News

ArenaNet überarbeitet die Weltbosse der Startgebiete

Sie sind die ersten großen Events, auf die neuen Spieler in Guild Wars 2 treffen. Auch Jahre später haben sie nicht ihren Reiz verloren. Jetzt überarbeitet ArenaNet die Weltbosse der Startgebiete.

Großer Dschungelwurm

ArenaNet überarbeitet die Weltbosse der Startgebiete

Zehn Jahre ist Guild Wars 2 mittlerweile alt und genauso alt sind auch die Weltbosse in den Startgebieten. Jeder Spieler kennt sie und sie sind die erste Gruppen-Spiel-Erfahrung in Guild Wars 2. Mit dutzenden anderer Spieler besiegt man diese mächtigen und großen Gegner, die wir in den Startgebieten antreffen, Großer Dschungelwurm, Schatten-Behemoth, Schamanenoberhaupt der Svanir und Feuer-Elementar.

In zehn Jahren ändert sich viel, doch die Weltbosse sind stets gleich geblieben, sie haben denselben Ablauf und dieselben Mechaniken, die jeder mittlerweile auswendig kennt. Mit der Herausforderung aktueller Bossgegner und ihrer Mechaniken können die alten Weltbosse da nicht mehr mithalten.

Deshalb bekommen sie nun ein Update. Zunächst werden die Bosse optisch überarbeitet, damit sie dem aktuellen Detailreichtum des aktuellen Spiels angepasst sind. Des Weiteren werden aber auch ihre Mechaniken angepasst. So werden Sie wie aktuelle Bosse den Einsatz ihrer Fähigkeiten ankündigen, damit ihr besser darauf reagieren könnt. Zusätzlich bekommen sie aber auch noch jeweils eine Trotzleiste. Dadurch lernen Spieler schon von Anbeginn des Spiels an, mit dieser Mechanik um zu gehen.

Auch die Belohnungen werden angepasst, damit die Weltbosse wieder an Beliebtheit und Attraktivität gewinnen, bekommt jedes Event eine zusätzliche Champion-Beutetasche, die ihr euch verdienen könnt.

Verantwortlich für diese Änderungen zeichnet sich ein alter Bekannter. Nick Hernandez hat in einem Twitter-Beitrag erklärt, dass er am Update der Weltbosse maßgeblich beteiligt war und er freut sich auf eure Reaktion zu den überarbeiteten Events.

Guild Wars 2 End of Dragons Logo

Wenn ihr diesen Reflink beim Kauf von End of Dragons verwendet, erhalten wir eine kleine Provision.

Wie findet ihr es das die Weltbosse überarbeitet werden? War es eurer Ansicht nach schon Überfällig oder hättet ihr die Bosse lieber behalten wie sie warenTeilt es in den Kommentaren, auf Facebook oder auf Twitter mit uns.

Eyora

Eyora, mein Name kommt aus Fantasy-Romanen, da ich im Fantasy-Bereich stark aktiv bin. Aber als ein Kind der 80er, weiß ich schon gar nicht mehr, aus welchem Roman der Name kam, habe daher aber auch die gesamte Entwicklung der Spiele mit gemacht. GW2 spiele ich seit Release und treibe mich auf Tyria immer im PVE rum, da ich nach wie vor die Geschichten liebe. Für gemeinsame Abenteuer findet ihr mich Ingame unter Eyora.8196.

2 Kommentare

    1. Wenn ich mich richtig erinnere gab es einen Erfolg, die Portale um den Behemoth herum innerhalb gewisser Zeit zu schließen. Ursprünglich dürfte das gegangen sein, indem man sich aufteilt und die alle gleichzeitig angreift. Mittlerweile gibt es im Spiel so viel Schaden, dass die auch ohne Taktik schnell genug kaputt gehen. Könnte aber gut sein, dass die gebufft werden und man den Erfolg wieder gezielt angehen müsste.

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"