Raid-Guide: Dhuum – Halle der Ketten

Mit dem Patch „Tagesanbruch“ im November 2017 hat ArenaNet den neuen Raidflügel „Halle der Ketten“ veröffentlicht und der Endboss darin ist Dhuum, der ehemalige Gott des Todes. Dhuum ist bei weitem der schwierigste Boss in diesem Spiel, da jeder Spieler auf nahezu alle Mechaniken achten muss. In unserem Guide stellen wir euch den Boss ganz genau vor.

Der Kampf dreht sich um das Überleben der 7 Schnitter Grenths. Sollte auch nur einer sterben, ist der Bosskampf zu Ende.

Gruppenaufstellung und Vorbereitung

  • Chronomant, Druide, 3 Standard Schadens Klassen, 1 Schadens Klasse die Segen entfernen kann.
  • Chronomant (erstes grünes Feld), Zustandskrieger (zweites grünes Feld), Mobile Schadensklasse (3tes grünes Feld)
  • Heiler, der die Boten Dhuums – falls benötigt, kiten kann
  • Dhuum wird sich auf die Person mit der höchsten Zähigkeit konzentrieren, sprecht daher ab, wer Dhuum tanken soll
  • Alle 30 Sekunden wird ein Spieler einen Schnitter beschützen müssen. Dieser Spieler erhält danach einen Debuff für 90 Sekunden. Ihr braucht daher 3 Spieler, die diese Rolle übernehmen können
  • Ein Spieler wird die Boten Dhuums kiten müssen, sofern einer grade da ist. Diese Rolle kann jeder übernehmen. Die Person sollte jedoch über genügend Selbstheilung und Mobilität verfügen
  • Die restlichen 5 Spieler sind Schadensklassen, die nur die Attacken des Bosses zu beachten haben
  • Eine Person sollte eine Form der Segensentfernung mitnehmen, ihr werdet diese für die Attacke „Grösseres Todeszeichen“ benötigen.
  • Auf dem Boden gibt es 7 markante Stellen, sprecht euch ab wer welche davon übernimmt. Dies ist wichtig, da man bei der 10% Phase diese Stellen brauchen wird

NPC’s und Gegner

Wie bereits bei den Events zuvor, werden wir es mit Dhuums Armee, aber auch mit dem Gott persönlich zu tun haben.

Dhuum

Dhuum war der erste Gott der Dunkelheit, des Eises und des Todes.

Todlinge

Kleine spinnenartige Wesen, die alles in ihrer Reichweite angreifen.

Dhuums Boten

Diese, dem Fleischgolem ähnlich aussehenden Gegner, haben ein rotes AoE Feld um sich, welches extremen Schaden austeilt. Auch werden die Boten sich auf die erste Person fokussieren, die sie angreift. Eine spezifische Person mit genügend Selbstheilung und Mobilität sollte diese von der Gruppe wegkiten. Die Boten erscheinen in der Mitte des Raumes und sollten auch in diesem Bereich gekitet werden. Sobald Dhuum aktiv wird, reduziert sich der Zeitraum für neu erscheinende Gegner auf 60 Sekunden.

Dhuums Vollstrecker

Große Skelette werden sich primär auf die Schnitter fokussieren und können diese mit nur wenigen Schlägen töten. Trotz ihres Championrangs können sie von Blindheit oder Kühle getroffen werden. Sie erscheinen in jeweils 4 Ecken des Raumes und werden den nächststehenden Schnitter angreifen. Diese Vollstecker erhalten erhöhten physischen Schaden. Es ist daher ratsam ein bis zwei Power-Klassen mitzunehmen. Man kann das Wiederkehren der Vollstrecker verlangsamen oder ganz stoppen, je nach Leistung, während der Mechanik des grünen Feldes.

Schnitter

Die Schnitter stehen auf 7  kreisförmigen Plattformen im Raum verteilt und wirken langsam ein Ritual, um Dhuum wieder zu versiegeln. Sollte auch nur einer der Schnitter während des Rituals sterben, ist der Kampf zu Ende und Tyria wird dem Gott des Todes fallen. Die Schnitter können alle geheilt werden und sogar im Notfall getarnt werden. Der einzige Schnitter, der wirklich viel Schaden erleiden wird, ist jener an der Türe, Schnitter der Chaos Ebenen (Guild Wars 1  easteregg).

Mechaniken

Leiden

Nach einer Minute wird Dhuum einzelne Spieler überlasten, dies wird mit einer roten Schrift in der Mitte des Bildschirms angekündigt: „XXX leidet“. Dieser Spieler hat nun einen Special Action Key und sollte diesen in einer moderaten Reichweite von der Gruppe entfernt zünden.

Dhuums Griff/grünes Feld

Alle 30 Sekunden wird Dhuum nach einem der Schnitter greifen und versuchen dessen Leben zu beenden. Dies wird mit einem grünen Kreis unter dem Schnitter signalisiert. Einer der Spieler muss zwischen Dhuum und den Schnitter treten, damit Letzterer nicht stirbt.
Die Seele des Spielers wird nun von seinem Körper getrennt und schwebt hoch in einer „Seelensuppe“. In dieser Phase hat man nun 15 Sekunden Zeit 5 rote Kugeln einzusammeln, um sich wieder mit seinem Körper zu vereinen.

WICHTIG

In der Mitte ist ein weißer Lichtstrahl. Dieser wird euch bei Kontakt töten. Das Ziel des Spielers ist es nun, die große rote Kugel abzufangen, die beim erreichen des Licht, unten im Raum einen Vollstrecker erscheinen lässt. Dies sollte man vermeiden, damit der Kampf weitestgehend ruhig verlaufen kann und nicht zusätzliche Mechaniken zu spielen sind.
Diese Kugel wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit links, also im Uhrzeigersinn, auftauchen.

2 Phase

Boss Fertigkeiten

Basics

Dhuums Autoattack-Kette schmerzt den Tank nicht sonderlich, sondern nur alle, die sonst vor ihm stehen. Auch übersät Dhuum den Boden mit jedem Hieb seiner Sense mit Zeichen, die euch bei Kontakt Schaden und Gift auferlegen.
Dhuum dreht sich ca. jede dritte Autoattack um, um seine Sense in den Boden hinter sich zu rammen. Aus dem Einschlagsort werden sich nun Risse über den Boden verteilen und langsam grünes Licht ausstrahlen. Nach einer Zeit „zünden“ die Risse, verursachen Schaden und ihr erhaltet Furcht für 20 Sekunden. Dies kann vor allem in späteren Phasen des Kampfes den Tod bedeuten.

Todeszeichen/Dhuumfeuer

Ungefähr alle 40 Sekunden wird Dhuum unter den Boden fahren und hinter einem Spieler wieder zum Vorschein kommen. Ein roter Kreis wird sich füllen, der unverzüglich zu verlassen ist. Diese Attacke kann nicht geblockt, ausgewichen oder durch Unverwundbarkeit getankt werden.
Getroffenen Spielern wird die Seele aus dem Leib gerissen und alle Segen gestohlen. Auch muss diese Person so schnell wie möglich zurück zu seinem Körper gelangen.
Dieses Feld wird nun zum Dhuumfeuer und eine grüne Flamme wird einen Kreis um dieses Feld drehen. Solange der Kreis noch nicht voll ist, ist das Feld gefahrlos. Sobald der Kreis geschlossen ist, wird das Feuer bei jeglichem Kontakt euch in den Downstate befördern.

Größeres Todeszeichen

Bei bestimmten Zeitmarken wird sich Dhuum in die Mitte des Raumes teleportieren und versuchen allen Spielern im Raum die Seele zu entreißen. Um diese Attacke möglichst einfach zu überleben, solltet ihr Dhuum anschauen (da ihr im Prozess des Einreissens nach hinten geschleudert werdet). Findet euch nun so schnell wie möglich wieder mit eurem Körper zusammen. Auch diese Attacke wird euch alle Segen stehlen, was Dhuum garantiert mit 25 Macht, Wut, Eile, Schnelligkeit und Schutz buffen wird. Des Weiteren werden alle Spieler mit 6 Stapeln Pein getroffen, haltet daher einen Zustandsentferner bereit.
Dhuum wird nun alle langsam zu sich in ein Schadendesfeld in die Mitte ziehen. Lauft einfach von ihm weg, mit Eile oder gar Supergeschwindigkeit.

Seelenfesseln

Ab 60%  werden alle 30 Sekunden 2 Seelen von Spielern miteinander verschmolzen und zerstören sich langsam gegenseitig. Diese beiden Spieler erleiden dadurch Schaden und sollten sich voneinander separieren, um diese Verbindung zu trennen.
Dhuum selber wird diese Attacke ankündigen:“Join Another in Sacrifice“. Einer der Schnitter wird mit ca. 5 Sekunden Verzögerung euch zurufen, was ihr zu tun habt. Dazu hat man noch einen roten Text in der Mitte des Bildschirms mit dazugehörigem Buff in der Leiste.

Hieb/Zupackende Dunkelheit

Dhuum bekommt seine letzte Attacke bei 30%. Er wird dabei einen Spieler anvisieren und alles vor ihm langsam zu sich hinziehen (ähnlich der Grossschwert 5 des Schnitters). Dabei ist zu beachten, dass die Pullrange größer als der AoE-Indikator vor ihm ist. Dhuum wird allen getroffenen Spielern die Segen stehlen.

3 Phase

Der Zeit wird nun auf 1:45 gesetzt. Dhuum muss in dieser Zeit getötet werden oder die Gruppe stirbt.

Das Ritual ist vollendet und Dhuum wird nun in der Mitte angebunden. Dadurch wird jeder Spieler in die ‘’Seelensuppe’’ geschickt und die Schnitter sterben. Alle müssen nun rote Kuglen sammeln, die Zeit wird auf 30 Sekunden gesetzt und die Mitte ist immernoch tödlich. Alle, die ihre Kugeln aufgesammelt haben, finden sich beschützt von Desminas Kuppel in der Mitte wieder. Wartet auf mindestens 6 weitere Spieler, um die Schadensphase zu initiieren. Da die Schnitter nun Tod sind, müssen die Spieler an ihrer Stelle die Siegel aktivieren, die Dhuum für die Ewigkeit binden sollen.

Gebt euch Schutz und Eile, um zu dem Siegel zu kommen und um möglichst wenig Schaden zu erleiden. Sobald alle Siegel (möglichst gleichzeitig) aktiviert wurden, wird Dhumm verwundbar. Dieser Effekt besteht nur für ein paar Sekunden. Holt daher das Beste aus dieser kurzen Schadensphase heraus.

Ihr werdet das ein bis zwei Mal wiederholen müssen bis Dhuum 0% erreicht.

Über Van Gherwen

Heyho Ich bin Nico, Member der Internationalen Hardcore Gilde Snow Crows. Ich spiele GuildWars2 nun schon zu release und bin meiner Main Klasse dem Mesmer seit da treu. Im allgemeinen beschäftige ich mich viel mit Theorycraft und Optimierung von Strategien in Raids und Fraktalen., sowie alles um den Mesmer. Falls jemals Fragen aufkommen zu oben genanntem fragt einfach Ingame - Habataku.5214

Ein Kommentar

  1. Danke, echt super Videos zu den einzelnen Aktionen. Ich hoffe, dass ich ihn diese Woche endlich mit meiner Gruppe gelegt bekomme 🙂

Schreibe einen Kommentar