ihr habt

  • einen Stab mit dem Sigill des Entzugs und an Eigenschaften:
  • Chaotische Unterbrechung & Kraftblock & Verzögerte Reaktionen

dabei.

Im WvW legt ihr euren Stab 5 in eine kompakt stehende Gegnergruppe, die gerade empowert (Wächter Stab 4).

Der Chaossturm pulsiert und hat bei jedem Puls die Chance, bis zu 5 Gegner zu unterbrechen.

Ihr unterbrecht 5 Spieler, was passiert?

Ihr erhaltet

  • ca. 5000 Leben,
  • 25 Stacks Macht,
  • 5 zufällige Segen (von Chaotische Unterbrechung).

Die Gegner erhalten jeweils:

  • ca. 2000 Schaden,
  • 5s Schwäche,
  • 2s Immobilisieren,
  • 3s Langsamkeit,
  • einen zufälligen Zustand (von Chaotische Unterbrechung),
  • 3 Stacks Verwundbarkeit für 5s plus 5 Stacks Verwundbarkeit für 8s,
  • + der Schaden des Chaossturms und dessen zufälliger Zustand.

Außerdem kann Empower nicht beendet werden, das heißt weniger Macht und keine Heilung.

Das alles kann durch einen Puls vom Chaossturm + der Beispielskillung geschehen, wobei der Chaossturm jedoch nicht nur ein Mal, sondern sogar mehrmals pulsiert. Also durch eine Taste.

Ein anderes Beispiel:

  • Ihr spielt ein Zustandsbuild mit der Eigenschaft Misstrauen und unterbrecht 5 Spieler durch Ablenkung.

Im optimalsten Fall verteilt ihr pro Spieler 4 Stacks Konfusion in der Gruppe. Jeder hat damit 20 Stacks Konfusion.

Bei ca. 2000 Zustandsschaden verursacht ihr ungefähr 3500 Schaden pro Fähigkeitsbenutzung oder ca. 2100 Schaden/Sekunde.

Weil ihr eine Taste gedrückt habt

Beide Beispiele gehen von optimalen Fällen der Eigenschaften und Schadensverteilung aus – im alltäglichen Spiel wird dies nicht immer so perfekt laufen.

Und vor allem: Das alles passiert durch einen Tastendruck. Es ist keine komplizierte Rotation. Beim Mantra z.B. habt ihr keine Castanimation oder Casttime, wodurch der Gegner es sehr schwer hat. Es gibt mit Ausnahme der Stabilität kein wirkliches Counterplay.

Ein weiterer riesen Vorteil ist die aktuell grenzenlose Zielanzahl von Schild 5 und den Sigillen.

Schwächen von Unterbrechen

Ihr spielt quasi ein alles oder nichts Build, bei dem es viel auf Timing ankommt. Ihr seid unglaublich schwach, solltet ihr nichts unterbrechen. Andere Klassen sind zudem in der Lage zumindest Teile ihrer Rotation durch zubringen, solltet ihr nur wenige Fertigkeiten treffen. Stabilität ist natürlich auch euer Konter.

Außerdem liegt der Fokus oft auf dem Mantra, welches ihr irgendwann wieder aufladen müsst. Während dieser Aufladepause habt ihr eine schwache Phase. Auch der Chaossturm vom Stab hat einen relativ langen Cooldown. Konstanten Druck kann man mit diesem Build nicht ausüben. Trotzdem hat es viele Stärken, weshalb es ein beliebtes und häufig gespieltes Build ist.

Über DarkLight

Gamer seit immer, ansonsten Marius seit 1990.
Ingame WvWler, Mesmer und Communitymensch spiele ich unter DarkLight.5148 oder oft ‚Djirun Schwarzhand‘. Auf Guildnews werde ich den WvW Teil etwas mehr beleben und Grundlagen Guides erstellen.

Schreibe einen Kommentar