Der Waldläufer – Build und Klassenguide – Wird Überarbeitet

Einleitung

Waldi

Auf dieser Seite werden die allgemeinen Eigenschaften vom Waldläufer bzw. Druiden beleuchtet. In der rechten Sidebar findet ihr nun verschiedene Builds, die dort ausführlich und verständlich erklärt werden. Neben den Eigenschaften und Fertigkeiten findet ihr auch Erklärungen zur Spielweise, zur Ausrüstung und in den meisten Fällen sogar ein Video zum Build selbst.

Der Waldläufer

Waldläufer verlassen sich auf ihre scharfen Augen, eine sichere Hand und die Macht der Natur selbst. Als unvergleichliche Bogenschützen erledigen Waldläufer ihre Gegner aus der Entfernung mit ihrem Bogen. Mit der Hilfe von Fallen, Naturgeistern und einer Vielzahl treuer Tiergefährten, die ihnen zur Seite stehen, können sich Waldläufer jeder Situation anpassen.

Fallen

Waldläufer können Feinde, die es wagen, sich ihnen zu nähern, mit Fallen bestrafen – Fertigkeiten, die auf dem Boden in der Nähe platziert werden. Fallen bleiben aktiv, solange der Waldläufer sich in der Nähe aufhält oder bis ein Feind sie auslöst. „Dornenfalle“ verkrüppelt beispielsweise Gegner, die durch sie hindurchlaufen, und lässt sie bluten.

Geister

Im Kampf können Waldläufer Naturgeister an ihre Seite berufen. Diese mächtigen Geister beeinflussen den Bereich um sie. Sonnengeist zum Beispiel, gewährt allen Verbündeten in Reichweite Angriffe, die eine 75%ige Chance haben Brennen zu verursachen.

Tiergefährten

Waldläufer werden von ihren Tiergefährten begleitet, unerschütterlichen Gefährten, die an ihrer Seite kämpfen. Ein Waldläufer kann bis zu zwei Tiergefährten auf Abruf bereithalten und im Kampf zwischen den beiden wechseln. Waldläufer können ihren Tiergefährten befehlen, bestimmte Ziele anzugreifen, ihnen bestimmte Verhaltensmuster wie „aktiv“ oder „passiv“ zuweisen und die charakteristische Fertigkeit aktivieren, die für jede Tierart einzigartig ist.

Um ein Tier zum Gefährten zu machen, muss der Waldläufer junge Tiere, darunter riesige, flugunfähige Vögel, treue Hunde, wilde Monster, ja sogar Meeresbewohner wie Haie, in freier Wildbahn zähmen.

Waffen

Haupthand:

  • Schwert
  • Axt

Begleithand:

  • Axt
  • Dolch
  • Fackel
  • Horn

Zweihand:

  • Großschwert
  • Langbogen
  • Kurzbogen

Unterwasser:

  • Harpunenschleuder
  • Speer

Der Druide

Der Druide ist eine Elite-Spezialisierung des Waldläufers. Durch sie kann der Waldläufer einen Stab tragen. Als besondere Fähigkeiten bringt er die Glyphen und einen Avatar mit, der die Waffenfertigkeiten ersetzt und besonders gut auf Heilung ausgelegt ist.

Über Sputti

Alexander Leitsch, 24 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 5 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 5.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

15 Kommentare

  1. Die 2.Skillung bei der 1. Spezialisierung macht reichlich wenig Sinn, wenn man keine Siegel als Skill drin hat.

  2. Du gibst beim Raid Druiden als Tip das Wasser Sigill an, was ja alle 5 s eine 30% Chance auf Heilung hat. Wie sieht es eigentlich mit dem Sigill der Transferenz aus? Ist die aktive Heilung dann nur bei mir wenn ich die Heilfertigkeit benutze oder auf alle Heilungen beim Stab und Avatarzustand? Wenn das bei denen auch zählt wären die 10% erhöhte Wirksamkeit doch bestimmt besser. Aber ich habe bestimmt einen Denkfehler drin und verstehe die aktive Heilung falsch.

    • Tigerpfoetchen

      Ich glaube nicht, dass du sie falsch verstehst sonst hättest du ja auch nicht die Reisbällchen dabei. Wichtig ist, wenn du Kleriker oder Eiferer spielst solltest du besser Sigill der Transferenz mitnehmen. Spielst du aber Berserker Druide (bitte keine Diskussion es gibt Leute wie mich die es spielen), dass ist Sigill des Wasser besser weil die Heilung nicht sehr hoch ist und sich deshalb mehr lohnt auf die Sigill procs zu zählen.

  3. Kann man auch anstatt ein Schwer, eine Axt nehmen?
    Oder braucht man das Schwert für Condis?

    • Tigerpfoetchen

      Ich weiß nicht auf welches Build du dich genau beziehst aber bedenke, dass jedes hier vorgestellte Build auf Kraft als einen Main-Stat aufbaut, deshalb ist überall Schwert statt Axt dabei. Schwert skaliert besser mit Stärke und Präzision als Axt.

      Willst du aber gerne Condi-Waldläufer spielen ist das auch kein Problem. Es gibt extrem gute und vor allem starke Condi-Waldläufer/Condi-Druid-Builds die man mit Axt/Fackel spielt.

      • condi druide ist in guten gruppen um einiges stärker, zwar teils etwas weniger heal, jedoch kannst du nach fast jeden waffenwechsel und den solltest du auf cd halten und einmal in die avatar form und die 4 durch knallen dadurch hast du so ne gute grace of the land uptime und deine condis machen auch gerne mal knappe 14-15k dps

  4. Also das mit der Trollsalbe funktioniert bei mir nicht. Also jedenfalls nicht, wenn ich volles Leben habe. Hat Anet da generft?

  5. Blöde Frage vielleicht: Welchen Build sollte man eigentlich in der normalen Open World spielen, vor allem wenn man die neuen Maps erkunden und an die vielen Events teilnehmen will? Einfach den Standard Dungeon Build?

  6. Darf man eigentlich immer noch Guides verfassen und einsenden?

    Hab momentan viel Zeit und würde gerne eins zum Shoutbow fürs PvP schreiben =)

  7. Würde mir wünschen wenn die PvP Build aufgefrischt werden könnten, Runen und Amulette die da beim Support Build benutzt werden existieren mittlerweile gar nicht mehr und das Meta hat sich auch schon wieder geändert seitdem.

     

Schreibe einen Kommentar