Podcast

Mitschnitt: EoD Verschiebung, Rüstkammer und Marionette I Guildnews Podcast Nr. 398

Der jüngste Podcast ist nun auf YouTube als Video-Mitschnitt verfügbar. Außerdem steht er auf Spotify und Apple Podcasts als Audio Format bereit.

Listen on Apple Podcasts

Ursprüngliche News

Der Release von End of Dragons wurde auf nächstes Jahr verschoben. Dies bedeutet allerdings nicht, dass es in nächster Zeit keine neue Inhalte für Guild Wars 2 anstehen. Im GuildNews Podcast Nr. 398 reden wir über die Rückkehr von Ikonen, die Legendäre Rüstkammer und die Marionette.

Podcast 398

Themen des GuildNews Podcast Nr. 398

Mit dabei an diesem Abend ist wie gewohnt Sky, welcher euch zusammen mit Durzan durch den Podcast begleiten werden. Die drei werden unter anderem folgende Themen durchsprechen:

  • Rund um GuildNews
  • Kommentare zum Podcast
  • Wöchentliche News
  • Neues im Edelsteinshop
  • EoD Verschiebung und Zukunft
  • Legendäre Rüstkammer und Marionette

Ab 19:00 Uhr wird der Podcast live auf unserem Twitch-Kanal gestreamt. Wir freuen uns über jeden Zuschauer und über jeden Kommentar zum Podcast und gehen gerne auf diese ein.

Durzan

Mein Name ist Florian und bin 31 Jahre alt. Zu meinen Aufgaben gehört es GuildNews funktional am Laufen zu halten und bin Teil des Podcasts. Ingame bin ich unter dem Accountnamen Durzan.4603 erreichbar.

6 Kommentare

  1. Einfach für Durzan: „Ahhhhh die haben das Addon verschoben, so ein murks. Jetzt muss ich länger auf Story warten und diesen blöden langweiligen PvE Content spielen. Ahhh an WvW und Allianz habe ich kein Interesse. Ahhhh PvP spiele ich nicht, weil zu viel Cheater. Ahhh das mit DX 11 werden die auch nicht hinbekommen.“ XD

    Habe den Podcast leider verpasst und auf Twitch nachgeschaut. ^^ Ja, ich bin mit Berk einer Meinung. Der Zug für das Allianz System ist einfach schon abgefahren und die Frage stimmt auch. Brauchen wir das jetzt wirklich noch. Alternative wüsste ich jetzt nicht wirklich und ihr im Podcast hattet jetzt auch keine Ideen was man jetzt anderen könnte. ^^

    Einfach für Sky, ja ich habe auch 2 Schwere Rüstungen und finde es doof, dass eine davon entwertet wird. Ich gehe da diesmal ganz mit Durzan. Ein Ersatz wäre schön oder zumindest was Gleichwertiges. Man sollte auch GW2 nicht immer mit WoW vergleichen. Es gibt auch viele Dinge im RL, wo man vielleicht was kauft und 1-2 Monaten ist der Gegenstand um Hälfte gesunken. Oder lass es Tickets sein, du kaufst zwei Tickets für dich und eine andere Person, die kostet dich 60€. Jetzt sagt der Anbieter, ja das eine Ticket reicht doch für 2 Personen. Klar du freust dich das es dann Gratis für die 2te Person ist, aber der Anbieter gibt dir dein Geld nicht wieder, weil Vorbestellung oder andere Klausel. GW2 ist ja ein Spiel, wo Sachen selbst nach Jahren noch ein gewissen Wert haben. Es ist jetzt nun mal so und ich finde es gut, dass Anet den Fehler sieht und uns was anbieten wird. So wie wir Anet deren Bauchpinseln, muss es Anet auch zurückgeben. ;P

    Und nochmal zu Durzan mit den 2 Entwicklern oder ehr die zwei Leitern von Anet. Das mit dem Sonnenuntergang und „Damals“, ich dachte da ehr an die Klitschko Brüder mit der Milchschnitte. XD
    Video dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=gyG83VT-iYA

    1. @Topic: Legendäre Rüstung
      ich kann beide Seiten verstehen, wobei es mir weniger um die „Entwertung“ der 2ten schwern Rüstung geht. Die wird ja wie Sky ausführt eher aufgewertet. (Vor der Rüstkammer verwendbar für 2 Charactere, danach für alle die schwere Rüstung tragen können. In meinen Augen also kein „Verlust“)
      Andererseits hat man ja irgendwann vlt die Entscheidung treffen müssen: baue ich mir eine 2 schwere Rüstung, weil ich viel Wächter und Krieger spiele und ich mir den Luxus gönne die Builds bei einem Wechsel nicht anpassen muss, oder ich baue mir eine leichte/mittlere Rüstung, weil ich auch Ingi oder Ele ganz gerne spiele. Da würde ich mich im Nachhinein auch ärgern, dass ich mich „falsch“ entschieden habe, bin da aber dann doch eher Sky’s Meinung, dass ich ja seit dem Bauen bis zum Release der „Rüstkammer“ der Vorteil hatte.

      Ich kann mit beiden Wegen leben: Keine (materielle) Entschädigung für 2te Rüstungen (vlt eher einen Titel wie „Legendäre Rüstungsschmied“ analog “ 2x erzählte Legende“) oder z.Bsp. ein spezielles Wiederverwertungskit, mit dem man die Gaben aus der Rüstung bekommt, die man dann für andere Legendäre Gegenstände verwenden kann (dann wäre „nur“ der Precurser „verschwendet“ gewesen.)

      Vielleicht tu ich mich bei dem Thema aber auch leicht, da ich bereits vor der Einführung der Legendären Rüstungen, zig Charaktere mit 3-5 Sets an aufgestiegenen Rüstungen ausgerüstet hatte und deswegen „nur“ jede Rüstungsklasse einmal gebaut habe. (und wenn man die Logik der Diskussion folgt, war dass dann eigentlich auch eine „Entwertung“, da die Materialen für die Rüstungen auch verschwendet waren. Da hatte ich nur noch den Vorteil, dass man unterschiedliche Skins auf die Rüstungen packen kann.

      Wie steht ihr zu den vergangenen „Entwertungen“: Einführung der Gaderobe (Es gabe davor Spieler, die sich legendäre 1 Hand-Waffen doppelt gebaut haben, um den Skin verwenden zukönnen) und Einführung der Legendären Rüstung („Entwertung der aufgestiegebenen Rüstungen, die man über daily-cap gecraftet hatte)

  2. Toll jetzt wollte ich Twice told Legend machen und bin gerade mit Sunrise fertig und jetzt entfernen sie das ich twilight verkaufen kann, nachdem ich 2x Sunrise + Twilight nicht brauche

  3. Ich gehöre nicht zu den 0,008%, aber ich finde trotzdem dass es eine Art Ausgleich geben sollte für Gegenstände, die man jetzt de facto weggenommen bekommt. Wobei ich durchaus flexibel wäre, was ein passender Ausgleich ist. Für mich muss es nicht unbedingt die volle Kostenerstattung sein, aber nur ein Titel fände ich auch etwas wenig.

    Siri hat die Situation ja schon beschrieben, dass man sich im Wissen mit der kommenden Rüstkammer für etwa die gleichen Kosten lieber eine leichte und eine schwere statt zwei schwere Rüstungen hätte bauen können.

    Ich würde allerdings argumentieren, dass man die zweite Rüstung eben doch weggenommen bekommt. Die erste schaltet sie accountweit frei. Soweit so gut. Großartige Neuerung! Aber die zweite hätte man nicht bauen brauchen um zum selben Ergebnis zu kommen. Kosten und Aufwand dafür sind ab Dienstag genau garnichts mehr wert. Je nachdem wie lange es her ist, dass man sie gebaut hat, kann ich sehr gut verstehen, wenn man darüber verärgert ist.

    Der Vergleich mit WoW passt hier überhaupt nicht. Es gehört bei WoW und den meisten anderen MMORPGs zum Spieldesign, dass alle paar Monate die Ausrüstung durch einen neuen Raidwing o.ä. oder gar ein Addon komplett entwertet wird. GW2 ist hingegen mit dem Versprechen angetreten genau das nicht zu tun. Und besonders bei legendärer Ausrüstung kam noch das Versprechen dazu, dass sie stets die optimale Ausrüstung sein wird – Spieler also animiert wurden möglichst viel davon zu besitzen.

  4. Ich kann schon verstehen, dass sich Spieler die das Erscheinen der legendären Rüstungskammer nicht früh genug mitbekommen haben oder einen späteren Release (wie z.b. beim Anlianz System) für wahrscheinlicher hielten sich darüber ärgern, wenn sie sich legendäre Ausrüstungsteile mehrfach gebaut haben welche sie sich mit mehr Informationen nicht gebaut hätten,
    Ich fänd es auch fair, wenn die Leute einfach das Gold/ die Ressourcen dafür zurückbekommen würden.

    Wer übrigens nicht zu den 0,008% der Spieler gehört die das betrifft sind Spieler die sich verschiedene legendäre Ausrüstungsteile gleichen Zwecks (z.b. beide verschiedene legendäre Schwerter oder die schwere PvP- und die schwere Raid Rüstung) gebaut haben. Diese Spieler haben auch nichts davon bis auf den neuen Skin. Viele dieser Spieler hätten sich bestimmt ebenfalls nicht beide Ausrüstungsteiele gebaut, wenn sie das so vorhergesehen hätten. Es ist zwar nicht ganz so schlimm wie bei 0,008%, aber ich finde das man sogar hier darüber nachdenken könnte was man mit den Leuten macht. Ich schätze das hier nochmal deutlich mehr Leute betroffen sind, weil ich es naheliegender erachte sich beide verschiedene Ausrüstungsteile gleichen Zwecks zu bauen als zwei mal das gleiche. Wenn einem das eine nicht gefällt kann man es ja immer noch umskinnen. Ich bin auch jemand der sich die 3 legendären Waffen und die legendäre Rüstung auf meinem Mainchar einfach umgeskinnt hat und das legendäre PvP Amulett nicht ausgebaut hat, weil ich schlichte Sachen einfach schöner finde als Shiny Sachen.

    Zu dem WoW Vergleich: Es ist eines der Grundkonzepte das Dinge in WoW ständig entwertet werden (Addon spezifische Skillbäume oder Eigenschaften/ mehr Gold/ Levelcap wird angehoben/ neue bessere Ausrüstung/ alte Raids werden durch die Level/ neue Ausrüstung leichter). Ich hab den EIndruck das Blizzard generell lieber möchte das alle Spieler zusammen den aktuellen Kontent spielen als den alten Kontent. Das ist in GW2 anders. Hier wird das eher horizontal erweitert und Sachen werden seltener entwertet, aber das ist eines der Konzepte nachdem GW2 funktioniert. Und wenn im Podcast gesagt wird das GW2 Spieler sehr empfindlich sind was die Entwertung von Belohnungen/ Kontent angeht gehöre ich erstens dazu und zweitens glaube ich ihm das sofort, weil GW2 Spieler erstens über Jahre an dieses Konzept gewöhnt wurden und sich zweitens tendenziell auch eher Spieler jeweils in den Spielen aufhalten dessen Konzepte sie bevorzugen.

    1. Wobei damit natürlich nicht allgemein gesagt ist das das eine oder das andere Konzept objektiv besser oder schlechter ist nur weil ich eines dieser Konzepte bevorzuge bzw. zu diesem Teil des großen ganzen eine Meinung vertrete.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"