Blogposts

Gleiten in Zentraltyria

Im gestrigen Blogpost wurde es angekündigt, heute gibt es gleich alle Informationen dazu: Das Gleiten in Zentraltyria. In dem Blogpost von ArenaNet wird erklärt, wo ihr in Zentraltyria gleiten dürft und wo nicht. Die Befürchtung, dass Spieler mit den Gleitern das Prinzip der Jumping Puzzles umgehen würden, wird dabei auch zerstreut.

Offizieller Post

Bei der Entwicklung des Modells für den Gleitflug in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ verliebte sich das Entwickler-Team in das aufregende Gefühl der Freiheit beim Fliegen zwischen den Baumkronen des Dschungels. Uns war klar, dass das Gleiten ein bedeutender Bestandteil der Erweiterung sein würde, daher haben wir viel Arbeit investiert, um die hohen Bäume und die gewaltigen Schluchten gleiterfreundlich zu gestalten. Es dauerte nicht lange, bis wir uns fragten, wie es wohl wäre, den Mahlstromgipfel zu umkreisen oder über den Straßen von Götterfels zu gleiten. Wir haben das natürlich sofort ausprobiert und hatten viel Spaß dabei. Diese Flugrouten waren jedoch noch nicht bereit auf den Ansturm durch die Spieler. Zunächst galt es, sich auf die Fertigstellung des Gleitens und die Beherrschungen für Guild Wars 2: Heart of Thorns zu konzentrieren. Das Gleiten in Zentraltyria wurde erst einmal auf Eis gelegt, wir haben es jedoch nicht vergessen. Nun, da wir ein wenig Zeit hatten, um uns der Länder anzunehmen, die nicht von giftigen Ranken und Taschenraptoren besiedelt sind, kann der Gleitschirm bald überall in Tyria eingesetzt werden. Wir freuen uns schon darauf, euch an diesem Spaß teilhaben zu lassen.

So gleitet ihr in Zentraltyria

Sobald das Gleiten in Zentraltyria bereitsteht, können alle Spieler nach Abschluss der Beherrschung „Grundlagen des Gleitens“ den Gleitschirm nicht nur auf den Karten des Herzens von Maguuma, sondern auch auf jeder Karte der offenen Welt in Zentraltyria einsetzen. Sobald ihr weitere Beherrschungen für das Gleiten freigeschaltet habt, wie zum Beispiel Techniken des Lehnens oder Erweitertes Gleiten, könnt ihr diese auch in Zentraltyria verwenden. In den Story-Instanzen Zentraltyrias und den Verliesen (dazu gehören auch die Fraktale der Nebel) kann der Gleitschirm nicht benutzt werden. Instanzierte Inhalte und Verliese, die vor Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns erstellt wurden, sind schlichtweg nicht für den Gleitflug gestaltet worden, daher erteilen wir dort keine Flugerlaubnis. Es gibt auch Gebiete in der offenen Welt, in denen ihr nicht abheben dürft. Wenn ihr diese Gebiete mit dem Gleitschirm anfliegt, werdet ihr gewarnt. Wer in einem solchen Fall nicht umdreht, riskiert den Absturz seines Gleitschirms. Diese Flugverbotszonen wurden rund um neuralgische Gebiete errichtet, wie zum Beispiel die Ziele von Sprungrätseln, um das Überspringen von Inhalten zu verhindern. Wenn ihr euch jetzt fragt, was man mit einem Gleitschirm will, wenn man ihn nicht benutzen darf, dann seid unbesorgt. Wir sind mit den Flugverboten sehr sparsam umgegangen.

Gleiten zu bisher unerreichbaren Orten

Bei der Gestaltung der Karten in Zentraltyria wurde das Gleiten noch nicht berücksichtigt. Eine Neugestaltung dieser Karten mitsamt Vertikale, Aufwinden und Ley-Linien wäre äußerst zeitaufwendig, daher haben wir uns dagegen entschieden. Jede Karte Zentraltyrias hat ihre eigene Geschichte und ihr eigenes Design. Wir möchten nicht das komplette Spiel in ein Herz von Maguuma verwandeln. Wir lieben das Freiheitsgefühl, das beim Gleiten aufkommt und wollten es auf die Karten übertragen, die uns bereits ans Herz gewachsen sind. Wir haben hier und dort ein paar kleine Änderungen vorgenommen, doch größtenteils wird Zentraltyria so aussehen, wie ihr es zuletzt verlassen habt. Ihr könnt die bekannten Gebiete nun jedoch ganz neu erkunden. Dank dieser neuen Freiheiten könnt ihr auf diesen Karten möglicherweise Orte erreichen, die ursprünglich nicht für eure Augen gedacht waren. Solange ihr bei euren Erkundungstouren nicht auf Gefahren stößt, wartet also jede Menge Spaß auf euch.
Wir hoffen, dass ihr mit dem Gleiten eure Lieblingskarten in Zentraltyria neu entdecken könnt. Wir sehen uns über den Wolken Tyrias!

Durzan

Mein Name ist Florian und 28 Jahre alt. Zu meinen Aufgaben gehört es Guildnews.de funktional am Laufen zu halten und kleine Tools wie den Ätherium Rechner zu entwickeln. Ingame bin ich unter dem Accountnamen Durzan.4603 erreichbar.

12 Kommentare

  1. Freu mich schon sehr darauf in ganz Tyria zu gleiten, dass wird echt ein tolles Gefühl sein 🙂

    Ich frage mich nur was es damit auf sich hat:

    Ihr könnt die bekannten Gebiete nun jedoch ganz neu erkunden. Dank dieser neuen Freiheiten könnt ihr auf diesen Karten möglicherweise Orte erreichen, die ursprünglich nicht für eure Augen gedacht waren.

    Kann mich nämlich nicht entsinnen, dass man auf den Karten noch unerkundete Bereiche hatte, aber vll fügt A-Net auch neue ein.

  2. So ein Humbug, das hat gerade noch gefehlt … das wars dann wohl mit GW2 … werde auf jeden Fall die HoT Geschichte beenden und GiGi bekommt auch noch ihre Astralaria (was ja noch ein bischen Zeit in Anspruch nehmen wird 😎 ), aber dann werden meine Chars wohl irgendwo im grossen Tyria ihre eigenen Wege gehen. 8-]

    1. Sorry Uschi, aber hier muss ich dir endgültig widersprechen. Wenn du Gleiten für Kinderkram hälst, wie hast du den Pony-Bogen, Raketenrucksäcke, Jumping Puzzle, Quaggan-Plüschis und andere Dinge überlebt? Gleiten ist mit eine der besten und erwachsensten Inhalte von Guild Wars 2. Wenn das das Spielgefühl tatsächlich trifft, dann ist GW2 vielleicht einfach nicht das richtige Spiel?

      Ich mein das auf keinen Fall böse, was ich hier schreibe, aber in einer Welt voller Kindergarten das Gleiten als Problem zu finden, ist meiner Meinung nach einfach falsch =)

      1. So, jetzt komme ich endlich zu einer Antwort. 🙂 Wie auch bei einer vorigen Antwort auf meinen Gleitkommentar werde ich (glaube ich) missverstanden. Gimmicks wie der Träumer oder Quaggan-Rucksäcke sind zwar auf ihre Art auch „immersion-breaking“, aber keineswegs so eindringlich wie das Gleiten. Wann läuft denn mal jemand mit dem Träumer rum und schiesst ein paar Einhörner, genauso wie die Quagganrucksäcke. Das sind eher komische Einlagen (genauso wie die Herzchen oder das Feuerwerk), die auch mit Humor (tongue in cheak) so gestaltet sind. Kann man gut mit leben. 🙂 Finde ich auch tatsächlich nice, weil sie etwas von dem Ernst der Sache wegnehmen. Am Gleiten kommt man allerdings nicht vorbei, wenn einem die Leute um die Ohren fliegen. Gleiten ist eher zu vergleichen mit Hüpfen, wenn Leute wie Flummis durch die Gegend springen … :-> Insofern finde ich Gleiten schon mehr immersion-breaking als andere Aktivitäten. Es macht auch irgendwie keinen Sinn und ist mMn nicht logisch in der Tyriawelt verankert. Warum sollen alle Rassen und Klassen gleiten können? Und warum nur die Spieler-Chars und nicht die NPC’s? Warum muss ich unbedingt mit Kunstflügeln durch Tyria segeln (können)?  Deswegen der Vergleich mit dem „Sitzen“. Wie schon vorher mal erwähnt, es gibt Massen an Sitzmöbeln, die ungenutzt rumstehen. Das wäre mal eine Sache für die Developer, uns das Sitzen zu ermöglichen. Denn Sitzen würde in Tyria mehr Sinn machen als Gleiten. 🙂 Aber wie gesagt, es ist eben Geschmackssache, die meisten Leute liebe das Gleiten, ich empfinde es als nervig und überflüssig. Just my 2 cents. 🙂

  3. Das könnte die alten Gebiete zumindest kurzzeitig wiederbeleben. Freue mich schon drauf, auch wenn es wahrscheinlich wenig Aufwinde geben wird. Daher ist langes Gleiten nicht so einfach möglich.
    Wahrscheinlich werde ich einen Alt ohne Maperkundung nehmen um alle Karten neu zu erleben xD

    1. wenn es wahrscheinlich wenig Aufwinde geben wird

      Es wird wohl gar keine Aufwinde geben:

      Eine Neugestaltung dieser Karten mitsamt Vertikale, Aufwinden und Ley-Linien wäre äußerst zeitaufwendig, daher haben wir uns dagegen entschieden.

  4. Hauptsache wir haben Gleiten in Tyria und WvW suckt bis 2017. Hallo Prioritäten Anet!!! Wahrscheinlich ist der Zeitpunkt gekommen das Game zu leaven oder auf Casualstatus zu betreiben.

    Anet sagt lieber tausenden WvWler fuck you und bringt erstmal Gleiten in Tyria oder überarbeitet Fraktale zu zweiten Mal seit HoT. GG und so verliert man Kundschaft.

    1. Das Problem sind 1.000 WvWler, die nicht leicht glücklich zu bekommen sind und 1.000.000 PvEler, die beim Gleiten vor Freude in die Luft springen. Ich denke (leider übrigens), dass Gleiten in Tyria mehr Leute zu HoT bringt, als WvWler jetzt noch das Spiel verlassen… was nicht heißen soll, dass ArenaNet sich nicht mit dem WvW auseinandersetzen sollte und wird.

    2. Zwei weitere Aspekte:

      Nicht jeder kann alles. Colin Johanson hat in Guild Chat gesagt, dass ein Entwickler bereits über ein Jahr am neuen WvW-Code gesessen hat und mittlerweile ein Status erreicht ist, an dem andere überhaupt mitarbeiten können. Und die Designer, die neue Legendaries basteln, aber auch die Entwickler, die sich darum kümmern, in Alt-Tyria nicht allzuviel durch das Gleiten kaputt zu machen, wären nicht unbedingt auch in der Lage das WvW voran zu bringen.

      Und zweitens dürfte das Aktivieren von Gleiten in Alt-Tyria so gut wie kein Aufwand gewesen sein, macht aber, wie Sputti schon schreibt, viele PvEler glücklich. Einfach nur die Prüfung ausmachen, ob man gerade auf einer HoT Karte ist. Gut, etwas mehr Arbeit ist es schon, weil ja Flugverbotszonen kommen, hoffentlich wenigstens die gröbsten Exploits abgedichtet wurden usw., aber trotzdem hat das definitiv weit weniger Entwicklungszeit als das o.g. WvW-Update gefressen.

      Und die WvW-Überarbeitung soll ja kommen, halt nur später als sich die Spieler aber auch die Entwickler wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close