BlogpostsEnd of DragonsWvW

Blogpost: Neues aus dem ArenaNet-Studio: Juli 2021

In dem neusten Blogpost von ArenaNet spricht die Spieleschmiede ein wenig über sich selbst. So wird unter anderem angekündigt, dass zwei bekannte Gesichter ins Studio zurückkehrt sind. Auch ein zu dem Allianz-System im WvW und zu der Performance des Spiels gibt es Ankündigungen.

Blogpost
Neues aus dem ArenaNet-Studio: Juli 2021

Hallo zusammen! Ich bin Rubi Bayer. Ihr kennt mich vielleicht bereits als Moderatorin von „Guild Chat“ und anderen Guild Wars 2 Livestreams. Sie sind der sichtbarste Teil meiner Arbeit. Als Mitglied des Community-Teams ändere ich hinter den Kulissen jedoch regelmäßig meine „Job-Einstimmungen“.

Der Rest des Community-Teams und ich arbeiten mit dem Entwicklungsteam zusammen, um unsere laufende Kommunikation mit euch allen zu verbessern. Eure Reaktionen auf unseren Blogbeitrag „Guild Wars 2 Live: Sommer 2021“, die Zeitpläne der wöchentlichen Events und die Fertigkeiten- und Spielbalance-Vorschauen bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Um diesen Trend fortzusetzen, haben wir heute einige wichtige Neuigkeiten, die wir mit euch teilen möchten.

Den Anfang macht JT.

Ein kurzes Vorwort

Hallo zusammen! Mein Name ist JT. Ich leite das Guild Wars®-Franchise und ArenaNet. Ich bin seit etwas mehr als sechs Jahren Studio Director. ArenaNet ist anders. Anders als jeder andere Ort, an dem ich gearbeitet habe. Ich fühle mich geehrt, ein Teil dieses Spiels, des Teams und der Community zu sein.

Als ich diese Rolle übernahm, dachte ich viel darüber nach, was wir gut gemacht haben und was wir noch tun müssen. Dieser Blick auf die Vergangenheit führte mich zurück in die frühesten Zeiten des Studios. ArenaNet wurde mit dem Ziel gegründet, nach Innovation zu streben, indem man sich zuerst auf die Lösung von Spielerproblemen konzentriert. Guild Wars und Guild Wars 2 sind das direkte Ergebnis dieses Strebens. Es ist unerlässlich, dass dieser Ansatz, bei dem die Spieler im Mittelpunkt stehen, auch in Zukunft das Herzstück unserer Arbeit ist.

Heute haben wir für euch einige wichtige Updates zu unserer kommenden Erweiterung, Guild Wars 2: End of Dragons™, zum Spiel und zu einigen Änderungen, die wir vornehmen, um uns wieder an den Idealen zu orientieren, die die Guild Wars Spielreihe von Anfang an geprägt haben. Ich glaube, Guild Wars 2 hat das Beste noch vor sich.

Neues aus dem ArenaNet-Studio: Juli 2021

Guild Wars 2: End of Dragons

Angesicht des Fortschritts bei der Entwicklung der Erweiterung und der Herausforderungen der realen Welt der letzten anderthalb Jahre, die unsere Lebens- und Arbeitsweise verändert haben, ist uns klar geworden, dass wir ein wenig mehr Zeit brauchen, um unsere kreative Vision für Cantha umzusetzen. Aus diesem Grund verschieben wir die Veröffentlichung von Guild Wars 2: End of Dragons von Ende 2021 auf Anfang 2022.

Wir danken euch für eure Geduld, während wir der Erweiterung die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient. Ich bin unglaublich stolz auf die Arbeit, die das Team leistet, um Cantha zum Leben zu erwecken. Wir können es kaum erwarten, dass ihr Cantha mit eigenen Augen sehen und erleben könnt. Vergesst nicht, am 27. Juli im Livestream einen ersten Blick auf Guild Wars 2: End of Dragons zu werfen.

Ein bekanntes Gesicht kehrt zurück

Ein großer Teil meiner Arbeit besteht in der Planung für die Zukunft. Wir haben große Pläne für Guild Wars 2, und ehrgeizige Pläne erfordern ehrgeizige Führungspersönlichkeiten. Ich wusste, dass ich einen Partner brauche, der mit mir die Last teilt, damit wir unsere langfristigen Ziele erreichen und die Spielerlebnisse liefern können, die ihr verdient. Ich brauche jemanden, der die Spielreihe und vor allem unsere Spieler sehr gut versteht.

Ich freue mich sehr, bekanntgeben zu können, dass Colin Johanson, der ehemalige Game Director von Guild Wars 2, zu ArenaNet zurückgekehrt ist, und das Studio gemeinsam mit mir leiten wird. Alles einsteigen!

Du übernimmst, Colin!

Tschuu-tschuu!

Hallo Guild Wars Community! Hier ist Colin. Ich freue mich wahnsinnig, zu ArenaNet zurückzukehren. Als ich 2016 entschloss, das Studio zu verlassen, war das eine der schwersten Entscheidungen, die ich in meiner Karriere getroffen habe. Ich habe mehr als 11 Jahre lang als Game Designer und Game Director am Guild Wars Franchise gearbeitet. Eines der ersten Projekte, an denen ich bei ArenaNet gearbeitet habe, war eine Aufgabe, bei der man einem kleinen Mädchen namens Gwen half, ihre verlorene Flöte zu finden, und das letzte Projekt war die Leitung des Teams bei der Vorproduktion der Erweiterung Guild Wars 2: Path of Fire™Guild Wars, diese Community und das ArenaNet-Team haben einen festen Platz in meinem Herzen, und die Rückkehr fühlt sich für mich an, als würde ich wieder nach Hause kommen.

Als JT mich fragte, ob ich gemeinsam mit ihm das Studio leiten möchte, sprachen wir lange über Guild Wars, seine Zukunft und unser Interesse an einer erneuten Ausrichtung unseres Fokus auf unsere Spieler. Das Einbeziehen der Spielerperspektive in unseren Entwicklungsprozess ist ein großer Teil dessen, was Guild Wars von Anfang an zu einer erfolgreichen Spielereihe gemacht hat. Vor der Veröffentlichung von Guild Wars und Guild Wars 2 haben wir offene Tests für beide Spiele ermöglicht, um euer Feedback einzuholen und Verbesserungen vorzunehmen. Nach dem Start der Tests haben wir euer Feedback und eure Aktionen im Spiel ausgewertet. Diese Daten haben wir genutzt, um ein besseres Erlebnis für unsere Community zu schaffen. In diesem Bereich wollen wir uns in Zukunft weiter verbessern.

Doch es kommt nicht nur auf Worte an, sondern vor allem auf Taten. Lasst uns also über einen konkreten Schritt sprechen, den wir unternehmen, um uns an dieser Front zu verbessern. Guild Wars 2 ist groß und komplex und hält eine Menge einzigartiger Spielerlebnisse bereit, darunter die Lebendige Welt™, das WvW, das PvP, das Endgame-PvE und mehr. Traditionell richtete der Game Director seine Aufmerksamkeit sowohl auf die Überwachung der Entwicklung des Spiels als auch auf die Entwicklung der Erweiterungen. Um sicherzustellen, dass das Spiel die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient, haben JT und ich eine neue Rolle geschaffen, die sich auf die Leitung der Entwicklungsstrategie für das Spiel konzentriert und sicherstellt, dass wir euch ein stimmiges, hochwertiges Spielerlebnis bieten. Uns war es wichtig, dass wir jemanden für die Rolle finden, der die Spielereihe in- und auswendig kennt und ein unermüdlicher Fürsprecher für die Spieler ist. Ich freue mich, bekannt geben zu können, dass Josh Davis (alias Grouch) als Head of Live Operations wieder zum Team gestoßen ist.

Es läuft live

Hallo! Josh „Grouch“ Davis meldet sich zum Dienst. Die Kluft zwischen Spielern und Entwicklern zu überbrücken, ist eine Leidenschaft von mir. Diese Leidenschaft ist auch ein Teil dessen, was mich ursprünglich in diese Branche geführt hat. Als JT und Colin mich fragten, ob ich wieder für das Studio arbeiten möchte, um den Fokus unserer Entwicklungsanstrengungen erneut auf die Spieler zu legen, konnte ich unmöglich Nein sagen. Ich freue mich, mit einem so talentierten Entwicklerteam zusammenzuarbeiten, um das nächste Kapitel in der Geschichte von Guild Wars 2 zu schreiben.

Es waren ein paar ereignisreiche Monate für das Team des Spiels, angefangen mit dem Blogbeitrag „Live: Sommer 2021“, den wir im April veröffentlicht haben. Es ist ein wenig nervenaufreibend, so weit im Voraus genaue Starttermine zu veröffentlichen, schließlich kann die Spieleentwicklung manchmal unberechenbar sein. Doch im Allgemeinen glaube ich, dass die Vorteile die Risiken überwiegen. Wir beabsichtigen, in Zukunft dieses Maß an Kommunikation anzustreben, so gut es geht. Das ist Neuland für ArenaNet, aber wir sind begeistert von dieser Richtung.

Neben der Rückkehr zur Lebendigen Welt wurden in der Roadmap einige bedeutende Ergänzungen angekündigt, die in diesem Sommer im Spiel eingeführt werden: die Verdrehte Marionette und die Legendäre Rüstkammer. Wir haben diese Features priorisiert, weil wir wissen, dass sie euch wichtig sind – das habt ihr uns mitgeteilt. In diesem Sinne möchten wir zwei euch weitere, lang erwartete Neuigkeiten mitteilen, von denen wir wissen, dass sie vielen von euch am Herzen liegen.

Wann kommen die Allianzen?

In diesem Jahr.

Die Welten-Umstrukturierung (auch bekannt als Allianzen) ist ein Feature, das darauf abzielt, ein ausgewogeneres WvW-Erlebnis bereitzustellen. Dies soll durch die dynamische Erstellung von Matchups unter Verwendung von WvW-Gilden, Allianzen (einer von Spielern erstellten Sammlung von Gilden) und aktiven WvW-Spielern erreicht werden. Im Vergleich zum aktuellen System, das auf Welten und Weltenverbindung beruht, gibt uns das neue System mehr Flexibilität und Granularität bei der Erstellung neuer Matches und hilft beim Umgang mit natürlichen Bevölkerungsschwankungen, die im Laufe der Zeit auftreten. Es bietet den Spielern zudem mehr Entscheidungsfreiheit bei der Wahl der Spieler, mit denen sie auf Dauer spielen wollen.

Die Welten-Umstrukturierung ist eine große Veränderung für das WvW, und wir wollen sie richtig angehen. Im Laufe der Jahre haben wir jede Menge Spieler-Feedback zum System gelesen – Tausende von Beiträgen. Es ist klar, dass es keinen absoluten Konsens darüber gibt, wie das Feature funktionieren soll, und das ist in Ordnung. Es handelt sich um eine große, grundlegende Änderung der Funktionsweise des Modus, und das kann beängstigend sein. In der Vergangenheit haben wir manchmal den Fehler gemacht, die „finale“ Version eines Features zu veröffentlichen, und haben dann festgestellt, dass sie nicht ganz euren Erwartungen entsprach, was bedeutet, dass wir Zeit und Ressourcen verschwendet haben. Um dies zu vermeiden, werden wir die Dinge dieses Mal ein wenig anders angehen. Auf diese Weise wollen wir sicherstellen, dass ihr die Entwicklung der Welten-Umstrukturierung mitbestimmen könnt.

Die Features zur Welten-Umstrukturierung werden in einer mehrstufigen Betaphase veröffentlicht. Das bedeutet, dass wir einen Teil des Welten-Umstrukturierungssystems freigeben, um es gemeinsam mit euch im Spiel zu testen und euer Feedback einzuholen, und ihn dann für ein zukünftiges Release überarbeiten. Die Komponenten des Features werden funktional sein, aber nicht vollständig ausgefeilt. So können wir leichter auf euer Feedback reagieren, ohne einen Haufen Code neu schreiben zu müssen. Sobald wir gemeinsam mit euch das Design und die Implementierung festgelegt haben, werden wir den Features den Feinschliff geben und sie aus der Betaphase entlassen. Im August werden wir uns mit einem Überblick über die Funktionsweise der Welten-Umstrukturierung und einem Zeitplan der ersten Beta-Events zurückmelden.

Unsere Kommunikation bezüglich dieses Features hat in den letzten Jahren zu wünschen übrig gelassen. In der Vergangenheit haben sich die Prioritäten bei der Entwicklung weg vom WvW verschoben, und leider haben sowohl die Welten-Umstrukturierung als auch unsere Spieler darunter gelitten. Unser neues Führungsteam sieht das WvW als einen Eckpfeiler von Guild Wars 2 und wird sich auch in Zukunft darauf konzentrieren.

Optimierung der Client-Leistung

Wir haben euch laut und deutlich gehört: Guild Wars 2 braucht bessere Bildwiederholraten. Das finden wir auch. Wir arbeiten aktiv an einem Upgrade unserer Engine auf DirectX 11, und wir gehen davon aus, dass wir es noch in diesem Jahr im Rahmen einer für die Spieler optionalen Beta veröffentlichen können. Hierbei ist es wichtig anzumerken, dass das Upgrade auf DX11 allein die Bildwiederholraten nicht wie von Zauberhand steigert. Einige Spieler werden möglicherweise überhaupt keinen Unterschied bemerken. Das Upgrade auf DX11 öffnet jedoch viele Türen zur Leistungsverbesserung, zum Beispiel für Prozessor-Multithreading. Es ebnet zudem den Weg für einige potenzielle Grafik-Upgrades.

Wir investieren in unsere Infrastruktur, die Engine und die Grafik, weil wir in die Zukunft blicken. Das ist eine langfristige Aufgabe.

Bis zum nächsten Mal

Neues aus dem ArenaNet-Studio: Juli 2021

Wir freuen uns sehr auf den Rest des Jahres 2021 und können es kaum erwarten, mit euch am 27. Juli im Rahmen des Guild Wars 2: End of Dragons Livestreams zu feiern, in dem ihr einen ersten Blick auf die Erweiterung werfen könnt. Wir haben einen neuen Trailer, Feature-Enthüllungen und Informationen, Neuigkeiten zu den Elite-Spezialisierungs-Beta-Events sowie Details zur Geschichte, den Charakteren, der Grafik, dem Eventdesign und mehr. Wir wollen sicherstellen, dass es bei eurem Besuch in Cantha zahlreiche Geheimnisse zu entdecken gibt. Wir werden zwar nichts verraten, bis zur Veröffentlichung haben wir jedoch noch einiges zu berichten! Wir haben für den Rest des Jahres 2021 weitere Livestreams zu Guild Wars 2: End of Dragons geplant, die weitere Neuigkeiten zur Erweiterung beinhalten.

Unsere Community ist das Lebenselixier für alles, was wir tun. Danke, dass ihr ein Teil dieser Gemeinschaft seid!
Rubi, JT, Colin, Josh und das ArenaNet-Team

Neues aus dem ArenaNet-Studio: Juli 2021

Durzan

Mein Name ist Florian und bin 31 Jahre alt. Zu meinen Aufgaben gehört es GuildNews funktional am Laufen zu halten und bin Teil des Podcasts. Ingame bin ich unter dem Accountnamen Durzan.4603 erreichbar.

7 Kommentare

  1. Head of Live Operations – Kann man die Position als so eine Art Abteilungsleiter beschreiben?

    Hört sich erst mal sehr gut an und ich finde es richtig, doch erst einmal ein paar andere Baustellen in angriff zu nehmen und dann darauf das Addone raus zubringen. Wenn die Performance-Probleme minimiert werden, würde es mir persönlich auf das Addone zu warten mehr Freude bereiten, da ich zwar auf den alten Karten kaum Performance-Probleme habe, aber auf den neuen so massiv, dass diese mir daher nach kurzer Zeit keinen Spaß mehr bereiten.

  2. Ich finde es super, dass mal offen kommuniziert wird und dass sie das beibehalten wollen – jedoch haben sie das glaube ich schon 1-2 Mal gesagt und geändert hat sich dann doch nichts… naja, die Hoffnung bleibt ^-^
    Verschiebung des AddOns finde ich verständlich und gut, dass es jetzt schon mitgeteilt wurde, so ist denke ich das Verständnis groß
    Upgrade von dx9 auf dx11 find ich auch super, wobei dx12 evtl. mehr Sinn gemacht hätte, aber ich nicht weiß ob zu viele Spieler dx12 nicht haben. Werden sich schon was dabei gedacht haben und finde es super, dass da auf den Wunsch der Spieler gehört wird und da was gemacht wird.
    ENDLICH Infos zum WvW-Allianz-System – ich dachte schon es ist komplett vergessen und soll totgeschwiegen werden. Auch hier finde ich es super, dass das “mit den Spielern zusammen” entwickelt werden soll und bin gespannt wie es angenommen wird.
    Ich freue mich auf das was kommt ^-^
    Und bis schätzungsweise Ende Oktober sind wir noch mit der Wiederholung der Lebendigen Welt beschäftigt und dann kommt ja auch noch Halloween und Wintertag und wenn sie noch 1-2 Events dazu packen, dann wird die Zeit schon zu überbrücken sein ^-^

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"