Blogposts

Blogpost: Werft einen Blick auf die legendären Waffen in Guild Wars 2: End of Dragons

ArenaNet präsentiert uns mit einem Blogpost einen Einblick in die legendären Waffen der dritten Generation. Dabei gibt es diesmal interessante Besonderheiten, die dieses Set einzigartig machen.

Aurene Großschwert im Auge des Nordens

Die legendären Waffen der dritten Generation

Legendäre Waffen sind in Guild Wars 2 eines der großen Endgame-Ziele. Diese Waffen besitzen neben einzigartigen Animationen und Äußerem, auch praktische Erleichterungen in den Mechaniken. Die Waffen sind kostenlos im Aussehen zu ändern, die Sigille lassen sich einfach tauschen, statt sie zu ersetzen, die Attribute sind frei wählbar und durch die Legendäre Rüstkammer können einmal erspielte legendäre Waffen auf jedem Charakter verwendet werden.

In der nächsten Generation der legendären Waffen geht ArenaNet nun einen neuen Weg. Um die Aspekte der Drachen zu verdeutlichen, die Aurene im Laufe ihres Lebens aufgenommen hat, wird jede legendäre Waffe sechs verschiedene Varianten erhalten. Am Anfang wird es nur möglich sein, das Aurene -Set zu erspielen. Aber im Laufe der End of Dragons – Add-ons, werden wir dann alle weiteren 5 Varianten erspielen können.
Es wird bei dieser Generation keine Unterwasserwaffen geben.
Wie ihr die unterschiedlichen Varianten erspielen könnt, wird ArenaNet zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Aber die Waffen wird man nur einmal erspielen müssen. Die verschiedenen Varianten kommen durch Aufgaben, nach dem Fertigstellen der jeweiligen Waffe hinzu.

Zur Herstellung der Waffen werdet ihr erneut Präkursor-Waffen benötigen. Eine erhaltet ihr im Rückkehrer-Event, das zurzeit läuft. Weitere werdet ihr selbst herstellen können, die Rezepte dazu lernt ihr, wenn ihr die Erweiterung End of Dragons abgeschlossen habt.
Die Präkursor-Waffen werden wie alle Materialien, die zur Herstellung der Waffen benötigt werden, im Handelsposten handelbar sein. Neu bei diesen Waffen ist, dass ihr auch Materialien aus dem Angel-Beruf benötigen werdet.

Das Großschwert in den verschiedenen Designs der Altdrachen

Alle legendären Waffen der dritten Generation im Überblick.
Gesamtes Set der legendären Aurene Waffen

Visuelle Effekte

Die einzelnen Versionen des dritten legendären Waffen-Sets werden dabei eigene Animationen bekommen, die auf den jeweiligen Alt-Drachen abgestimmt sind. Hinzu kommt ein Todesstoß-Effekt, der ebenfalls für jeden Alt-Drachen unterschiedlich ausfallen wird.
Im Falle des Sets in der Aurene-Version, wird ein Regenbogen-Schweif auf den Gegner herabstürzen und einen Krater hinterlassen, an dem der Gegner besiegt wurde.

Blogpost

Werft einen Blick auf die Legendären Waffen in Guild Wars 2: End of Dragons

von Das Guild Wars 2 Team am 03. Dezember 2021

Aurene Großschwert im Auge des Nordens

Hallo zusammen! Ich bin Chelsea Mills, Senior Prop Artist und Erschafferin vieler legendärer Waffen aus Guild Wars 2, darunter Exordium, Nimmermehr und die Fesseln von Ipos. Wie wir bereits angekündigt haben, wird es zum Start von Guild Wars 2: End of Dragons™ ein Set mit 16 neuen legendären Waffen rund um die Alt-Drachin Aurene geben. Die Entwicklung legendärer Waffen macht mir mit Abstand am meisten Spaß. Jede einzelne Waffe ist eine spannende Herausforderung. Es gilt, ein einzigartiges Feature zu finden, das Teil des Designs werden soll. Ich freue mich ganz besonders auf die Waffen, die dieses Set für euch bereithält.

Heute erzählen wir euch mehr über die Inspirationen aus der Geschichte und das Design der kommenden legendären Waffen. Wir haben ein paar Überraschungen für euch parat, über die wir noch nicht gesprochen haben, und erläutern, wie ihr sie im Spiel verdienen könnt. Doch erst einmal haben wir hier kurze Auffrischung zu den legendären Waffen im Allgemeinen.

Was sind legendäre Waffen?

Legendäre Ausrüstungsgegenstände (einschließlich Waffen, Rüstungen, Rücken-Gegenstände, Schmuckstücke, Runen und Sigillen) gehören zu den prestigeträchtigsten Endgame-Belohnungen. Sie stellen ein langfristiges Ziel dar, auf das ihr hinarbeiten könnt und das sich auszahlt. Legendäre Waffen sehen nicht nur einzigartig aus und verfügen über besondere visuelle Effekte, sondern bieten zudem einige praktische Funktionen, die bei keiner anderen Waffe zu finden sind:

Gestaltet eure Waffe ganz nach euren Vorstellungen – und zwar kostenlos
Wenn ihr den Skin einer legendären Waffe wechseln möchtet, müsst ihr keine Transmutation-Ladungen ausgeben. Ihr könnt das Aussehen eurer legendären Waffe also nach Lust und Laune verändern.

Tauscht Sigille aus, ohne sie zu überschreiben!
Wenn ihr ein Sigill auf eine legendäre Waffe anwendet, wird das zum gegenwärtigen Zeitpunkt angewendete Sigill aus der Waffe entfernt und in euer Inventar gelegt. Es geht also nicht verloren.

Wählt jederzeit die Attribute eurer Waffe aus!
Es gibt eine Anpassungsoption für legendäre Waffen, mit der ihr aus allen Attributen des Spiels wählen könnt.

Verwendet eine legendäre Waffe für alle eure Charaktere!
Dank der Legendären Rüstkammer-Feature kann jede legendäre Waffe, die ihr erhaltet, gleichzeitig von jedem Charakter verwendet werden, der den entsprechenden Waffentyp führen kann.

Reflexionen der Echos

In Guild Wars 2: Heart of Thorns™ wurdet ihr, der Kommandeur, zum Beschützer eines rätselhaften Eis, aus dem ein niedlicher Baby-Drache namens Aurene schlüpfte. Aurene hat euch als Beschützer gewählt und fühlt sich mit euch verbunden. Es war eine lange Reise. Ihr habt Aurene beigebracht, sich um die Bewohner Tyrias zu kümmern; ihr habt Alt-Drachen, einen mächtigen Lich und sogar einen Gott besiegt; und ihr seid gewachsen – in Aurenes Fall sogar im wahrsten Sinne des Wortes! Inzwischen ist sie zu einem wunderschönen prismatischen Alt-Drachen herangewachsen, der in der Lage ist, die unterschiedlichen Arten von Drachenmagie zu filtern und zu kontrollieren, die er nach jedem Sieg über einen Alt-Drachen absorbiert hat.

Da Aurene der prismatische Drache ist, der die verschiedenen Arten von Drachenmagie, die er absorbiert hat, brechen kann, scheint es nur angemessen, dass dieses Set legendärer Waffen diesen Aspekt widerspiegelt. Herauszufinden, wie man all das in das Design integrieren kann, war eine echte Herausforderung. Sollen wir die Waffen je nach den Umständen verändern, um die verschiedenen Arten von Drachenmagie darzustellen? Nein, das hätte aus mehreren Gründen nicht funktioniert. Was dann?

Was, wenn … Was wäre, wenn wir mehrere Erscheinungsbilder pro Waffe hätten? Wie wäre es, wenn es ein Basisset für Aurene gäbe und Versionen für jeden der Drachen, deren Magie sie absorbiert hat?

Genau, wir werden nicht nur eine, nicht zwei, sondern gleich sechs Varianten neuer legendärer Waffen für Guild Wars 2: End of Dragons bereitstellen! Es bleibt zu erwähnen, dass am Tag der Veröffentlichung nur das Aurene-Basisset erhältlich sein wird. Die restlichen Sets werden später nach und nach eingeführt. Weitere Informationen über den Erwerb der einzelnen Versionen werden wir in Kürze in diesem Blog posten.

Ich erwähnte ja bereits, dass ich Herausforderungen liebe. Und das war definitiv eine Herausforderung. Die Entwicklung verschiedener Sets bedeutete, dass wir 96 einzigartige Waffenmodelle entwerfen mussten. Aber denkt nur an die Modeschlachten, die dadurch möglich werden! Es war eine Herkulesaufgabe für alle Beteiligten, und ich bin wirklich stolz auf das, was wir erreicht haben.

Aber genug dazu. Kommen wir nun endlich zu einer frühen Vorschau auf die Großschwerter der anderen fünf Sets!

Zhaitan

Legendäres Großschwert 3. Generation Design Zhaitan

Mordremoth

Legendäres Großschwert 3. Generation Design Mordremoth

Kralkatorrik

Legendäres Großschwert 3. Generation Design Kralkatorrik

Jormag

Legendäres Großschwert 3. Generation Design Jormag

Primordus

Legendäres Großschwert 3. Generation Design Primordus

Licht, das durch das Prisma fällt – Visuelle Effekte

Hallo! Ich bin Nathaniel Hubbell, Senior Visual Effects Artist im Guild Wars 2 Team. Ich hatte das Glück, an einer Vielzahl unterschiedlicher Effekte arbeiten zu dürfen, von Spielerfertigkeiten über Bosskämpfe bis hin zu Filmsequenzen.

Einzigartige visuelle Effekte sind ein wesentlicher Bestandteil jeder legendären Waffe, und die Alt-Drachen-Versionen der legendären Waffen sind da keine Ausnahme. Jedes Waffenset enthält Dutzende einzelner Effekte, die ihm Leben einhauchen und die alle zusammen als ein nahtloses Ganzes funktionieren müssen. Damit dies gelingt, müssen die Effekte eine Reihe spezifischer Anforderungen erfüllen.

Aurene Waffen Effekt auf Charakter

In erster Linie müssen sie das Wesen des Alt-Drachen, den sie repräsentieren, einfangen. Jede Waffe erzählt eine Geschichte über den Charakter, an den sie angelehnt ist, und die Effekte verleihen dieser Geschichte ihr eigenes Flair. Zweitens müssen die Waffe und ihre Effekte miteinander harmonieren. Es ist entscheidend, dass die Effekte die Waffe zur Geltung bringen und sie nicht verdecken oder von ihr ablenken. Wir entwickeln schließlich legendäre Waffen, keine legendären Partikel! Daher ist es wichtig, das richtige Gleichgewicht zwischen spektakulärer Optik und Finesse zu finden. Die Effekte müssen imposant genug sein, um die Waffe mächtig und selten erscheinen zu lassen, aber auch raffiniert genug, um im chaotischen Kampfgeschehen erkennbar zu sein. Zu guter Letzt müssen die Effekte auch vor verschiedenen Hintergründen gut aussehen. Tyria ist ein großer Ort, und wo immer man hingeht, sollte die Waffe glänzen!

Ein Beispiel dafür, wie all diese verschiedenen Überlegungen zusammengeführt werden, ist der Todesstoß. Dabei handelt es sich um einen Treffereffekt, der bei Gegnern angezeigt wird, die von Alt-Drachen-Legenden getötet werden. Dieses Feature haben wir nicht nur geschaffen, um mehr Wirkung zu erzielen, sondern auch, um die Alt-Drachen in Momenten des Triumphs noch einmal zu unterstreichen. Viele kleine Details tragen dazu bei, diese Momente auf klare und befriedigende Weise hervorzuheben.

Ich habe den Drachen in den Mittelpunkt gestellt und Aurenes Todesstoß um ihren aufsteigenden Regenbogenstreifen (ein Motiv, das sich in mehreren Effekten in Aurenes Set findet) herum aufgebaut. Hier stürzt der Streifen von oben herab und hinterlässt einen Krater aus prismatischen Kristallen über einem besiegten Gegner. In diesem Fall war es einfach zu vermeiden, dass die Waffe visuell überladen wirkt, da der Effekt nicht auf der Waffe selbst liegt. Damit Nahkampfwaffen im Nahkampf nicht untergehen, habe ich den hellen Trefferblitz kurz gehalten.

Aurene Waffen Effekt beim Besiegen von Gegnern.

Kniffliger war es, das richtige Maß an Intensität zu finden, denn der Todesstoß musste groß und übertrieben sein, ohne dass jeder Kampf gleich in ein Feuerwerk ausartet. Um dieses Problem zu lösen, stimmte sich das „Visual Effects“-Team mit dem Designteam ab, um festzulegen, wie häufig und bei welchen Gegnertypen der Effekt angezeigt wird. Dadurch konnte der Todesstoß größer sein und länger andauern als ein normaler Treffer, ohne ständig im Weg zu sein. Damit der Effekt in einer Vielzahl von Umgebungen funktioniert, habe ich helle, gesättigte Elemente, wie den Regenbogenstreifen, mit festen Elementen kombiniert, die auf das Licht im Spiel reagieren, wie die Kristalle. Dies trägt dazu bei, dass die Effekte hervorgehoben werden und sich gleichzeitig in die Umgebung einfügen, egal wo sie erscheinen.

Unsere Arbeit ist noch lange nicht zu Ende, denn es sind mehrere legendäre Sets für eine spätere Veröffentlichung geplant. In Anbetracht der unterschiedlichen Persönlichkeiten der Drachen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einzigartige, abwechslungsreiche Effekte zu erzielen. Ich bin gespannt, wie sich die legendären Waffen von Aurene entwickeln, und ebenso gespannt bin ich auf die Herausforderungen, die noch vor uns liegen.

Das hat mich überzeugt. Wie erhalte ich sie?

Hallo! Ich bin Steven McNally, Lead Designer des Teams für Belohnungen bei Guild Wars 2: End of Dragons. Jetzt, da Chelsea und Nathaniel euch ein paar Hintergrundinformationen zu diesem schicken Waffenset gegeben haben, könnt ihr es wahrscheinlich kaum erwarten, eine legendäre Waffe oder gar das ganze Set in die Finger zu bekommen. Daher werde ich euch hier erklären, wie ihr an die Waffen rankommt.

Für die Sammler unter euch: Es sind sechs Versionen von 16 Waffen (Ich höre euch im Hintergrund sagen, dass es 19 Waffentypen in Guild Wars 2 gibt, aber es hat sich herausgestellt, dass Aurene kein Fan von Wasserwaffen ist, also hat sie ihr Veto eingelegt. Sorry, aber ich werde mich deshalb nicht mit einem Drachen anlegen). Das macht insgesamt 96 Erscheinungsbilder.

Ihr merkt sicher, dass ich von Erscheinungsbildern spreche, nicht von Waffen. Aurene ist ein prismatischer Drache, und daher sind auch ihre Waffen prismatisch. Ihr müsst jede Waffe nur einmal schmieden. Im Anschluss geht ihr mit ihr auf eine Reise, um sie auf die Magie der anderen Alt-Drachen einzustimmen. Bei all den tollen Großschwertern, die Chelsea uns gezeigt hat, handelt es sich in Wirklichkeit also um ein und dasselbe Großschwert, das auf verschiedene Arten von Magie eingestimmt ist, und ihr müsst euch keine Sorgen machen, dass ihr tonnenweise Ressourcen für die Herstellung und die erneute Herstellung dieser Waffen ausgeben müsst.

Apropos Ressourcen: Was für Kosten werden auf euch zukommen? Nun, der Marktwert wird eine Option sein. Ähnlich wie bei der ersten Generation der legendären Waffen können die Präkursoren und die Waffen selbst im Handelsposten zum Verkauf angeboten werden. Wenn ihr sie also unbedingt sofort haben wollt, bin ich sicher, dass andere Spieler euch dabei behilflich sein werden. Aber für alle anderen von uns, die von zwei Goldstücken am Tag leben, gilt: Wie bei früheren Generationen beginnt man mit einer Präkursor-Waffe. Durch den Abschluss der Chronik in Guild Wars 2: End of Dragons wird die Fähigkeit zur Herstellung aller Präkursoren dieser Generation freigeschaltet. Ihr könnt sie dann für euch selbst herstellen oder gewinnbringend verkaufen. Außerdem kann sich jeder Präkursor-Waffen verdienen, indem er die Erfolge der Rückkehr zur Lebendigen Welt abschließt. Wenn ihr euch also einen Vorsprung verschaffen wollt, dann nichts wie ran an diese Erfolge!

Sobald ihr euren Präkursor habt, müsst ihr ihn zusammen mit einigen Geschenken in der Mystischen Schmiede an Zommoros überreichen. Einige Geschenke werden jedem bekannt vorkommen, der sich schon einmal mit der Herstellung einer legendären Waffe befasst hat. Für einige Geschenke werden jedoch neuere Ressourcen benötigt, die durch Aktivitäten wie Angeln gefunden werden können. Keine der Ressourcen setzt voraus, dass ihr jeden Tag Ansehen-Herzen abschließt, aber viele von ihnen können im Handelsposten verkauft werden. Wenn ihr also nicht gerne angelt, könnt ihr diese Ressourcen von Spielern kaufen, die ständig angeln, und euch mit anderen Aktivitäten beschäftigen, um alle erforderlichen Materialien zu sammeln.

Das war es schon! Ihr müsst nur einen einzigen Präkursor pro Waffentyp herstellen, und es sind keine Beherrschungen erforderlich (obwohl es ein paar gibt, die ihr wahrscheinlich abschließen solltet). Spielt einfach die Geschichte, sammelt Materialien, stellt eure legendäre Waffe her und erfreut euch an ihr!

Bis zum nächsten Mal!
Chelsea, Nathaniel, Steven und das Guild Wars 2 Team

Guild Wars 2 End of Dragons Logo

Wenn ihr diesen Reflink beim Kauf von End of Dragons verwendet, erhalten wir eine kleine Provision.

Was haltet ihr von den legendären Waffen? Werdet ihr sie euch erspielen? Wie viele legendäre Gegenstände besitzt ihr? Teilt es in den Kommentaren, in unserem Discord, auf Facebook oder auf Twitter mit uns.

Eyora

Eyora, mein Name kommt aus Fantasy-Romanen, da ich im Fantasy-Bereich stark aktiv bin. Aber als ein Kind der 80er, weiß ich schon gar nicht mehr, aus welchem Roman der Name kam, habe daher aber auch die gesamte Entwicklung der Spiele mit gemacht. GW2 spiele ich seit Release und treibe mich auf Tyria immer im PVE rum, da ich nach wie vor die Geschichten liebe. Für gemeinsame Abenteuer findet ihr mich Ingame unter Eyora.8196.

6 Kommentare

  1. > Es wird bei dieser Generation keine Unterwasserwaffen geben.
    Der Unterwasserdrache dürfte damit offiziell dementiert sein. Eigentlich nichts neues: Diese komische Schlange war im Trailer ja auch nicht unter Wasser.

    1. Ich denke, dass es zu EoD, auch wie bei den anderen Erweiterungen, eine Staffel der Lebendigen Welt geben wird. Dort wird es mit sicherheit einiges geben, dass sich die Community wünscht. In den letzen Jahren ging, wie ich finde, die Entwichklung sehr in die Richtung der von den Spielern gewünschten Features. Auch, wenn langsam, aber immer stetig.
      Für den Unterwasserkampf muss aber noch sehr viel gemacht werden! Ich finde, dass das überhaupt erst sinvoll möglich wird Unterwasser zu Kämpfen, wenn es für diesen ein eigenes Build gibt.
      Der Drache wird kommen! Der wird auch bestimmt im Wasser sein. Ob wir da mitmachen wird sich zeigen.

    2. Zumindest die (zu) offensichtliche Variante, dass wir eine Runde tauchen gehen und dem Altdrachen mit einem Speer in die Zehen hacken, bis er umfällt ist damit raus. Aber noch nicht unbedingt der Altdrache an sich. Eine Möglichkeit wäre, dass er im Jademeer eingeschlossen war und nun durch den Abbau befreit und wieder aktiv wird. Außerdem wäre es von uns natürlich klug ihn nicht in seiner Domäne (unter Wasser) anzugreifen sondern versuchen ihn an Land zu zwingen und da zu bekämpfen, wo wir im Vorteil sind. Oder der Wasserdrache versteht sich gut mit den Canthanern und ist sowas wie deren Aurene. Zumindest scheinbar…

        1. Ich hab mir die beiden Trailer noch einmal angesehen. Der erste erinnert mich schon sehr an die Dynamik zwischen Aurene und Jormag. Ich bin auch nicht sicher, ob der Schlangen-Drache, der da zu sehen ist, die “mysteriöse Stimme” oder nicht doch eher Kuunavang ist.

          Auch im zweiten Trailer fühle ich mich an das Flüstern, wie Jormag es zu tun pflegte, erinnert.

          Aber ob wir uns dann an Kuunavangs Seite oder die der anderen Stimme stellen wissen wir ja noch nicht. Es kann durchaus sein, dass Kuunavang mittlerweile ein Feind der Menschen ist und von uns bekämpft werden muss. Es kann aber auch umgekehrt sein, dass die Canthaner manipuliert werden – z.B. dass Bubbles den Jadeabbau anregt um selbst ausgegraben und dadurch befreit zu werden – und wir dann eben doch mit Kuunavang gegen Bubbles kämpfen. (Und Kuunavang dann auch zum Altdrachen aufsteigt und gemeinsam mit Aurene den Magiefluss kontrolliert.) Oder die Stimme gehört gar keinem Alt-Drachen sondern etwas ganz anderem.

          Wir wissen im Moment noch gar nichts. Und irgendwie stört mich das auch ein wenig. Wenn wir nicht außerhalb des Spiels Trailer und Infos bekommen würden sondern nur das wüssten, was unsere Spielercharaktere wissen, würden wir nicht einmal ahnen, dass es demnächst nach Cantha geht.

  2. Die Varianten der Legendären waffen ist ne nette idee mal sehen wie es umgesetzt wird, ich war erst spektisch weil so das einzigartige an den waffen verloren geht, als bekannt gegeben wurde das die waffen alle ein Aurene setting bekommen, so wird es unter den spielern bestimmt wieder eine größer Vielfalt geben, solang nicht eine Todesanimation (wenn die alle bekommen) komplett rausstickt von der aufmachung her würd ich sagen aktuell z.B Einhorn todesstoß mit Gildenlogo aufm arsch, der Minnensänger/Kuh todesstoß als art “riesen todesstoß” oder auch der “Grenth/Schnitter” Todesstoß oder ascalonischer magier todesstoß mit seiner Animation find ich stechen schon stärker hervor als andere.

    Aber muss man schauen trotz varianten wirken die ja dennoch recht ähnlich (verständlich ist die basis wahrscehinlich immer gleich sonst wäre es viel zu aufwändig) bin auf die anderen waffen gespannt GS ist bei mir schon durch Gen 2 belegt das ich als Necro ne Peitsche bekomme ist einfach zu cool auch wenn da ein Mordremoth oder zhaitan schwert auch gut passen könnte. Bin im ganzen aber schonmal positiver Gestimmt weil halt nicht “alle” mit der selben Aurene Waffe rumrennt wie ichs befürchtet hatte durch das durchgehende Design und diesem Gutschein.Item aus den Rückkehrer events. =)

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"