Blogposts

ArenaNet’s Pläne für Guild Wars 2 in 2013

3 Millionen Exemplare wurden mittlerweile von Guild Wars 2 verkauft, außerdem wurde es von vielen Kritikern zum MMO des Jahres 2012 gewählt. Alles in allem war es ein erfolgreiches Jahr für ArenaNet, doch solange ein “besser” möglich ist, ist “gut” nicht genug. Game Designer Colin Johanson hat auf der offiziellen Guild Wars 2-Seite einen Blogeintrag inklusive Video veröffentlicht- in dem er einige der Neuerungen für 2013 auflistet.

 

Systeme und Belohnungen, die die lebendige Welt unterstützen.

Einer der Punkte, die für 2013 geplant sind, ist der Ausbau des Belohungssystems. Dabei ist der Schwerpunkt vor allem auf die Errungenschaften und die offene Welt gelegt. So soll der Spieler in der Lage sein, mehr Belohnungen für Errungenschaften zu erhalten und Fortschritt auf sogenannten Errungenschaftspfaden zu machen. Für das Abschließen der Errungenschaften soll es Marken geben, die ihr gegen Belohnungen wie Ausrüstung und Infusionen eintauschen könnt. Es sollen auch mehr kosmetische Belohnungen wie Titel oder Medaillen eingefügt werden.

Wie sieht es mit den Gilden aus?

Auch für die Gilden ist in 2013 so einiges geplant. So soll es die Möglichkeit geben, gemeinsam Missionen zu bestreiten. Bei einigen Missionen müssen unter anderem bestimmte Aufgaben innerhalb einer bestimmten Zeit absolviert werden. Bei anderen Aufgaben soll die Comunity im Mittelpunkt stehen, indem die Gilden z.B. neue Inhalte entwerfen, von denen alle Spieler einer Welt profitieren sollen.

Welt gegen Welt
Neben dem Belohungssystem, welches auch im WvW Anwendung finden soll, sind noch einige andere neue Inhalte für die pompösen Serverschlachten geplant. So sei es das oberste Ziel, das WvW-Erlebnis zu perfektionieren, z. B. durch die Beseitigung von Anzeigeverzögerungen. Des Weiteren sollen bald kostenpflichtige Servertransfers und die Gast-Funktion ihren Weg in das Spiel finden, damit Spieler auf einem Server bleiben, um diesen mit Ehre in den Schlachten zu repräsentieren.
Ein weiter Punkt ist das Einführen eines Prestige- und Fortschrittssystems, mit dem sich die Spieler neue Fähigkeiten und Boni sowie exklusive Titel und Prestigeobjekte erkämpfen können.
Kompetitives PvP
Als letzten großen Punkt führt Colin Johanson das PvP an.
Spieler sollen bald die Möglichkeit haben, selber eigene Arenen mit eigenen Regeln erstellen zu können. Der Einbau einer Beobachtungsfunktion, mit der ihr euch momentane wie auch wichtige Spiele der Vergangenheit anschauen könnt, ist ebenfalls in Planung. Außerdem sollen Verbesserungen am Matchmaking vorgenommen werden, damit Spieler auf Gegner treffen, die ihren eigenen Fähigkeiten entsprechen.
BPPRFLZ3SC

Zum Schluss gibt es noch eine kleine Auflistung von weiteren Neuerungen, die uns in 2013 erwarten.

  • Bestenlisten auf der Webseite, damit wir unsere Fähigkeiten mit denen anderer Spieler vergleichen und herausfinden können, wer die Weltbesten sind;
  • erweiterte und umgestaltete Begegnungen mit Bossen in Verliesen und in der offenen Welt;
  • die kontinuierliche Verbesserung der Sicherheit im Spiel, um uns vor Bottern und Hackern zu schützen, sowie die Verbesserung der Spielstabilität durch das schnellstmögliche Beheben gemeldeter Fehler;
  • das Identifizieren vorhandener Spielbereiche, die verbessert/spannender gestaltet werden können und das Investieren von Zeit, um zu gewährleisten, dass alles, woran ArenaNet gearbeitet hat, auch richtig gut funktioniert;
  • Das Verbessern des Spielerlebnisses für neue Spieler, damit sie schneller lernen, wie man Guild Wars 2 spielt und die Spielwelt betritt, ohne sich dabei überfordert zu fühlen;
  • Das Verbessern der Gruppensuchfunktion, um die Suche nach anderen Spielern zur Bildung einer Gruppe zu vereinfachen.

DarxMaster

Darx (since 1989), ist ein Zocker, seit er weiß wie ein Einschaltknopf funktioniert und mit Nightfall rückte das Guild Wars-Franchise in das Zentrum seines digitalen Daseins. Seit 2015 als Redakteur bei GuildNews übernahm er offenbar Anfang 2020 die Leitung der Seite. Verrückte Welt! (in game: DarxMaster.3819)

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"