Der Zerschmetterer – Guide zur Überarbeitung

Mit dem Patch am 26.01. wurde der Weltboss Zerschmetterer aus der Flammenkamm-Steppe überarbeitet und von der Schwierigkeit etwas angepasst. Er befindet sich dabei noch nicht auf dem Niveau von Tequatl oder dem dreiköpfigen Dschungelwurm, ist aber trotzdem deutlich anspruchsvoller als die anderen Bosse. In diesem Guide erklären wir euch die wichtigsten Angriffe des Bosses, seine Phasen und wie ihr am besten mit dem Boss fertig werden könnt.

Allgemeines

  • Der Boss verursacht jetzt mehr Schaden und hat größere AoE-Angriffe
  • Die Kreaturen rund um den Zerschmetterer sind stärker und er hat jetzt vier Leutnants, die mit ihren Angriffen ihr Unwesen treiben.
  • Der Einsatz der Belagerungswaffen ist wichtiger geworden und verursacht mehr Schaden.
  • Man kann den Boss nicht mehr dauerhaft blenden.
  • Achtet auf die Stacks Blutung, die ihr auf euch habt!
  • Man hat weiterhin nur 15 Minuten für den Boss Zeit.
  • Die Wegmarke beim Boss kann im Kampf verwendet werden.
  • Ihr solltet unbedingt CC in den Kampf mitbringen!
  • Als Belohnung warten zwei seltene Gegenstände pro Tag auf uns. Zudem gibt es Marken, von denen man sich neue Dekorationen kaufen kann.
  • Es gibt einen neuen Erfolgs-Tab für den Weltboss.

Erste Phase vom Zerschmetterer (über 50%)

In der ersten Phase hat der Zerschmetterer vier Fertigkeiten, auf die man achten sollte:

  • Wenn er mit seiner Vorderpfote ausholt und stark auf den Boden schlägt, kommen Kristalle heraus, die sich in einem “doppelten X” über die Kampffläche verteilen.
  • Wird seine Trotzig-Leiste aktiviert, müsst ihr den Boss schnell mit CC vollspammen, da er andernfalls in die Lüfte abhebt. Während der Luftphase könnt ihr dem Boss keinen Schaden zufügen, was euch von der Zeit insgesamt abgeht, und er verwendet vor dem Landen seinen Kristallsturm, der nun mehr Schaden als früher verursacht und mehr Diener beschwört. Sollte die Trotzig-Leiste rechtzeitig zerstört werden, bleibt der Boss für kurze Zeit geschwächt am Boden und man kann ihm viel Schaden zufügen.
  • Die erste Trotzig-Leiste erscheint zwischen 14:15 und 14:00 Restzeit. Die weiteren hängen mit den Lebenspunkten des Zerschmetterers zusammen und werden auch davon beeinflusst, ob man die Leiste beim ersten Versuch leert.
  • Die Kristallgefängnisse können durch Blenden nicht mehr verhindert werden, dauern dafür aber nur noch 5 statt 20 Sekunden an. Wenn der Kristall nicht vor dem Brüllen des Zerschmetterers zerstört wird, explodiert dieser und verursacht dabei AoE-Schaden.
  • Wenn der Boss ausatmet, erzeugt er viele AoE-Felder, die sogar bis zu den Mörsern am Ende der Karte reichen.

Zweite Phase (unter 50%)

In der zweiten Phase kommt eine weitere Fertigkeit des Weltbosses ins Spiel. Dabei versucht er sich regelmäßig über Kristalle zu heilen, die rund um ihn herum im Gebiet auftauchen und während der Phase zerstört werden müssen. Bei jedem Kristall muss zuerst die Trotzig-Leiste entfernt werden, bevor man Schaden verursachen kann. Je mehr Kristalle am Ende der Fertigkeit noch am Leben sind, desto mehr heilt sich der Shatterer. Solange der Boss unter 50% Lebenspunkte bleibt, setzt er die Fertigkeit regelmäßig, aber mit einem Cooldown von 3 Minuten ein. Sollte er sich über 50% heilen, kommt die Fertigkeit nicht direkt wieder, wenn er unter 50% fällt, sondern wartet ebenfalls den internen Cooldown ab.

Alle Fertigkeiten und Besonderheiten aus der ersten Phase bleiben beim Kampf bestehen.

Mörser, Wachtürme und Gleiten

Die Belagerungswaffen wurden mit der Überarbeitung des Bosses deutlich gebufft und verursachen nun mehr Schaden und unterstützen zudem die Gruppe an der Front mit starker Heilung. Alle Mörser sollten während des Kampfes mit dem Zerschmetterer permanent besetzt sein, da der Schaden über dem eines einzelnen Spielers liegt. Selbiges gilt auch für das Gleiten in der Luft, wobei ihr hier auf den Weltboss achten müsst, da er euch mit einem Schlag vom Himmel holen kann.

Bei allen drei Varianten verursacht die erste Fertigkeit Schaden und die Zweite heilt die Gruppe. Beim Gleiten kommt zudem eine dritte Fähigkeit ins Spiel, die euch selbst heilt.

Die Erfolge

Alle Erfolge könnt ihr in einer beliebigen Zeit erledigen, da sie uns dauerhaft erhalten bleiben werden.

Der Zerschmetterer – Meta-Erfolg (25 Erfolgspunkte, Rückenskin)

Für diesen Erfolg müsst ihr 10 der 11 möglichen Erfolge aus der Kategorie “Der Zerschmetterer” abschließen. Es befindet sich ein Erfolg darunter, der nur mit Heart of Thorns erledigt werden kann, jedoch schafft man auch ohne das Addon den Meta-Erfolg.

RückenShatti

Sanitäter (10 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr insgesamt 50 Verbündete mit Mörsern oder beim Gleiten heilen. Der Erfolg wird besonders dann einfach, wenn sich der gesamte Zerg an einer Stelle zum Verursachen von Schaden versammelt hat.

Es hat sich auskristallisiert (10 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr insgesamt 40 Verbündete aus Kristallgefängnissen befreien. Dies passiert immer dann, wenn der Zerg es nicht schafft, die Trotzig-Bar kurz vor dem Abheben zu leeren. Man kann diesen Moment auch bewusst verpassen, um den Erfolg für die Spieler zu vereinfachen.

Zerschmetternde Tatsachen (3 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr einmalig im Kampf gegen den Zerschmetterer Mörser, Wachturm und Sprungpolster eingesetzt haben. Auch wenn das Sprungpolster für das Gleiten gedacht ist, können auch normale Spieler ohne Addon dieses verwenden.

Leugner der Kristallheilung (6 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr 20 Kristalle zerstören, die der Zerschmetterer benutzt um sich zu heilen. Der Erfolg lässt sich in zwei bis drei Durchgängen locker abschließen.

Blitzreflexe (10 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr dem Gezielten Blitz des Zerschmetteres insgesamt 40 Mal ausweichen. Dieser Erfolg ist nur mit einem Gleitschirm und damit mit dem Addon möglich. Ihr weicht aus, in dem ihr Unsichtbar werdet oder im richtigen Moment außer Reichweite gleitet. Ihr erkennt den Angriff an dem Fadenkreuz über eurem Kopf.

Zerschmetterndes Ausweichen (5 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr den Zerschmetterer besiegen, ohne in einen Kristall eingeschlossen zu werden. Der Erfolg sollte von den Mörsern aus automatisch abgeschlossen werden können.

Falsche Fehler (10 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr an der richtigen Stelle stehen, wenn der Zerschmetterer landet. Es ist genau die Stelle, an der er aufkommt, um den Erfolg jedoch zu bekommen, müsst ihr dabei sterben. Wir werden ausprobieren, ob das ausziehen der Rüstung Auswirkungen darauf hat, denn einige Spieler haben die Aufprall überlebt und keinen Erfolg bekommen.

ErfolShatti

Verdrescht den Drachen (10 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr den Zerschmetterer 10 mal bezwingen.

Flugverbot (6 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr das Abheben des Zerschmetterers verhindern, indem ihr seine Trotzig-Leiste rechtzeitig zerstört. Insgesamt müsst ihr dies 20 Mal tun.

Haut den Drachen (5 Erfolgspunkte)

Für diesen Erfolg müsst ihr den Zerschmetterer besiegen, ohne dass er ein einziges mal aufsteigt.

Video zum Guide

Über Sputti

Alexander Leitsch, 24 Jahre alt und Leiter der Webseite. Ich bin offizieller Shoutcaster von ArenaNet, schreibe seit über 5 Jahren News zu Guild Wars 2, habe etwa 5.000 Spielstunden und leite unsere Guildnews.de Community-Gilde. Ingame erreicht man mich unter dem Accountnamen: Sputti.8214

6 Kommentare

  1. Esteban The One

    Wie sieht es denn mit der Spawn-Zeit aus? Bleibt die so wie früher? Also 23:00 Uhr etc.?

  2. Ich nehme an sie passen ihn noch an das er nicht so leicht bleibt, wozu sollte mann sonst seine Trotzleiste brechen nur für den Erfolg?

  3. Ich muss jetzt ehrlich sagen das ich schon etwas mehr erwartet hatte, nach den Ankündigungen. Hab ihn gestern ja zum allerersten mal gemacht, daher weiß ich nicht wie leicht der vorher war, aber unserem geballten Zerg-Angriff hatte er wenig entgegen zu setzen. 😉

  4. Also er ist eigentlich noch zu leicht er wurde gestern beim First Try gelegt gehabt und es war noch 7 Minuten Restzeit er ist zwar jetzt ohne save spot aber trotzdem ist es einfach kaum ein unterschied denn Loot gibt es jetzt in massen durch Gebrandmarkte Killen.

    Fazit: FAIL auf ganzer ebene dachte was er wenigstens so anstrengend wird wie Tequatle denn wo er neu hinzu gekommen ist hat es ein paar tage gebraucht was alles geklappt hatte

    • Ich selbst konnte ihn noch nicht testen. Aber es wurde im Vorfeld gesagt, dass er trotz seiner Überarbeitung, vom Schwierigkeitsgrad her immernoch dem Level des Gebietes entsprechen soll.

  5. Großartiges Detail: die englischen Namen der Achievements “Bash the dragon” und “Smash the dragon” – wo hat man das schon mal gehört? Ach ja, beim Drachengepolter-Theme. 🙂 Und soweit ich mich erinnern kann ging das ja in der Urversion “Spawn the dragon – kill the dragon” und kam bei einer Demo des Shatterers auf. Für solche Details liebe ich ArenaNet und GW2. 😀

Schreibe einen Kommentar