Podcast

Mitschnitt: Guildnews Podcast Nr. 315, Liebe und Hass: die Templates

Der Mitschnitt des aktuellen Podcasts steht euch nun zur Verfügung. Wir wissen, dass auf den anderen Kanälen mittlerweile mehrere Podcasts noch fehlen. Sputti ist bemüht diese zeitnah hochzuladen.

Ursprüngliche News

Heute Abend um 20.00h findet der Guildnews Podcast Nr. 315 live auf unserem Twitch-Kanal statt. Gemeinsam mit den zwei Gästen Aliricca und Aouglas aus der Redaktion führen der gute Sky aka Gears2Gnomes und Froillein K durch die neue Ausgabe, mit dem Schwerpunkt auf einem brandheißen Thema: die Templates sind da.

Guildnews Podcast Nr. 315

Guildnews Podcast Nr. 315: das Pulverfass Templates

Nachdem wir erst wieder kurz über Internes sprechen, werden uns die Templates voll und ganz in Beschlag nehmen. Denn sie sind auch das Highlight des wöchentlichen Edelsteinshops und lassen aktuell so gut wie niemanden mehr kalt, der regelmäßig Guild Wars 2 spielt. Gemeinsam mit der Community möchten wir das Thema von allen Seiten gründlich beleuchten und laden euch herzlich dazu ein, eure Meinung begründet mit uns live zu diskutieren.

FroilleinK

Oder auch einfach Katie. Als Schreiberling tätig sowie für Community-Organisation, Events und Marketing bei Guildnews zuständig. Ansonsten kre/aktives Organisationstalent, das helfende Pfötchen stets parat, selbst und ständig - einfach ein wuseliger Allrounder. Ingame: FroilleinK.6723

3 Kommentare

  1. Ich bekomme immer mehr den Eindruck Anet hätte die ArcDPS-Templates von Anfang an verbieten sollen. Dann hätten wir die Diskussion jetzt nicht. Zumindest nicht in dem Ausmaß.

    Wie es im englischen so schön heißt: This is why we can’t have nice things.

    1. Ich denke a-net hatte damals den Spagat versucht, um niemanden zu verärgern, dazu noch den Druck von sich zunehmen, gleich etwas selbst machen zu müssen. Die Quittung gibt es dann halt jetzt.
      Mit „hätte“ und „damals“ kommen wir jetzt leider auch nicht weiter…

      Aouglas hatte in diesem Podcast 315 vernünftige Vorschläge. Es fragt sich halt nur, ob jemand von a-net darauf eingehen wird.

      Zur Zeit scheint es noch etwas fehlerhaft zu sein. Ich kann nicht mal mehr die Vorlagen im Chat posten. Oder irgendwas ist bei mir verbugt.

  2. Fangen wir mal bei den positiven Sachen an: Der Grundgedanke war gut: Man hat mehrere Ausrüstungsslot, man hat mehrere Trait-Slots. Durch die Ausrüstungsslots spart man Taschen, ein kleines „Geschenk“ also. Damit ist die grundsätzliche Funktionalität gegeben aber mit Einschränkungen.

    Gehen wir mal von Spielern aus deren Templates sich nur in kleinen Details unterscheiden. Z.B. der DPS Wächter ist aktuell Großschwert und wahlweise mit Schwert oder Zepter + Fokus Spielbar. Jenachdem in welchem Segment man spielt hat das also zur Folge, dass man zwei Slots verbraucht (für beide Vorlagen-Typen). Und das effektiv für eine abweichende Waffe und einen Trait. Nun spielt man den Wächter evtl noch als Heiler, kämen somit minimum 1 weiterer Slot dazu und dann noch als Hybrid-Support-DPS wären also zwischen 3 und 6 Slots verbraucht.

    Wenn ich also 6 Slots bestücken will muss ich weitere Slots dazu kaufen. Also entweder Geld investieren(siehe Reddit Beitrag zu den Kosten pro Charakter) oder so stumpf Grinding dass mir das Spiel zu den Ohren raus kommt.

    Und das bezieht sich nur auf einen Charakter. Ich habe als großer von GW2 in den Jahren 17 Charaktere angesammelt. Ich habe mal gerechnet wieviel ich investieren müsste um alle Charaktere auszurüstungen und wäre auf ca 56.000 Gems oder 700,- Euro gekommen. Und bevor die Frage aufkommt ja ich spiele alle meine Charaktere und habe mittlerweile 14 von 17 bereits soweit ausgerüstet dass sie Late-Game-Inhalte wie Fraktale spielen können.
    Was man in dieser Stelle sehr schnell feststellt oder welches Gefühl sich da breit macht ist dass A-Net mit Funktionen die ursprünglich für das Release das Basisspiels GW2 (im Jahre 2012) versprochen war nun die verpasste Entwicklung und den Entwicklungsaufwand auf die Kunden abzuwälzen indem man eine flexible Lösung hochpreisig den Spielern aufzwingt.

    Wenn wir nun das angesprochene Tool BuildTemplates von ArcDPS dazu vergleicht stellt man nun einige Dinge fest:

    == Anzahl der Ausrüstungs-Builds ==

    ArcDPS
    unbgegrenzt (Eingeschränkt durch den Platz im Inventar)
    weitere Taschenslots 400 Gems

    GW2
    limitiert auf 3 Erweiterungsmöglichkeiten bis maximal 6
    Kosten 500 Gems pro Slot

    Fazit
    Mit Taschenplätzen bin ich günstiger und kann wenn ich will auch noch andere Gegenstände zur Einlagerung nutzen

    == Skill-Templates ==

    ArcDPS
    unbegrenzt und Kostenlos

    GW2
    ebenfalls 3 maximal auf 6
    Kosten 300 Gems pro Slot

    == Buildspeicher ==

    ArcDPS
    Unbegrenzt
    Kostenlos
    Kleiner Nachteil nicht ohne weiteres verteilbar für andere Mitspieler

    GW2
    Bis zu 24 Slots limitiert
    500 Gems pro 3 Slots also ca 167 Gems pro Slot

    Also der Entwickler hat von ArcDPS hat unter Berücksichtigung der Bestimmungen für das Designen von Drittanbieter-Software etwas konzipiert und kostenlos zur Verfügung gestellt wofür A-Net 7 Jahre brauchte und nun die Kunden zur Kasse bittet und das auch mit Einschränkungen.
    Für mich sind Ausrüstungsvorlagen nichts anderes als ein limitierter Taschenplatz. Wären die Slots direkt accountweit, also man kauft einen Slot für eine Ausrüstungsvorlage und bekommt für alle Charaktere sowohl eine Ausrüstungs- aus auch eine Build-Vorlage hätte ich zwar mit den Zähnen geknirscht aber es evtl. doch investiert.
    Dass man einen Accountweiten Buildspeicher und Build-Vorlagen auch noch limitiert statt es wie bei ArcDPS lokal auf der Platte zu speichern finde ich absolut unverständlich. Das kriegen Plattformen wie Steam besser hin wo man sich(wenn man will) die Sachen sogar in den Cloudspeicher exportieren kann den ich bis heute nicht voll bekommen habe.

    Also in diesem Sinne finde ich das moralisch schon ein wenig bedenklich von A-Net. Denn viele Spieler hatten trotz sehr vieler Verzögerungen, Anlaufschwierigkeiten und AddOn-Release-Probleme(Bugs, Ausfälle, etc.) immer und Jahrelang die Treue gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close
Close