Guild Wars 2 Von Anfang an – Teil 3

Im Zuge des Team Guildnews Projekts: „Guild Wars 2 Von Anfang an“ hat Sputti in einem Livestream nun seine ersten Schritte gewagt. Er nimmt euch mit auf seine Reise durch Tyria von der Erstellung seines Charakters, über das erste Herz bis hin zur ersten, richtigen Mechanik „Ausweichen“. Inzwischen gibt es mehrere Teile, die sich auch mit den ersten Einstellungen, der Chronik und der Ausrüstung befassen.

Unter dem Hashtag #teamguildnoobs könnt ihr das Projekt auch über Twitter verfolgen. Ihr könnt euch von nun an darauf einstellen, dass jeden Donnerstag um 14:00 Uhr die Anfänger-Reihe mit Sputti im Livestream fortgesetzt wird.

Teil 3

Teil 2

Teil 1

Über SikiraRaven

Mein Name ist Andrea, ich spiele seit knapp 3 Jahren Guild Wars 2 und verfolge seitdem die Webseite Guildnews.de. Da ich mich intensiv mit dem Spiel beschäftige, möchte ich nun auch meine gesammelte Erfahrung mit euch teilen. Nebenbei leite ich die Gilde [Sic] und ihr könnt meinen Gedanken zum Spiel auch auf Twitter oder Instagram folgen. Falls ihr Fragen oder Anmerkungen habt, erreicht ihr mich Ingame unter: SakrilaMasterKid.8437

8 Kommentare

  1. Soll er mal immer schön bei YouTube hochladen eventuell mit einer kleinen Übersicht was er so gemacht hat. Ich spiele seit nun 9 Monaten und bin teilweise immer noch mit dem Content überlastet.

    • Das Video ist auf Youtube veröffentlicht und in der Info-Box findest du die eine Übersicht mit Zeiten. =)

    • Es ist eher viel bedauerlicher, inwieweit Projekte angefangen werden und dann im Sand verlaufen. Es wäre einfach sinnvoll, wenn ein Projekt nicht mehr weitergeführt wird ein letztes Vid in der entsprechenden Reihe zu veröffentlichen, um das mitzuteilen. Eine Begründung wie, leider verbraucht das Vid viel Kapazität, diese steht aber nicht im Verhältnis betreffend der Resonanz oder, dass Projekt macht einfach doch keinen Spaß mehr, wäre nachvollziehbar und einfach konsequent.

      • Das Projekt ist doch nicht vorüber? Wir diskutieren nur intern, wie wir es besser machen können, als es dann tatsächlich umgesetzt wurde. Es war aber auch von Anfang an auf mehrere Wochen/Monate ausgelegt und soll sich im Anschluss auch mit HoT beschäftigen. Wir wollten das niemals vor PoF „rauszwingen“

        • Ich habe mich unklar ausgedrückt. Ich meine nicht dieses Projekt im speziellen, sondern auch andere in der Vergangenheit. Vom Prinzip her ist es aber auch gut zu wissen, wenn für ein Projekt kein Turnus feststeht. Da wäre dann auch ein „Projekttagebuch“ hilfreich, wo man nachsehen kann, ob etwas abgeschlossen ist oder „to be continued“…

          • Welche Projekte sind denn deiner Meinung nach einfach ausgelaufen, vielleicht kann ich ja dann was dazu sagen. Meistens scheitern Dinge tatsächlich an der Zeit und manchmal auch einfach an der fehlenden Reichweite. Man merkt halt, was klappt und was nicht^^

          • Ich kann mich tatsächlich nur spärlich an einzelnes erinnern, weil ich auch irgendwann aufgehört habe, nach einer Fortsetzung zu schauen und es daher mittlerweile vergessen habe, um was es ging. Aber ich glaube z.B. (ohne jetzt speziell nachzuschauen) war es das Let´s HardCore und irgendwelche/was aus GW1.
            Von Prinzip ist es jetzt nicht mehr so dramatisch, aber zukünftig wäre es schon toll zu wissen, wie sich ein Projekt gestalten wird. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, viel Zeit für ein Projekt zu investieren und dann steht die Reichweite und Resonanz im keinem guten Verhältnis. Dann leuchtet es jeden ein, wenn man seine Energie auf andere Projekte mit mehr Erfolg konzentrieren will, aber es wäre schon toll, das zu kommunizieren. Auch wenn es sich länger hinziehen sollte, bis eine Fortsetzung erscheint usw…

            Ich finde euer Bemühen und speziell deines um das Guildnews-Projekt im höchsten Maß respektabel 🙂 und möchte nur ein wenig konstruktive Kritik anbringen…

          • Das Let’s Hardcore hat tatsächlich eine traurige Geschichte. Ich habe die Aufzeichnungen nie lokal vorgenommen, sondern immer den Twitch-Mitschnitt veröffentlicht. Naja, ich war nach meinem Tod sehr frustriert und hab das erstmal nicht veröffentlichen wollen. Nach einem Monat werden aber Mitschnitte gelöscht, sofern sie nicht bearbeitet wurden. Genau das ist damals passiert.

            Das GW1-Projekt mit Vanitas ist tatsächlich zeitlich verlaufen, weil wir beide keine übereinstimmenden Termine gefunden haben. Theoretisch existieren unsere Charaktere aber noch immer, sodass dies jederzeit fortgesetzt werden könnte.

            Und ja, ich weiß deine konstruktive Kritik immer zu schätzen Abaddon!

Schreibe einen Kommentar